Mai 06

E-Bike Test & Vergleich 2019: Testsieger, Kauftipps & mehr

Wer testet die E-Bikes?

Wie zu erwarten, haben sich im Fahrradbereich mittlerweile diverse Print- und Online Medien etabliert, die sich schwerpunktmäßig oder auch ausschließlich mit dem angesagten Consumer Produkt „E-Bike & Elektrofahrrad“ beschäftigen. Der Test von E-Bikes jeder Kategorie und das Erstellen diverser Bestenlisten gehört mittlerweile neben der Beratung zu einer der Aufgaben Schwerpunkte der Redakteure. Es wird teilweise ein immenser Aufwand betrieben, um kleine aber feine Unterschiede zwischen den E-Bikes im Testfeld auf den Punkt zu bringen. Daneben lassen es sich aber auch Reise-, Sport- und Lifestyle Magazine nicht nehmen, von Zeit zu Zeit entsprechende Fahrberichte beizusteuern, welche nicht den Anspruch erheben zu der Kategorie „Test“ gezählt zu werden. Wir wollen dir die in unserem Shop verfügbaren Testsieger nicht vorenthalten und haben uns auf die Suche gemacht und die besten E-Bike Tests zusammengetragen…

Wie wird ein E-Bike getestet?

Bei den Tests werden zum großen Teil sehr intensive Anstrengungen unternommen, um technisch fundierte Aussagen treffen zu können und faire Vergleiche zu gewährleisten. So werden die Räder teilweise in hauseigenen oder externen Testlabors vermessen, die Bauteile identifiziert und dokumentiert. Auch unter dem Aspekt, möglichst identische bzw. untereinander vergleichbare E-Bikes zu testen.

Zur Ermittlung der bei den E-Bikes so entscheidenden Reichweite werden diese auf dem Rollenprüfstand genormten, je nach Typ unterschiedlichen, simulierten Praxisbedingungen unterzogen, bis der Akku leer ist. So kann eine objektive Aussage zum Thema Reichweite bzw. der bei den E-MTB’s mittlerweile etablierten Höhenreichweite getroffen werden.

Kleinere Redaktionen haben in der Regel genormte Testrunden herausgearbeitet um eine möglichst objektive Aussage zur Reichweite treffen zu können, falls die sehr aufwändige Reichweiten Ermittlung via Prüfstand nicht zur Verfügung steht.

Natürlich spielt der Motor der Elektrobikes eine große Rolle. Egal ob der Elektromotor ein Mittelmotor oder ein Nabenmotor ist, die Antriebsart sollte in jedem Test einer Redaktion immer genau unter die Lupe genommen werden.

Für den finalen „Testbrief“ und die Punktevergabe unterscheiden sich die Ansätze von Redaktion zu Redaktion. Je nach Bike Typ werden unterschiedliche Bewertungskriterien zugrunde gelegt. Diese können sehr vielfältig sein. Beispiele dafür sind

Objektiv:

  • Gewicht / Motorleistung / Ausstattung

Subjektiv:

  • Handling / Komfort / „Fahrspaß“ / „Motor Charakter“ / Verarbeitung

Die unterschiedlichen Kriterien gehen dann in der Regel „gewichtet“ über ein Punkte oder Schulnotensystem in die Gesamtwertung ein. Ein Fazit und eine Pro/Contra Statement runden den Test ab.

