Onlineshop: 069-60 51 17 70
Versand am nächsten Tag error_outline
100 Tage Rückgaberecht error_outline
Kauf auf Rechnung error_outline
Trek Powerfly LT 4 Plus - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - FullyTrek Powerfly LT 4 Plus - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Trek Powerfly LT 4 Plus - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - FullyTrek Powerfly LT 4 Plus - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Trek Powerfly LT 4 Plus - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - FullyTrek Powerfly LT 4 Plus - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Trek Powerfly LT 4 Plus - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Trek Powerfly LT 4 Plus - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Trek Powerfly LT 4 Plus - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Trek

Trek Powerfly LT 4 Plus - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully

3.999,- €
3.499,- €
inkl. MwSt, zzgl. Versand
-13%
Artikelnummer: X0040444
Versand am nächsten Tag
100 Tage Rückgaberecht
Fahrrad vollständig montiert
Beschreibung

Für dich zählen nicht nur Optik, sondern auch Daten und Fakten. Dass das Trek Powerfly LT 4 Plus auch noch gut aussieht, sei daher auch nur nebenbei erwähnt. Du bekommst hier für dein Geld ein Top ausgestattetes Herren Fully E-Mountainbike mit einem verwindungssteifen Aluminium Rahmen, 27,5+" Laufrädern, einen mit 75 Nm äußerst leistungsstarkem Bosch Performance CX Mittelmotor und einen 36 V - 14 Ah - 500 Wh Rahmen-Akku. Das Trek Powerfly LT 4 Plus ist somit ein zuverlässiger Partner für kurzweilige Ausflüge ins Gelände. Welche Komponenten im Detail zum Einsatz kommen, findest du im weiteren Text.

Über das Rahmenmaterial:

Bis heute erfreuen sich Rahmen aus Aluminium höchster Beliebtheit. Das liegt nicht nur an den guten Steifigkeits- und Festigkeitswerten, sondern auch am unerreichten Preis-Leistungs-Verhältnis. Im Vergleich zu Carbon ist Aluminium meistens nämlich nicht viel schwerer, dafür aber ein gutes Stück günstiger. Außerdem sind Beschädigungen weniger tragisch und leichter zu erkennen. Auch beim Thema Recycling schneidet Aluminium deutlich besser ab: Während es für Carbon heute noch keine funktionierende Methode gibt, kann Aluminium zu einem großen Teil wiederverwertet werden.

Mechanische Schaltung:

Eine mechanische Schaltung ist einfach, pragmatisch und funktionell. Egal an welchem Bike - Schaltzüge haben sich daher seit vielen Jahren bewährt. Gerade die simple Funktion überzeugt die meisten Fahrer. Denn selbst mitten im Nirgendwo lassen sich Defekte mechanischer Schaltungen häufig problemlos lösen. In der Regel benötigt man selten mehr als ein Multitool. Puristen und Pragmatiker setzen daher auch in Zukunft auf eine mechanische Schaltung.

Über das Schaltwerk:

Die Shimano Deore Gruppe verfügt mittlerweile über alle möglichen Innovationen der Top-Gruppen. So findet sich am Schaltwerk die bewährte Shadow Plus-Technologie, die lange Zeit der XT- und XTR-Gruppe vorbehalten war. Dank einer neuen sportlichen Optik vermittelt das Deore Schaltwerk die neu gewonnene Funktionalität auch endlich gebührend nach außen.

Über das Bremssystem:

Immer wenn es schnell, heftig oder lange berab geht, kommt man um Scheibenbremsen quasi nicht herum. Dosierbarkeit und Kraft spielen nämlich in einer ganz anderen Liga als Felgenbremsen. Dadurch findet man die Disc-Stopper mittlerweile auch vermehrt an Renn- und Stadträdern. Einzige Nachteile sind das erhöhte Gewicht und die komplexere Wartung. Das Plus an Sicherheit ist es vielen Fahrern jedoch wert. Wer also brachiale Bremskraft und maximale Sicherheit sucht, ist bei Scheibenbremsen genau richtig.

