Jun 05

Neuer Bosch E-Bike Motor und Akku 2020

Wir haben lange darauf verzichtet, uns an den Spekulationen zum möglichen Bosch Antrieb der Motor Generation 2020 zu beteiligen. Lange wurden vermeintliche „Leaks“ gepostet und wild spekuliert. Mittlerweile liegen die Fakten auf dem Tisch. Deshalb wollen wir kurz zusammenfassen, inwieweit Mutmaßung und  Realität auseinander lagen.

Die ersten Hersteller, welche die neue Motoren Generation verbauen, sind bereits bekannt:

Bosch E-Bike Motor 2020

Die Gerüchteküche

Bosch Performance Line CX Nachfolger?Bosch Performance Line CX Nachfolger?

Leichter soll er angeblich werden, der neue Bosch Motor.

  • 2,9 kg stehen im Raum – eine deutliche Reduzierung zu den 4 kg des Performance Line CX Motors
  • die Erlkönig Fotos lassen den Schluss zu, dass das kleine Ritzel durch ein normales Kettenblatt ersetzt wird
  • um den dadurch in Kauf genommenen Drehmoment-Verlust zu kompensieren muss der Motor selbst zwangsläufig mehr Drehmoment beisteuern
  • darauf lässt auch das stark zerklüftete Motorgehäuse mit seiner verbesserten Wärmeabfuhr schließen
  • auch der Eigenwiderstand des Motors jenseits der 25 km/h soll ab 2020 der Vergangenheit angehören

Die Realität

Bosch hat mächtig in die Trickkiste gegriffen und neben der erwarteten Performance Line CX Neuauflage mal eben die normale Performance Line renoviert, sowie diesen beiden Serien sogar noch eine „Cargo Linie“ zur Seite gestellt.

Die Performance Line CX ist für Naben- und Kettenschaltung ausgelegt, bietet in der Turbo Stufe 340 % Unterstützung, hat 75 Nm Drehmoment und unterstützt bis zu einer Trittfrequenz von 120 U/min. Durch die Verwendung des Werkstoffs Magnesium und dem neuen, kompakten Gehäuse konnte das Gewicht auf 2,9 kg reduziert werden.

Die neue Performance Line bietet mit maximal 65 Newtonmeter Drehmoment und bis zu 300 Prozent Unterstützung ausreichend Kraft für sportliches Fahren. Der effiziente Antrieb sorgt für eine dynamische Beschleunigung und ein authentisches Fahrerlebnis, mit kaum spürbarem Tretwiderstand über 25 km/h oder im Off-Modus.

Die neue Cargo Line speziell fürs Lastenrad, erleichtert jeden Transport. Egal ob beladen oder leer: Die effiziente Drive Unit Cargo unterstützt bis zu 25 km/h oder als Speed-Variante bis zu 45 km/h und ermöglicht auch mit Last kontrolliertes Beschleunigen, schon beim Anfahren. Ideal für längere Wege: Die Variante Cargo Speed, die schon bei niedriger Trittfrequenz ihre Kraft entfaltet, in Kombination mit DualBattery.

Bosch E-Bike Akku mit 600 Wh

Die Gerüchteküche

Bosch Intube Akku 2020?Bosch Intube Akku 2020?
  • 600 Wh soll er angeblich leisten, der neue Power Tube Akku
  • damit sollen 67 mm Längenwachstum einhergehen (Ade Kompatibilität…)

Die Realität

625 Wh sind es schließlich statt der spekulierten 600 Wh geworden. Der Clou: über eine Dual Akku Lösung können bis zu 1350 Wh pro Bike erreicht werden und auch der 500 Wh kann mit dem neuen Intube Akku kombiniert werden. Das ist Benchmark! Schaut man sich an, wie viele Hersteller sich anschicken, eine Dual  Akku Lösung in Verbund mit dem neuen Bosch Antriebssystemen anzubieten, so scheint sich dieses System mehr und mehr zum Standard zu entwickeln – ade Reichweiten-Angst! In Sachen Abmessung lagen die Mutmaßungen richtig: Er ist länger geworden, der neue Intube Akku und passt nicht mehr in das alte Gehäuse. Die gute Nachricht – es scheint eine Adapterlösung für die Nutzung „alter“ 500 Wh Intube Akkus im neuen Gehäuse in Vorbereitung zu sein.

