Jun 26

Scott Genius 2018 – ideales Mountainbike für jeden Trail?

Das Genius hat im Hause Scott bereits eine lange und erfolgreiche Tradition. Genius – das steht für ein äußerst vielseitiges Trail Bike, das kontinuierlich verbessert und überarbeitet wurde. Das aktuelle Modell hat noch mal eine umfangreiche Weiterentwicklung erfahren und kann mit zahlreichen Innovationen überzeugen – das Ergebnis ist das beste Genius, das es jemals gab…und vielleicht auch das vielseitigste Trail Bike überhaupt.

Was ist neu am 2018er Modell?

Neue Optik: Optisch lehnt sich der Genius Rahmen ab dem 2018er Modell an die Modelle der Spark Familie an. Das bedeutet, dass der Dämpfer nun ebenfalls stehend vor dem Sitzrohr platziert wurde und nicht mehr am Oberrohr angeschlagen ist. Neben einer verbesserten Kinematik bietet diese Veränderung einen höheren Schutz des Dämpfers vor aufgewirbeltem Dreck und sorgt zudem für einen tieferen Schwerpunkt.

Neue Rahmen-Entwicklung: Auch sonst folgt der neue Rahmen den aktuellen Trends und Entwicklungen der Industrie: Kürzere Kettenstreben, flacherer Lenkrohrwinkel, größerer Reach und ein tieferes Cockpit machen das neue Genius zum sportlichsten Vertreter seiner Familie. Die Veränderungen taten ihm sichtlich und spürbar gut – das Genius sieht frisch aus und sorgt für begeisternden Fahrspaß auf allen Trails.

Für zwei Laufradgrößen kompatibel: Ein Highlight der Genius Bikes ist der Flip Chip, ein Plättchen in der Hinterbauwippe, das durch einfaches Umdrehen das Fahrwerk entweder auf optimale 29“ oder 27,5“ Geometrie einstellt. Egal mit welchem Laufradsatz du also gerade unterwegs bist, das neue Genius bietet für beide Laufradgrößen das perfekte Setup.

TwinLoc-Technologie: Mit der installierten TwinLoc-Technologie kannst du nun ganz einfach und vom Lenker aus sowohl Gabel als auch Dämpfer gleichzeitig abriegeln – ein deutlicher Pluspunkt bei Bergauf- Passagen mit einem derart langhubigen Trail Bike.

Welche Modellreihen gibt es und wie ist die Preisspanne?

In unserem Shop bekommst du folgende Scott Genius 2018 Modelle für Damen:

  • Das Einsteiger Modell „Contessa Genius 730“ in 27,5“+ für 2599 €
  • Das Top Modell „Contessa Genius 720“ in 27,5“+ für 4399 €

Weiter findest du in unserem Shop folgende Scott Genius 2018 Modelle für Herren:

  • Das Einsteiger Modell „Genius 750“ in 27,5“+ für 2599 €
  • Die Mittelklasse Modelle „Genius 740 und 940“ in 27,5“+ und 29“ für 3399 €
  • Die gehobenen Mittelklasse Modelle „Genius 730 und 930“ in 27,5“+ und 29“ für 3999
  • Das Top Modell “Genius 920” in 29” für 4499 €
  • Das High-End Modell „Genius 900 Tuned“ in 29“ für 7499 €

Folgende Genius E-Bike 2018 Modelle gibt es von Scott:

  • Die elektrisch unterstützten Modelle „E-Genius 730, 920, 710 und 700 Tuned“ in 27,5“+ und 29“ für 3999€, 4799 €, 6199 € und 7199 €

Worin unterscheiden sich die einzelnen Modelle?

Scott Genius Damen Modelle

Die Damen Modelle verfügen alle über den superleichten Aluminiumrahmen in der für die weibliche Anatomie angepassten Contessa Solution Geometrie und die agile 27,5“+ Laufradgröße. Die Unterschiede liegen in der Ausstattung.

