Onlineshop: 069-60 51 17 70
Versandinformation
100 Tage Rückgaberecht 
Kauf auf Rechnung 
Gazelle CityZen C8+ HMB - 500 Wh - 2019 - 28 Zoll - DiamantGazelle CityZen C8+ HMB - 500 Wh - 2019 - 28 Zoll - Diamant
Gazelle CityZen C8+ HMB - 500 Wh - 2019 - 28 Zoll - DiamantGazelle CityZen C8+ HMB - 500 Wh - 2019 - 28 Zoll - Diamant
Gazelle CityZen C8+ HMB - 500 Wh - 2019 - 28 Zoll - Diamant
Gazelle CityZen C8+ HMB - 500 Wh - 2019 - 28 Zoll - Diamant
Gazelle

Gazelle CityZen C8+ HMB - 500 Wh - 2019 - 28 Zoll - Diamant

2.999,- €
2.699,- €
inkl. MwSt, zzgl. Versand
-10%
Finanzierung ab ##betrag## / Monat
Artikelnummer: P00051058M001
Beschreibung

Dank des Diamant Rahmens aus Aluminium fährt sich das 28" Gazelle CityZen C8+ HMB nicht nur gut, es sieht auch schick aus. Aber natürlich überzeugt das Herren City E-Bike trotzdem vor allem mit seiner Performance. Im Rahmen versteckt sich nämlich ein kräftiger Bosch Mittelmotor Active Line Plus, der mit 50 Nm Drehmoment für ordentlich Vortrieb sorgt. Damit dem Mittelmotor nicht unverhofft die Puste ausgeht, kommt ein großzügiger 36 V - 14 Ah - 500 Wh Intube-Akku zum Einsatz.

Über das Rahmenmaterial:

Obwohl sich Carbon am Rahmen immer größerer Beliebtheit erfreut, hat Aluminium natürlich immer noch seine Daseinsberechtigung. Das liegt nicht nur an den guten Steifigkeits- und Festigkeitswerten, sondern auch am guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Rahmen aus Aluminium sind nämlich meistens nicht allzu viel schwerer, dafür aber deutlich günstiger als die Pendants aus Carbon. Außerdem sind beim Metall Beschädigungen bedeutend einfacher zu erkennen und auch die ein oder andere Delle steckt ein Rahmen aus Aluminium weg. Ist ein Aluminiumrahmen doch einmal unbrauchbar zerstört, lässt sich das Aluminium im Vergleich zu Carbon bereits heute sehr gut recyclen. In Zeiten zunehmender Rohstoffknappheit ein wichtiger Punkt.

Mechanische Schaltung:

Eine mechanische Schaltung ist einfach, pragmatisch und funktionell. Egal an welchem Bike - Schaltzüge haben sich daher seit vielen Jahren bewährt. Gerade die simple Funktion überzeugt die meisten Fahrer. Denn selbst mitten im Nirgendwo lassen sich Defekte mechanischer Schaltungen häufig problemlos lösen. In der Regel benötigt man selten mehr als ein Multitool. Puristen und Pragmatiker setzen daher auch in Zukunft auf eine mechanische Schaltung.

Über das Schaltwerk:

Wenn es um Komfort und Zuverlässigkeit geht, kommt man um die Shimano Nexus Nabenschaltung kaum herum. Dank der innovativen Servotechnik gehen Gangwechsel nämlich kinderleicht von der Hand. Durch den geringen Kraftaufwand schält das System außerdem sehr präzise. Jeder Gang ist daher im Millisekundenbereich erreichbar. Wer sich auch bei Wind und Wetter auf das Fahrrad schwingt, wird mit der Nexus besonders viel Freude haben. Dank der gedichteten Konstruktion ist die Mechanik nämlich vor Umwelteinflüssen geschützt. Die perfekte Funktion wird dir also viele Jahre erhalten bleiben.

