Wir waren auf der Eurobike, der größten Fahrradmesse der Welt, und haben uns nach Highlights und Weltneuheiten der Fahrrad-Branche umgeschaut. Hier ist Teil 2 unserer Eurobike Impressionen.

Supernova

Supernova stellte die M99 MINI vor. Bei der Beleuchtung handelt es sich um den weltweit ersten Scheinwerfer mit Fern- und Abblendlicht nach neuer StVZO. Das 1.250 Lumen starke Fernlicht wird über eine ausgeklügelte Matrix aus 10 LEDs erreicht, ohne dabei bewegliche Spiegel zu verwenden. Dadurch ist der Scheinwerfer extrem klein (im Vergleich zum “großen Bruder” M99 PRO ist das MINI 50 % kleiner und 40 % leichter). Die MINI gibt es in zwei Varianten: M99 MINI PRO-25 (UVP: 299 €) sowie M99 MINI PURE-45 (keine Preisangabe).

Supernova stellte die M99 MINI vor

Ein kleiner Supernova Transformer begrüßte die Besucher am Messestand

 

Magura

Magura und Bosch haben ihre jeweiligen Kompetenzen eingebracht und ein ABS für eBikes entwickelt. Dabei hat Magura mit einer speziell für das ABS konzipierten Bremse ihr technologisches Know-how eingebracht. ABS-Systeme benötigen mehr Bremsflüssigkeit und durch das pulsierende Bremsverhalten mehr Volumen für die Ausdehnung. Ein größerer und ergonomischer 3-Fingerhebel gibt dem Fahrer außerdem mehr Kontrolle und ein besseres Bremsgefühl. Deswegen wurde ein komplett neues, hydraulisches ABS entwickelt, bei dem jahrzehntelange Erfahrung aus dem Magura Motorradbereich mit eingeflossen ist. Das Bosch eBike ABS, ausgestattet mit Magura Bremsen, wird zunächst ausschließlich an Trekking- und Citybikes mit 28 Zoll Reifen verbaut.

Magura hat für das E-Bike ABS eine Bremse entwickelt

Haibike

Am Stand von Haibike warfen wir einen Blick auf das Dwnhill 10.0. An dem Monsterbike federt die Downhillgabel Fox 40, die 200 mm Federweg bereitstellt. Bei den Reifen setzen die Schweinfurter auf die neuen Schwalbe Magic Marry. Bremsen und Schaltung stammen aus der Shimano Saint Gruppe. Das E-MTB ist weiterhin mit dem Bosch Performance CX Motor ausgerüstet und setzt auf den neuen, im Unterrohr integrierten Powertube-Akku. UVP: 7.999 €

Das Dwnhill 10.0 von Haibike

Garmin

Garmin präsentierte seinen neuen GPS-Fahrradcomputer, den Edge 1030. Der Radcomputer bietet nicht nur neue Funktionen und Sicherheitsfeatures, sondern auch ein größeres Touchdisplay sowie einen besonders ausdauernden Akku (bis zu 20 Stunden längere Akkulaufzeit). Außerdem zeichnet sich der Garmin durch seine bessere Konnektivität zu Strava aus, sodass beispielsweise auch Strava Routen direkt auf dem Display dargestellt werden. Des Weiteren verspricht der neue Garmin Edge 1030 eine verbesserte Kommunikationsfunktion in Form von Group Track und Fahrer-zu-Fahrer Nachrichten, sodass die Kommunikation im Training flüssiger wird. UVP: 599,99 €

Der Edge 1030 von Garmin

Deeper Lock 

Am Stand von Deeper Lock wurde ein Fahrradschloss präsentiert, das ein umfassendes Sicherheitssystem darstellen soll. Durch einen Stahlring am Hinterrad wird das Fahrrad mechanisch geschützt, und wenn das Rad von der gesicherten Position wegbewegt wird, dann gibt eine Elektronik akustisch Alarm. Zusätzlich lässt sich per GPS auch die Position des Fahrrads verfolgen. Um das Fahrrad zu sichern, schließt man das Schloss, wodurch der komplette Mechanismus in Gang gesetzt wird. Sobald jemand das Rad wegtragen möchte, ertönt nach nur wenigen Metern ein mit 110 Dezibel lauter und hörbarer Alarm. Außerdem sendet das smarte Schloss eine Benachrichtigung an das Smartphone des Besitzers. Gleichzeitig wird die Verfolgung per GPS aktiviert, sodass man jederzeit weiß, wo sich das Fahrrad befindet. Zudem lädt sich das System per Solarzelle selber auf.

Deeper Lock: Fahrradschloss mit GPS-Funktion (Bildnachweis: Eurobike)

Fashion Show

Fahrradfahren ist Trend und so zeigte die Eurobike in einer flotten und unterhaltsamen Fashion Show, was nächste Saison im Sattel getragen wird.

Die Fashion Show präsentierte die Bikemode der nächsten Saison (Bildnachweis: Andreas Reimund Fotografie)

Zwift

Zwift ist DAS große Ding im Bereich des Rollentrainings. Hierbei handelt es sich um ein Fitness Entertainment Programm in Echtzeit und mit Multiplayer-Modus, bei dem du mit anderen Fahrern auf der ganzen Welt fahren und dabei mitten in deinem Wohnzimmer auf dem Trainer sitzen kannst. Wir haben uns ein kurzes Battle geliefert ;).

Kurzes Battle am Zwift Stand (Bildnachweis: Andreas Reimund Fotografie)

Eurobike 2017: Impressionen – Teil 2
Lass die Sterne spechen