Onlineshop: 069-60 51 17 70
Versand am nächsten Tag 
100 Tage Rückgaberecht 
Kauf auf Rechnung 
Ghost Lector 2.7 - 2018 - 27,5 Zoll - HardtailGhost Lector 2.7 - 2018 - 27,5 Zoll - Hardtail
Ghost Lector 2.7 - 2018 - 27,5 Zoll - HardtailGhost Lector 2.7 - 2018 - 27,5 Zoll - Hardtail
Ghost Lector 2.7 - 2018 - 27,5 Zoll - Hardtail
Ghost Lector 2.7 - 2018 - 27,5 Zoll - Hardtail
Ghost Lector 2.7 - 2018 - 27,5 Zoll - HardtailGhost Lector 2.7 - 2018 - 27,5 Zoll - Hardtail
Ghost Lector 2.7 - 2018 - 27,5 Zoll - HardtailGhost Lector 2.7 - 2018 - 27,5 Zoll - Hardtail
Ghost Lector 2.7 - 2018 - 27,5 Zoll - Hardtail
Ghost Lector 2.7 - 2018 - 27,5 Zoll - Hardtail
Ghost

Ghost Lector 2.7 - 2018 - 27,5 Zoll - Hardtail

1.799,- €
1.299,- €
inkl. MwSt, zzgl. Versand
-28%
Finanzierung ab ##betrag## / Monat
1.799,- €
1.390,- €
inkl. MwSt, zzgl. Versand
-23%
Finanzierung ab ##betrag## / Monat
Beschreibung

Mit dem Hersteller Ghost verbindet man wertige Bikes, die einfach zu überzeugen wissen. Auch das Lector 2.7 ist ein guter Beweis für diese Assoziation. Das schicke Mountainbike punktet nämlich auf allen Ebenen: Die Ausstattung ist sinnig, die Geometrie ausgewogen und der Rahmen aus Carbon angenehm leicht. Zudem rollt das Hardtail auf 27,5" Laufrädern. Sportive Herren auf der Suche nach dem richtigen Begleiter dürfte das Ghost Lector 2.7 also absolut glücklich machen.

Über das Rahmenmaterial:

Carbon erlaubt Rahmenformen, die mit Metallen nicht wirklich sinnvoll zu realisieren sind. Das macht die Fahrräder aus der leichten Kohlefaser natürlich ungemein attraktiv. Aber Carbon spielt seine Stärken nicht nur bei der Optik aus, sondern auch bei den funktionellen Eigenschaften: Carbonrahmen sind extrem leicht, dennoch sehr stabil und widerstandsfähig. Nicht umsonst werden heutzutage viele Teile hochmoderner Flugzeuge aus Carbon gefertigt. Wer also alles aus seinem Rahmen holen möchte, ist mit einem Carbonrahmen bestens bedient.

Mechanische Schaltung:

Die Vorteile mechanischer Schaltungen sind meistens pragmatischer Natur. Schließlich ist das System aus Schaltwerk, Schaltzug und Schalthebel auch für wenig technisch versierte Menschen zu verstehen, zu reparieren und einzustellen - und das bei sehr guter Funktion. Egal für welchen Einsatzzweck - mechanische Schaltzüge haben sich daher seit vielen Jahrzehnten bewährt. Sie überzeugen nicht nur mit einer perfekten Funktion, sondern auch mit der Möglichkeit, Reparaturen in der heimischen Werkstatt durchzuführen. Selbst mitten auf den Trails lassen sich einige Defekte mechanischer Schaltungen problemlos lösen. In der Regel braucht man nicht viel mehr als ein Multitool. Wer es also möglichst einfach haben möchte, der setzt weiter auf eine mechanische Schaltung.

Über das Schaltwerk:

Die Shimano Deore Schaltung findet man bereits an vielen hochwertigen Mountainbikes - und das vollkommen zu Recht. Schließlich wird an die Gruppe seit Jahren die Technologien der Spitzengruppen weitergereicht. So findet sich am Schaltwerk bereits die Shadow Plus Technologie, die man anfangs nur von der XT- und XTR-Gruppe kannte. Auch in Sachen Optik überzeugt die Deore, weshalb sie auch an teureren Fahrrädern eine sehr gute Figur macht.

Über das Bremssystem:

Am Mountainbike dominiert mittlerweile ganz klar die Scheibenbremse. Dosierbarkeit und maximale Bremskraft sind nämlich im Vergleich zu Felgenbremsen bedeutend besser. Disc-Stopper funktionieren mittlerweile so gut, dass man sie auch vermehrt an Trekking- und Rennrädern findet. Nachteile sind natürlich das erhöhte Gewicht und die komplexere Reparierbarkeit. Die Bremskraft wiegt dies zumindest im Mountainbike-Bereich mehr als auf. Wer es abwärts krachen lassen will, sollte unbedingt auf Scheibenbremsen setzen.

Die Antriebsart:

Die Kettenschaltung ist natürlich seit Jahren der Standard am Fahrrad. Egal ob Stadtrad, Mountainbike oder Renner - Kettenantriebe sind überall. Die Gründe hierfür sind einfach: tadellose Funktion, akzeptabler Verschleiß und simple Reparierbarkeit. Zudem lassen sich Ketten günstig tauschen. Wer ein wenig Wartungsaufwand betreibt und immer wieder ein wenig Öl auf die Kette gibt, der wird daher wenig Schwierigkeiten bekommen. Eine Kette kann nämlich problemlos viele hundert Kilometer gefahren werden.