Über das Bremssystem:

Immer wenn es schnell, heftig oder lange bergab geht, kommt man um Scheibenbremsen quasi nicht herum. Dosierbarkeit und Kraft spielen nämlich in einer ganz anderen Liga als Felgenbremsen. Dadurch findet man die Disc-Stopper mittlerweile auch vermehrt an Renn- und Stadträdern. Einzige Nachteile sind das erhöhte Gewicht und die komplexere Wartung. Das Plus an Sicherheit ist es vielen Fahrern jedoch wert. Wer also brachiale Bremskraft und maximale Sicherheit sucht, ist bei Scheibenbremsen genau richtig.

Die Antriebsart:

Die Kettenschaltung ist natürlich seit Jahren der Standard am Fahrrad. Egal ob Stadtrad, Mountainbike oder Renner - Kettenantriebe sind überall. Die Gründe hierfür sind einfach: tadellose Funktion, akzeptabler Verschleiß und simple Reparierbarkeit. Zudem lassen sich Ketten günstig tauschen. Wer ein wenig Wartungsaufwand betreibt und immer wieder ein wenig Öl auf die Kette gibt, der wird daher wenig Schwierigkeiten bekommen. Eine Kette kann nämlich problemlos viele hundert Kilometer gefahren werden.

Die Schaltart:

Sehr hochwertige Nabenschaltungen (beispielsweise von Rohloff) kommen häufig ohne Rücktrittbremse aus. Da Felgen- und Scheibenbremsen heutzutage besonders ausgereift sind, wirkt die Technik der Rücktrittbremse zugegeben etwas veraltet. Tatsächlich birgt sie auch ein paar Probleme: Durch die Integration der Bremsmechanik in den Nabenkörper wird die Konstruktion nämlich komplizierter. Dadurch steigt die Pannenanfälligkeit. Allerdings fahren die meisten Radfahrer eine Nabenschaltung, um ein besonders zuverlässiges System zu haben. Zudem bringt eine Rücktrittbremse natürlich einiges an Gewicht mit sich. Wer es also puristisch und leicht haben will, lässt die Rücktrittbremse lieber weg.

Über den Motorenhersteller:

Eigentlich muss man das Unternehmen Bosch ja beinahe nicht mehr vorstellen. Schließlich weiß jeder, dass die süddeutschen Ingenieure bei allen Produkten, egal ob Akkuschrauber, Flex oder E-Bike-Motor, beste Qualität bieten. Als einer der deutschen Vorreiter in Sachen E-Mobilität kann Bosch mittlerweile auf einige Erfahrung zurückgreifen, die man ihren Produkten definitiv anmerkt. Kaum ein anderes E-System ist so durchdacht, erprobt und zuverlässig wie das der Schwaben. Wer also der Meinung ist, deutsche Firmen würden die Elektrifizierung verschlafen, der sollte definitiv einen Blick auf Bosch werfen.

Der Elektroantrieb:

Der Mittelmotor Bosch Active Line Plus beschleunigt blitzschnell auf 25 km/h und vermittelt gleichzeitig ein sehr harmonisches Fahrgefühl. Das Besondere des Active Line Plus ist, dass der Fahrer bei abgeschaltetem Motor keinen Tretwiderstand fühlt. Dadurch fährt sich das E-Bike wie ein ganz normales Rad. Schaltet sich der Motor wieder ein, kannst du dich über satte 50 Nm Drehmoment freuen, die dich ordentlich auf Touren bringen.

Vorteile von 28 Zoll Laufrädern:

28-Zoll-Laufräder bieten eine optimale Balance zwischen Abrollverhalten und Handling des Fahrrades. Dieses Format ist weitverbreitet und hat sich als Standard etabliert. Die Laufradgröße findet ihren Einsatz ebenso auf Rennrädern, wie auf alltagstauglichen Trekking- oder Citybikes. Die Unterschiede finden sich in der Felgenbreite und bei den, je nach Radmodell, verwendeten Mänteln.

