Aug 12

Haibike E-Bikes 2020 – Neuheiten & Highlights

Eurobike 2019Eurobike 2019
Für alle, die sehnlichst auf die Auslieferung des Flyon warten, scheint sich eine ernsthafte Alternative aufzutun. Mehr dazu in unserem Eurobike 2019 Blog unter der Rubrik „Eurobike Premieren 2019“!

Das Modelljahr 2020 steht bei Haibike unter dem Motto „Next Generation“. Das bedeutet für den deutschen Hersteller, dass man in Sachen Performance, Vernetzung und Reichweite neue Maßstäbe setzen möchte. Letzteres wird dabei durch die Verwendung des Bosch Gen 4 Systems erreicht, was extrem effiziente Motoren mit mächtig großen Akkus kombiniert. Somit hat Haibike mit dem neuen Flyon Antrieb und den modernisierten Motoren von Bosch und Yamaha jetzt drei leistungsfähige Antriebssysteme am Start um 2020 jedem Kundenwunsch gerecht werden zu können – vom Einsteiger bis zum anspruchsvollem Profi. Für die optimale Vernetzung setzt Haibike auf eConnect, das viele spannende Funktionen bietet, die weit über eine simple Motorsteuerung hinausgehen. 2020 wird also ein spannendes Jahr bei Haibike.

Das kann man in der Saison 2020 von den Haibike E-Bike Modellen erwarten

Mit der Einführung der FLYON Linie hat Haibike eine neue Generation unter dem Label „ePerformance“ vorgestellt und das Thema Integration auf ein neues Level gehoben. Neben den Power E-Bikes bietet Haibike  2020 ein Line-Up, welches die Reichweitensorgen hinter sich lassen und so vielfältig wie noch nie eingesetzt werden kann.

Mit dem Flyon HPR 120s Motor haben wir uns ja bereits letztes Jahr in unserem Blogbeitrag zum Haibike Flyon ausgiebig beschäftigt. Das Flyon System endet aber nicht beim Motor. Haibike integriert ein sehr helles Display, das neben Motordaten auch deinen Puls, deine Kadenz oder Fitness anzeigen kann. Zudem ist es formschön und gut geschützt in die Lenkzentrale eingelassen. Den Motor steuert man dabei bequem mit einer Fernbedienung, die unter dem Lenker angebracht ist. Ein weiteres Highlight sind die integrierten Rückleuchten, die für gute Sichtbarkeit sorgen, selbst von der Seite. Generell ist es das Ziel von Haibike gewesen, das gesamte Konzept E-Motor möglichst intelligent in den Rahmen einzulassen. In Anbetracht des formschlüssig verbauten Motors und Akkus, sowie den zahlreichen Detaillösungen, ist ihnen das sicher gelungen. Das Beste ist aber, dass man bei jeglichen Einsatzbereichen vom Flyon System profitieren kann. Vom Enduro E-Bike NDuro 10.0, über das Allmountain E-Bike AllMtn, bis hin zum Trail E-Hardtail Alltrail oder dem Trekking E-Bike Adventr ist für jeden Fahrer-Typ etwas dabei.

Haibike / TQ HPR 120SHaibike / TQ HPR 120S

Features des Flyon Systems:

  • Bis zu 120 Nm Drehmoment
  • Formschöne Integration in die neuen Haibike Carbon Rahmen
  • Helles Display mit Motor- und deinen individuellen Leistungsdaten
  • Bequeme, gut geschützte Lenkerfernbedienung zur Motorsteuerung
  • Natürliches, dennoch leistungsstarkes Fahrgefühl

Haibike eConnect 2020

Haibike eConnect 2020Haibike eConnect 2020

Mit Haibike eConnect bekommst du die Extraportion Sicherheit für dein E-Bike, die du dir schon lange gewünscht hast. Mittels der eConnect App lässt sich dein Bike nämlich digital abschließen. Rüttelt jemand daran oder bewegt es gar, bekommst du sofort eine Push-Benachrichtigung und kannst das Bike dank GPS-Einheit im Rahmen in Echtzeit verfolgen. Ein integrierter Puffer-Akku, der selbst dann noch Strom liefert, wenn das restliche System abgeschaltet ist, lässt dich das Bike eine sehr lange Zeit verfolgen. So haben Diebe keine Chance. Zudem bringt dir das kleine eConnect Modul, was gut geschützt hinter eine Skid-Plate sitzt, weitere interessante Infos. So zeichnet es die Roughness und den Flow deiner Lieblingsstrecken auf. Roughness bezeichnet dabei die Fahrbahn-Eigenschaften, Flow die Anzahl der Geschwindigkeitsänderungen.  Sollte dich die Roughness einmal zu Fall gebracht haben, hat eConnect auch dafür eine Lösung parat: Bei Stürzen und Unfällen sendet das System eine automatische Notfallnachricht an bis zu zwei Notruf-Nummern.