City / Urban E-Bike Test Highlights

Husqvarna Gran City GC5 (2019′)

Husqvarna Gran City GC5Husqvarna Gran City GC5

Die Stärken des Husqvarna Gran City GC5 2019′

  • 5-Gang Elektronik-Schaltung
  • Shimano (E6100) Antrieb der neuesten Generation

Das Husqvarna Gran City GC5 der Generation 2019 konnte sich in einem starken Testfeld von 21 City E-Bikes als Kauftipp der Zeitschrift ElektroRad behaupten (Ausgabe 1/2019). Der Hersteller Husqvarna steht für eine frische, moderne Marke, welche sich bereits im Design von den etablierten Herstellern abhebt. Das Husqvarna Gran City GC5 konnte die Tester speziell durch seinen tiefen Einstieg, den neu entwickelten Shimano E 6100 Antrieb und seine komfortable Ergonomie überzeugen. Als technisches Highlight hat das GC5 der Generation 2019 eine elektronische 5-Gang Nexus Nabenschaltung an Bord. (10-Gang Kettenschaltung bei der 2018′ Version)

Fazit der Tester: „Das Husqvarna Gran City GC 5 spielt seine Trümpfe vor allem in der Stadt aus. Dort ist es in seinem absoluten Element. Doch auch für gelegentliche Genusstouren ist es bestens geeignet.“

Nicht weniger attraktiv: Das Gran City GC5 2018′ bei uns im Shop zum attraktiven Preis

Kalkhoff Berleen

Kalkhoff Berleen 5.G MoveKalkhoff Berleen 5.G Move
Kalkhoff Berleen 5.G EditionKalkhoff Berleen 5.G Edition

Die Stärken der Kalkhoff Berleen Serie

  • sehr ansprechendes Design / integrierte Optik
  • innovative Details, Ausstattung
  • Fahr-/Motor Performance
  • Lichtsystem
  • Connectivity

Das Kalkhoff Berleen ist designtechnisch fast schon eine Stil Ikone.  Daher ist es auch gern gesehener Gast in diversen Test Redaktionen. So konnte das 5.G Move nicht nur das Testurteil „gut“ bei eElektrobike einheimsen, sondern war in der Version 5.G Edition auch der Kauftipp der Redaktion ElektroRad in der Kategorie „Urban E-Bikes“ (Ausgabe 2/2019). Das Berleen kann durch seine Reduktion auf das Wesentliche überzeugen – und man muss schon zweimal hinschauen, um das Berleen überhaupt als E-Bike zu identifizieren. Die aufwendig konstruierte Aluminium Starrgabel sorgt in Verbindung mit einem leicht reduzierten Reifendruck für ausreichend Komfort, der Heckmotor beschleunigt zügig und das Kalkhoff Berleen  lässt sich auch jenseits des magischen 25 km/h mit reiner Muskelkraft spielerisch bewegen.

Fazit der Tester von „Elektrorad“: „Mobilität pur: Das Kalkhoff Berleen 5.G Edition ist ein elektrisierendes Design Statement mit faszinierender Fahrdynamik. Ein Trendsetter in vier Varianten. Klasse.“

Entdecke die Kalkhoff Berleen Serie in unserem Shop

Diamant Zouma +

Diamant Zouma +Diamant Zouma +

Die Stärken des Diamant Zouma +:

  • formschönes Design
  • agile, komfortable Fahrweise
  • spannendes Antriebskonzept
  • Radschützer

Das Diamant Zouma + hat so gar nichts mehr mit dem traditionellen Diamant Design der vergangenen Jahre gemeinsam. Beim Zouma+ passt einfach alles – das konnte auch die die Tester von ElektroRad begeistern und sich die Empfehlung der Redaktion sichern (Ausgabe 2/2018). Das Erfolgsrezept:

  • Die Ergonomie von Cockpit, Sattel und Sitzposition
  • der bärenstarke Bosch Performance Line CX Motor
  • die zuverlässige Bremsanlage
  • die clevere Akku Integration

Fazit der Tester: „Retro, nicht altbacken  – das ist das Diamant Zouma +. Dieses Urban-Bike macht sehr viel Spaß, ist irre wendig – und sieht blendend aus! „

Entdecke die Diamant Zouma Serie in unserem Shop

Sinus Tria N8

Winora Sinus Tria N8Winora Sinus Tria N8

Die Stärken des Winora Sinus Tria N8

  • harmonischer, leiser Antrieb
  • hohe Laufruhe
  • vergleichsweise niedriger Preis

