Onlineshop: 069-60 51 17 70
Versand am nächsten Tag 
100 Tage Rückgaberecht 
Kauf auf Rechnung 
Flyer Uproc3 6.50 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - FullyFlyer Uproc3 6.50 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Flyer Uproc3 6.50 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - FullyFlyer Uproc3 6.50 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Flyer Uproc3 6.50 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Flyer Uproc3 6.50 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Flyer Uproc3 6.50 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - FullyFlyer Uproc3 6.50 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Flyer Uproc3 6.50 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - FullyFlyer Uproc3 6.50 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Flyer Uproc3 6.50 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Flyer Uproc3 6.50 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Flyer Uproc3 6.50 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - FullyFlyer Uproc3 6.50 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Flyer Uproc3 6.50 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - FullyFlyer Uproc3 6.50 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Flyer Uproc3 6.50 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Flyer Uproc3 6.50 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Flyer

Flyer Uproc3 6.50 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully

Artikelnummer: X0043957
Beschreibung

In deinen Augen braucht ein ordentliches E-Mountainbike auf alle Fälle 27,5+" Laufräder, einen kräftigen Bosch Performance CX Mittelmotor mit 75 Nm Dehmoment und einen Rahmen aus hochwertigem Aluminium? Dann ist das Uproc3 6.50 aus dem Hause Flyer womöglich genau das Richtige für dich. Das schnelle Fully bringt nämlich all das mit und noch mehr. Die gesamte Ausstattung ist gut durchdacht und überzeugt daher auch sportliche Herren, die ordentliche Touren fahren wollen. Hier kommt dann auch der großzügige 36 V - 14 Ah - 500 Wh Intube-Akku ins Spiel, der die passende Reichweite gewährleistet. Egal was du dir vornimmst - das Flyer Uproc3 6.50 wird dich dabei treu begleiten.

Über das Rahmenmaterial:

Obwohl sich Carbon am Rahmen immer größerer Beliebtheit erfreut, hat Aluminium natürlich immer noch seine Daseinsberechtigung. Das liegt nicht nur an den guten Steifigkeits- und Festigkeitswerten, sondern auch am guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Rahmen aus Aluminium sind nämlich meistens nicht allzu viel schwerer, dafür aber deutlich günstiger als die Pendants aus Carbon. Außerdem sind beim Metall Beschädigungen bedeutend einfacher zu erkennen und auch die ein oder andere Delle steckt ein Rahmen aus Aluminium weg. Ist ein Aluminiumrahmen doch einmal unbrauchbar zerstört, lässt sich das Aluminium im Vergleich zu Carbon bereits heute sehr gut recyclen. In Zeiten zunehmender Rohstoffknappheit ein wichtiger Punkt.

Mechanische Schaltung:

Verfechter mechanischer Schaltsysteme sind meistens pragmatisch. Schließlich funktioniert das Schalten mit Seilzug ohne Schnick-Schnack, dafür aber tadellos; vorausgesetzt, alles ist perfekt eingestellt. Egal ob am Rennrad, Mountainbike oder Stadtrad - Schaltzüge haben sich daher schon seit Jahren bewährt. Mechanische Schaltungen bestechen mit ihrer einfachen Funktion und der Reparierbarkeit in der heimischen Werkstatt. Selbst unterwegs lässt sich an einer mechanischen Schaltung noch ziemlich viel in Ordnung bringen. Wer es also gerne simpel mag, ist hier gut aufgehoben.

Über das Schaltwerk:

Hauptkritikpunkt an der SRAM Eagle Gruppe war von Anfang an der Preis. Zugegeben, dieser fiel ziemlich happig aus, doch spätestens mit der Eagle NX ist dieser Kritikpunkt vom Tisch. Der Preis ist sehr vernünftigt und trotzdem sind viele Technologien der Top-Gruppen vorhanden, so zum Beispiel die Roller Bearing Clutch- oder die X-Horizon-Technologie. Um die Fertigungskosten zu senken, ist die SRAM NX lediglich ein wenig schwerer geworden, ansonsten darf man sich aber auf eine hervorragende Performance freuen.

