Onlineshop: 069-60 51 17 70
Versand am nächsten Tag 
100 Tage Rückgaberecht 
Kauf auf Rechnung 
100.000 Räder auf Lager 
Flyer Uproc6 6.30 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - FullyFlyer Uproc6 6.30 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Flyer Uproc6 6.30 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - FullyFlyer Uproc6 6.30 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Flyer Uproc6 6.30 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Flyer Uproc6 6.30 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Flyer

Flyer Uproc6 6.30 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully

4.999,- €
inkl. MwSt, versandkostenfrei
Artikelnummer: X0043965
Versand am nächsten Tag
100 Tage Rückgaberecht
Fahrrad vollständig montiert
Beschreibung

Schickes Design, richtig Power und eine wertige Ausstattung. All das bietet das Uproc6 6.30 vom Hersteller Flyer. Das E-Mountainbike wird von einem kräftigen Bosch Performance CX Mittelmotor mit 75 Nm Drehmoment angetrieben. Hier geht es also zügig voran. Trotzdem kommt auch die Reichweite nicht zu kurz, dafür sorgt ein großer 36 V - 14 Ah - 500 Wh Intube-Akku. Neben dem Motor bildet der wertige Rahmen aus Aluminium das Herzstück des Bikes, das auf schnellen 27,5+" Laufrädern steht. Herren, die auf der Suche nach einem sportlichen Fully sind, dürften hier also fündig werden.

Über das Rahmenmaterial:

Obwohl Carbon immer häufiger anzutreffen ist, hat Aluminium in Sachen Rahmenbau natürlich noch absolute Daseinsberechtigung. Das liegt zum einen an der guten Steifigkeit und Festigkeit, aber auch am hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Aluminium ist nämlich meistens nicht allzu viel schwerer, in der Herstellung aber deutlich günstiger. Außerdem ist das Erkennen von Beschädigungen deutlich einfacher. Gerade kleine Dellen steckt ein Rahmen aus Aluminium problemlos weg, während Carbon deutlich empfindlicher ist. Außerdem lassen sich Aluminiumrahmen im Vergleich zu Carbon bereits heute sehr gut recyclen. Das Thema Recycling steckt bei Carbon noch in den Kinderschuhen. Da Rohstoffe immer knapper werden, ist dieser Punkt jedoch besonders wichtig.

Mechanische Schaltung:

Verfechter mechanischer Schaltsysteme sind meistens pragmatisch. Schließlich funktioniert das Schalten mit Seilzug ohne Schnick-Schnack, dafür aber tadellos; vorausgesetzt, alles ist perfekt eingestellt. Egal ob am Rennrad, Mountainbike oder Stadtrad - Schaltzüge haben sich daher schon seit Jahren bewährt. Mechanische Schaltungen bestechen mit ihrer einfachen Funktion und der Reparierbarkeit in der heimischen Werkstatt. Selbst unterwegs lässt sich an einer mechanischen Schaltung noch ziemlich viel in Ordnung bringen. Wer es also gerne simpel mag, ist hier gut aufgehoben.

Über das Schaltwerk:

Beim E-Bike wird der Antrieb besonders stark belastet, da nicht nur die Beinkraft des Fahrers auf die Komponenten wirkt, sondern auch noch das Drehmoment des Motors. SRAM hat das EX1 Schaltwerk daher besonders robust ausgelegt, um diesen Belastungen lange zu trotzen. Dabei wurde sehr viel wert darauf gelegt, Schaltvorgänge auch bei geringer Kadenz schnell und präzise auszuführen. Ein besseres Schaltgefühl gab es wohl noch nie am E-Bike.

Über das Bremssystem:

Immer wenn es schnell, heftig oder lange berab geht, kommt man um Scheibenbremsen quasi nicht herum. Dosierbarkeit und Kraft spielen nämlich in einer ganz anderen Liga als Felgenbremsen. Dadurch findet man die Disc-Stopper mittlerweile auch vermehrt an Renn- und Stadträdern. Einzige Nachteile sind das erhöhte Gewicht und die komplexere Wartung. Das Plus an Sicherheit ist es vielen Fahrern jedoch wert. Wer also brachiale Bremskraft und maximale Sicherheit sucht, ist bei Scheibenbremsen genau richtig.

Die Antriebsart:

Die Kettenschaltung ist natürlich mit Abstand am weitesten verbreitet. Egal ob Stadtrad, Mountainbike oder Renner - die Kette ist überall - und das natürlich zu Recht: die Funktion ist tadellos, der Verschleiß hält sich in Grenzen und das Austauschen ist verhältnismäßig günstig. Zudem lassen sich Ketten mit einfachen Mitteln reparieren, selbst unterwegs. Wer hin und wieder einen Tropfen Öl spendiert, wird mit einer Kettenschaltung also lange unkomplizierte Freude haben.

Die Schaltart:

Bei Kettenantrieben wird mittels eines Schaltwerks und dessen Führungsrollen der Schaltvorgang eingeleitet. Bewegt sich das Schaltwerk durch die Betätigung des Seilzugs, wandert die Kette zwischen den Ritzeln. Die Funktionsweise der weit verbreiteten Kettenschaltung ist daher recht einfach und auch von Hobby-Mechanikern leicht einzustellen. Trotz der simplen Funktion ist die Performance aber hervorragend, was das System zur Lieblingslösung der meisten Biker macht.