Für das  Winora Sinus Tria N8 konnte das  Redaktionsteam von eElektrobike 2018 mit ruhigem Gewissen einen Kauftipp aussprechen, obwohl es im Stadtranking „nur“ den dritten Platz belegen konnte. Das Tria N8 ist in keiner Disziplin herausragend, punktet aber gerade mit seinen durchweg sehr zuverlässigen Komponenten und seiner Ausgewogenheit – nicht aufregend, aber gut. Manchmal ist „weniger eben mehr“…

Fazit der Tester: „Paradebeispiel eines soliden, aber durchaus gelungenen E-Bikes für den Alltag in der Stadt. „

Entdecke die Winora Tria N8 Serie in unserem Shop

Trekking E-Bike Test Highlights

Bergamont E-Revox 7 EQ 29

Bergamont E-Revox 7 EQ 29Bergamont E-Revox 7 EQ 29

Die Stärken des Bergamont E-Revox 7 EQ 29

  • top Kontrolle & Extraschub / Bosch Motor
  • spezieller E-MTB Sattel
  • fein einstellbare Federgabel

Ein neuer Begriff macht die Runde im E-Bike Lager: vom SUV ist die Rede – gemeint sind überall einsetzbare Allrounder. Auf das Bergamont E-Revox 7  EQ 29 trifft dies uneingeschränkt zu. Deshalb konnten die Tester von ElektroRad auch mit Überzeugung und ohne Zögern die Note „Sehr gut“ vergeben (Ausgabe 1/2019). Dazu dürften die 29“ Laufräder mit ihrem top Überroll-Verhalten so einiges beigetragen haben…

Fazit der Tester: „Wer Touren durch die Stadt ebenso liebt wie Ausflüge ins Gelände, den beglückt das Bergamont. Sportives Hardtail SUV, überwiegend mit Top Teilen und starkem Motor ausgestattet.“

Entdecke das Bergamont E-Revox 7 EQ 29 in unserem Shop

Kalkhoff Endeavour 5.N Excite

Kalkhoff Endeavour 5.N ExciteKalkhoff Endeavour 5.N Excite

Die Stärken des Kalkhoff Endeavour 5.N Excite:

  • lautloses Antriebskonzept
  • hochwertige Komponenten
  • tolle Agilität

Das Kalkhoff Endeavour 5.N ist mit seinem Neodrives Heckmotor ein Exote in dem von Mittelmotoren geprägten Kalkhoff Line-Up. Doch gerade die nicht von der Hand zu weisenden Vorzüge eines Heckmotors konnten die Tester von ElektroRad überzeugen. Der „Kauftipp“ der Ausgabe 1/2019 in der Kategorie Tour/Trekking ist speziell für Langstrecken- und Vielfahrer  durch seinen geringen Verschleiß der Antriebskomponenten, seine harmonische Kraftentfaltung und den absolut geräuschlos arbeitenden Heckmotor eine kluge Wahl.

Fazit der Tester: „Das Kalkhoff Endeavour 5.N Excite mit Neodrives-Antrieb ist eine Fahrmaschine für lange, sportlichere Touren. Der Motor passt hervorragend zu Vielfahrern, deren Rad die Werkstatt selten sieht.“

Entdecke die E-Bikes mit Neodrives Heckmotor in unserem Shop

KTM Macina Fun 9

KTM Macina Fun 9 CX5KTM Macina Fun 9 CX5

Die Stärken des KTM Macina Fun 9

  • großes, gut ablesbares „Intuvia“ Display
  • gefederte Sattelstütze
  • verstellbarer Vorbauwinkel
  • semi-integrierter Akku
  • komfortabler Selle Royal Sattel
  • leistungsfähige B+M Beleuchtungsanlage

