Onlineshop: 069-60 51 17 70
Versand am nächsten Tag error_outline
100 Tage Rückgaberecht error_outline
Kauf auf Rechnung error_outline
Trek Checkpoint ALR 4 - 2019 - 28 Zoll - DiamantTrek Checkpoint ALR 4 - 2019 - 28 Zoll - Diamant
Trek Checkpoint ALR 4 - 2019 - 28 Zoll - DiamantTrek Checkpoint ALR 4 - 2019 - 28 Zoll - Diamant
Trek Checkpoint ALR 4 - 2019 - 28 Zoll - DiamantTrek Checkpoint ALR 4 - 2019 - 28 Zoll - Diamant
Trek Checkpoint ALR 4 - 2019 - 28 Zoll - Diamant
Trek Checkpoint ALR 4 - 2019 - 28 Zoll - Diamant
Trek Checkpoint ALR 4 - 2019 - 28 Zoll - Diamant
Trek Checkpoint ALR 4 - 2019 - 28 Zoll - DiamantTrek Checkpoint ALR 4 - 2019 - 28 Zoll - Diamant
Trek Checkpoint ALR 4 - 2019 - 28 Zoll - DiamantTrek Checkpoint ALR 4 - 2019 - 28 Zoll - Diamant
Trek Checkpoint ALR 4 - 2019 - 28 Zoll - DiamantTrek Checkpoint ALR 4 - 2019 - 28 Zoll - Diamant
Trek Checkpoint ALR 4 - 2019 - 28 Zoll - Diamant
Trek Checkpoint ALR 4 - 2019 - 28 Zoll - Diamant
Trek Checkpoint ALR 4 - 2019 - 28 Zoll - Diamant
Trek

Trek Checkpoint ALR 4 - 2019 - 28 Zoll - Diamant

1.599,- €
inkl. MwSt, versandkostenfrei
1.599,- €
inkl. MwSt, versandkostenfrei
Artikelnummer: X0040595
Versand am nächsten Tag
100 Tage Rückgaberecht
Fahrrad vollständig montiert
Beschreibung
Über das Rahmenmaterial:

Obwohl Carbon immer häufiger anzutreffen ist, hat Aluminium in Sachen Rahmenbau natürlich noch absolute Daseinsberechtigung. Das liegt zum einen an der guten Steifigkeit und Festigkeit, aber auch am hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Aluminium ist nämlich meistens nicht allzu viel schwerer, in der Herstellung aber deutlich günstiger. Außerdem ist das Erkennen von Beschädigungen deutlich einfacher. Gerade kleine Dellen steckt ein Rahmen aus Aluminium problemlos weg, während Carbon deutlich empfindlicher ist. Außerdem lassen sich Aluminiumrahmen im Vergleich zu Carbon bereits heute sehr gut recyclen. Das Thema Recycling steckt bei Carbon noch in den Kinderschuhen. Da Rohstoffe immer knapper werden, ist dieser Punkt jedoch besonders wichtig.

Mechanische Schaltung:

Die Vorteile mechanischer Schaltungen sind meistens pragmatischer Natur. Schließlich ist das System aus Schaltwerk, Schaltzug und Schalthebel auch für wenig technisch versierte Menschen zu verstehen, zu reparieren und einzustellen - und das bei sehr guter Funktion. Egal für welchen Einsatzzweck - mechanische Schaltzüge haben sich daher seit vielen Jahrzehnten bewährt. Sie überzeugen nicht nur mit einer perfekten Funktion, sondern auch mit der Möglichkeit, Reparaturen in der heimischen Werkstatt durchzuführen. Selbst mitten auf den Trails lassen sich einige Defekte mechanischer Schaltungen problemlos lösen. In der Regel braucht man nicht viel mehr als ein Multitool. Wer es also möglichst einfach haben möchte, der setzt weiter auf eine mechanische Schaltung.

Über das Schaltwerk:

Ambitionierte Freizeitsportler finden mit dem Shimano Tiagra Schaltwerk ein hochwertiges Bauteil, das dennoch den Geldbeutel schont. Gangwechsel erfolgen mit der Tiagra nämlich schnell und präzise. Um die Langlebigkeit zu gewährleisten, verzichtet Shimano auf allen Schnick-Schnack und stattet die Tiagra nur mit dem Nötigsten aus. Wer einfach nur sorgenfrei pedalieren will, wird mit diesem Schaltwerk also mehr als glücklich werden.

Über das Bremssystem:

Immer wenn es schnell und heftig bergab geht, kann man auf Scheibenbremsen quasi nicht verzichten. Dosierbarkeit und Bremskraft sind nämlich einfach bedeutend höher als bei Felgenbremsen. Aus diesem Grund kommen auch immer mehr Rennradfahrer auf den Geschmack. Natürlich sind die Disc-Stopper zwar etwas schwerer, aber für das Plus an Sicherheit lohnt es sich. Wer also maximale Bremskraft sucht, ist bei Scheibenbremsen genau richtig.

