Onlineshop: 069-60 51 17 70
Versand am nächsten Tag 
100 Tage Rückgaberecht 
Kauf auf Rechnung 
100.000 Räder auf Lager 
Riese und Müller Swing vario CX - 500 Wh - 2019 - 26 Zoll - TiefeinsteigerRiese und Müller Swing vario CX - 500 Wh - 2019 - 26 Zoll - Tiefeinsteiger
Riese und Müller Swing vario CX - 500 Wh - 2019 - 26 Zoll - Tiefeinsteiger
Riese und Müller

Riese und Müller Swing vario CX - 500 Wh - 2019 - 26 Zoll - Tiefeinsteiger

3.599,- €
inkl. MwSt, versandkostenfrei
Versand am nächsten Tag
100 Tage Rückgaberecht
Fahrrad vollständig montiert
Beschreibung

Manchmal ist mehr einfach mehr. Das dachte sich Riese und Müller beim Swing vario CX vermutlich auch und geht in die Vollen. Das schicke 26" Damen City E-Bike punktet mit einem Bosch Mittelmotor Performance CX, der mit seinen 75 Nm Drehmoment für ordentlich Beschleunigung sorgt. Dabei ist der Mittelmotor dank des 36 V - 14 Ah - 500 Wh Gepäckträger-Akkus ein echter Dauerläufer. Auch der Tiefeinsteiger Rahmen aus Aluminium ist dank der entspannten, ausgewogenen Geometrie ein echtes Highlight.

Über das Rahmenmaterial:

Obwohl sich Carbon am Rahmen immer größerer Beliebtheit erfreut, hat Aluminium natürlich immer noch seine Daseinsberechtigung. Das liegt nicht nur an den guten Steifigkeits- und Festigkeitswerten, sondern auch am guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Rahmen aus Aluminium sind nämlich meistens nicht allzu viel schwerer, dafür aber deutlich günstiger als die Pendants aus Carbon. Außerdem sind beim Metall Beschädigungen bedeutend einfacher zu erkennen und auch die ein oder andere Delle steckt ein Rahmen aus Aluminium weg. Ist ein Aluminiumrahmen doch einmal unbrauchbar zerstört, lässt sich das Aluminium im Vergleich zu Carbon bereits heute sehr gut recyclen. In Zeiten zunehmender Rohstoffknappheit ein wichtiger Punkt.

Mechanische Schaltung:

Die Vorteile mechanischer Schaltungen sind meistens pragmatischer Natur. Schließlich ist das System aus Schaltwerk, Schaltzug und Schalthebel auch für wenig technisch versierte Menschen zu verstehen, zu reparieren und einzustellen - und das bei sehr guter Funktion. Egal für welchen Einsatzzweck - mechanische Schaltzüge haben sich daher seit vielen Jahrzehnten bewährt. Sie überzeugen nicht nur mit einer perfekten Funktion, sondern auch mit der Möglichkeit, Reparaturen in der heimischen Werkstatt durchzuführen. Selbst mitten auf den Trails lassen sich einige Defekte mechanischer Schaltungen problemlos lösen. In der Regel braucht man nicht viel mehr als ein Multitool. Wer es also möglichst einfach haben möchte, der setzt weiter auf eine mechanische Schaltung.

Über das Schaltwerk:

Am Fahrrad ist man gewohnt, in Gängen zu denken: 8-, 9-, 10-, bis hin zu 12-fach Antriebe gibt es mittlerweile auf dem Markt. Nuvinci geht mit ihrer stufenlosen Nabenschaltung jedoch einen anderen Weg. Ein ausgeklügelter Mechanismus sorgt dafür, dass man mittels eines Drehschaltgriffs ohne einzelne Gangstufen die passende Übersetzung auswählen kann. In der Summe kommt man so auf eine Übersetzungsbandbreite von satten 380%, die bei allen möglichen Spielarten des Fahrradfahrens Sinn machen. Zudem bekommt man natürlich alle Vorteile, die Nabenschaltungen mit sich bringen.

