Top Deals: Cube 2019er Modelle bis zu 23 % reduziert
Onlineshop: 069-60 51 17 70
Versand am nächsten Tag 
100 Tage Rückgaberecht 
Kauf auf Rechnung 
100.000 Räder auf Lager 
Ghost Square Cross 4 - 28 Zoll - Damen SportGhost Square Cross 4 - 28 Zoll - Damen Sport
Ghost Square Cross 4 - 28 Zoll - Damen SportGhost Square Cross 4 - 28 Zoll - Damen Sport
Ghost Square Cross 4 - 28 Zoll - Damen SportGhost Square Cross 4 - 28 Zoll - Damen Sport
Ghost Square Cross 4 - 28 Zoll - Damen SportGhost Square Cross 4 - 28 Zoll - Damen Sport
Ghost Square Cross 4 - 28 Zoll - Damen SportGhost Square Cross 4 - 28 Zoll - Damen Sport
Ghost Square Cross 4 - 28 Zoll - Damen SportGhost Square Cross 4 - 28 Zoll - Damen Sport
Ghost Square Cross 4 - 28 Zoll - Damen SportGhost Square Cross 4 - 28 Zoll - Damen Sport
Ghost Square Cross 4 - 28 Zoll - Damen Sport
Ghost Square Cross 4 - 28 Zoll - Damen Sport
Ghost Square Cross 4 - 28 Zoll - Damen Sport
Ghost Square Cross 4 - 28 Zoll - Damen Sport
Ghost Square Cross 4 - 28 Zoll - Damen Sport
Ghost Square Cross 4 - 28 Zoll - Damen Sport
Ghost Square Cross 4 - 28 Zoll - Damen Sport
Ghost

Ghost Square Cross 4 - 28 Zoll - Damen Sport

699,- €
499,- €
inkl. MwSt, zzgl. Versand
-29%
Versand am nächsten Tag
100 Tage Rückgaberecht
Fahrrad vollständig montiert
Beschreibung
Schaltwerk
Shimano Acera
Federgabel
RST VIV Air, 60mm Federweg
Bremsen
Tektro ACC-003, hydraulische Scheibenbremse (160/160mm)
Rahmenmaterial
Aluminium

Der Hersteller Ghost baut natürlich nicht erst seit gestern Fahrräder. Tatsächlich merkt man dem Square Cross 4 Trekkingbike diese Erfahrung auch in jeglicher Hinsicht an. Das schicke Damen Rad überzeugt nämlich nicht nur mit einem durchdachten Trapez Rahmen aus Aluminium, sondern zudem mit funktionellen Komponenten. Dank einer guten Geometrie und schnellen 28" Laufrädern geht das Square Cross 4 außerdem zügig voran. Der neue Besitzer wird auf der nächsten Ausfahrt ins Grüne also richtig viel Spaß haben.

Über das Rahmenmaterial:

Obwohl Carbon immer häufiger anzutreffen ist, hat Aluminium in Sachen Rahmenbau natürlich noch absolute Daseinsberechtigung. Das liegt zum einen an der guten Steifigkeit und Festigkeit, aber auch am hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Aluminium ist nämlich meistens nicht allzu viel schwerer, in der Herstellung aber deutlich günstiger. Außerdem ist das Erkennen von Beschädigungen deutlich einfacher. Gerade kleine Dellen steckt ein Rahmen aus Aluminium problemlos weg, während Carbon deutlich empfindlicher ist. Außerdem lassen sich Aluminiumrahmen im Vergleich zu Carbon bereits heute sehr gut recyclen. Das Thema Recycling steckt bei Carbon noch in den Kinderschuhen. Da Rohstoffe immer knapper werden, ist dieser Punkt jedoch besonders wichtig.

Mechanische Schaltung:

Eine mechanische Schaltung ist einfach, pragmatisch und funktionell. Egal an welchem Bike - Schaltzüge haben sich daher seit vielen Jahren bewährt. Gerade die simple Funktion überzeugt die meisten Fahrer. Denn selbst mitten im Nirgendwo lassen sich Defekte mechanischer Schaltungen häufig problemlos lösen. In der Regel benötigt man selten mehr als ein Multitool. Puristen und Pragmatiker setzen daher auch in Zukunft auf eine mechanische Schaltung.

