Okt 11

Road Grand Tours » eine echte Zwift Alternative?

Rollentraining. Die einen hassen es, die anderen lieben es. Nun ja, lieben ist vielleicht falsch gesagt, aber es soll ja Leute geben, die sowas durchziehen. Zu welcher Gattung Radfahrer gehörst du? Solltest du zu den Liebhabern gehören, haben wir eine gute Nachricht für dich. Solltest du zu den Hassern gehören, auch, denn es gibt inzwischen eine Lösung, die alle auf die Rolle und vor allem vor die Glotze bringt – und die heißt Zwift. Online gegen andere Radler fahren, die sich ebenso auf dem Rollentrainer plagen. Eine geniale Idee, bei der man sich fragte, warum es noch keine Nachahmer gibt… bis jetzt: Vorhang auf für Road Grand Tours!

Was ist Road Grand Tours?

Genau wie der Konkurrent mit dem großen Z ist Road Grand Tours ein Computerspiel, bei dem du über das World Wide Web gegen andere Rollentrainernutzer antreten kannst. Quasi ein Online-Rennradsimulator, der zum jetzigen Zeitpunkt (September 2018) komplett kostenlos ist, sich aber noch in der Beta-Phase befindet.

Das Ziel der Software ist klar: mehr Spaß ins schnöde Heimtraining bringen und kompetitiv gegen andere Radfahrer antreten, wenn draußen so gar nicht an Training und Wettkampf zu denken ist. Das große Alleinstellungsmerkmal: Bei Road Grand Tours kannst du virtuell echte Strecken nachfahren. Von zuhause aus eine Runde auf Malle fahren? Kein Thema. Du wolltest schon immer mal den Passo dello Stelvio erklimmen? Das kannst du jetzt, ohne extra nach Italien fahren zu müssen.

Aber was kann die Software sonst noch, was macht sie vielleicht cooler als die Konkurrenz und was braucht man, um dabei sein zu können?

Was wird benötigt um Road Grand Tours nutzen zu können?

Schauen wir uns zunächst die Hardware an. Was braucht es, um bei Road Grand Tours loslegen zu können? 

  • ein Fahrrad, idealerweise ein sportliches Rennrad
  • Smart Trainer mit ANT+ oder Wattmesssystem
  • ANT+ USB-Stick
  • Windows-PC oder Mac mit mindestens 2GHz CPU, 4GB RAM und Intel HD Grafikkarte

Es gibt leider keinen extra Sensor, den man zur Nutzung der Software nachrüsten könnte, so wie bei Zwift. Zudem unterstütz Road Grand Tour aktuell nur ANT+ und kein Bluetooth.

Road Grand Tours erfasst dank ANT+ Unterstützung dafür aber auch alle gängigen ANT+Sensoren, wie z.B. Herzfrequenzgurte oder Trittfrequenzsensoren. 

Die virtuelle Trainingssoftware bietet eine tolle Grafik und ist damit deutlich ressourcen fressender als Zwift, wenn du das Maximum rausholen möchtest, sollte dein Rechner einen 3GHz CPU, 4GB RAM und eine nVidia GTX 970 or bessere Grafikkarte haben. Hast du eher eine älteren Rechner? Dann würden wir aktuell zu Zwift raten, das Programm läuft auch auf eher schwachen Rechnern noch gut und zuverlässig.

Wie viel kostet Road Grand Tours?

Wie schon weiter oben erwähnt, ist Road Grand Tours komplett kostenlos. Aber wie finanziert sich das Programm dann? Ganz einfach: Auf den Strecken finden sich Werbebanner und über ein spezielles Interface kann man ein Rennen organisieren, das dann wiederum Geld kostet. So kann z.B. ein Fahrradunternehmen gegen Geld auf Road Grand Tours Wettkämpfe veranstalten. Für die Teilnehmer ist es aber natürlich kostenlos.

Was du noch über Road Grand Tour wissen solltest

Strava und Road Grand Tour

Aktuell kann Road Grand Tour nur mit Strava gekoppelt werden. Weitere anbieter wie Garmin Connect o.ä. werden aktuell noch nicht unterstütz. Das kann sich und wird sich sehr wahrscheinlich nach oder sogar noch während der Beta-Phase ändern.

Strava Verbinden mit Road Grand Tour

Road Grand Tour Downloaden

Damit du Road Grand Tour Downloaden kannst, musst du dich zunächst registrieren. Dort kannst du genauso wie bei Zwift deine Größe, Gewicht usw. angeben. Auch hier gilt, mach es wahrheitsgemäß, alles andere verdirbt den Spaß!

Die Anschließende Installationsdatei ist sehr klein. Startest du nach der Installation Road Grand Tour, dann steht erstmal ein größerer Download an, denn es werden alle Strecken heruntergeladen. Dieser kann je nach Internetverbindung ca. 10 Min dauern.