Die Antriebsart:

Die Kettenschaltung ist natürlich seit Jahren der Standard am Fahrrad. Egal ob Stadtrad, Mountainbike oder Renner - Kettenantriebe sind überall. Die Gründe hierfür sind einfach: tadellose Funktion, akzeptabler Verschleiß und simple Reparierbarkeit. Zudem lassen sich Ketten günstig tauschen. Wer ein wenig Wartungsaufwand betreibt und immer wieder ein wenig Öl auf die Kette gibt, der wird daher wenig Schwierigkeiten bekommen. Eine Kette kann nämlich problemlos viele hundert Kilometer gefahren werden.

Die Schaltart:

Bei Kettenantrieben läuft die Kette über Führungsrollen am Schaltwerk unterhalb des gewünschten Ritzels. Bewegt sich nun das Schaltwerk, wechselt auch der Gang. Die Funktionsweise einer Kettenschaltung ist also mehr als simpel und auch für Hobbyschrauber zu meistern. Die Performance ist dennoch auf extrem hohen Niveau und macht den Kettenantrieb zum meist verbreiteten System.

Vorteile von 28 Zoll Laufrädern:

28-Zoll-Laufräder bieten eine optimale Balance zwischen Abrollverhalten und Handling des Fahrrades. Dieses Format ist weitverbreitet und hat sich als Standard etabliert. Die Laufradgröße findet ihren Einsatz ebenso auf Rennrädern, wie auf alltagstauglichen Trekking- oder Citybikes. Die Unterschiede finden sich in der Felgenbreite und bei den, je nach Radmodell, verwendeten Mänteln.

Info zum Diamantrahmen:

Aufgrund seiner Stabilität und sportlichen Optik ist der Diamant- Rahmen bis heute die verbreitetste Form bei Fahrrädern. Man braucht nämlich verhältnismäßig wenig Material (dünnwandige Rohre), um dennoch eine extrem stabile Konstruktion zu ermöglichen. Daher wird selbst im Profi-Sport auf kaum eine andere Form zurückgegriffen - zumindest wenn es um Rennräder oder Hardtails geht.

Die Marke Trek:

Das US-amerikanische Unternehmen Trek ist seit einiger Zeit in allen möglichen Radsport-Sparten zu finden. Dabei unterstützen sie mit den Atherton-Geschwister, die im Enduro- und Downhill-Zirkus schon jeden Preis gewonnen haben, einige der bekanntesten Gesichter der Branche. Die Technologie, die auf Rennen funktioniert, gibt Trek direkt an die Kundenmodelle weiter. Mit den Trek Bikes kannst du also sicher sein, dass du es richtig knallen lassen kannst.

Weitere Eigenschaften:

Weitere Spezifikationen findest du unter dem Reiter "Eigenschaften". Wenn der Hersteller Angaben zum Gewicht macht, findest du diese auch dort unter "Gewicht laut Hersteller".

Eigenschaften
Gewicht laut Hersteller
10,12 kg
Rahmen
300 Series Alpha Aluminium, konischer Gabelschaft, BB86.5, Flat Mount-Scheibenbremsen, Stranglehold-Ausfallenden, 12-mm-Steckachse, interne Control Freak-Zugführung, 3S-Kettenführung
Gabel
Disc-Gabel aus Carbon, konischer Gabelschaft aus Aluminium
Kurbelgarnitur
Shimano Tiagra Compact, 50/34 Zähne, 2-fach
Tretlager
Shimano Press-fit-Innenlager
Schaltung
20-Gang Kettenschaltung
Schaltwerk
Shimano Tiagra,10-fach
Umwerfer
Shimano Tiagra, 2-fach
Kassette
Shimano Tiagra, 10-fach, 11-34 Zähne
Übersetzung
Zähne vorne: 50-34 / Zähne hinten: 11-34
Kette
KMC X10
Schalthebel
Shimano RS405, 2 x 10-fach
Bremse (vorne)
Shimano RS505, Hydraulische Scheibenbremse
Bremse (hinten)
Shimano RS505, Hydraulische Scheibenbremse
Bremshebel
Shimano RS505
Bremsscheiben (vorne / hinten)
Shimano
Vorbau
Bontrager Elite, 7°, 31.8mm
Lenker
Bontrager RL IsoZone VR-CF, Klemmung: 31,8mm
Lenkerband
Lenkerband von Bontrager
Steuersatz
Integriertes gedichtetes Kompaktlager, 1 1/8" oben, 1,5" unten
Laufradsatz
Aluminiumnabe von Bontrager, gedichtete Lager, 12-mm-Achse aus Aluminium, Center Lock-Scheibenaufnah
Reifen (vorne)
Schwalbe G-One Allround, Aramid-Wulstkern (28" x 1.35 / 35-622 / 700 x 35C)
Reifen (hinten)
Schwalbe G-One Allround, Aramid-Wulstkern (28" x 1.35 / 35-622 / 700 x 35C)
Sattel
Bontrager Montrose Comp
Sattelstütze
Bontrager Approved, 2-Schrauben-Klemmkopf, Durchmesser: 27.2mm, Versatz: 8mm
Zulässiges Gesamtgewicht (Fahrrad + Fahrer + Gepäck)
136 kg
Beleuchtung
ohne Beleuchtung
Farbe
Schwarz
Federung
Mit Starrgabel
Gänge
20 - Gänge
Geschlecht
Herren
Marke
TREK
Radgröße
28 Zoll
Rahmenform
Diamant
Rahmenmaterial
Aluminium
Saison
2019
Schaltart
Kettenschaltung
Kundenbewertung
Nach oben