Herzlich willkommen zu unserem inzwischen zehnten Teil der Serie „Außergewöhnliche Mountainbike-Strecken“. Dieses Mal verschlägt uns die Reise nach Südamerika, genauer gesagt nach Peru. Die Republik grenzt im Norden an Ecuador und Kolumbien, im Osten an Brasilien, im Südosten an Bolivien und im Süden an Chile. Westlich erstreckt sich die unendliche Weite des Pazifischen Ozeans. Peru liegt gleich in mehreren Landschaftszonen, die über spezifische klimatische Besonderheiten verfügen.

Weite Küsten, mächtige Bergmassive und dichter Regenwald

So gibt es einerseits die Costa, die etwa ein Zehntel der gesamten Staatsfläche Perus einnimmt. Größtenteils handelt es sich bei diesem Gebiet, zu dem auch die Hauptstadt Lima gehört, um eine Küstenwüste. Regenfälle sind hier äußerst selten und die Landwirtschaft ist nur in der Nähe von Flussoasen möglich. Eine andere Region ist die sogenannte Sierra, die das Anden-Hochland umfasst. Typisch für dieses Gebiet sind gewaltige Bergmassive, Hochebenen und Canyons. Neben der heiligen Inka-Stadt Machu Picchu befinden sich hier gleich mehrere 6.000er Berge, darunter die höchste Erhebung des Landes, der Nevado Huascarán (6.768 m), wie auch der Yerupaja (6.634 m), der Coropuna (6.425 m) oder der Ampato (6.310 m). Den restlichen Teil des Landes, ca. 60 %, machen die Regen- und Nebelwaldregion Selva bzw. die Montaña aus. Diese Region ist durch ihre zahlreichen Flüsse und weite, nahezu undurchdringliche Regenwälder geprägt.

Peru mit dem Fahrrad erleben

Bei dieser landschaftlichen Vielfalt wundert es kaum, dass Peru ein Geheimtipp für Sportbegeisterte aus aller Welt ist. Einen ganz besonderen Mix aus Sport, Kultur und Natur bietet das Unternehmen Hauser Exkursionen mit seinen Mountainbike-Touren. Dabei hat sich die in München ansässige Firma auf wenig befahrene Routen und spektakuläre Pisten fokussiert. Alle Angebote werden in Zusammenarbeit mit langjährigen lokalen Partnern sorgfältig ausgewählt und von qualifizierten Guides durchgeführt.

Eines der Highlights von Hauser Exkursionen ist zweifellos die Mountainbike-Tour „Vom Titicaca-See nach Machu Picchu“. Auf dieser Bike-Expedition durchqueren die Teilnehmer außergewöhnliche und vom Tourismus verschonte Gebiete Perus. Der Titicacasee, der auf einer Höhe von 3.810 m über dem Meeresspiegel liegt, stellt dabei den Ausgangspunkt dar. Hier findet zunächst eine Bootsfahrt statt. Danach geht es per Bike über atemberaubende Anden-Trails bis in das „Sacred Valley of the Incas“. Den Höhepunkt der Reise stellt der Besuch der „verlorenen Stadt“ Machu Picchu dar.

Idylle fernab vom Massentourismus

Um in persönlicher Atmosphäre und fernab vom Tourismus beeindruckende Momente erleben zu können, haben die lokalen MTB-Agenten vollkommen neue Routen erforscht und sich bewusst für wenig befahrene Dirt-Roads und Pisten entschieden. Diese führen die Teilnehmer zu malerischen Seen und Dörfern aus der Kolonialzeit. Auf dem Altiplano, einer Hochebene in Südost-Peru, können neben Steinformationen sogar Lamas bestaunt werden.

Auch die Tierwelt lässt keine Wünsche offen © Hauser Exkursionen

Auch die Tierwelt lässt keine Wünsche offen © Hauser Exkursionen

Hier findest du die wichtigsten Informationen zu der „Vom Titicaca-See nach Machu Picchu“ Tour auf einen Blick:*

  • Mittelschwere Tour auf Landstraßen und Pisten, aufgrund der Höhenlage anspruchsvoll
  • gute Kondition erforderlich
  • Tagesetappen von rund 70 km
  • mit dem Mountainbike durch das anmutige Anden-Hochland
  • Bootsfahrt auf dem Titicaca-See
  • Heilige Inka-Städte Cuzco und Machu Picchu
  • Internationale Reisegruppe
  • Englisch sprechender MTB-Guide
  • Übernachtung in Hotels, Lodges und Zelten
  • i.d.R. Vollpension
  • Begleitmannschaft und Begleitfahrzeug
  • Camping- und Kochausrüstung
  • Reisetage: 12
  • Teilnehmerzahl: 5 – 16 Personen

Leistungen, die bei der Reisebuchung dazu gebucht werden können:*

  • Flüge auf Anfrage
  • EZ-/-zeltzuschlag € 435,-
Fahrspaß am Fuße der Anden © Hauser Exkursionen

Fahrspaß am Fuße der Anden © Hauser Exkursionen

Wer in den Genuss einer der spektakulären MTB-Touren in Peru kommen möchte, dem stehen dazu viele Möglichkeiten zur Verfügung. Anbei findest du eine Übersicht der Termine für 2014 und 2015:*

Termin Preis in € Reiseleitung Verfügbarkeit Link
21.09.14 – 02.10.14 1.870,- lokale, Englisch sprechende Durchführung garantiert Buchen
19.10.14 – 30.10.14 1.870,- lokale, Englisch sprechende Ausgebucht/Abgeschlossen
16.08.15 – 27.08.15 1.870,- lokale, Englisch sprechende Buchbar Buchen
20.09.15 – 01.10.15 1.870,- lokale, Englisch sprechende Buchbar Buchen
18.10.15 – 29.10.15 1.870,- lokale, Englisch sprechende Buchbar Buchen

 

Das detaillierte Tour-Programm kannst du hier herunterladen:

Detailprogramm (PDF Datei) „Vom Titicaca-See nach Machu Picchu“

Wir hoffen, dass dir der neueste Teil aus unserer Serie „Außergewöhnliche Mountainbike-Strecken“ gefallen hat und würden uns freuen, wenn du eine Nachricht in dem unten befindlichen Kommentarfeld hinterlassen.

* Alle Angaben ohne Gewähr

Außergewöhnliche Mountainbike-Strecken Teil 10: Anden-Trails, heilige Inka-Städte und der Titicacasee
Lass die Sterne spechen