Schon das 2018’er Modell der KTM Macina Fun 9 Serie konnte die Stiftung Warentest überzeugen, sich in dem Testfeld von 11 Mitbewerbern behaupten und den ersten Platz für sich beanspruchen (Ausgabe: 6/2018). Das KTM Macina Fun legte dabei ein sehr ausgeglichenes Fahr- und sehr gutes Schaltverhalten an den Tag. Wie nicht anders zu erwarten punktete 2018 bereits der Bosch Performance Line Motor durch seinen kraftvollen Antritt und das gute Ansprechverhalten. Weitere Merkmale, welche letztendlich den Sieg einfahren konnten waren der angenehm breite Lenker mit ergonomischen Griffen, die einfache Handhabung und die Möglichkeit, das E-Bikes an die Fahrer Bedürfnisse anpassen zu können.

Entdecke das KTM Macina Fun 9 der neuesten Generation

Simplon Kagu Neodrives XT 10

Simplon Kagu Neodrives XT 10Simplon Kagu Neodrives XT 10

Die Stärken des Simplon Kagu Neodrives XT 10

  • leiser, kraftvoller Hecknabenmotor
  • Akkukapazität
  • versenkbare Sattelstütze
  • Diebstahlsicherung GPS

Hecknabenmotoren haben Vor- und Nachteile. Einer der Nachteile ist das Gewicht, welches ein Pedelec sehr „hecklastig“ machen und Einfluss auf das ansonsten ausgewogene Fahrverhalten haben kann. Aber – durch den vollintegrierten Akku im Unterrohr des Simplon Kagu Neodrives XT 10 haben die Entwickler für einen guten Lastenausgleich gesorgt. Das Fahrverhalten gestaltet sich als sehr neutral – das gefürchtete Rahmenflattern mit Gepäck – Fehlanzeige. Auch der Neodrives Motor konnte die Redaktion von ElektroRad überzeugen: keinerlei Geräuschentwicklung im Unterstützungsmodus, nahezu überhaupt kein zusätzlicher Widerstand ohne Motorkraft. Note „Sehr gut“ und klarer Kauftipp (Ausgabe 2/2019).

Fazit der Tester: „Das Simplon Kagu Neodrives XT 10 gefällt durch viel Liebe zum Detail. Das top verarbeitete Tourenrad bringt alle Vorteile des Hecknabenantriebs ideal auf die Straße.“

Entdecke die Simplon E-Trekkingbikes in unserem Shop

Winora Sinus i-Serie

Winora Sinus i10Winora Sinus i10

Die Stärken der Winora Sinus i-Serie

  • bewährte Bosch Antriebe
  • unterschiedliche Rahmenformen
  • großes, übersichtliches Display

Auch die Winora Sinus i-Serie konnte 2019 im Rahmen des „GERMAN DESIGN AWARD“ das Augenmerk der Jury Mitglieder auf sich ziehen und sich mit seinem exzellenten Produkt Design als einer der Gewinner im Bereich „Conceptional Bicycles and E-Bikes“ behaupten.

  • Das neue SINUS mit im Rahmen integrierter Batterie besticht durch seine dynamische Formensprache und das funktionsorientierte Design.
  • Das komfortable Laden am E-Bike ist genauso möglich wie an der entnommenen Batterie, welche durch das hydrogeformte Rahmenrohr und das formschlüssige Batteriecover bestmöglich vor Umwelteinflüssen geschützt wird.