Info zum Diamantrahmen:

Der Diamantrahmen ähnelt einer Raute (im engl. diamond) und ist bis heute die gängigste Form bei Fahrrädern. Auch mit dünnen Rohren kann ein sehr stabiler Rahmen konstruiert werden, der dennoch leicht ist. Selbst im Profisport, beispielsweise bei der Tour de France, sieht man eigentlich keine andere Form.

Die Marke Gazelle:

Seit 1902 werden in Dieren in den Niederlanden Fahrräder unter dem Namen Gazelle produziert. Gazelle ist der größte Fahrradproduzent in den Niederlanden und hat sich mit seinen charmanten City- und Hollandrädern auch in Deutschland etabliert.

Weitere Eigenschaften:

Weitere Spezifikationen findest du unter dem Reiter "Eigenschaften". Wenn der Hersteller Angaben zum Gewicht macht, findest du diese auch dort unter "Gewicht laut Hersteller".

Eigenschaften
Gewicht laut Hersteller
22,00 kg
Zulässiges Gesamtgewicht (Fahrrad + Fahrer + Gepäck)
135 kg
Rahmen
Leichter Aluminium-Rahmen mit 70° Steuersatzwinkel und 71° Sattelrohrwinkel für sportlichen Sitz und direktes Fahrverhalten
Gabel
Aluminium, ungefedert, leichtgewichtig
Motor
Bosch Mittelmotor Active Line Plus 250 Watt, 50Nm
Akku
in Rahmen integriert
Akku entnehmbar
Ja
Akkukapazität
36 V - 14 Ah - 500 Wh
Display
Bosch Intuvia, LCD, Mitteldysplay
Ladegerät
Bosch (4 Ah)
Kurbelgarnitur
Miranda Delta, Kettenblatt: 38 Zähne
Reichweite
30 - 210 km
Schaltung
8-Gang Nabenschaltung (mit Freilauf)
Kette
KMCX1 EPT-750, 116 Glieder
Kettenschutz
Kunststoff
Schalthebel
Shimano Alfine, 8-Gang
Bremse (vorne)
Shimano BR-MT200, hydraulische Scheibenbremse
Bremshebel
Shimano BL-MT200 , hydraulisch
Vorbau
Gazelle Smica, mit Werkzeug stufenlos verstellbar
Lenker
Aluminium, gerade
Griffe
Ergon GP1-L, ergonomisch
Felge (vorne)
Ryde Dutch19, 28"
Felge (hinten)
Ryde Dutch19, 28"
Nabe (hinten)
Shimano Nexus, 8-Gang, mit Freilauf, 18 Zähne
Speichen
Edelstahl, extra stark
Reifen (vorne)
Continental Contact Plus, schwarz (28" x 1.60 / 42-622)
Reifen (hinten)
Continental Contact Plus, schwarz (28" x 1.60 / 42-622)
Sattel
BBB Spectrum
Sattelstütze
Fest
Beleuchtung (vorne)
AXA Blue Line 30, LED (30 Lux)
Beleuchtung (hinten)
Spanninga Solo, LED
Schutzbleche
Curana C-Lite, Aluminium
Ständer
Ursus Mooi
Pedale
Gazelle Light Edge Aluminiumgehäuse
Schloss
AXA Defender, ART-2 zertifiziert
Klingel
Gazelle Compact Klingel
Beleuchtung
mit Beleuchtung
E-Bike Motor Hersteller
Bosch
E-Bike Motorposition
Mittelmotor
E-Bike Zulassungspflichtig
Nein
Farbe
Schwarz
Federung
Mit Starrgabel
Gänge
08 - Gänge
Geschlecht
Herren
Marke
GAZELLE
Radgröße
28 Zoll
Rahmenform
Diamant
Rahmenhöhe
61 CM
Rahmenmaterial
Aluminium
Saison
2019
Schaltart
Nabe ohne Rücktritt
Kundenbewertung
Noch keine Kundenbewertungen.
Bewertung abgeben
Noch keine Kundenbewertungen.
Bewertung abgeben
Nach oben
Name
Direccion
plz plz
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 10:00 - 19:00 Uhr
Telefonnummer: 0351 843537-11
ANFAHRT UND KONTAKT