Die Schaltart:

Bei Kettenantrieben läuft die Kette über Führungsrollen am Schaltwerk unterhalb des gewünschten Ritzels. Bewegt sich nun das Schaltwerk, wechselt auch der Gang. Die Funktionsweise einer Kettenschaltung ist also mehr als simpel und auch für Hobbyschrauber zu meistern. Die Performance ist dennoch auf extrem hohen Niveau und macht den Kettenantrieb zum meist verbreiteten System.

Vorteile von 27,5 Zoll Laufrädern:

27,5-Zoll- Laufräder sind stabiler als 29-Zoll-Laufräder und machen daher gerade bei den Gravity-Disziplinen (Enduro und Downhill) eine besonders gute Figur. Zudem fahren sie sich agiler, verspielter und spritziger. Außerdem lassen sie sich besser beschleunigen. Kleinere Fahrer können auch bei Cross Country oder Marathonbikes auf 27,5 Zoll große Laufräder setzen.

Info zu Hardtails:

Hardtails sind Mountainbikes, die entweder über eine Vorderradfederung verfügen oder komplett ungefedert sind. Ein Hardtail ist im Gegensatz zu einem Fully (vollgefedertes Mountainbike) leichter und führt aufgrund des fehlenden Dämpfers zu einer höheren Kraftübertragung auf das Hinterrad. Bei gleicher Ausstattung ist es deutlich günstiger als ein Fully und für den Einstieg in den MTB-Sport gut geeignet. Zudem ist es wartungsärmer, da der Service des Dämpfers und eventuell der Lager wegfällt. Da eine Vorderrad-Federgabel einen Großteil zur Fahrsicherheit beiträgt, ist ein hochwertiges Hardtail im Gelände sicher und zuverlässig zu bewegen. Dank des geringen Gewichts bietet es sich auch für Tagestouren an.

Die Marke Ghost:

Wie viele andere Fahrradfirmen kommt auch Ghost aus dem schönen bayrischen Freistaat. 1993 wurde das deutsche Familienunternehmen in Waldsassen gegründet, von wo aus es sich zu einem der erfolgreichsten Hersteller Deutschlands entwickelt hat. Dank pfeilschneller und innovativer Bikes konnte sich Ghost vor allem im Mountainbike-Bereich einen Namen machen. Zahlreiche Rennsiege bei großen Events zeugen davon, dass Ghost zu den besten Herstellern der Welt gehört.

Weitere Eigenschaften:

Weitere Spezifikationen findest du unter dem Reiter "Eigenschaften". Wenn der Hersteller Angaben zum Gewicht macht, findest du diese auch dort unter "Gewicht laut Hersteller".

Eigenschaften
Gewicht laut Hersteller
12,0 kg
Rahmen
Lector Lightweight Carbon
Gabel
Rock Shox Recon Gold RL Solo Air Oneloc, 100mm Federweg
Kurbelgarnitur
Shimano Deore FC-M6000 Hollowtech II 34-24 Zähne
Schaltung
20-Gang Kettenschaltung
Schaltwerk
Shimano Deore RD-M6000, 10-fach, Shadow Plus
Kassette
Shimano CS-HG500, 10-fach, 11-42 Zähne
Übersetzung
Zähne vorne: 34-24 / Zähne hinten: 11-42
Schalthebel
Shimano Deore SL-M6000
Bremse (vorne)
Shimano BR-M365, Hydraulische Scheibenbremse
Bremse (hinten)
Shimano BR-M365, Hydraulische Scheibenbremse
Bremshebel
Shimano BR-M365
Bremsscheiben (vorne / hinten)
Shimano
Bremsscheibendurchmesser (vorne / hinten)
180mm / 160mm
Vorbau
Ground Fiftyone Dia. 31.8mm
Lenker
Ground Fiftyone, Lenkerbreite: 740mm, Klemmung: 31,8mm
Sattel
Fizik Antares R7
Sattelstütze
Ground Fiftyone 31.6mm
Zulässiges Gesamtgewicht (Fahrrad + Fahrer + Gepäck)
120 kg
Beleuchtung
ohne Beleuchtung
Farbe
Schwarz
Federung
Mit Federung
Federweg vorn
100 mm
Gänge
20 - Gänge
Geschlecht
Herren
Marke
GHOST
Radgröße
27,5 Zoll
Rahmenform
Hardtail
Rahmenmaterial
Carbon
Saison
2018
Schaltart
Kettenschaltung
Kundenbewertung
5.0 / 5.0
5 Sterne
 
1
4 Sterne
 
0
3 Sterne
 
0
2 Sterne
 
0
1 Stern
 
0
Bewertung abgeben
Frank
12.12.2018
Schönes, leichtes Hardtail mit ausreichenden Shimano-Komponenten
Pro:sehr cooler, leichter Rahmen mit top Design, Technik-Komponenten sind solide und wertig, Shimano halt.

Contra:

Fazit: sehr schniekes, leichtes und hoffentlich robustes Hardtail! TOP!

Bewertung abgeben
Nach oben
Name
Direccion
plz plz
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 10:00 - 19:00 Uhr
Telefonnummer: 0351 843537-11
ANFAHRT UND KONTAKT