Onlineshop: 069-60 51 17 70
Versand am nächsten Tag error_outline
100 Tage Rückgaberecht error_outline
Kauf auf Rechnung error_outline
Scott Contessa Speedster 35 - 2017 - 28 Zoll - DiamantScott Contessa Speedster 35 - 2017 - 28 Zoll - Diamant
Scott Contessa Speedster 35 - 2017 - 28 Zoll - DiamantScott Contessa Speedster 35 - 2017 - 28 Zoll - Diamant
Scott Contessa Speedster 35 - 2017 - 28 Zoll - DiamantScott Contessa Speedster 35 - 2017 - 28 Zoll - Diamant
Scott Contessa Speedster 35 - 2017 - 28 Zoll - DiamantScott Contessa Speedster 35 - 2017 - 28 Zoll - Diamant
Scott Contessa Speedster 35 - 2017 - 28 Zoll - DiamantScott Contessa Speedster 35 - 2017 - 28 Zoll - Diamant
Scott Contessa Speedster 35 - 2017 - 28 Zoll - DiamantScott Contessa Speedster 35 - 2017 - 28 Zoll - Diamant
Scott Contessa Speedster 35 - 2017 - 28 Zoll - Diamant
Scott Contessa Speedster 35 - 2017 - 28 Zoll - Diamant
Scott Contessa Speedster 35 - 2017 - 28 Zoll - Diamant
Scott Contessa Speedster 35 - 2017 - 28 Zoll - Diamant
Scott Contessa Speedster 35 - 2017 - 28 Zoll - Diamant
Scott Contessa Speedster 35 - 2017 - 28 Zoll - Diamant
Scott

Scott Contessa Speedster 35 - 2017 - 28 Zoll - Diamant

899,- €
699,- €
inkl. MwSt, zzgl. Versand
-22%
Versand am nächsten Tag
100 Tage Rückgaberecht
Fahrrad vollständig montiert
Beschreibung
Schaltwerk
Shimano Sora RD-R3000
Umwerfer
Shimano Sora FD-R3000
Schalt-/Bremshebel
Shimano Sora ST-R3000
Bremsen
Tektro SCBR-525, mechanische Felgenbremse
Rahmenmaterial
Aluminium 6061, Double Butted
Gabel
Speedster (Carbon)

Das Scott Contessa Speedster 35 ist für Frauen gemacht, die Wert auf Effizienz, Aerodynamik und Komfort legen. Schnick-Schnack und Bling-Bling? Fehlanzeige. Dieses Rad ist pures Fahrvergnügen mit sportlicher, fauenspezifischer Geometrie und gutem Handling.

Besonders hervorzuheben sind:

  • Die Gabel:
    Die Carbon-Gabel des Contessa Speedster 35 orientiert sich in Formgebung und Aufbau an der des Aero-Bikes Foil. Ihre Carbonscheiden haben ein aerodynamisches Profil, Krone, Ausfallenden und Schaft sind aus robustem Aluminium.
  •  
  • Der Rahmen:
    Aerodynamik trifft auf Komfort beim Aluminium-Rahmen des Contessa Speedster 35. Das gelingt durch zweifach konifizierte Aluminium-Rohre und einer Geometrie, die der weiblichen Anatomie entgegenkommt ohne die Sportlichkeit außer Acht zu lassen.
  •  
  • Sonstiges:
    Die Ausstattung: Präzises, zuverlässiges Handling zum Bestpreis. Dafür stehen dieses Rad und seine Komponenten. Angefangen von der Kettenschaltung von Shimano über die Felgenbremsen von Tektro bis hin zum frauenspezifischen Sattel von Syncros.

Weitere Eigenschaften

Weitere Spezifikationen findest du unter dem Reiter "Eigenschaften". Wenn der Hersteller Angaben zum Gewicht macht, findest du diese auch dort unter "Gewicht laut Hersteller".

28 Zoll Laufräder

28-Zoll-Laufräder bieten eine optimale Balance zwischen Abrollverhalten und Handling des Fahrrades. Dieses Format ist weitverbreitet und hat sich als Standard etabliert. Die Laufradgröße findet ihren Einsatz ebenso auf Rennrädern, wie auf alltagstauglichen Trekking- oder Citybikes. Die Unterschiede finden sich in der Felgenbreite und bei den, je nach Radmodell, verwendeten Mänteln.

Info zum Diamantrahmen:

Die Bezeichnung bekam die Rahmenform durch die geometrische Ähnlichkeit mit der Raute (engl. diamond). Bis heute ist das die optimale Bauweise von Fahrradrahmen mit schlanken Metallrohren. Hier wird mit wenig Material (Gewichteinsparung) ein Maximum an Stabilität erreicht. Aus diesem Grund kommen im Profisport fast ausschließlich Diamantrahmen zum Einsatz.

