Onlineshop: 069-60 51 17 70
Versand am nächsten Tag error_outline
100 Tage Rückgaberecht error_outline
Kauf auf Rechnung error_outline
Giant ATX 2 27,5 - 2019 - 27,5 Zoll - HardtailGiant ATX 2 27,5 - 2019 - 27,5 Zoll - Hardtail
Giant ATX 2 27,5 - 2019 - 27,5 Zoll - HardtailGiant ATX 2 27,5 - 2019 - 27,5 Zoll - Hardtail
Giant ATX 2 27,5 - 2019 - 27,5 Zoll - HardtailGiant ATX 2 27,5 - 2019 - 27,5 Zoll - Hardtail
Giant ATX 2 27,5 - 2019 - 27,5 Zoll - HardtailGiant ATX 2 27,5 - 2019 - 27,5 Zoll - Hardtail
Giant ATX 2 27,5 - 2019 - 27,5 Zoll - HardtailGiant ATX 2 27,5 - 2019 - 27,5 Zoll - Hardtail
Giant ATX 2 27,5 - 2019 - 27,5 Zoll - HardtailGiant ATX 2 27,5 - 2019 - 27,5 Zoll - Hardtail
Giant ATX 2 27,5 - 2019 - 27,5 Zoll - HardtailGiant ATX 2 27,5 - 2019 - 27,5 Zoll - Hardtail
Giant ATX 2 27,5 - 2019 - 27,5 Zoll - Hardtail
Giant ATX 2 27,5 - 2019 - 27,5 Zoll - Hardtail
Giant ATX 2 27,5 - 2019 - 27,5 Zoll - Hardtail
Giant ATX 2 27,5 - 2019 - 27,5 Zoll - Hardtail
Giant ATX 2 27,5 - 2019 - 27,5 Zoll - Hardtail
Giant ATX 2 27,5 - 2019 - 27,5 Zoll - Hardtail
Giant ATX 2 27,5 - 2019 - 27,5 Zoll - Hardtail
Giant

Giant ATX 2 27,5 - 2019 - 27,5 Zoll - Hardtail

449,90 €
inkl. MwSt, Versandkostenfrei
Artikelnummer: X0044852
Versand am nächsten Tag
100 Tage Rückgaberecht
Fahrrad vollständig montiert
Beschreibung

Bei einem Hardtail aus dem Hause Giant kann man mit nahezu einhundert Prozent Sicherheit davon ausgehen, dass es überzeugen wird. Das ATX 2 ist zum Glück keine Ausnahme von dieser Regel und punktet nicht nur mit einer sinnigen Ausstattung, sondern auch mit einer ausbalancierten Geometrie. Vortrieb und Fahrspaß kommen also nicht zu kurz, was gerade sportive Herren freuen dürfte. Das schnelle Mountainbike geht nämlich gut vorwärts, was zum Teil auch den flinken 27,5" Laufrädern geschuldet ist. Das Sahnehäubchen ist aber ganz eindeutig der wertige Rahmen aus Aluminium. Giant dürfte den Mountainbiker mit dem aktuellen ATX 2 also sehr glücklich machen.

Über das Rahmenmaterial:

Obwohl sich Carbon am Rahmen immer größerer Beliebtheit erfreut, hat Aluminium natürlich immer noch seine Daseinsberechtigung. Das liegt nicht nur an den guten Steifigkeits- und Festigkeitswerten, sondern auch am guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Rahmen aus Aluminium sind nämlich meistens nicht allzu viel schwerer, dafür aber deutlich günstiger als die Pendants aus Carbon. Außerdem sind beim Metall Beschädigungen bedeutend einfacher zu erkennen und auch die ein oder andere Delle steckt ein Rahmen aus Aluminium weg. Ist ein Aluminiumrahmen doch einmal unbrauchbar zerstört, lässt sich das Aluminium im Vergleich zu Carbon bereits heute sehr gut recyclen. In Zeiten zunehmender Rohstoffknappheit ein wichtiger Punkt.