Die Antriebsart:

Die Kettenschaltung ist natürlich mit Abstand am weitesten verbreitet. Egal ob Stadtrad, Mountainbike oder Renner - die Kette ist überall - und das natürlich zu Recht: die Funktion ist tadellos, der Verschleiß hält sich in Grenzen und das Austauschen ist verhältnismäßig günstig. Zudem lassen sich Ketten mit einfachen Mitteln reparieren, selbst unterwegs. Wer hin und wieder einen Tropfen Öl spendiert, wird mit einer Kettenschaltung also lange unkomplizierte Freude haben.

Die Schaltart:

Bei Kettenantrieben wird mittels eines Schaltwerks und dessen Führungsrollen der Schaltvorgang eingeleitet. Bewegt sich das Schaltwerk durch die Betätigung des Seilzugs, wandert die Kette zwischen den Ritzeln. Die Funktionsweise der weit verbreiteten Kettenschaltung ist daher recht einfach und auch von Hobby-Mechanikern leicht einzustellen. Trotz der simplen Funktion ist die Performance aber hervorragend, was das System zur Lieblingslösung der meisten Biker macht.

Über den Motorenhersteller:

Eigentlich muss man das Unternehmen Bosch ja beinahe nicht mehr vorstellen. Schließlich weiß jeder, dass die süddeutschen Ingenieure bei allen Produkten, egal ob Akkuschrauber, Flex oder E-Bike-Motor, beste Qualität bieten. Als einer der deutschen Vorreiter in Sachen E-Mobilität kann Bosch mittlerweile auf einige Erfahrung zurückgreifen, die man ihren Produkten definitiv anmerkt. Kaum ein anderes E-System ist so durchdacht, erprobt und zuverlässig wie das der Schwaben. Wer also der Meinung ist, deutsche Firmen würden die Elektrifizierung verschlafen, der sollte definitiv einen Blick auf Bosch werfen.

Der Elektroantrieb:

Der leistungsstarke Bosch Performance CX Mittelmotor mit 75Nm senkt den Schwerpunkt des Rades ab. Zudem bringt er noch mehr Drehmoment als die Performance Modelle, was für richtig viel Beschleunigung sorgt. Gerade an hochwertigen und sportlichen Bikes macht der Motor daher ein gute Figur. Um immer die richtige Menge an Leistung zu haben, lässt sich die Unterstützung mittels eines Daumenschalters einstellen. Über Reichweite, Geschwindigkeit und Akkuzustand kannst du dich immer auf dem gut ablesbaren Display informieren.

Vorteile von 27,5+ Laufrädern:

27,5-Zoll-Laufräder sind stabiler als 29-Zoll- Laufräder und machen daher gerade bei den Gravity-Disziplinen (Enduro und Downhill) eine besonders gute Figur. Zudem fahren sie sich agiler, verspielter und spritziger. Außerdem lassen sie sich besser beschleunigen. Bei 27,5 Zoll+ Bereifung handelt es sich um 27,5 Zoll Reifen mit bis zu 3,25 Zoll Breite. Das bringt extra viel Traktion und Dämpfung. Allerdings benötigt man dafür breitere Felgen (um die 50mm Maulweite) und auch spezielle Rahmen bzw. Federgabeln. Dafür passen in 27,5 + Rahmen und Federgabeln in der Regel auch 29 Zoll Laufräder. Man gewinnt also an Flexibilität. 27,5+ kommt aufgrund des höheren Gewichts vor allem an Tourenräder zum Einsatz.

Info zu Fullys:

Fullys haben zusätzlich zur Vorderrad-Federgabel ein Federelement im Hinterbau des Rahmens, den Dämpfer. Damit bieten sie mehr Komfort im Gelände, bei Hindernissen und bei Sprüngen. Je nach Federweg unterscheidet man in:

Race Fully ca. 100mm Federweg
Touren Fully 120-140mm Federweg
All-Mountain 140-160mm Federweg
Enduro 160-180mm Federweg
Freeride/Downhill Bike 180- 230mm Federweg.