Über das Bremssystem:

Die Felgenbremse ist das klassische System am Fahrrad, das sich auch heute noch größter Beliebtheut erfreut. Gerade Citybikes und Rennräder setzen auf die einfachen Bremsen, was auch Sinn macht: Schließlich bieten sie ordentlich Bremskraft, sind leicht zu warten und verschleißen langsam. Zudem sind sie meistens recht preisgünstig. Wer also nicht das letzte Quäntchen Bremskraft braucht, ist bei Felgenbremsen gut aufgehoben.

Die Antriebsart:

Hätte, hätte Fahrradkette. Nicht nur im Sprachgebrauch hat sich die Kette fest etabliert, auch in der Radbranche ist sie nicht mehr wegzudenken. Geringer Verschleiß, leichte Wartbarkeit und perfekte Performance machen den Kettenantrieb zum Platzhirsch. Auch der geringe Preis der Verschleißteile weiß natürlich zu gefallen. Spendiert man der Kette ab und an ein paar Tropfen Öl, ist Verschleiß jedoch nicht einmal ein besonders großes Thema. Eine Kette hält nämlich viele hundert Kilometer. Simpel und stressfrei, das ist der Kettenantrieb.

Die Schaltart:

Sehr hochwertige Nabenschaltungen (beispielsweise von Rohloff) kommen häufig ohne Rücktrittbremse aus. Da Felgen- und Scheibenbremsen heutzutage besonders ausgereift sind, wirkt die Technik der Rücktrittbremse zugegeben etwas veraltet. Tatsächlich birgt sie auch ein paar Probleme: Durch die Integration der Bremsmechanik in den Nabenkörper wird die Konstruktion nämlich komplizierter. Dadurch steigt die Pannenanfälligkeit. Allerdings fahren die meisten Radfahrer eine Nabenschaltung, um ein besonders zuverlässiges System zu haben. Zudem bringt eine Rücktrittbremse natürlich einiges an Gewicht mit sich. Wer es also puristisch und leicht haben will, lässt die Rücktrittbremse lieber weg.

Über den Motorenhersteller:

Manche Unternehmen sind so bekannt, dass man sie eigentlich nicht mehr vorstellen muss. Der schwäbische Hersteller Bosch ist eines davon. Egal ob Akkuschrauber, Flex oder E-Bike-Motor - die Schwaben wissen, wie man Elektrogeräte baut. Als einer der Pioniere in Sachen E-Mobilität weist Bosch unerreichte Kompetenzen auf, die sich in ihren Motoren natürlich wiederspiegeln. Von Bosch stammen daher womöglich die qualitativ und funktionell hochwertigsten E-Antriebe der Fahrradbranche.

Der Elektroantrieb:

Der leistungsstarke Bosch Performance CX Mittelmotor mit 75Nm senkt den Schwerpunkt des Rades ab. Zudem bringt er noch mehr Drehmoment als die Performance Modelle, was für richtig viel Beschleunigung sorgt. Gerade an hochwertigen und sportlichen Bikes macht der Motor daher ein gute Figur. Um immer die richtige Menge an Leistung zu haben, lässt sich die Unterstützung mittels eines Daumenschalters einstellen. Über Reichweite, Geschwindigkeit und Akkuzustand kannst du dich immer auf dem gut ablesbaren Display informieren.

Vorteile von 26 Zoll Laufrädern:

Kleinere Laufräder sind bei ähnlicher Konstruktionsart stabiler und bieten eine bessere Beschleunigung als größere Laufräder. Durch den geringeren Umfang lassen sich kleinere Rahmen mit niedriger Überstandshöhe für kleinere Fahrer realisieren.

Info zum Wave-Rahmen:

Wave-Rahmen machen das Auf- und Absteigen selbst für Rockträgerinnen extrem leicht. Durch ein sehr tief gezogenes, am Tretlager ansetzendes Oberrohr haben sie nämlich eine äußerst geringe Überstandshöhe. Durch diese Konstruktion, die einer Welle ähnelt (engl. "wave"), erhalten die Rahmen auch ihren Namen. Wer ein Maximum an Komfort für den Stadtverkehr oder entspannte Touren ins Grüne sucht, der ist mit einem Wave-Rahmen bestens bedient.