Über den Motorenhersteller:

Es gibt Unternehmen, die muss man eigentlich nicht vorstellen. Der schwäbische Hersteller Bosch gehört definitiv dazu. Beinahe jeder Deutsche hat ein Produkt der Süddeutschen im Regal, egal ob Akkuschrauber, Flex oder E-Bike-Motor - die Schwaben überzeugen auf voller Linie. Als einer der Pioniere in Sachen E-Mobilität kann Bosch mittlerweile auf viel Expertise zurückgreifen, die man ihren Produkten an allen Ecken anmerkt. Kaum ein anderes System ist so intelligent, erprobt und langlebig. Bosch ist daher ein gutes Beispiel dafür, dass Deutschland die Elektrifizierung nicht verschläft.

Der Elektroantrieb:

Der Bosch Performance CX Mittelmotor punktet dank 75Nm mit einer satten Beschleunigung. Wer es mit seinem sportlichen E-Bike richtig krachen lassen will, wird also seine Freude an den CX-Modellen haben. Damit du die üppigen 250 Watt Leistung immer im Griff hast, kannst du den Grad der Unterstützung mittels Daumenschalter wählen. Über Reichweite, Geschwindigkeit und Akkuzustand informiert dich zudem das gut lesbare Display.

Vorteile von 27,5+ Laufrädern:

27,5-Zoll-Laufräder sind stabiler als 29-Zoll-Laufräder und machen daher gerade bei den Gravity- Disziplinen (Enduro und Downhill) eine besonders gute Figur. Zudem fahren sie sich agiler, verspielter und spritziger. Außerdem lassen sie sich besser beschleunigen. Bei 27,5 Zoll+ Bereifung handelt es sich um 27,5 Zoll Reifen mit bis zu 3,25 Zoll Breite. Das bringt extra viel Traktion und Dämpfung. Allerdings benötigt man dafür breitere Felgen (um die 50mm Maulweite) und auch spezielle Rahmen bzw. Federgabeln. Dafür passen in 27,5+ Rahmen und Federgabeln in der Regel auch 29 Zoll Laufräder. Man gewinnt also an Flexibilität. 27,5+ kommt aufgrund des höheren Gewichts vor allem an Tourenräder zum Einsatz.

Info zu Fullys:

Fullys haben zusätzlich zur Vorderrad-Federgabel ein Federelement im Hinterbau des Rahmens, den Dämpfer. Damit bieten sie mehr Komfort im Gelände, bei Hindernissen und bei Sprüngen. Je nach Federweg unterscheidet man in:

Race Fully ca. 100mm Federweg
Touren Fully 120-140mm Federweg
All- Mountain 140-160mm Federweg
Enduro 160-180mm Federweg
Freeride/Downhill Bike 180-230mm Federweg.

Die Marke Flyer:

Flyer produziert E-Bikes mit richtig Bums. Die Räder der schweizer Marke überzeugen nämlich mit Alpentauglichkeit, großer Reichweite und hoher Qualität - was sollte man auch sonst bei einer schweizer Firma erwarten? Natürlich kommt bei diesen Attributen auch der Fahrspaß nicht zu kurz. Flyer Bikes werden dir ein dauerhaftes Lächeln ins Gesicht zaubern.

Weitere Eigenschaften:

Weitere Spezifikationen findest du unter dem Reiter "Eigenschaften". Wenn der Hersteller Angaben zum Gewicht macht, findest du diese auch dort unter "Gewicht laut Hersteller".

Eigenschaften
Gewicht laut Hersteller
21 kg
Rahmen
Flyer engineered, hydroformed tubing, 4-link suspension, 160 mm travel, integrated battery
Gabel
Federgabel Lyrik 160mm Federweg
Dämpfer
RockShox Superdeluxe RC3
Motor
Bosch Mittelmotor Performance CX 250 Watt, 75Nm
Akku
Bosch Power Tube, Rahmenakku
Unterstützte Höchstgeschwindigkeit
25 km/h
Akku entnehmbar
Ja
Akkukapazität
36 V - 14 Ah - 500 Wh
Display
Bosch Purion
Ladegerät
Bosch 4A
Schaltung
11-Gang Kettenschaltung
Schaltwerk
Shimano XT, 11-fach
Bremse (vorne)
Shimano Zee, Hydraulische Scheibenbremse
Bremse (hinten)
Shimano Zee, Hydraulische Scheibenbremse
Bremshebel
Shimano Zee
Bremsscheiben (vorne / hinten)
Shimano
Bremsscheibendurchmesser (vorne / hinten)
203mm / 180 mm
Vorbau
Art TRS-07
Lenker
Riser Answer 780mm Lenkerbreite
Reifen (vorne)
Schwalbe Magic Mary, SnakeSkin, Apex Addix Soft (27.5x2.60, 65-584)
Reifen (hinten)
Schwalbe Magic Mary, SnakeSkin, Apex Addix Soft (27.5x2.60, 65-584)
Sattel
Ergon SMC40
Sattelstütze
Absenkbare Sattelstütze PM
Pedale
Wellgo MG6-AL, schwarz
Zulässiges Gesamtgewicht (Fahrrad + Fahrer + Gepäck)
130 kg
Beleuchtung
ohne Beleuchtung
E-Bike Motorposition
Mittelmotor
Farbe
Blau
Federung
Mit Federung
Federweg Hinten
160 mm
Federweg vorn
160 mm
Gänge
11 - Gänge
Geschlecht
Herren
Marke
FLYER
Radgröße
27,5 Plus Zoll
Rahmenform
Fully
Rahmenmaterial
Aluminium
Saison
2019
Schaltart
Kettenschaltung
Kundenbewertung
Noch keine Kundenbewertungen.
Bewertung abgeben
Noch keine Kundenbewertungen.
Bewertung abgeben
Ähnliche Modelle
Nach oben
Name
Direccion
plz plz
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 10:00 - 19:00 Uhr
Telefonnummer: 0351 843537-11
ANFAHRT UND KONTAKT