Elektronisches Fahrwerk 2020

Die Gerüchteküche

Weitaus spannender finden wir die Gerüchte, dass im Fahrwerksbereich eine kleine Revolution bevorstehen soll:

Angeblich entwickelt Bosch ein Fahrwerk, welches via Bluetooth mit dem Bordsystem verbunden ist. Der Fahrer kann so die Fahrwerkseinstellungen direkt an sein Gewicht, Gelände usw. anpassen.

Angeblich soll dieses High-End-System in Verbindung mit einer Fox-Gabel und dem Kiox-Display erhältlich sein.

Die Realität

In der Tat bietet Bosch mit „eSuspension“ für die Performance Line CX  erstmals zusammen mit FOX E-Mountainbikern ein integriertes und elektronisch steuerbares Fahrwerk an, das auf maximalen Komfort und Spaß im Gelände ausgelegt ist. FOX E-Live Valve lässt sich ganz einfach über den Bord­computer Kiox steuern. Über eine ausgefeilte Sensorik ermittelt E-Live Valve 1.000 Mal pro Sekunde die Gegebenheiten des Terrains und passt Federgabel und Dämpfer in Sekundenbruchteilen entsprechend an. So verfügt der E-MTB’ler jederzeit über die ideale Fahrwerkseinstellung und kann sich voll und ganz auf den Trail konzentrieren. Jetzt fehlt nur noch die dynamische Fahrwerkseinstellung – vorausschauend via GPS und geplanter Route…

Weitere Bosch E-Bike Neuheiten 2020

Smartphone Hub

Der neue Bosch SmartphoneHub macht das Pedelec zum vollvernetzten E-Bike und Teil des digitalen Lebens: Dank Smartphone und COBI.Bike App wird der SmartphoneHub zur intelligenten Steuerzentrale, die navigiert, Aktivitäten aufzeichnet und mit anderen Diensten und Apps verbunden werden kann. Der Clou: Starten und steuern lässt sich das E-Bike auch ohne Smartphone, denn das in den SmartphoneHub integrierte Display zeigt die wichtigsten Fahrdaten an.

Anti Tuning Software

Das Tuning von Pedelecs ist kein Kavaliersdelikt: Mit getunten E-Bikes im öffentlichen Verkehr unterwegs zu sein, kann neben technischen und sicherheitsrelevanten Konsequenzen auch schwerwiegende rechtliche Folgen nach sich ziehen. Aufklärung und Prävention sind wichtig. Aber auch technologisch werden Maßnahmen ergriffen, die Manipulationen zukünftig erschweren sollen. Bosch eBike Systems bringt zum Modelljahr 2020 eine Software auf den Markt, die Tuning am E-Bike erkennt und daraufhin die Unterstützung reduziert. Mit dieser Lösung reagiert Bosch auf eine Anforderung, die in der aktuellen europäischen Norm (EN 15194:2017) für elektromotorisch unterstützte Fahrräder integriert ist – und macht einen weiteren wichtigen Schritt im Kampf gegen Tuning.

Anti Diebstahl Lösung

Mit der neuen Premium-Funktion Lock bietet Bosch eBike Systems Pedelec-Fahrern nun einen digitalen Zusatzschutz: Dank der Funktion wird mit Abziehen des Bord­computers Kiox die Motorunterstützung blockiert.

Eine solche Lösung kann jedoch nur eine Ergänzung zu einem hochwertigen, mechanischem Schloss sein.

Kiox und Nyon

Auch hier gibt es kleinere Neuerungen rund um das Thema Vernetzung, Fitness und Navigation.

Die Hersteller

Cannondale

Cannondale Moterra SE 2020Cannondale Moterra SE 2020

Diverse Bosch Prototypen Bilder dürften der Marke Cannondale zuzuordnen sein. Offensichtlich können wir uns auf eine elektrifizierte Variante des „Habit“ freuen.

Auch die Moterra Serie wurde mit dem neuen Bosch Antrieb eindrucksvoll neu in Szene gesetzt.

Centurion

Centurion E-Bikes 2020Centurion E-Bikes 2020

Centurion setzt 2020 konsequent auf die neue Bosch Technologie und hat die komplette Modellpalette umgestellt. Die Modellpalette lässt keine Wünsche offen und die Formsprache ist sehr gefällig.