Über das Bremssystem:

Immer wenn es schnell und heftig bergab geht, kann man auf Scheibenbremsen quasi nicht verzichten. Dosierbarkeit und Bremskraft sind nämlich einfach bedeutend höher als bei Felgenbremsen. Aus diesem Grund kommen auch immer mehr Rennradfahrer auf den Geschmack. Natürlich sind die Disc-Stopper zwar etwas schwerer, aber für das Plus an Sicherheit lohnt es sich. Wer also maximale Bremskraft sucht, ist bei Scheibenbremsen genau richtig.

Die Antriebsart:

Hätte, hätte Fahrradkette. Nicht nur im Sprachgebrauch hat sich die Kette fest etabliert, auch in der Radbranche ist sie nicht mehr wegzudenken. Geringer Verschleiß, leichte Wartbarkeit und perfekte Performance machen den Kettenantrieb zum Platzhirsch. Auch der geringe Preis der Verschleißteile weiß natürlich zu gefallen. Spendiert man der Kette ab und an ein paar Tropfen Öl, ist Verschleiß jedoch nicht einmal ein besonders großes Thema. Eine Kette hält nämlich viele hundert Kilometer. Simpel und stressfrei, das ist der Kettenantrieb.

Die Schaltart:

Bei Kettenantrieben läuft die Kette über Führungsrollen am Schaltwerk unterhalb des gewünschten Ritzels. Bewegt sich nun das Schaltwerk, wechselt auch der Gang. Die Funktionsweise einer Kettenschaltung ist also mehr als simpel und auch für Hobbyschrauber zu meistern. Die Performance ist dennoch auf extrem hohen Niveau und macht den Kettenantrieb zum meist verbreiteten System.

Über den Motorenhersteller:

Es gibt Unternehmen, die muss man eigentlich nicht vorstellen. Der schwäbische Hersteller Bosch gehört definitiv dazu. Beinahe jeder Deutsche hat ein Produkt der Süddeutschen im Regal, egal ob Akkuschrauber, Flex oder E-Bike-Motor - die Schwaben überzeugen auf voller Linie. Als einer der Pioniere in Sachen E-Mobilität kann Bosch mittlerweile auf viel Expertise zurückgreifen, die man ihren Produkten an allen Ecken anmerkt. Kaum ein anderes System ist so intelligent, erprobt und langlebig. Bosch ist daher ein gutes Beispiel dafür, dass Deutschland die Elektrifizierung nicht verschläft.

Der Elektroantrieb:

Der kräftige Bosch Performance CX Mittelmotor mit 75Nm sorgt für einen guten Schwerpunkt. Er verfügt über mehr Drehmoment als die Performance Modelle und erzeugt damit eine höhere Beschleunigung. Damit eignet er sich vor allem für hochwertige und sportliche Räder. Die Unterstützung lässt sich dabei über den einfach zu bedienenden Daumenschalter einstellen. Das gut ablesebare Display zeigt dabei Reichweite, Geschwindigkeit und Akkuzustand übersichtlich an.

Vorteile von 27,5+ Laufrädern:

27,5-Zoll-Laufräder sind stabiler als 29-Zoll-Laufräder und sind daher gerade bei den Gravity-Disziplinen (Enduro und Downhill) besonders geeignet. Zudem fahren sie sich agiler, verspielter und spritziger. Außerdem lassen sie sich besser beschleunigen. Bei 27,5 Zoll+ Bereifung handelt es sich um 27,5 Zoll Reifen mit bis zu 3,25 Zoll Breite. Das bringt extra viel Traktion und Dämpfung. Allerdings benötigt man dafür breitere Felgen (um die 50mm Maulweite) und auch spezielle Rahmen bzw. Federgabeln. Dafür passen in 27,5+ Rahmen und Federgabeln in der Regel auch 29 Zoll Laufräder. Man gewinnt also an Flexibilität. 27,5+ kommt aufgrund des höheren Gewichts vor allem an Tourenräder zum Einsatz.