Begründung der Jury: „Wie Batterie und Antrieb in das Rahmendesign integriert wurde, gelang auf hohem gestalterischen Niveau. Ein elegantes Design, das dynamisch und modern wirkt und mit clever gelösten Details überzeugt.“

Entdecke die Winora Sinus i-Serie in unserem Shop

Winora Yakun Tour

Winora Yakun TourWinora Yakun Tour

Die Stärken des Winora Yakun Tour

  • sehr starker, harmonischer Motor
  • hohe Reichweite
  • hoher Fahrkomfort

Das Winora Yakun Tour ist schon optisch ein Ausnahme Trekking E-Bike. Gepaart mit dem bärenstarken 80 Nm Yamaha PW-X Motor, der hochwertigen Shimano Deore XT Schaltung, der 60 mm Suntour Federgabel mit Lockout und den bissigen Magura MT4 Bremsen ist ein leistungsfähiges Gesamtpaket entstanden, das die Tester von eElektrobike begeistern konnte und fast 800 von möglichen 1.000 Punkten einheimsen konnte. Zu Recht deren Testsieger 2018 in der Rubrik „Trekking“.

Fazit der Tester: „Die Entwickler des Winora Yakun Tour beweisen viel Liebe zum Detail.“

Entdecke das Winora Yakun Tour in unserem Shop

E-MTB Test Highlights

Focus Jam² C Plus Pro

Die Stärken des Focus Jam² C Plus Pro

  • geringer Rollwiderstand
  • echtes Leichtgewicht (20,5 kg)
  • hohe Reichweite

Den Testsieg  in der „Produktgruppe Sport Offroad“ konnte sich das Focus JAM² C Plus Pro bei der Redaktion von ExtraEnergy.org sichern (April 2019). Begeistern konnte der extrem hohe Unterstützungsfaktor am Berg von 2,29 – somit ein echtes Bike für den Mountain. Im höchsten Unterstützungsmodus kam es auf der Tour auf respektable 98 km Reichweite, machte aber natürlich auch in der Stadt und auf der Tour stets eine gute Figur.

Fazit der Tester: „Pures Kraftpaket in knalliger Farbe. Super auf Offroad Trails abgestimmter Kracher, der auf der Straße wie auf Schienen fährt.“

Entdecke die Focus Jam Fully E-Bikes in unserem Shop

Giant Stance E+ 0

Giant Stance E+0Giant Stance E+0

Die Stärken des Giant Stance E+ 0

  • Shimano 4-Kolben Bremsanlage
  • Giant Syncdrive Sport Motor mit 80 Nm Drehmoment
  • Fox Float-DPS-Evol-Federbein
  • Anpassung der 5  Motormodi via App möglich

Den „Downhill Tipp“ konnte sich das Giant Stance E+ 0 bei den Redakteuren der Zeitschrift bikesport e-mtb sichern (Ausgabe 1/2019). Überzeugen konnte die Souveränität, die das Stance im Downhill Einsatz an den Tag legte:

  • Kombination von hoher Laufruhe mit ausgeprägter Agilität
  • feinfühliges, schluckfreudiges Fox Fahrwerk
  • hohe Fahrsicherheit
  • top Reifen Traktion
  • spielerische Handhabung in engen Kurven

Fazit der Tester: „Das Giant ist mehr Action-Trailfully denn braver E-Tourer: Potentes Fahrwerk und top Laufruhe sorgen für viel Fahrspaß, auch, wenn es rau wird!“

Entdecke die Giant Stance Serie in unserem Shop

Giant Trance E+ 3 Pro

Giant Trance E+ 3 ProGiant Trance E+ 3 Pro

Die Stärken des Giant Trance E+ 3 Pro

  • ausgewogene Fahreigenschaften
  • kraftvoller Giant Syncdrive Sport Motor mit 80 Nm Drehmoment
  • viel Laufruhe
  • Sensibles Fahrwerk mit hervorragender Bodenhaftung

Den „Tipp Fachhandel“ konnte das Giant Trance E+ 3 Pro vom renommierten EMTB Magazin für sich verbuchen (Ausgabe 1/2019). Denn es konnte nicht nur den Platz eins der Praxiswertung belegen, sondern musste sich mit seinen 1396 m Höhenreichweite in dieser Disziplin nur vom R Raymon eSeven Trailray 9.0 (1475 hm) überrunden lassen. Das Trance E+ überzeugte als Trailbike in erster Linie mit seinen sehr ausgewogenen Fahreigenschaften.