Die Marke Riese & Müller:

1993 überzeugten zwei darmstädter Ingenieure mit einem spannenden Faltkonzept und gewannen direkt den hessischen Innovationspreis. Von dort an ging es mit ihrem Unternehmen steil bergauf. Unter der Marke Riese & Müller werden auch heute noch tolle Fahrräder für die Stadt entwickelt und produziert. Gerade die E-Bike-Modelle erfreuen sich heute größter Beliebtheit.

Weitere Eigenschaften:

Weitere Spezifikationen findest du unter dem Reiter "Eigenschaften". Wenn der Hersteller Angaben zum Gewicht macht, findest du diese auch dort unter "Gewicht laut Hersteller".

Eigenschaften
Gabel
SR Suntour CR85-E25P, 26", 50mm Federweg
Motor
Bosch Mittelmotor Performance CX 250 Watt, 75Nm
Akku
Bosch Power Pack, Gepäckträger
Unterstützte Höchstgeschwindigkeit
25 km/h
Akku entnehmbar
Ja
Akkukapazität
36 V - 14 Ah - 500 Wh
Display
Bosch Intuvia
Kurbelgarnitur
FSA/Riese & Müller, 1-fach, 17 Zähne, Kurbelarmlänge: 170mm
Schaltung
Stufenlose Getriebe-Nabenschaltung
Zahnkranz / Ritzel
NuVinci, 20 Zähne
Kette
KMC X1, 95 Glieder
Kettenschutz
Horn Catena
Schalthebel
NuVinci N380, Grip Shift, stufenlos
Bremse (vorne)
Magura HS22, Hydraulische Felgenbremse
Bremse (hinten)
Magura HS22, Hydraulische Felgenbremse
Bremshebel
Magura HS22
Vorbau
Humpert ergotec Charisma, Länge: 90mm, Winkel: 20°
Lenker
Humpert Ergotec Trekking, Aluminium, Klemmung: 31,8mm
Griffe
Velo Leather-Look
Steuersatz
TH No. 10, semi-integriert
Felge (vorne)
Mach1 260, 26", CNC
Felge (hinten)
Mach1 260, 26", CNC
Nabe (vorne)
Shimano Deore, 32-Loch
Nabe (hinten)
Nuvinci N380SE, 36-Loch
Reifen (vorne)
Schwalbe Big Ben, Reflex (26" x 2.00 / 50-559)
Reifen (hinten)
Schwalbe Big Ben, Reflex (26" x 2.00 / 50-559)
Schläuche (Reifen)
Schwalbe SV13
Sattel
Selle Bassano XL City
Sattelstütze
Satori Elegance LT
Klemmring (Sattelklemme)
Kalloy SC-201, 40,0mm
Beleuchtung (vorne)
Busch+Müller Lumotec IQ Avy LED
Gepäckträger
racktime I-Valo 26", integrierte LEDs
Schutzbleche
SKS
Ständer
Hebie FIX40
Pedale
VP-183
Schloss
ABUS Shield
Klingel
Billy
Zulässiges Gesamtgewicht (Fahrrad + Fahrer + Gepäck)
130 kg
Extras / Zubehör
Spanngummi: racktime Bindit
Beleuchtung
mit Beleuchtung
E-Bike Motorposition
Mittelmotor
Federung
Mit Federung
Federweg vorn
50 mm
Gänge
Stufenlos
Geschlecht
Damen
Marke
RIESE + MÜ
Radgröße
26 Zoll
Rahmenform
Tiefeinsteiger
Rahmenhöhe
43 CM
Rahmenhöhe cm
43 CM
Rahmenmaterial
Aluminium
Saison
2019
Schaltart
Nabe ohne Rücktritt
Kundenbewertung
Noch keine Kundenbewertungen.
Bewertung abgeben
Noch keine Kundenbewertungen.
Bewertung abgeben
Ähnliche Modelle
Nach oben