Onlineshop: 069-60 51 17 70
Versand am nächsten Tag 
100 Tage Rückgaberecht 
Kauf auf Rechnung 
100.000 Räder auf Lager 
Cannondale Mavaro Active City - 400 Wh - 2019 - 28 Zoll - TiefeinsteigerCannondale Mavaro Active City - 400 Wh - 2019 - 28 Zoll - Tiefeinsteiger
Cannondale Mavaro Active City - 400 Wh - 2019 - 28 Zoll - TiefeinsteigerCannondale Mavaro Active City - 400 Wh - 2019 - 28 Zoll - Tiefeinsteiger
Cannondale Mavaro Active City - 400 Wh - 2019 - 28 Zoll - TiefeinsteigerCannondale Mavaro Active City - 400 Wh - 2019 - 28 Zoll - Tiefeinsteiger
Cannondale Mavaro Active City - 400 Wh - 2019 - 28 Zoll - TiefeinsteigerCannondale Mavaro Active City - 400 Wh - 2019 - 28 Zoll - Tiefeinsteiger
Cannondale Mavaro Active City - 400 Wh - 2019 - 28 Zoll - TiefeinsteigerCannondale Mavaro Active City - 400 Wh - 2019 - 28 Zoll - Tiefeinsteiger
Cannondale Mavaro Active City - 400 Wh - 2019 - 28 Zoll - TiefeinsteigerCannondale Mavaro Active City - 400 Wh - 2019 - 28 Zoll - Tiefeinsteiger
Cannondale Mavaro Active City - 400 Wh - 2019 - 28 Zoll - TiefeinsteigerCannondale Mavaro Active City - 400 Wh - 2019 - 28 Zoll - Tiefeinsteiger
Cannondale Mavaro Active City - 400 Wh - 2019 - 28 Zoll - TiefeinsteigerCannondale Mavaro Active City - 400 Wh - 2019 - 28 Zoll - Tiefeinsteiger
Cannondale Mavaro Active City - 400 Wh - 2019 - 28 Zoll - Tiefeinsteiger
Cannondale Mavaro Active City - 400 Wh - 2019 - 28 Zoll - Tiefeinsteiger
Cannondale Mavaro Active City - 400 Wh - 2019 - 28 Zoll - Tiefeinsteiger
Cannondale Mavaro Active City - 400 Wh - 2019 - 28 Zoll - Tiefeinsteiger
Cannondale Mavaro Active City - 400 Wh - 2019 - 28 Zoll - Tiefeinsteiger
Cannondale Mavaro Active City - 400 Wh - 2019 - 28 Zoll - Tiefeinsteiger
Cannondale Mavaro Active City - 400 Wh - 2019 - 28 Zoll - Tiefeinsteiger
Cannondale Mavaro Active City - 400 Wh - 2019 - 28 Zoll - Tiefeinsteiger
Cannondale

Cannondale Mavaro Active City - 400 Wh - 2019 - 28 Zoll - Tiefeinsteiger

2.999,- €
2.699,- €
inkl. MwSt, versandkostenfrei
-10%
Artikelnummer: X0042610
Versand am nächsten Tag
100 Tage Rückgaberecht
Fahrrad vollständig montiert
Beschreibung

Beim Mavaro Active City aus dem Hause Cannondale kommt mit dem Bosch Active Line Plus Mittelmotor ein kräftiger Antrieb zum Einsatz, der das E-Trekkingrad zu einem richtig flotten Bike macht. 50 Nm Drehmoment sorgen nämlich für ordentlich Vortrieb, auch wenn es steil bergauf geht. Damit dir dabei nie die Power ausgeht, ist zudem ein großer 36 V - 11,2 Ah - 400 Wh Gepäckträger-Akku verbaut. So sind auch ausgedehnte Touren ins Grüne bedenkenlos möglich. Über Stock und Stein rollst du dabei dank der 28" Laufräder besonders mühelos. Natürlich hilft hier auch die ausgewogene Geometrie des Tiefeneinsteiger Rahmens aus Aluminium. Mit diesem Bike wirst du also deine helle Freude haben.

Über das Rahmenmaterial:

Obwohl sich Carbon am Rahmen immer größerer Beliebtheit erfreut, hat Aluminium natürlich immer noch seine Daseinsberechtigung. Das liegt nicht nur an den guten Steifigkeits- und Festigkeitswerten, sondern auch am guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Rahmen aus Aluminium sind nämlich meistens nicht allzu viel schwerer, dafür aber deutlich günstiger als die Pendants aus Carbon. Außerdem sind beim Metall Beschädigungen bedeutend einfacher zu erkennen und auch die ein oder andere Delle steckt ein Rahmen aus Aluminium weg. Ist ein Aluminiumrahmen doch einmal unbrauchbar zerstört, lässt sich das Aluminium im Vergleich zu Carbon bereits heute sehr gut recyclen. In Zeiten zunehmender Rohstoffknappheit ein wichtiger Punkt.