Mechanische Schaltung:

Die Vorteile mechanischer Schaltungen sind meistens pragmatischer Natur. Schließlich ist das System aus Schaltwerk, Schaltzug und Schalthebel auch für wenig technisch versierte Menschen zu verstehen, zu reparieren und einzustellen - und das bei sehr guter Funktion. Egal für welchen Einsatzzweck - mechanische Schaltzüge haben sich daher seit vielen Jahrzehnten bewährt. Sie überzeugen nicht nur mit einer perfekten Funktion, sondern auch mit der Möglichkeit, Reparaturen in der heimischen Werkstatt durchzuführen. Selbst mitten auf den Trails lassen sich einige Defekte mechanischer Schaltungen problemlos lösen. In der Regel braucht man nicht viel mehr als ein Multitool. Wer es also möglichst einfach haben möchte, der setzt weiter auf eine mechanische Schaltung.

Über das Schaltwerk:

Wie Shimano so viel Performance in eine Schaltung packen und dabei den Preis derartig drücken kann, bleibt wohl für immer das Geheimnis der Japaner. Die Shimano Tourney ist fast ein kleines Wunder, denn trotz des Preises gibt es hier schon viele Technologien der hochwertigeren Gruppen. Natürlich muss man Abstriche hinnehmen, beispielsweise beim Gewicht, aber die grundlegende Funktion entspricht deutlich teureren Antrieben. Daher stimmt nicht nur die Performance, auch Qualität und Langlebigkeit sind auf hohem Niveau. Gerade am Alltagsbike macht die Tourney somit eine super Figur.

Über das Bremssystem:

Immer wenn es schnell, heftig oder lange berab geht, kommt man um Scheibenbremsen quasi nicht herum. Dosierbarkeit und Kraft spielen nämlich in einer ganz anderen Liga als Felgenbremsen. Dadurch findet man die Disc-Stopper mittlerweile auch vermehrt an Renn- und Statdrädern. Einzige Nachteile sind das erhöhte Gewicht und die komplexere Wartung. Das Plus an Sicherheit ist es vielen Fahrern jedoch wert. Wer also brachiale Bremskraft und maximale Sicherheit sucht, ist bei Scheibenbremsen genau richtig.

Die Antriebsart:

Die Kettenschaltung ist natürlich mit Abstand am weitesten verbreitet. Egal ob Stadtrad, Mountainbike oder Renner - die Kette ist überall - und das natürlich zu Recht: die Funktion ist tadellos, der Verschleiß hält sich in Grenzen und das Austauschen ist verhältnismäßig günstig. Zudem lassen sich Ketten mit einfachen Mitteln reparieren, selbst unterwegs. Wer hin und wieder einen Tropfen Öl spendiert, wird mit einer Kettenschaltung also lange unkomplizierte Freude haben.

Die Schaltart:

Bei Kettenantrieben wird mittels eines Schaltwerks und dessen Führungsrollen der Schaltvorgang eingeleitet. Bewegt sich das Schaltwerk durch die Betätigung des Seilzugs, wandert die Kette zwischen den Ritzeln. Die Funktionsweise der weit verbreiteten Kettenschaltung ist daher recht einfach und auch von Hobby-Mechanikern leicht einzustellen. Trotz der simplen Funktion ist die Performance aber hervorragend, was das System zur Lieblingslösung der meisten Biker macht.

Vorteile von 27,5 Zoll Laufrädern:

27,5-Zoll-Laufräder sind stabiler als 29-Zoll-Laufräder und sind daher gerade bei den Gravity- Disziplinen (Enduro und Downhill) besonders geeignet. Zudem fahren sie sich agiler, verspielter und spritziger. Außerdem ist die Beschleunigung damit besser. Kleinere Fahrer können auch bei Cross Country oder Marathonbikes auf 27,5 Zoll große Laufräder setzen.