Fazit der Tester: „Ausgewogenes Trailbike mit top Fahreigenschaften und solider Ausstattung. Bergab sicher und souverän, aber nicht übermäßig verspielt.“

Entdecke die Giant Trance Serie in unserem Shop

Ghost Hybride SL AMR X S7.7+

Ghost Hybride SL AMR X S7.7+Ghost Hybride SL AMR X S7.7+

Die Stärken des Ghost Hybride SL AMR SX7.7+ 

  • kurze 155er-Kurbeln
  • Kombination aus 29“ vorn / 27,5“+ Bereifung hinten
  • absenkbare Gabel
  • Stahlfederdämpfer

Das Ghost Hybride SL AMR X S7.7+ war 2018 der absolute Favorit der EMTB-Redaktion und sicherte sich mit der höchsten Punktzahl 2018 den Testsieg.

Die Redakteure waren auf ganzer Linie schlichtweg begeistert:

  • „Eine Klasse für sich.“
  • „Der Shimano-Motor schiebt immer ausreichend und natürlich.“
  • „In Kehren ist der lange Rahmen kein Handlings-Wunder, aber alles geht.“
  • Auch bergab überstrahlt das Hybride jedes andere aktuelle E-Bike.“
  • „Super sicher, gleichzeitig noch angenehm agil und stabil.“
  • „Enorme Traktion, extrem sensibles Fahrwerk, gute Bremsen und Reifen.“

Das brandaktuelle Ghost Hybride SL AMR SX7.7+LC konnte sich 2019 beim begehrten Design&Innovation Award 2019 einen Logenplatz in der Kategorie E-Mountainbikes sichern.

Entdecke das 2019’er Ghost Hybride SL AMR SX7.7+ LC in unserem Shop

KTM Macina Race 292

KTM Macina Race 292KTM Macina Race 292

Die Stärken des KTM Macina Race 292

  • Design
  • 2x Flaschenhalterösen
  • spritziges Fahrverhalten

Das KTM Macina Race 292 hatte bei der Redaktion von ElektroRad schnell den Spitznamen „Alpenblitz“ weg. Dazu trägt sicherlich auch die durch die Akkuintegration realisierbare schlanke Silhouette und das kompakte, top moderne Bosch Kiox Display bei. Pfiffige Details wie die Vorbereitung für 2 Flaschenhalter, das robuste Motorcover und die guten Klettereigenschaften konnten die Tester restlos überzeugen. Wem das Intuvia Display ausreicht, der kann bei der 293’er Variante noch einmal ein paar Hundert € sparen…

Fazit der Tester: „Das KTM Macina Race 292 ist ein sehr sportives E-Hardtail mit top Klettereigenschaften und Tendenz zum Touren E-MTB. Technik und Fahrverhalten sind Klasse! Klar: Kauftipp! Empfehlung.“

Entdecke das KTM Macina Race in der Variante 293 in unserem Shop

Merida eONE-TWENTY 800

Merida E-One Twenty 800Merida E-One Twenty 800

Die Stärken des Merida eONE-TWENTY 800

  • solide Anbauteile
  • tolle, moderne Geometrie
  • dynamischer Motor

Das Merida eONE-TWENTY 800 ist sowohl von seiner Geometrie, als auch von seinen Komponenten eher auf Trails ausgelegt:

  • breiter Lenker
  • breite grobstollige Maxxis-Reifen
  • straffes Fahrwerk

Insgesamt ist das E-MTB für die Tester von „Mountainbike“ ein super Gesamtpaket zum Top-Preis und konnte so den Preis-Leistungs Tipp einfahren (Ausgabe 4/2018). Das derzeit in unserem Shop angebotene 900-E legt in Sachen Komponenten und Technik nochmal eine Schippe drauf – zum Beispiel mit der elektronischen Shimano XT RD-M8050, 11-fach Di2 Schaltung.