Mechanische Schaltung:

Die Vorteile mechanischer Schaltungen sind meistens pragmatischer Natur. Schließlich ist das System aus Schaltwerk, Schaltzug und Schalthebel auch für wenig technisch versierte Menschen zu verstehen, zu reparieren und einzustellen - und das bei sehr guter Funktion. Egal für welchen Einsatzzweck - mechanische Schaltzüge haben sich daher seit vielen Jahrzehnten bewährt. Sie überzeugen nicht nur mit einer perfekten Funktion, sondern auch mit der Möglichkeit, Reparaturen in der heimischen Werkstatt durchzuführen. Selbst mitten auf den Trails lassen sich einige Defekte mechanischer Schaltungen problemlos lösen. In der Regel braucht man nicht viel mehr als ein Multitool. Wer es also möglichst einfach haben möchte, der setzt weiter auf eine mechanische Schaltung.

Über das Schaltwerk:

Die Shimano Deore Gruppe wird an immer mehr edlen Mountainbikes verbaut - und das natürlich zurecht. Schließlich werden an die Deore-Schaltung seit einiger Zeit alle möglichen Entwicklungen der Top-Gruppen weitergereicht. Beispielsweise findet man am Schaltwerk bereits die Shadow Plus-Technologie, die anfangs nur der XT- und XTR-Gruppe vorbehalten war. Auch die Optik weiß mit neuen sportlichen Akzenten immer mehr zu überzeugen, weshalb sie auch an hochwertigen Fahrrädern einen perfekten Eindruck hinterlässt.

Über das Bremssystem:

Immer wenn es schnell, heftig oder lange bergab geht, kommt man um Scheibenbremsen quasi nicht herum. Dosierbarkeit und Kraft spielen nämlich in einer ganz anderen Liga als Felgenbremsen. Dadurch findet man die Disc-Stopper mittlerweile auch vermehrt an Renn- und Stadträdern. Einzige Nachteile sind das erhöhte Gewicht und die komplexere Wartung. Das Plus an Sicherheit ist es vielen Fahrern jedoch wert. Wer also brachiale Bremskraft und maximale Sicherheit sucht, ist bei Scheibenbremsen genau richtig.

Die Antriebsart:

Die Kettenschaltung ist natürlich seit Jahren der Standard am Fahrrad. Egal ob Stadtrad, Mountainbike oder Renner - Kettenantriebe sind überall. Die Gründe hierfür sind einfach: tadellose Funktion, akzeptabler Verschleiß und simple Reparierbarkeit. Zudem lassen sich Ketten günstig tauschen. Wer ein wenig Wartungsaufwand betreibt und immer wieder ein wenig Öl auf die Kette gibt, der wird daher wenig Schwierigkeiten bekommen. Eine Kette kann nämlich problemlos viele hundert Kilometer gefahren werden.

Die Schaltart:

Bei der Kettenschaltung sorgt ein Schaltwerk mit zwei Führungsrollen dafür, dass die Kette immer perfekt unter dem gewünschten Ritzel der Kassette liegt. Das funktioniert durch eine mehr oder minder horizontale Bewegung des Schaltwerks, die durch einen Seilzug initiiert wird. Das System ist somit in seiner Funktion recht einfach und auch durch ungeübte Fahrer selbst zu installieren und einzustellen. Nicht umsonst ist die Kettenschaltung das am meisten verbreitete System am Markt.

Über den Motorenhersteller:

Eigentlich muss man das Unternehmen Bosch ja beinahe nicht mehr vorstellen. Schließlich weiß jeder, dass die süddeutschen Ingenieure bei allen Produkten, egal ob Akkuschrauber, Flex oder E-Bike-Motor, beste Qualität bieten. Als einer der deutschen Vorreiter in Sachen E-Mobilität kann Bosch mittlerweile auf einige Erfahrung zurückgreifen, die man ihren Produkten definitiv anmerkt. Kaum ein anderes E-System ist so durchdacht, erprobt und zuverlässig wie das der Schwaben. Wer also der Meinung ist, deutsche Firmen würden die Elektrifizierung verschlafen, der sollte definitiv einen Blick auf Bosch werfen.

Der Elektroantrieb:

Der Mittelmotor Bosch Active Line Plus ist ein harmonisches Antriebssystem mit einem neuen Getriebekonzept, das bis 25 km/h unterstützt. Ist der Motor ausgeschaltet oder fährt der Fahrer über 25 km/h, dann nimmt der e-Bike Fahrer einen kaum spürbaren Tretwiderstand wahr, womit sich das Elektrorad wie ein ganz normales Fahrrad fährt. Der neue Active Line Plus Antrieb ist mit einer Leistung von rund 50 Nm ausgestattet und wiegt dabei nur rund 3,2 kg.

Vorteile von 28 Zoll Laufrädern:

28-Zoll-Laufräder bieten eine optimale Balance zwischen guten Rolleigenschaften und agilem Handling. Die Laufradgröße hat sich nicht umsonst in vielen Bereichen als Standard etabliert. Egal ob Rennräder, Trekking- oder Citybikes - 28 Zoll Laufräder sind hier die beste Wahl. Je nachdem welche Kombination an Felgen und Reifen man fährt, lässt sich der Einsatzzweck stark variieren.