Die abgebildeten Modelle von links oben nach rechts unten:

  • Backfire
  • E-Fire City
  • E-Fire Sport
  • Lhasa
  • E-Fire Tour
  • No Pogo E

 

Conway

Conway hat die Chance genutzt, mit der neuen Bosch Technik auch in Sachen Optik mit der Konkurrenz gleichzuziehen. Die neue Xyron Modellreihe integriert den neuen Bosch Performance Line CX 2020 Antrieb gleichermaßen, wie den 625 Wh Akku. Alle Bikes verfügen über 140 mm Federweg an Front und Heck. Die 27,5”-Laufräder rollen auf 2,6” Reifen und alle Xyron Modelle sind in je vier Größen verfügbar. Die Xyron Modelle sind mit Aluminium oder Carbon Rahmen lieferbar.

Corratec

Mit dem E-POWER RS 160 Pro präsentiert Corratec ein E-Mountainbike mit 160 mm Federweg an Front und Heck. Wie so viele E-MTB Hersteller setzt auch Corratec auf einen Laufradmix (29” vorn, 27,5” hinten).

Das Corratec E-POWER MTC 120 ist nicht für den radikalen Trail-Einsatz konzipiert, bietet dafür aber mit Schutzblechen, einem Gepäckträger und einer Lichtanlage all das, was man für den Trail-Einsatz braucht.

Flyer

Flyer Goroc3Flyer Goroc3

Bei Flyer profitieren die Modelle Uproc1 / Uproc3 und Upstreet4 von der neuen Bosch Technologie.

Ferner gibt es mit dem Upstreet2 eine neue Faltrad Generation mit Bosch Technologie.

Für die Zielgruppe der Pendler und Tourenfahrer hat das Schweizer Unternehmen unter dem Namen Goroc eine Kombination aus Mountainbike und Citybike entwickelt. Dabei haben die Kunden die Wahl zwischen Fullsuspension Bikes und Hardtails. Die Varianten Goroc1 und Goroc3 sind mit dem Bosch Antriebssystem ausgerüstet. Natürlich setzt Flyer auch nach wie vor auf Panasonic als Antriebshersteller.

Hier gibt es mehr Informationen zu den Flyer E-Bikes 2020.

Focus

Focus Thron² 6.9Focus Thron² 6.9

Focus hat auf seiner Homepage bereits die komplette Modellpalette auf die Generation 2020 umgestellt.

Für die Modellgeneration 2020 erweitert FOCUS sein Line-Up, denn etablierte Modelle sind nun auch mit den aktuellen Bosch-Motoren verfügbar. Zusätzlich gibt es komplett neue Modelle, wie zum Beispiel das THRON².

Gerade mit dem kraftvollen aber dennoch feinfühligen Bosch Performance Line CX 2020 Motor will FOCUS neue Zielgruppen ansprechen. Dabei bleibt Focus auch bei den Bosch Antrieben seiner Dual Akku Strategie („T.E.C.“) treu.

HNF

HNF Heisenberg XD3HNF Heisenberg XD3

Das XD3 verfügt über den stärksten Motor von BOSCH (4. Generation „2020“), den größten Bosch-Akku mit 625 Wh (1125 optional), den unverwüstlich-wartungsfreien Gates Carbonriemen und das stufenlose Getriebe Enviolo TR (oder optional Rohloff 500 e14). Mit der zusätzlich erhältlichen Dual Battery Option steigt der mitgeführte Energievorrat sogar auf respektable 1125 Wh an.

Je nach Einsatzzweck kann es entweder als City E-Bike für ausgedehnte Touren auch abseits der Straße, oder aber als e-MTB eingesetzt werden – jedoch mit perfekter Eignung für die Stadt dank der hochwertigen und unauffälligen Supernova-Lichtanlage und dem Wingee Schutzblech-Gepäckträger.

Das XD3 ist auch als Speed Pedelec erhältlich, also mit Motorunterstützung bis 45 km/h.