Scott Contessa Genius 730

Das Einsteiger Modell Contessa Genius 730 verfügt über eine Syncros Dropper Remote Sattelstütze, Deore XT Schaltwerk, 20 Gänge und eine Shimano Bremsanlage mit 180 mm großen Rotoren. Die RockShox Recon Gabel und der X-Fusion NUDE Trunnion Dämpfer stellen großzügige 150 mm Federweg hinten und 140 mm vorne bereit.

Scott Contessa Genius 720

Für 1800 € Aufpreis bekommst du mit dem Contessa Genius 720 bereits ein komplettes Fox Fahrwerk, bestehend aus der edlen 34 Float Performance Gabel und dem Nude EVOL Trunnion Dämpfer, sowie die hochwertigere Bremsanlage SLX M7000 von Shimano. Durch den leichten 1×12-fach Antrieb aus Srams GX Eagle Serie wiegt das Genius 720 ganze 1,1 kg weniger als das Genius 730.

Scott Genius Herren Modelle

Die Herren haben eine etwas größere Auswahl.

Scott Genius 750

Das Einsteiger Modell Genius 750 in der Laufradgröße 27,5“+ bietet mit der RockShox Recon Gabel, dem X-Fusion Nude Dämpfer sowie dem Deore SLX Schaltwerk und der hydraulischen Bremsanlage von Shimano eine grundsolide und ehrliche Ausstattung, sogar eine absenkbare Sattelstütze ist schon montiert, so dass der Trail-Spaß direkt nach dem Kauf losgehen kann.

Scott Genius 940 und 740

Die beiden Mittelklasse Modelle Genius 940 und Genius 740 liegen preislich gleichauf, der Hauptunterschied ist dabei nur in der Laufradgröße. Hier kannst du zwischen 27,5“+ und 29“ wählen, die Ausstattung beider Bikes ist gleich und auf beachtlich hohem Niveau. Sram GX Eagle 1×12-fach Antrieb und die hochwertige BR-MT500 Bremsanlage von Shimano sind ebenso verbaut, wie das edle Fahrwerk mit einer 34er Fox Float Performance Gabel und dem Fox Float EVOL Performance Dämpfer.

Scott Genius 960 und 730

In der gehobenen Mittelklasse bekommst du mit den Modellen Genius 930 und Genius 730 zum Preis von knapp 4000 € 10 Gänge mehr und eine im Detail verbesserte Ausstattung, der Hauptunterschied der beiden Modelle liegt auch hier nur in der Laufradgröße. Den Antrieb stellt hier Shimano mit dem aktuellen Deore XT 2×11-fach Antrieb bereit und bei der absenkbaren Sattelstütze wurde mit der Transfer Dropper von Fox ein sehr hochwertiges Modell verbaut.

Scott Genius 900 Tuned

Tuned geht bei Scott auch ohne Motor: Wer komplett auf „Human-powered“ setzt und höchste Ansprüche an sein Bike hat, sollte einen Blick auf das Genius 900 Tuned werfen. Für stolze 7500 € bekommst du ein federleichtes Fully, an dem es wirklich nichts mehr zu verbessern gibt. Gerade mal 12,4 kg wiegt dieses auch optisch auffällig gestylte Carbon Fully. Rahmen und Schwinge sind aus leichtem und edlen Carbon, die Federelemente mit der 34er Float Factory, dem Nudel EVOL Trunnion Dämpfer und der Transfer Dropper Sattelstütze komplett von Fox. Sram steuert mit der leichten X01 1×12-fach Schaltung und der Guide RSC die Antriebs- und Bremskomponenten bei.

Scott E-Genius Modelle

Mit gleich vier elektrisch unterstützten E-Genius Modellen zwischen 4000 € und 7200 € hast du preis- und ausstattungstechnisch die volle Auswahl.