Über das Schaltwerk:

Als hochwertigstes Modell der Einsteigerklasse des Shimano-Lineups besticht die Shimano Alivio Schaltung natürlich mit einer klasse Performance. Durch ein Update ist diese in Sachen Präzision und Geschwindigkeit sogar schon fast auf dem Niveau der teureren Top-Gruppen des japanischen Herstellers. Auch in Sachen Optik weiß die neue Alivio zu überzeugen, weshalb sich die tolle Funktion auch endlich in der Formsprache äußert.

Über das Bremssystem:

Am Mountainbike dominiert mittlerweile ganz klar die Scheibenbremse. Dosierbarkeit und maximale Bremskraft sind nämlich im Vergleich zu Felgenbremsen bedeutend besser. Disc-Stopper funktionieren mittlerweile so gut, dass man sie auch vermehrt an Trekking- und Rennrädern findet. Nachteile sind natürlich das erhöhte Gewicht und die komplexere Reparierbarkeit. Die Bremskraft wiegt dies zumindest im Mountainbike-Bereich mehr als auf. Wer es abwärts krachen lassen will, sollte unbedingt auf Scheibenbremsen setzen.

Die Antriebsart:

Hätte, hätte Fahrradkette. Nicht nur im Sprachgebrauch hat sich die Kette fest etabliert, auch in der Radbranche ist sie nicht mehr wegzudenken. Geringer Verschleiß, leichte Wartbarkeit und perfekte Performance machen den Kettenantrieb zum Platzhirsch. Auch der geringe Preis der Verschleißteile weiß natürlich zu gefallen. Spendiert man der Kette ab und an ein paar Tropfen Öl, ist Verschleiß jedoch nicht einmal ein besonders großes Thema. Eine Kette hält nämlich viele hundert Kilometer. Simpel und stressfrei, das ist der Kettenantrieb.

Die Schaltart:

Bei Kettenantrieben wird mittels eines Schaltwerks und dessen Führungsrollen der Schaltvorgang eingeleitet. Bewegt sich das Schaltwerk durch die Betätigung des Seilzugs, wandert die Kette zwischen den Ritzeln. Die Funktionsweise der weit verbreiteten Kettenschaltung ist daher recht einfach und auch von Hobby-Mechanikern leicht einzustellen. Trotz der simplen Funktion ist die Performance aber hervorragend, was das System zur Lieblingslösung der meisten Biker macht.

Vorteile von 28 Zoll Laufrädern:

28-Zoll- Laufräder bieten eine optimale Balance zwischen guten Rolleigenschaften und agilem Handling. Die Laufradgröße hat sich nicht umsonst in vielen Bereichen als Standard etabliert. Egal ob Rennräder, Trekking- oder Citybikes - 28 Zoll Laufräder sind hier die beste Wahl. Je nachdem welche Kombination an Felgen und Reifen man fährt, lässt sich der Einsatzzweck stark variieren.

Info zum Trapezrahmen:

Trapezrahmen sind konstruiert um das Auf und Absteigen komfortabler zu gestalten, als bei Rädern, mit Diamantrahmen. Der Grund ist das abgesenkte Oberrohr, welches etwa in der Mitte des Sattel-Rohrs ansetzt und somit deutlich tiefer ist als beim Diamantrahmen. Dieser Vorteil des Trapezrahmens macht sich im Straßen- und Stadtverkehr deutlich bemerkbar, wenn ein häufiges Auf- und Absteigen erforderlich ist.

Die Marke Ghost:

Ghost wurde 1993 in Waldsassen (Bayern) gegründet und gehört heute zu den größten deutschen Fahrradmarken. Besonders im Bereich Mountainbike hat sich Ghost durch innovative Produkte und ständig verbesserte Rahmenkonzepte einen Namen gemacht. Durch die intensive Zusammenarbeit mit den Weltcup Teams werden die Räder ständig überarbeitet und mit der direkten Rückkopplung der Teamfahrer weiterentwickelt.

Weitere Eigenschaften:

Weitere Spezifikationen findest du unter dem Reiter "Eigenschaften". Wenn der Hersteller Angaben zum Gewicht macht, findest du diese auch dort unter "Gewicht laut Hersteller".