Die Marke Trek:

Das US-amerikanische Unternehmen Trek punktet seit Jahren in allen möglichen Radsport-Disziplinen. Aus dem Gravity-Sport kennt man sie vor allem dank der Unterstützung der Atherton-Geschwister, die im Enduro- und Downhill-Zirkus schon jeden Preis gewonnen haben. Was die Profis schnell macht, funktioniert natürlich auch für Freizeitsportler. Daher kann man sich bei Trek sicher sein, dass man beste Bikes geboten bekommt.

Weitere Eigenschaften:

Weitere Spezifikationen findest du unter dem Reiter "Eigenschaften". Wenn der Hersteller Angaben zum Gewicht macht, findest du diese auch dort unter "Gewicht laut Hersteller".

Eigenschaften
Gewicht laut Hersteller
24,49 kg
Rahmen
Alpha Platinum Aluminium, ABP, EVO Link, konisches Steuerrohr, Knock Block, interne Zugführung für Schaltung und Vario-Sattelstütze, semi-integrierter Akku, G2-Geometrie, Boost148, 150 mm Federweg
Gabel
SR Suntour Aion 35, Luftfeder, Lockout, konischer Gabelschaft, Boost110, 160 mm
Dämpfer
RockShox Deluxe RL, 205 x 57,5mm
Motor
Bosch Mittelmotor Performance CX 250 Watt, 75Nm
Akku
Bosch PowerPack, 500 Wh, Unterrohrakku
Unterstützte Höchstgeschwindigkeit
25 km/h
Akku entnehmbar
Ja
Akkukapazität
36 V - 14 Ah - 500 Wh
Display
Bosch Purion
Kurbelgarnitur
FSA 310, 15 Zähne, mit Kettenschutz, 1-fach
Reichweite
61 km - Mittelwert aus einer gleichmäßigen Nutzung aller Modi und günstigen Bedingungen.
Schaltung
10-Gang Kettenschaltung
Schaltwerk
Shimano Deore M6000 Shadow Plus
Kassette
SunRace, 10-fach, 11-42 Zähne
Übersetzung
Zähne vorne: 15 / Zähne hinten: 11-42
Kette
KMC X10
Schalthebel
Shimano Deore M6000, 10-fach
Bremse (vorne)
Tektro HD-M745, Hydraulische Scheibenbremse, mit 4 Bremszylindern
Bremse (hinten)
Tektro HD-M745, Hydraulische Scheibenbremse, mit 4 Bremszylindern
Bremshebel
Tektro HD-M745
Bremsscheiben (vorne / hinten)
Tektro
Vorbau
Bontrager Rhythm Comp, Knock Block, 31,8mm Klemmdurchmesser
Lenker
Bontrager, Aluminium, Klemmung: 31,8mm, Rise: 15mm, Lenkerbreite: 750mm
Griffe
Bontrager XR Trail Comp, Nylonklemme
Steuersatz
Integriertes gedichtetes Kompaktlager mit Knock Block, 1 1/8
Nabe (vorne)
Bontrager, gedichtete Lager, Aluminiumachse, Boost 110mm
Nabe (hinten)
Bontrager, gedichtete Lager, Aluminiumachse, Boost 148mm
Reifen (vorne)
Schwalbe Nobby Nic Performance, Tubeless Ready, 27.5 x 2.80
Reifen (hinten)
Schwalbe Nobby Nic Performance, Tubeless Ready, 27.5 x 2.80
Sattel
Bontrager Arvada
Sattelstütze
Vario-Sattelstütze, Durchmesser: 31,6mm, Interne Zugführung
Pedale
VP-536, Nylonplattform
Zulässiges Gesamtgewicht (Fahrrad + Fahrer + Gepäck)
136 kg
Beleuchtung
ohne Beleuchtung
E-Bike Motorposition
Mittelmotor
Farbe
Schwarz
Federung
Mit Federung
Federweg Hinten
150 mm
Federweg vorn
160 mm
Gänge
10 - Gänge
Geschlecht
Herren
Marke
TREK
Radgröße
27,5 Plus Zoll
Rahmenform
Fully
Rahmenhöhe
47 CM
Rahmenhöhe Zoll
18.5 ZOLL
Rahmenmaterial
Aluminium
Saison
2019
Schaltart
Kettenschaltung
Kundenbewertung
Ähnliche Modelle
Nach oben