Info zu Hardtails:

Hardtails sind Mountainbikes, die nur an der Front eine Federung aufweisen. Es gibt natürlich aber auch Hardtails, die ganz starr sind. Wegen des fehlenden Dämpfers am Heck sind Hardtails in jedem Fall deutlich antriebsneutraler als Fullys. Zudem sind sie bei gleicher Ausstattung günstiger, wartungsärmer und leichter. In Kombination mit einer Federgabel ist auch ein Hardtail für echte Trail-Abenteuer geeignet.

Die Marke Giant:

Giant wurde 1972 gegründet und ist seither zu einem der größten Fahrradproduzenten der Erde herangewachsen. An Standorten in Europa und Asien denken sich zahlreiche Ingenieure Innovationen aus, die immer wieder die Radbranche erschüttern. Giant zählt nicht umsonst zu den ganz großen Radmarken. Es handelt sich also im wahrsten Sinne um einen Giganten.

Weitere Eigenschaften:

Weitere Spezifikationen findest du unter dem Reiter "Eigenschaften". Wenn der Hersteller Angaben zum Gewicht macht, findest du diese auch dort unter "Gewicht laut Hersteller".

Eigenschaften
Gewicht laut Hersteller
14 kg
Rahmen
Giant ATX 27.5"/26" AluxX Aluminium, integrierte Gepäckträger-Ösen, integrierte Ständer-Aufnahme, auswechselbare Schaltwerk-Aufnahme
Gabel
SR Suntour XCT, Federvorspannung einstellbar, 100mm Federweg
Kurbelgarnitur
Prowheel, KSS, 3-fach, 42/34/24 Zähne
Tretlager
VP-BC73, BSA-Patronenlager
Schaltung
21-Gang Kettenschaltung
Schaltwerk
Shimano Tourney RD-TY500, 7-fach
Umwerfer
Shimano Tourney FD-TY500-TS6, 3-fach
Kassette
Shimano Tourney CS-TZ500, 7-fach, 14-34 Zähne
Übersetzung
Zähne vorne: 42-34-24 / Zähne hinten: 14-34
Kette
KMC Z51
Schalt-/ Bremshebel
Shimano Tourney EF41, 3 x 7-fach
Bremse (vorne)
Tektro TKB-172, mechanische Scheibenbremse
Bremse (hinten)
Tektro TKB-172, mechanische Scheibenbremse
Bremshebel
Tektro TKB-172
Bremsscheiben (vorne / hinten)
Tektro
Bremsscheibendurchmesser (vorne / hinten)
160mm / 160mm
Vorbau
Giant Sport Ahead, ±10°, 31.8mm
Lenker
Giant Sport RiserBar, Aluminium, Klemmung: 31,8mm
Griffe
Giant Sole-O
Laufrad (vorne)
Giant GX28 Disc, 6061 Aluminium, ETRTO: 19-584
Laufrad (hinten)
Giant GX28 Disc, 6061 Aluminium, ETRTO: 19-584
Nabe (vorne)
Joytech Aluminium Disc, QR
Speichen
Niro 2.0 schwarz, 32/32 Speichen
Reifen (vorne)
Giant QuickCross by Kenda, 30 TPI (27.5" x 2.10 / 52-584)
Reifen (hinten)
Giant QuickCross by Kenda, 30 TPI (27.5" x 2.10 / 52-584)
Sattel
Giant Connect Upright
Sattelstütze
Giant Sport Patent, Durchmesser: 30.9mm
Pedale
Wellgo LU-P9 Plattform, Kunststoff
Zulässiges Gesamtgewicht (Fahrrad + Fahrer + Gepäck)
138 kg
Extras / Zubehör
Reflektoren
Beleuchtung
ohne Beleuchtung
Farbe
Grau
Federung
Mit Federung
Federweg vorn
100 mm
Gänge
21 - Gänge
Geschlecht
Herren
Marke
GIANT
Radgröße
27,5 Zoll
Rahmenform
Hardtail
Rahmenhöhe
50,5 CM
Rahmenmaterial
Aluminium
Saison
2019
Schaltart
Kettenschaltung
Kundenbewertung
Nach oben