Die Marke Scott:

1986 entwickelte Ed Scott in Kalifornien sein erstes Mountainbike und gehört damit zu einem der Begründer und Puristen dieser Sportart. Mit dem steigenden Erfolg im Radsport expandierte Scott auch nach Europa und unterhält heute eine Firmenzentrale in der Schweiz. Scott gehört heute zu einem der größten Entwickler im Bikesport und sponsert sehr erfolgreich Profiteams im Mountainbike- und Rennradsport welche die Räder stets weiterentwickeln und immer wieder Innovationen anstoßen.

Über das Rahmenmaterial:

Bis heute erfreuen sich Rahmen aus Aluminium höchster Beliebtheit. Das liegt nicht nur an den guten Steifigkeits- und Festigkeitswerten, sondern auch am unerreichten Preis-Leistungs-Verhältnis. Im Vergleich zu Carbon ist Aluminium meistens nämlich nicht viel schwerer, dafür aber ein gutes Stück günstiger. Außerdem sind Beschädigungen weniger tragisch und leichter zu erkennen. Auch beim Thema Recycling schneidet Aluminium deutlich besser ab: Während es für Carbon heute noch keine funktionierende Methode gibt, kann Aluminium zu einem großen Teil wiederverwertet werden.

Mechanische Schaltung:

Eine mechanische Schaltung ist einfach, pragmatisch und funktionell. Egal an welchem Bike - Schaltzüge haben sich daher seit vielen Jahren bewährt. Gerade die simple Funktion überzeugt die meisten Fahrer. Denn selbst mitten im Nirgendwo lassen sich Defekte mechanischer Schaltungen häufig problemlos lösen. In der Regel benötigt man selten mehr als ein Multitool. Puristen und Pragmatiker setzen daher auch in Zukunft auf eine mechanische Schaltung.

Über das Schaltwerk:

Obwohl die Shimano Sora nicht zu den edelsten Gruppen gehört, gibt es hier schon richtig tolle Technik. In Sachen Schaltgeschwindigkeit und -präzision spielt das Sora Schaltwerk nämlich ganz vorne mit. Außerdem ist das schön gestaltete Schaltwerk extrem langlebig, so dass du dich auf viele tausend Rennrad-Kilometer freuen kannst. Die typische Shimano Qualität findet man nämlich auch in dieser Preisklasse.

Über das Bremssystem:

Die Felgenbremse ist bis heute am stärksten verbreitet. Egal ob Stadt-, Trekking- oder Rennräder - überall findet man die simplen Stopper: Die Langlebigkeit, einfache Wartbarkeit und ausreichende Bremskraft sind für diese Anwendungen einfach überzeugend. Zudem bestechen sie mit einem angenehmen Preis und geringem Gewicht. Wenn ein Maximum an Bremskraft nicht deine oberste Priorität ist, dann passen Felgendbremsen perfekt zu dir.

Die Antriebsart:

Hätte, hätte Fahrradkette. Nicht nur im Sprachgebrauch hat sich die Kette fest etabliert, auch in der Radbranche ist sie nicht mehr wegzudenken. Geringer Verschleiß, leichte Wartbarkeit und perfekte Performance machen den Kettenantrieb zum Platzhirsch. Auch der geringe Preis der Verschleißteile weiß natürlich zu gefallen. Spendiert man der Kette ab und an ein paar Tropfen Öl, ist Verschleiß jedoch nicht einmal ein besonders großes Thema. Eine Kette hält nämlich viele hundert Kilometer. Simpel und stressfrei, das ist der Kettenantrieb.

Die Schaltart:

Bei Kettenantrieben läuft die Kette über Führungsrollen am Schaltwerk unterhalb des gewünschten Ritzels. Bewegt sich nun das Schaltwerk, wechselt auch der Gang. Die Funktionsweise einer Kettenschaltung ist also mehr als simpel und auch für Hobbyschrauber zu meistern. Die Performance ist dennoch auf extrem hohen Niveau und macht den Kettenantrieb zum meist verbreiteten System.

Vorteile von 28 Zoll Laufrädern:

28-Zoll-Laufräder bieten eine optimale Balance zwischen Abrollverhalten und Handling des Fahrrades. Dieses Format ist weitverbreitet und hat sich als Standard etabliert. Die Laufradgröße findet ihren Einsatz ebenso auf Rennrädern, wie auf alltagstauglichen Trekking- oder Citybikes. Die Unterschiede finden sich in der Felgenbreite und bei den, je nach Radmodell, verwendeten Mänteln.

Info zum Diamantrahmen:

Die Bezeichnung bekam die Rahmenform durch die geometrische Ähnlichkeit mit der Raute (engl. diamond). Bis heute ist das die optimale Bauweise von Fahrradrahmen mit schlanken Metallrohren. Hier wird mit wenig Material (Gewichteinsparung) ein Maximum an Stabilität erreicht. Aus diesem Grund kommen im Profisport fast ausschließlich Diamantrahmen zum Einsatz.