Haibike und Bosch Gen 4: Erweiterte Reichweiten

Mit der Generation 4 seiner Motoren geht Bosch gleich drei Probleme an: Bauraum, Gewicht und Reichweite. So ist der neue Motor satte 25% leichter bei 48% verminderter Größe. Zudem haben die Ingenieure den Pedalwiderstand verringert bekommen, was für ein sehr natürliches Fahrgefühl sorgt. Das wahre Highlight ist aber die Reichweite. Haibike spricht bei seinen neuen Bikes nicht umsonst von „Reichweitenmonstern“. Dank Dual Battery Technologie lässt sich nun zu der integrierten 625 Wh Batterie noch eine zweite 500 Wh Batterie auf dem Unterrohr anbringen. Möglich macht es das Modular Rail System (MRS). In der Summe macht das also 1125 Wh Kapazität oder anders ausgedrückt: Stundenlangen Trail- und Bike-Spaß.

Bosch Performance CX Gen 4Bosch Performance CX Gen 4

Features des Bosch Gen 4 Motors:

  • 25% leichter und 48% kleiner als Vorgänger
  • 250 Watt Leistung und 75 Nm Drehmoment
  • 625 Wh Akku
  • Möglichkeit für zweiten 500 Wh Akku dank Modular Rail System (MRS)

Haibike XDURO AllMtn 2020

Haibike XDURO AllMtn 3.0Haibike XDURO AllMtn 3.0

Eigenschaften des Haibike XDURO AllMtn

  • 27,5 Zoll Hinterrad und 29 Zoll Vorderrad
  • Kombination der Laufräder sorgt für Agilität bei gleichzeitiger Laufruhe
  • 160 mm Federweg
  • Bosch Performance CX 250 Watt 75 Nm Motor
  • 625 Wh Akku mit Möglichkeit einen zweiten 500 Wh Akku mittels MRS-Interface zu montieren
  • Kompatibel mit Skybeamer und Twin Taillights

Versionen des Haibike XDURO AllMtn

  • XDURO AllMtn 3.5 – UVP: 5.499€
  • XDURO AllMtn 3.0 – UVP: 4.999€

Martin Maes hat bei der Enduro World Series beinahe alles gewonnen, während er auf einem Bike mit 27,5 Zoll Hinterrad und 29 Zoll Vorderrad saß. Genau das gleiche Prinzip kommt beim neuen Haibike XDURO AllMtn 3.5 und 3.0 zum Einsatz. Auch hier setzt man auf verschiedene Laufradgrößen. Daher sollte direkt klar sein: dieses Bike geht gut bergab. Es ist nämlich aufgrund des kleinen Hinterrads sehr agil, wegen des 29 Zoll Vorderrads aber sehr laufruhig im groben Geläuf. In Kombination mit den 160 mm Federweg ein unschlagbares Team. Natürlich geht das E-MTB dank des neuen Bosch Performance CX Motors mit 250 Watt Leistung und 75 Nm Drehmoment auch zügig bergauf. Ein großer 625 Wh Akku sorgt dabei für genügend Reichweite. Sollte man trotzdem ein wenig mehr benötigen, kann ein zweiter 500 Wh Bosch Akku über das MRS-Interface montiert werden. Die Bikes sind kompatibel mit Haibikes integrierter Lichtanlage, die aus Skybeamer Frontlicht und den Twin Taillights Rücklichtern besteht. All das macht das das XDURO AllMtn zu einem perfekten Begleiter für alle Eventualitäten. Egal, ob du nur über Trails jagen willst, oder auch einmal im Straßenverkehr unterwegs bist, mit diesem E-MTB bist du bestens beraten.