HNF Heisenberg UD3HNF Heisenberg UD3

Ob als praktisches Urban e-Bike oder laufruhiges Trekkingrad. Durch den praktischen Tiefeinstieg vereint das UD3 die Performance eines Motorrollers mit der Handlichkeit eines Fahrrades. Der verwindungsfeste Hydroforming-Rahmen, die taghelle Supernova Lichtanlage und die hydraulischen Scheibenbremsen von Magura sind neben der neuesten Antriebstechnologie von Bosch die Highlights des UD3. Das UD3 ermöglicht  stufenloses Schalten in jeder Fahrsituation – selbst unter Last oder im Stand.

KTM

KTM hat für 2020 die Produktpalette konsequent auf die neu Bosch Motorentechnologie adaptiert:

  • 80% der Rahmen sind brandneu
  • Es gibt ein neues High End E-MTB – das Macina Prowler
  • Alle Fully Rahmen bekommen eine neue Form
  • Capoho und Prowler sind die sportlichen Modelle
  • Chacana und Lycan sind Komfort betonte Modelle
  • Die beliebten Modelle Sport und Style erfahren ein dezentes Upgrade
KTM Macina Prowler 2020KTM Macina Prowler 2020

Die Highlights des Macina Prowler

  • Erstes KTM Carbon Fully
  • Carbon Rahmen, sowie Laufräder
  • 180 mm Federweg vorne / 170 mm Federweg hinten (Spiralfederdämpfung)
  • Dropper Seatpost
  • 29“ vorn / 27,5“ Laufrad-Mix („DIMMIX Technologie“)
  • Sram XX1 Eagle AXS 12-Gang Schaltwerk (elektronische Schaltung)

Durch die neue „Straight Line Technologie“ genannte Rahmenform wirken weniger Kräfte auf die Umlenkpunkte des hinteren Dämpfers und den Rahmen.

Mondraker

Mondraker Bosch 2020Mondraker Bosch 2020

Mondraker ist ein innovativer Mountainbike-Hersteller mit Sitz in Alicante (Spanien).  2001 gegründet, ist Mondraker mittlerweile ein anerkannter Hersteller von Premium-Mountainbikes mit einem Gesamtprogramm von mehr als 60 Modellen in über 40 Ländern. Vom bahnbrechenden Podium Carbon Cross-Country Race Bike bis zum Weltcup-Sieger und Weltmeister, dem Summum Carbon Downhill Race Bike, werden außergewöhnliche Bikes entwickelt, die auch höchsten Erwartungen gerecht werden. Ab dem Modelljahr ist der neue Bosch Performance Line CX auch bei den Modellen „Level“, „Crafty“ und „Chaser“ (Bild von links nach rechts) anzutreffen.

Moustache

Das neue Moustache Samedi 27 Xroad FS 7 ist als SUV Bike ausgelegt und ist mit allen Komponenten ausgestattet, welche man von diesem Genre erwarten kann.

Das Samedi 27 Trail nutzt die gleiche Technologien zur Integration des Bosch-Systems wie das  Samedi 29 Game, hat jedoch weniger Federweg (150 mm) und Plus-Reifen.

Das Samedi 27 Wide soll Einsteiger und gemütliche Tourenfahrer ansprechen, die sich aber auch mal in leichtes Gelände wagen wollen, und bietet 120 mm Federweg und Plusreifen.

Nicolai

Nicolai G1-EBOXXNicolai G1-EBOXX

Auch die Edelschmiede Nicolai setzt 2020 auf die neue Bosch Antriebstechnologie. Mit dem G1-EBOXX wurde ein echtes Ausnahmebike auf die Räder gestellt:

  • Wahlweise mit Kette oder Gates Carbon Riemen
  • Wahlweise 27,5″ oder 29″ Laufräder
  • Rohloff Speedhub, 14-Gang
  • Farbdesign wählbar
  • Garantierte Ersatzteilverfügbarkeit für 10 Jahre
  • Fox Federgabel / Dämpfer mit 160 mm Hub

Fester Bestandteil des Nicolai Vertriebskonzepts ist die Möglichkeit, bundesweit und unverbindlich eine Probefahrt zu buchen.

Riese & Müller

Riese & Müller Delite Prototyp 2020Riese & Müller Delite Prototyp 2020

Besonders interessant für Riese & Müller dürfte die neue Bosch Drive Unit Performance Speed für die schnellen S-Pedelecs sein.