Road Grand Tour Anmeldung

Road Grand Tours vs. Zwift

So, jetzt aber die alles entscheidende Frage: Wie schlägt sich Road Grand Tours gegen den Platzhirsch von Zwfit? Das wollen wir anhand einiger Punkte herausfinden: 

  • Grafik: Hier hat Road Grand Tours die Nase vorne. Die Grafik sieht deutlich hübscher aus als bei Zwift und die schönen Landschaften kommen sehr gut zur Geltung. Die Entwickler von Road Grand Tours legen außerdem großen Wert auf Realismus: Viel Zeit floss in ein möglichst realistisches Fahrverhalten, inkl. Windschatten.
  • Strecken: In Sachen Anzahl ist Zwift hier deutlich vorne. Klar, sie sind auch schon länger am Markt. Wenn du allerdings schon immer mal von zuhause aus den Passo Stelvio unter die Räder nehmen möchtest oder den nächtlichen Canaray Warf umfahren willst, dann greifst du zu Road Grand Tours, denn hier finden sich einige beeindruckende Strecken, die man im Sommer live erleben kann. 
  • Features: Hier hat nun Zwift wieder den Punkt. Zwar kannst du auch bei Road Grand Tours deinen Avatar anpassen, es gibt Segmente – sogar gut erkennbar orangene Strava-Segmente -, Leaderboards und einen Chat, die Konkurrenz kann aber zusätzlich mit Achievements, PowerUps und einer App punkten. Klar, Zwift ist schon wesentlich länger auf dem Markt – hier kann RGT noch nachbessern. 
  • Kosten: Nun, da ist die Sachlage relativ klar. Da bei Road Grand Tours aktuell einfach keine Gebühren anfallen, sticht das Programm Zwift klar aus.

Alle wichtigen Infos findest du hier nochmal kompakt in tabellarischer Form:

  Road Grand Tour Zwift 
Kosten (exkl. Hardware)  Kostenfrei 15€ pro Monat (mit siebentägiger Testphase) oder 25 frei Km/Monat
Strecken  6 4 verschiedene Welten mit weit ca. 40 verschiedene Strecken
Spielmodi  Multiplayer, Rennen Group Rides, Events, Workout, FTP-Test
Sonstige Features  individualisierbarer  Avatar, Strava-Segmente mit Leaderboard Achievements, Herausforderungen, Strave-Segmente, individualisierbarer Avatar
Min. Hardware-Anforderung: 2GHz CPU, 4GB RAM, Intel HD graphics card Intel® Core™ 2 Duo, 4GB RAM, Intel HD graphics card

Fazit zu Road Grand Tours

Ist Road Grand Tours der große Zwift-Killer? Noch nicht. Ist es eine gute, kostenlose Alternative? Definitiv! Zwar bietet Zwift einen größeren Funktionsumfang, aber RGT ist ja nun quasi ganz frisch raus und hat Zeit, sich zu entwickeln. Und gerade, wenn du auch im Winter über Mallorca düsen willst, dann führt eigentlich kein Weg an dem hier vorgestellten Programm vorbei. Wir wünschen dir viel Spaß beim digitalen Radeln!

Das könnte dich auch interessieren

War dieser Beitrag hilfreich?

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

Über den Autor

Fährt gerne: XCO, XCM, Road, Cyclocross

Bikes: BMC TeamMachine SLR01 Disc, Specialized S-Works Epic, BMC Roadmachine 03, Ridley X-Night

Lieblings-Radrevier: Bergstraße & Odenwald

8 Kommentare

  1. Volker Augner
    14. Mai 2019 at 16:14 · Antworten

    Hallo,
    ich fahre auf einem Kickr Core und nutze hauptsächlich Zwift. RGT habe ich interessenhalber auch installiert. Nutzt meist meine Frau. Seit geraumer Zeit stelle ich fest das an Anstiegen der Widerstand nicht real steigt, heute den Trainer mit der aktuellsten Wahoosoftware upgedatet. Dazu die aktuellen RGT Apps für Rechner und Smartphone installiert. Die Grafik ist zwar deutlich optimiert aber das Problem besteht unverändert, heißt der Trainer wird nicht korrekt gesteuert. Ich meine das dieser Modus mal funktioniert hat. Danke vorab.

    VG Volker

    • Wolfgang Pollner
      15. Mai 2019 at 08:55 · Antworten

      Hallo Volker,
      da haben wir momentan auch keine Idee…

      Vielleicht hatte das ja schon mal jemand der regelmäßigen Leser hier?

      Grüsse
      Wolfgang

  2. Ralf
    23. November 2018 at 20:56 · Antworten

    Hallo,
    kann ich mit meine aktuellen Werte die oben links auf dem Bildschirm zu sehen sind auch größer
    einstellen. (Ich kann sie fast nicht erkennen)
    Danke und Gruß

    • Sascha Starker
      28. November 2018 at 10:17 · Antworten

      Hallo Ralf,

      da hast du recht. Die Werte sind sehr klein dargestellt. Aktuell kenne ich keine Funktion, dass diese größer wird. Das wäre aber ein gutes Feedback für die Entwickler von RGT. Vielleicht kannst du das an diese weitergeben!

      Alles Gute

  3. dieter
    1. November 2018 at 13:13 · Antworten

    hi sascha,
    eine frage,bei zwift kann man den erg modus ausschalten und dann braucht man nicht mehr zu schalten,hab ich ganz gerne,
    geht das auch bei RGT ?
    lg

    • Sascha Starker
      5. November 2018 at 10:53 · Antworten

      Hallo Dieter,

      RGT hat aktuell leider keinen ERG Modus. Daher wirst du um das Schalten nicht rum kommen.

      Alles Gute
      Sascha

  4. Dietmar
    30. Oktober 2018 at 08:11 · Antworten

    Danke dafür, dass einen solchen interessanten Blog gibt. Weiter so.

    • Sascha Starker
      31. Oktober 2018 at 14:38 · Antworten

      Hallo Dietmar,

      Vielen Dank für deine netten Worte. Darüber freuen wir uns sehr!

      Alles Gute
      Sascha

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.