Eigenschaften
Gewicht laut Hersteller
13,5 kg
Rahmen
Square Cross 28 Alloy AL
Gabel
RST VIV Air 60 mm
Kurbelgarnitur
Shimano FC-T4010, 48/36/26 Zähne, 3-fach
Schaltung
27-Gang Kettenschaltung
Schaltwerk
Shimano Alivio, 9-fach
Umwerfer
Shimano Acera
Kassette
Shimano CS-HG200, 9-fach, 11-32 Zähne
Übersetzung
Zähne vorne: 48-36-26 / Zähne hinten: 11-32
Bremse (vorne)
Tektro, Hydraulische Scheibenbremse
Bremse (hinten)
Tektro, Hydraulische Scheibenbremse
Bremshebel
Tektro
Bremsscheiben (vorne / hinten)
Tektro
Bremsscheibendurchmesser (vorne / hinten)
160mm / 160mm
Vorbau
Ghost AS-GH2 31.8 mm
Lenker
Ghost Low Rizer Light, Lenkerbreite: 680mm, Klemmung: 31,8mm
Felgen
Rodi Excalibur 19
Nabe (vorne)
Ghost Disc, Schnellspanner
Nabe (hinten)
Ghost Disc, Schnellspanner
Reifen (vorne)
Schwalbe CX Comp (28" x 1.50 / 40-622)
Reifen (hinten)
Schwalbe CX Comp (28" x 1.50 / 40-622)
Sattel
Ghost 3050 DRN
Sattelstütze
Ghost light DC 1 31.6 mm
Schaltauge
EZ1954
Zulässiges Gesamtgewicht (Fahrrad + Fahrer + Gepäck)
140 kg
Beleuchtung
ohne Beleuchtung
Farbe
Schwarz
Federung
Mit Federung
Federweg vorn
100 mm
Gänge
27 - Gänge
Geschlecht
Damen
Marke
GHOST
Radgröße
28 Zoll
Rahmenform
Damen Sport
Rahmenmaterial
Aluminium
Schaltart
Kettenschaltung
Kundenbewertung
4.0 / 5.0
5 Sterne
 
0
4 Sterne
 
1
3 Sterne
 
0
2 Sterne
 
0
1 Stern
 
0
Bewertung abgeben
Bjoern Lutz
21.10.2018
Überraschend angenehm zu fahren, auch als Mann. Schwachpunkt: Lackierung
Dieses Bike habe ich für meine Frau ( 1,72cm) in Größe M gekauft, aber auch ich als Mann (1,84cm) fahre mit dem Bike mit Wonne und komfortabel, trotz einer Flotte von wesentlich hochwertigeren Rädern.

Als Bike-Enthusiast habe ich als erstes die mitgelieferten Plastikpedale getauscht, da diese Spiel haben und zudem dem Bike unwürdig sind.
Mit der Zeit habe ich aus optischen Gründen einige Teile gegen Carbon-Parts (Lenker, Sattelstütze, Sattelklemme, Vorbau ausgetauscht) und konnte das aktzeptable Gesamtgewicht von 13,75 kg um 1kg drücken. Nötig war das nicht, aber schaut nun noch edler aus.

Die Luftfedergabel ist für Touren gedacht und arbeitet zuverlässig. Erhöht man den Luftdruck auf über 70PSI (Empfehlung für Fahrer um die 70kg) kommt es beim ausfedern zu kleinern Anschlagsgeräuschen. Dies ist der Preisklasse der Federgabel geschuldet und noch aktzeptabel.
Die Scheibenbremsen von Tektro haben leider nicht den Biss wie andere in der Preisklasse, aber erfüllen ihren Dienst. Vielleicht ist der Mangel an Biss sogar gut, damit die Elfe nicht bei leichter Bremshebelbedienung einen Satz über den Lenker macht oder ins rutschen kommt. Man muß diese schon kräftig durchdrücken um zu blockieren.

Der aller größte Kritikpunkt gilt der Lackierung und trifft auf alle Ghost Bikes der Square Serie zu. Die Lackierung ist hochgradig dünn und anfällig für Kratzer.
Allein die Eheringe haben schon Spuren verewigt vielmehr aber noch die Schlösser. Einmal ist mir ein Imbusschlussel aus der Hand gerutsch und aus kleinster Distanz auf dem Rahmen gefallen. Schon konnte ich aufs Blech gucken. Das ist inakzeptable und ich weiß der Tag wird kommen, an dem ich den Rahmen höherwertiger lackieren lassen werde.

Fazit: Wegen des Fahrspaßes und der verwendeten Komponenten ist das Bike empfehlenswert. Die Lackierung ist mies und wird Vielfahrer, die ihre Bikes anketten, schnell verärgern.

Bewertung abgeben
Nach oben
Name
Direccion
plz plz
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 10:00 - 19:00 Uhr
Telefonnummer: 0351 843537-11
ANFAHRT UND KONTAKT