Info zu Fullys:

Fullys weisen einen beweglichen Hinterbau auf, der mittels eines Dämpfers am Heck dieselbe Arbeit leistet, wie die Federgabel an der Front. Das bringt Sicherheit auf ruppigen Strecken. Je nach Federweg unterscheidet man in:

Race Fully ca. 100mm Federweg
Touren Fully 120-140mm Federweg
All-Mountain 140-160mm Federweg
Enduro 160-180mm Federweg
Freeride/Downhill Bike 180-230mm Federweg.

Die Marke Flyer:

Flyer entwickelt E-Bikes, die richtig vorwärts gehen. Die E-Bikes des schweizer Herstellers glänzen nämlich mit Alpentauglichkeit, großer Reichweite und hoher Qualität, so dass du mit diesen schweizer Uhrwerken von E-Bikes auf jedem Terrain zurecht kommen wirst. Natürlich sorgen all diese guten Eigenschaften dafür, dass man auf einem Flyer richtig Spaß hat. Du suchst ein sportliches Spielzeug? Dann bist du hier genau richtig.

Weitere Eigenschaften:

Weitere Spezifikationen findest du unter dem Reiter "Eigenschaften". Wenn der Hersteller Angaben zum Gewicht macht, findest du diese auch dort unter "Gewicht laut Hersteller".

Eigenschaften
Rahmen
Flyer engineered, hydroformed tubing, 4-link suspension, 140 mm travel, integrated battery
Gabel
Federgabel Fox 34 140mm Federweg
Dämpfer
Fox Float DPS Performance
Motor
Bosch Mittelmotor Performance CX 250 Watt, 75Nm
Akku
Bosch Power Tube, Rahmenakku
Unterstützte Höchstgeschwindigkeit
25 km/h
Akku entnehmbar
Ja
Akkukapazität
36 V - 14 Ah - 500 Wh
Display
Bosch Purion
Ladegerät
Bosch 4A
Schaltung
12-Gang Kettenschaltung
Schaltwerk
SRAM NX Eagle, 12-fach
Bremse (vorne)
Shimano Zee, hydraulische Scheibenbremse
Bremse (hinten)
Shimano Zee, hydraulische Scheibenbremse
Vorbau
Art TRS-07
Lenker
Riser Answer 780mm Lenkerbreite
Reifen (vorne)
Schwalbe Nobby Nic Perf falt (27.5x2.60, 65-584)
Reifen (hinten)
Schwalbe Nobby Nic Perf falt (27.5x2.60, 65-584)
Sattel
Ergon SMC40
Sattelstütze
Absenkbare Sattelstütze PM
Pedale
VP 538 Nylon, schwarz
Zulässiges Gesamtgewicht (Fahrrad + Fahrer + Gepäck)
130 kg
Beleuchtung
ohne Beleuchtung
E-Bike Motorposition
Mittelmotor
Farbe
Rot
Federung
Mit Federung
Federweg Hinten
140 mm
Federweg vorn
140 mm
Gänge
12 - Gänge
Geschlecht
Herren
Marke
FLYER
Radgröße
27,5 Plus Zoll
Rahmenform
Fully
Rahmenmaterial
Aluminium
Saison
2019
Schaltart
Kettenschaltung
Kundenbewertung
Noch keine Kundenbewertungen.
Bewertung abgeben
Noch keine Kundenbewertungen.
Bewertung abgeben
Ähnliche Modelle
Nach oben
Name
Direccion
plz plz
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 10:00 - 19:00 Uhr
Telefonnummer: 0351 843537-11
ANFAHRT UND KONTAKT