Onlineshop: 069-60 51 17 70
Versand am nächsten Tag 
100 Tage Rückgaberecht 
Kauf auf Rechnung 
100.000 Räder auf Lager 
Trek Roscoe 8 - 2019 - 27,5 Plus Zoll - HardtailTrek Roscoe 8 - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Hardtail
Trek Roscoe 8 - 2019 - 27,5 Plus Zoll - HardtailTrek Roscoe 8 - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Hardtail
Trek Roscoe 8 - 2019 - 27,5 Plus Zoll - HardtailTrek Roscoe 8 - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Hardtail
Trek Roscoe 8 - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Hardtail
Trek Roscoe 8 - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Hardtail
Trek Roscoe 8 - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Hardtail
Trek

Trek Roscoe 8 - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Hardtail

1.199,- €
inkl. MwSt, versandkostenfrei
Artikelnummer: X0042485
Versand am nächsten Tag
100 Tage Rückgaberecht
Fahrrad vollständig montiert
Beschreibung

Es ist schon eine kleine Kunst, ein ordentliches Herren Mountainbike zu bauen, doch zum Glück ist Trek darin ein echter Meister. Mit dem Roscoe 8 bringen sie nämlich ein durchdachtes Hardtail auf den Markt, das nicht nur mit seiner Geometrie überzeugt sondern auch mit seiner sinnigen Ausstattung. Zudem besticht der wertige Aluminium Rahmen mit seinem geringen Gewicht. Das Bike rollt auf schnellen 27,5+" Laufrädern, die sich zügig über Stock und Stein manövrieren lassen. All das macht das Trek Roscoe 8 zum idealen Begleiter.

Über das Rahmenmaterial:

Obwohl sich Carbon am Rahmen immer größerer Beliebtheit erfreut, hat Aluminium natürlich immer noch seine Daseinsberechtigung. Das liegt nicht nur an den guten Steifigkeits- und Festigkeitswerten, sondern auch am guten Preis-Leistungs-Verhltnis. Rahmen aus Aluminium sind nämlich meistens nicht allzu viel schwerer, dafür aber deutlich günstiger als die Pendants aus Carbon. Außerdem sind beim Metall Beschädigungen bedeutend einfacher zu erkennen und auch die ein oder andere Delle steckt ein Rahmen aus Aluminium weg. Ist ein Aluminiumrahmen doch einmal unbrauchbar zerstört, lässt sich das Aluminium im Vergleich zu Carbon bereits heute sehr gut recyclen. In Zeiten zunehmender Rohstoffknappheit ein wichtiger Punkt.

Mechanische Schaltung:

Die Vorteile mechanischer Schaltungen sind meistens pragmatischer Natur. Schließlich ist das System aus Schaltwerk, Schaltzug und Schalthebel auch für wenig technisch versierte Menschen zu verstehen, zu reparieren und einzustellen - und das bei sehr guter Funktion. Egal für welchen Einsatzzweck - mechanische Schaltzüge haben sich daher seit vielen Jahrzehnten bewährt. Sie überzeugen nicht nur mit einer perfekten Funktion, sondern auch mit der Möglichkeit, Reparaturen in der heimischen Werkstatt durchzuführen. Selbst mitten auf den Trails lassen sich einige Defekte mechanischer Schaltungen problemlos lösen. In der Regel braucht man nicht viel mehr als ein Multitool. Wer es also möglichst einfach haben möchte, der setzt weiter auf eine mechanische Schaltung.

Über das Schaltwerk:

Wer sich vor einigen Jahren eine SRAM Eagle Schaltung zulegen wollte, der sollte am besten zwei oder drei Sparschweine zum Schlachten bereithalten. Die Preise sind auch heute noch sehr happig, doch mit der SRAM Eagle NX ist damit Schluss. Hier hat SRAM einen angenehmen Preis mit der Optik und den Technologien der teureren Versionen verbunden. So findet man zum Beispiel die Roller Bearing Clutch- oder die X-Horizon- Technologie ebenfalls an der Eagle NX. Nur beim Gewicht muss man ein paar kleinere Abstriche machen. Ansonsten darf man sich aber auf die gewohnte SRAM Performance freuen.

Über das Bremssystem:

Immer wenn es schnell, heftig oder lange bergab geht, kommt man um Scheibenbremsen quasi nicht herum. Dosierbarkeit und Kraft spielen nämlich in einer ganz anderen Liga als Felgenbremsen. Dadurch findet man die Disc-Stopper mittlerweile auch vermehrt an Renn- und Statdrädern. Einzige Nachteile sind das erhöhte Gewicht und die komplexere Wartung. Das Plus an Sicherheit ist es vielen Fahrern jedoch wert. Wer also brachiale Bremskraft und maximale Sicherheit sucht, ist bei Scheibenbremsen genau richtig.

Die Antriebsart:

Die Kettenschaltung ist natürlich seit Jahren der Standard am Fahrrad. Egal ob Stadtrad, Mountainbike oder Renner - Kettenantriebe sind überall. Die Gründe hierfür sind einfach: tadellose Funktion, akzeptabler Verschleiß und simple Reparierbarkeit. Zudem lassen sich Ketten günstig tauschen. Wer ein wenig Wartungsaufwand betreibt und immer wieder ein wenig Öl auf die Kette gibt, der wird daher wenig Schwierigkeiten bekommen. Eine Kette kann nämlich problemlos viele hundert Kilometer gefahren werden.