Haibike SDURO FullNine 2020

Haibike SDURO FullNine 8.0Haibike SDURO FullNine 8.0

Eigenschaften des Haibike SDURO FullNine

  • 29 Zoll Laufräder für hohe Laufruhe
  • 140 mm Federweg
  • Bosch Performance CX Motor 250 Watt 75 Nm Drehmoment
  • 625 Wh Bosch PowerTube Akku
  • Möglichkeit für zweiten 500 Wh Akku mittels MRS-Interface

Versionen des Haibike SDURO FullNine

  • SDURO FullNine 8.0 – UVP: 5.499€
  • SDURO FullNine 7.0 – UVP: 4.999€

Wie es der Name schon vermuten lässt, steht das SDURO FullNine voll und ganz auf 29er Laufrädern. Dadurch rollt dieses E-MTB besonders gut über Hindernisse und behält die Geschwindigkeit bei. Zusammen mit den 140 mm Federweg macht das Bike bergab also mächtig Spaß. Aber wie es sich für ein E-Bike gehört, ist gerade auch der Uphill eine richtige Freude. Dafür sorgt vor allem der neue Bosch Performance CX Motor mit 250 Watt Leistung und 75 Nm Drehmoment. Dieser bringt dich jeden noch so steilen Anstieg hinauf – selbst, wenn er kilometerlang ist. Ein großer 625 Wh Akku hält nämlich mehr als genug Saft bereit. Und für die wirklich weiten Touren lässt sich noch ein zweiter 500 Wh Akku mittels MRS-Interface befestigen. Dadurch wird das SDURO FullNine zu einem idealen Begleiter für alle Touren ins Grüne. Dank der Kompatibilität mit Haibikes integrierter Lichtanlage fühlt sich das Bike aber auch im Straßenverkehr wohl.

Haibike SDURO FullSeven LT 2020

Haibike SDURO FullSeven LT 7.0Haibike SDURO FullSeven LT 7.0
  • 160 mm Federweg
  • Bosch Performance CX Motor 250 Watt 75 Nm Drehmoment
  • 625 Wh Bosch PowerTube Akku
  • Möglichkeit für zweiten 500 Wh Akku mittels MRS-Interface

Die Varianten:

  • SDURO FullSeven LT 8.0 – UVP: 5.499€
  • SDURO FullSeven LT 7.0 – UVP: 4.999€

Das SDURO Full-Seven LT ist die perfekte Option für alle E-Biker, die ein Rad für ausgedehnte Touren suchen. Dank ausgewogener Geometrie und 160 mm Federweg werden lange Anstiege genauso zur Freude wie ruppige Abfahrten. Der kräftige Bosch Performance CX Motor mit 250 Watt und 75 Nm Drehmoment sorgt vielleicht sogar dafür, dass dir die Uphills fast mehr Spaß machen werden als die Downhills. Mit 625 Wh Akkuleistung kannst du auf jeden Fall richtige Berge in Angriff nehmen oder deine Hometrails gleich fünf Mal runterfliegen. Für die ganz langen Tage lässt sich zudem ein zweiter 500 Wh Akku mittels MRS-Interface montieren. Reichweite satt, egal welches Abenteuer heute vor dir liegt.

Das könnte dich auch interessieren

Bitte bewerte diesen Blog-Beitrag:

War dieser Beitrag hilfreich?

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

Über den Autor

Fährt gerne: Feld, Wald und Wiese

Bikes: Grace MX-S, KTM Macina Street, Cube AMS 100

Lieblings-Radrevier: Rheinhessisches Hügelland

4 Kommentare

  1. Georg
    24. September 2019 at 12:00 · Antworten

    Es sollte hier Klartext geredet werden: die FlyOn Modelle wurden schon beim letzen Eurobike 2018 (!) vorgestellt, man konnte diese kurz danach bestellen. Aber bis heute im September 2019 (!) hat niemand ein FlyOn bekommen, sie sind schlicht und einfach nicht lieferbar. Es wird also kein 2019 Line-Up geben, diese wurde einfach gestrichen, bzw. mit Copy&Paste als 2020 Modelle vermarktet. Und die Kunden die bestellt haben warten immer noch auf die 2019, eh pardon, 2020 Modelle. Angeblich ist zu hören, daß diese im Oktober lieferbar sein werden. Pech für Haibike auch: bei der Eurobike 2019 wurde der neue Bosch CX Motor vorgestellt, Haibike hatte also fast ein Jahr Vorsprung. Welch eine vertane Chance!

    Leider scheint die Informationspolitik von Haibike zu sein – alles verschweigen. Hat man die Technologie die 120Nm produziert nicht richtig im Griff? Wartet man noch auf eine Genehmigung vom TÜV, gibt es Qualitätsprobleme mit einem Zwischenlieferanten? Haibike würde viel Glaubwürdigkeit zurückgewinnen, wenn sie einfach mit ihren potentiellen Kunden reden würden.

  2. Siegfried Prinz
    8. September 2019 at 11:28 · Antworten

    Ist das alles.Für normale Fahrrad kein 625 wh akku schlecht

  3. Sascha Cux
    4. September 2019 at 12:18 · Antworten

    Voll hässlich diese Querstrebe mit Loch drunter.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.