Info zum Wave-Rahmen:

Wave-Rahmen erleichtern das Auf- und Absteigen enorm. Durch eine Verbindung am Tretlager kann das Oberrohr sehr tief gezogen werden. Es ähnelt daher einer Welle (engl. "wave"). Zudem fährt sich so ein Rahmen auch sehr komfortabel und aufrecht, was gerade im Stadtverkehr entspannend wirkt.

Die Marke Cannondale:

Cannondale wurde 1971 in den USA gegründet und gehört heute zu einer der erfolgreichsten und innovativsten Sportradherstellern. Durch intensive Zusammenarbeit mit den werkseigenen Rennteams werden immer wieder Meilensteine in der Mountainbike- und Rennradgeschichte geschrieben. Der wohl bekannteste und polarisierendste ist die Einbeinfedergabel "Lefty", die 2000 auf den Markt kam.

Weitere Eigenschaften:

Weitere Spezifikationen findest du unter dem Reiter "Eigenschaften". Wenn der Hersteller Angaben zum Gewicht macht, findest du diese auch dort unter "Gewicht laut Hersteller".

Eigenschaften
Gewicht laut Hersteller
20,1 kg
Rahmen
Cannondale Mavaro Si City SmartForm C2 Alloy, Integrated Rack
Gabel
HeadShok Fatty DL50 XL, 50mm Federweg, Isolated Damper Technology, OPI
Motor
Bosch Mittelmotor Active Line Plus 250 Watt, 50Nm
Akku
Bosch, Mittelmotor
Unterstützte Höchstgeschwindigkeit
25 km/h
Akku entnehmbar
Ja
Akkukapazität
36 V - 11,2 Ah - 400 Wh
Display
Bosch Intuvia
Kurbelgarnitur
FSA E-bike, 1-fach, 38 Zähne, Kurbelarmlänge: 170mm, Gen3
Reichweite
76 km - Mittelwert aus einer gleichmäßigen Nutzung aller Modi und günstigen Bedingungen.
Schaltung
10-Gang Kettenschaltung
Schaltwerk
Shimano Deore RD-M610, 10-fach
Kassette
Shimano HG50, 10-fach, 11-36 Zähne
Übersetzung
Zähne vorne: 38 / Zähne hinten: 11-36
Kette
Shimano HG54, 10-fach
Schalthebel
Shimano Deore M610, 10-fach
Bremse (vorne)
Shimano BR-M315, Hydraulische Scheibenbremse
Bremse (hinten)
Shimano BR-M315, Hydraulische Scheibenbremse
Bremshebel
Shimano M315
Bremsscheiben (vorne / hinten)
RT26 rotors
Bremsscheibendurchmesser (vorne / hinten)
160mm / 160mm
Vorbau
Cannondale Adjustable HeadShok
Lenker
Cannondale E-Series Alloy, ergo backsweep, 680mm
Griffe
Cannondale Ergo
Steuersatz
Cannondale HeadShok
Felge (vorne)
Cannondale C2, Double-Wall
Felge (hinten)
Cannondale C2, Double-Wall
Nabe (vorne)
Shimano HB-M3050, 100x9mm QR
Nabe (hinten)
Shimano HB-M3050, 135x9mm QR
Speichen
DT Swiss Champion
Reifen (vorne)
Schwalbe Little Big Ben, K-Guard puncture protection, reflective sidewalls (28" x 1.50 / 40-622)
Reifen (hinten)
Schwalbe Little Big Ben, K-Guard puncture protection, reflective sidewalls (28" x 1.50 / 40-622)
Sattel
Selle Royal Ariel
Sattelstütze
Cannondale C3, 6061 Aluminium, Durchmesser: 27.2mm, länge: 300mm
Beleuchtung (vorne)
Busch+Müller (40 Lux)
Beleuchtung (hinten)
Tubus Ivalo
Schutzbleche
Cannondale E-Series Fenders
Ständer
Cannondale Si Kickstand
Pedale
Cannondale Urban Pedal
Schloss
Abus ProShield framelock
Zulässiges Gesamtgewicht (Fahrrad + Fahrer + Gepäck)
150 kg
Beleuchtung
mit Beleuchtung
E-Bike Motor Hersteller
Bosch
E-Bike Motorposition
Mittelmotor
Farbe
Rot
Federung
Mit Federung
Federweg vorn
50 mm
Gänge
10 - Gänge
Geschlecht
Damen
Marke
CANNONDALE
Radgröße
28 Zoll
Rahmenform
Tiefeinsteiger
Rahmenhöhe
58 CM
Rahmenhöhe cm
58 CM
Rahmenmaterial
Aluminium
Saison
2019
Schaltart
Kettenschaltung
Kundenbewertung
Noch keine Kundenbewertungen.
Bewertung abgeben
Noch keine Kundenbewertungen.
Bewertung abgeben
Nach oben
Name
Direccion
plz plz
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 10:00 - 19:00 Uhr
Telefonnummer: 0351 843537-11
ANFAHRT UND KONTAKT