Die Schaltart:

Bei Kettenantrieben läuft die Kette über Führungsrollen am Schaltwerk unterhalb des gewünschten Ritzels. Bewegt sich nun das Schaltwerk, wechselt auch der Gang. Die Funktionsweise einer Kettenschaltung ist also mehr als simpel und auch für Hobbyschrauber zu meistern. Die Performance ist dennoch auf extrem hohen Niveau und macht den Kettenantrieb zum meist verbreiteten System.

Vorteile von 27,5+ Laufrädern:

27,5-Zoll-Laufräder sind steifer als 29-Zoll-Laufräder und eignen sich damit besser für abfahrtsorientierte Mountainbikes. Sie sind wendiger und beschleunigen durch das geringere Trägheitsmoment schneller. Das 27,5-Zoll-Format eignet sich besonders für Singletrails und verwinkelte Kurse. Das neue Format 27,5+ bringt darüber hinaus einige weitere Vorteile mit: Die bis zu 3,25 Zoll breiten Reifen sorgen für einen höheren Fahrkomfort und für eine bessere Traktion. Dazu werden die Felgen breiter (bis 50 mm Maulweite). Auch die Rahmen und Gabeln werden breiter, wodurch es nur schwer möglich ist, alte Räder auf das neue Format umzurüsten. Durch das höhere Gewicht eignen sich die neuen Reifenformate vor allem für Tourenfahrer. 27,5+ Räder können meist problemlos auf schmale 29-Zoll-Reifen umgerüstet werden.

Info zu Hardtails:

Hardtails sind Mountainbikes, die nur an der Front eine Federung aufweisen. Es gibt natürlich aber auch Hardtails, die ganz starr sind. Wegen des fehlenden Dämpfers am Heck sind Hardtails in jedem Fall deutlich antriebsneutraler als Fullys. Zudem sind sie bei gleicher Ausstattung günstiger, wartungsärmer und leichter. In Kombination mit einer Federgabel ist auch ein Hardtail für echte Trail-Abenteuer geeignet.

Die Marke Trek:

Das US-amerikanische Unternehmen Trek ist seit einiger Zeit in allen möglichen Radsport-Sparten zu finden. Dabei unterstützen sie mit den Atherton-Geschwister, die im Enduro- und Downhill-Zirkus schon jeden Preis gewonnen haben, einige der bekanntesten Gesichter der Branche. Die Technologie, die auf Rennen funktioniert, gibt Trek direkt an die Kundenmodelle weiter. Mit den Trek Bikes kannst du also sicher sein, dass du es richtig knallen lassen kannst.

Weitere Eigenschaften:

Weitere Spezifikationen findest du unter dem Reiter "Eigenschaften". Wenn der Hersteller Angaben zum Gewicht macht, findest du diese auch dort unter "Gewicht laut Hersteller".

Eigenschaften
Gewicht laut Hersteller
14,22 kg
Rahmen
Alpha Gold Aluminium, konisches Steuerrohr, interne Zugführung für Schaltung und Vario-Sattelstütze, Gepäckträger- und Schutzblechösen, Boost141, G2-Geometrie
Gabel
RockShox Judy Silver TK, Solo Air-Feder, verstellbare Zugstufe, hydraulischer TurnKey-Lockout
Kurbelgarnitur
Truvativ Descendant 6k Eagle DUB, 30 Zähne, Direct Mount, 1-fach
Tretlager
Truvativ Powerspline, 73mm
Schaltung
12-Gang Kettenschaltung
Schaltwerk
Sram NX Eagle
Kassette
Sram XG-1230 Eagle, 12-fach, 11-50 Zähne
Übersetzung
Zähne vorne: 30 / Zähne hinten: 11-50
Kette
SRAM PC-1110
Schalthebel
Sram NX Eagle, 12-fach
Bremse (vorne)
Shimano MT200, Hydraulische Scheibenbremsen
Bremse (hinten)
Shimano MT200, Hydraulische Scheibenbremsen
Bremshebel
Shimano MT200
Bremsscheiben (vorne / hinten)
Shimano
Vorbau
Bontrager Rhythm Comp, 31,8mm Klemmdurchmesser, 0°
Lenker
Bontrager, Aluminium, Klemmung: 31,8mm, Rise: 15mm, Lenkerbreite: 750mm
Griffe
Bontrager XR Trail Comp, Nylonklemme
Steuersatz
Semi-integriertes Kompaktlager, 1.1/8" oben, 1.5" unten
Nabe (vorne)
Formula DC-511, Boost110  
Nabe (hinten)
Formula DC-2241, Boost141  
Reifen (vorne)
Schwalbe Rocket Ron Performance, Tubeless Ready, Aramidwulstkern, 27.5 x 2.80
Reifen (hinten)
Schwalbe Rocket Ron Performance, Tubeless Ready, Aramidwulstkern, 27.5 x 2.80
Sattel
Bontrager Arvada
Sattelstütze
Vario-Sattelstütze, Durchmesser: 31,6mm, Interne Zugführung
Pedale
VP-536, Nylonplattform
Zulässiges Gesamtgewicht (Fahrrad + Fahrer + Gepäck)
136 kg
Beleuchtung
ohne Beleuchtung
Farbe
Grau
Federung
Mit Federung
Federweg vorn
120 mm
Gänge
12 - Gänge
Geschlecht
Herren
Marke
TREK
Radgröße
27,5 Plus Zoll
Rahmenform
Hardtail
Rahmenhöhe
39 CM
Rahmenhöhe Zoll
15.5 ZOLL
Rahmenmaterial
Aluminium
Saison
2019
Schaltart
Kettenschaltung
Kundenbewertung
Noch keine Kundenbewertungen.
Bewertung abgeben
Noch keine Kundenbewertungen.
Bewertung abgeben
Nach oben