Scott E-Genius 730

Das günstigste E-Genius 730 hat noch den Aluminiumrahmen des Vorgängermodells mit der Dämpferbefestigung am Oberrohr. Ansonsten kann es trotz alter Formensprache mit RockShox Recon Gabel, X-Fusion Nude Dämpfer und einer leichten 1×11 Schaltung aus Srams NX Serie absolut überzeugen. Für den Vortrieb sorgt der kraftvolle Bosch Performance CX Motor mit 75 Nm und einem großen 500 Wh Akku. Die Federwege sind für ein E-Fully mit 140 mm vorne und 130 mm hinten mehr als ausreichend, um auf verwinkelten Trails jeden Menge Spaß zu haben.

Scott E-Genius 920

Für gerade mal 800 € Aufpreis bekommst du mit dem E-Genius 920 schon den neuen 29“ Stromer von Scott. Der aktuelle Rahmen setzt mit neuer Kinematik und voller Integration von Akku und Motor neue Maßstäbe – und sieht dabei atemberaubend dynamisch aus. Bei gleicher Ausstattung wie beim Grundmodell konnte Scott vorne und hinten nochmal 10 mm mehr Federweg realisieren und ist antriebsseitig auf den besser zu integrierenden Shimano STEPS Mittelmotor umgeschwenkt, der die gleiche Kurbelbreite (Q-Faktor) wie bei konventionellen Mountainbikes zulässt. Wie schon beim E-Genius 730 fängt dich auch hier mit der BR-M6000 von Shimano eine Top-Bremse mit 203 mm großen Rotoren immer sicher ein.

Scott E-Genius 710

Das Topmodell E-Genius 710 wurde fahrwerkstechnisch noch einmal ordentlich aufgewertet. Mit der 34 Float Performance Gabel, dem Nude EVOL Trunnion Dämpfer und der Transfer Dropper Sattelstütze allesamt aus dem Hause Fox wurden nur feinste Teile verbaut. Sowohl Antrieb als auch Bremse stammen aus Shimanos brandneuer Deore XT M8000 Serie und sind in Funktion und Zuverlässigkeit über alle Zweifel erhaben. Mit über 6000 € stellt es zwar eine große Investition dar, ist aber mit dieser Ausstattung jeden einzelnen Euro wert.

Scott E-Genius 700

Mit dem E-Genius 700 Tuned zeigt Scott, was sie sich unter einem High-End E-Fully vorstellen. Edelste Komponenten, wohin man auch schaut: Die supersteife 36er Float Factory Gabel von Fox sind ebenso hochwertig, wie die kraftvolle BR-M640 ZEE Bremsanlage von Shimano. Geschaltet wird hier elektrisch und spielend leicht mit der präzisen Deore XT RD-M8050 Di2 von Shimano. Das Zusammenspiel von einem Gewicht unter 23 kg und vollen 150 mm Federweg vorne und hinten bereiten dir dabei garantiert jede Menge Offroad Vergnügen auf deinen Lieblings-Trails.

Für welches Modell soll ich mich entscheiden?

Bei gut 2600 € fängt bei den Genius Modellen der Trail Spaß an und lässt sich je nach Ansprüchen und Budget weiter skalieren. Da der Rahmen dank Flip Chip für 27,5“+ und 29“ optimiert ist, hast du auch nach dem Kauf die Freiheit, deine gewünschte Laufradgröße zu fahren. Für mehr Geld bekommst du auch immer die höherwertigeren Anbauteile und – wichtig für ambitionierte Trail Surfer – weniger Gewicht. Gleich vier Strom Modelle zwischen 4000 und 7200 € ermöglichen Einsteigern wie Fortgeschrittenen den Einstieg in die schwerelose Welt der E-Fullys. Egal für welches Genius du dich entscheidest – du wirst deine Lieblings-Trails unter Garantie mit jeder Menge Fahrspaß meistern

Das könnte dich auch interessieren

War dieser Beitrag hilfreich?

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

Über den Autor

Fährt gerne: Road

Bikes: Focus Izalco Chrono Max 3.0, Giant TCR Advanced, Giant TCR Composite

Lieblings-Radrevier: Allgäu, Schwarzwald, Wetterau, Vogelsberg

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.