Die Marke Scott:

Bereits 1986 entwickelte Ed Scott in Kalifornien sein erstes Mountainbike und gehört damit zu den Pionieren des Sports. Aus diesem Bike hat sich dann über zahlreiche Erfolge Scott entwickelt. Mittlerweile gehört die Marke natürlich zu den größten Herstellern weltweit, was sich nicht nur in zahlreichen Innovationen zeigt, sondern auch in der Unterstützung einiger der besten Athleten: Nino Schurter fährt auf seinem Scott Spark von einem Worldcup Sieg zum nächsten.

Weitere Eigenschaften:

Weitere Spezifikationen findest du unter dem Reiter "Eigenschaften". Wenn der Hersteller Angaben zum Gewicht macht, findest du diese auch dort unter "Gewicht laut Hersteller".

Eigenschaften
Gewicht laut Hersteller
9,5 kg
Rahmen
Contessa Speedster series D.Butted 6061 Alloy-Road solution geometry Integrated Headtube
Gabel
Speedster Carbon 1 1/8" Carbon steerer
Kurbelgarnitur
Shimano Compact FC-R345, Octalink, 50/34 Zähne, 2-fach
Tretlager
Shimano Octalink BB-ES300A1
Schaltung
18-Gang Kettenschaltung
Schaltwerk
Shimano Sora RD-R3000, 9-fach
Umwerfer
Shimano Sora FD-R3000
Kassette
Shimano CS-HG50, 9-fach, 11-30 Zähne
Übersetzung
Zähne vorne: 50-34 / Zähne hinten: 11-30
Kette
KMC X9
Schalthebel
Shimano Sora ST-R3000 Dual control 18 Speed
Bremse (vorne)
Tektro SCBR-525, Catridge Pads
Bremse (hinten)
Tektro SCBR-525, Catridge Pads
Bremshebel
Tektro SCBR-525
Vorbau
JD ST92A Alloy 1 1/8"-four Bolt 31.8mm
Lenker
Syncros RR2.0 Ergonomic, Klemmung: 31,8mm
Steuersatz
Integrated Steel Cup
Felgen
Syncros Race 22 24 Front-28 Rear
Nabe (vorne)
Formula Comp 20-Loch
Nabe (hinten)
Formula Comp 24-Loch
Speichen
HTI - Standard Black 2mm
Reifen (vorne)
Kenda Kontender (28" x 1.00 / 20-622 / 700 x 25C)
Reifen (hinten)
Kenda Kontender (28" x 1.00 / 20-622 / 700 x 25C)
Sattel
Syncros FL2.5
Sattelstütze
Syncros RR2.5 31.6/300mm
Zulässiges Gesamtgewicht (Fahrrad + Fahrer + Gepäck)
120,00 kg
Beleuchtung
ohne Beleuchtung
Farbe
Weiß
Federung
Mit Starrgabel
Gänge
18 - Gänge
Geschlecht
Damen
Marke
SCOTT
Radgröße
28 Zoll
Rahmenform
Diamant
Rahmenhöhe
53 CM
Rahmenmaterial
Aluminium
Saison
2017
Schaltart
Kettenschaltung
Kundenbewertung
H-G Jansen
24.07.2018
Scott Speedster Contessa 35
Pro: Tolles Design, frische Farben, gutes Preis-Leistungsverhältnis, sehr gutes Fahrverhalten

Contra:

Fazit:
Nicht nur für Einsteiger sehr empfehlenswert. Als langjährige Rennradsportlerin kann ich von diesem Rad nur schwärmen. Habe auch schon
Erfahrungen mit weitaus teureren Rennrädern, auch aus Carbon, gesammelt. Handling, Steifigkeit, Anzug ist hervorragend.

Sven Kluge
17.07.2018
Pro:Sehr gutes Rad für Einsteigerinnen. Perfektes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Contra: nichts

Fazit: klare Kaufempfehlung

Anna Garhammer
30.04.2018
Sehr sehr gutes Einsteigerbike
Pro: Eine Kollegin hat das Rad als Einsteigerrennrad gewählt und ist von Anfang an perfekt damit zurecht gekommen. Das Preis Leistungsverhältnis ist kaum zu toppen, Schaltung funktioniert einwandfrei und das Rad sieht dazu noch wirklich schick aus

Contra: Nichts

Fazit: Absolut perfektes Rad für Alle die mit dem Rennradfahren anfangen möchten. Das Rad begleitet einen sicherlich nicht nur 1 Jahr

Petra Tröbner
22.07.2017
Pro:der Umstieg auf das erste Rennrad verlief problemlos. Gute Fahreigenschaft. Ansprechendes Design

Contra: Rad kommt schwer auf Touren

Fazit: als Einstieg zu empfehlen

5.0 / 5.0
5 Sterne
 
4
4 Sterne
 
0
3 Sterne
 
0
2 Sterne
 
0
1 Stern
 
0
Bewertung abgeben
Nach oben