Die Highlights:

  • Arbeitet schon bei niedrigen Trittfrequenzen dynamisch und kraftvoll.
  • Herzstück ist das neue Getriebekonzept
  • Im Off-Modus und über 25 km/h soll der Tretwiderstand kaum spürbar sein.
  • R & M dürfte es sich wohl kaum nehmen lassen die 1250 Wh durch Kopplung von zwei PowerTubes 625 auszureizen – nahtlos integriert, wie gewohnt…

Simplon

Simplon Rapcon PmaxSimplon Rapcon Pmax

Seitdem die ersten Fotos des neuen Rapcon Pmax durch das Netz geistern, ist die Fan Gemeinde der österreichischen Marke Simplon schon sehr angetan. Kein Wunder:  Das neue Spitzenmodell lässt neben der vielseitigen Ausstattungen auch beim Reifenformat, der Akkugröße und beim Federweg des Fahrwerks die Wahl.

Simplon Pengo PmaxSimplon Pengo Pmax

Mit dem Sengo Pmax hat Simplon ein besonders vielseitiges und leichtes Hardtail im Programm. Dank Vollcarbon-Rahmen soll das Sengo unter 20 Kilo wiegen. Wie beim Rapcon lässt sich auch hier ein Zusatz-Akku mit 500 Wattstunden am Unterrohr befestigen. Alternativ kann ein Flaschenhalter eingesetzt werden. Der neue Bosch Motor kann seine Kraft beim  Sengo wahlweise per Kette oder Carbon-Riemen auf das Hinterrad übertragen.

Trek

Offensichtlich liegt für die neue Generation von Trek noch ein Embargo vor (8.8.19), welches wir natürlich respektieren. Naheliegend und fast selbstredend jedoch dürfte die Powerfly Serie von der neuen Bosch Motorengeneration profitieren. So geistern auch bereits die ersten Bilder durchs Netz. Wir haben jedoch  bewusst darauf verzichtet, diese hier zu verwenden.

Whyte Bikes

Whyte BikesWhyte Bikes

Whyte Bikes  ist eine kleine britische Edelschmiede, welche 1994 von John Whyte, einem ehemaligen Formel 1 Ingenieur gegründet wurde. Whyte Bikes haben sich auf innovative und wettbewerbsfähige Mountainbikes spezialisiert. Bereits für Sommer 2019 hat Whyte Bikes sein erstes E-MTB mit dem neuen Bosch Performance Line CX Motor angekündigt.

Daten sind noch nicht bekannt, von dem Produktfoto ist jedoch abzuleiten, dass am Hinterbau ein Stahlfederdämpfer zum Einsatz kommt und man auf das Purion als Display setzt. Der neue Bosch Akku ist sehr elegant integriert. Whyte Bikes hat ein Händlernetz von etwa einem Dutzend Händler in Deutschland.

Aber – warum die Saison 2019 mit Warten verbringen – in unserem Shop findest du mit Sicherheit auch schon jetzt „dein“ Bosch E-Bike…

Das könnte dich auch interessieren

War dieser Beitrag hilfreich?

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

Über den Autor

Fährt gerne: Feld, Wald und Wiese

Bikes: Grace MX-S, KTM Macina Street, Cube AMS 100

Lieblings-Radrevier: Rheinhessisches Hügelland

4 Kommentare

  1. Fritz
    19. Juni 2019 at 22:13 · Antworten

    Rekuperation beim Mittelmotor, das wäre doch mal was.

    • Wolfgang Pollner
      21. Juni 2019 at 08:43 · Antworten

      Hallo Fritz,
      da werden wir wohl noch ein Weilchen drauf warten müssen…
      Grüsse
      Wolfgang

      • Stefan Walter
        10. Juli 2019 at 22:33 · Antworten

        Super Info

  2. Erwin Schmiedt
    6. Juni 2019 at 13:18 · Antworten

    Insgesamt Fokussierung auf stärkere Motorunterstützung statt Reichweiten-(Fake)Versprechungen bei City-E-Bikes
    1. Längere Übersetzung, – Wegstrecke in Meter bei 1 Kurbelumdrehung, –> geringere Trittfrequenz
    2. Entsprechend stärkere Motorunterstützung ohne Programm-Begrenzung in Watt und Newtonmeter wegen z.B. schwacher (Naben-)Schaltungen oder Reichweiten-Versprechungen –> geringerer eigener Kraftaufwand.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.