Fazit der Tester: „Das Merida ist ein modernes, ausgewogenes E-MTB mit toller Ausstattung, das Dank des Shimano-Motors mit Trail-Modus toll unterstützt. Kauftipp!“

Entdecke die Merida E-MTB Fullys in unserem Shop

Scott Strike eRide 910

Scott Strike eRide 910Scott Strike eRide 910

Die Stärken des Scott eRide 910

  • Ausstattung
  • Fahrwerk
  • Flaschenhalterösen
  • Funktionalität
  • Bremsen

Das Prädikat „Sehr gut“ und gleichzeitig „Kauftipp“ in der E-MTB Sparte hat sich das Scott Strike eRide 910 bei den Testern der ElektroRad redlich verdient (Ausgabe 2/2018). Während Scott auf den bewährten Bosch Performance Line CX Motor setzt wurde der Rahmen mit seinen 140 mm Federweg vorne und hinten neu konzipiert. Mit dem absolut stabilen Geradeauslauf, der vorbildliche Bodenhaftung und der Kletterfähigkeit des CX wird das eRide gleichermaßen den Ansprüchen von Anfängern wie auch von Profis gerecht.

Fazit der Tester: „Das Strike ist ein Alleskönner: schnell, kletterstark, klasse Dämpfung. Extra-Klasse für Könner, vermittelt das Scott auch Novizen Spaß beim Einstieg in den Geländesport..“

Entdecke die Specialized Fullys in unserem Shop

Scott E-Spark 720

Scott E-Spark 720Scott E-Spark 720

Die Stärken des Scott E-Spark 720

  • tolles Fahrwerk
  • sichere Geometrie
  • sportliche Sitzposition

Manchmal ist es das beste Gesamtpaket, was einen Testsieger ausmacht – damit konnte das Scott E-Spark 720 auch die Redaktion von „Mountainbike“ überzeugen (Ausgabe 4/2018). Aber natürlich gibt es an diesem E-MTB diverse Highlights zu entdecken – so zum Beispiel die Scott-typische Möglichkeit, beide Federelemente mit einem Hebel blockieren, öffnen oder in den sportlichen Traction-Mode schalten zu können. Natürlich ist der leistungsstärkste Antrieb von Shimano, der E8000 mit an Bord.

Fazit der Tester: „Seine sportlichen Gene kann das Scott E-Spark nicht verbergen.“

Entdecke das Scott E-Spark 720 in unserem Shop

Specialized S-Works Turbo Levo FSR

Specialized S-Works Turbo Levo FSRSpecialized S-Works Turbo Levo FSR

Die Stärken des Specialized S-Works Turbo Levo FSR

  • super natürliches Fahrgefühl
  • sehr große Reichweite
  • geringes Gewicht
  • verschiedene Display-Optionen möglich

Was ist das beste E-Mountainbike 2019? Diese spannende Frage hat sich auch die Redaktion des E-Mountainbike Magazins gestellt und 14 prominente Kandidaten in einem großen Vergleichstest auf Herz und Nieren geprüft. Verdienter Testsieger war dabei diesmal das teuerste E-Bike im Testfeld – das Specialized S Works Turbo Levo FSR. Dieses konnte auf der ganzen Linie überzeugen und bekam von den Redakteuren das Prädikat „grandioses Gesamtkonzept“.

Fazit der Tester: Das Specialized S-Works Levo ist das aktuell beste E-Mountainbike auf dem Markt! Es setzt mit seinem super natürlichen Handling, dem herausragenden Motor, riesiger Reichweite und der bisher unerreichten Integration wieder einmal neue Maßstäbe.

Entdecke die Specialized Fullys in unserem Shop

E-Falt /-Klapprad Test Highlights

Tern Vektron P9

Tern Vektron P9 in rot

Pro:

  • kompaktes Faltmaß
  • solider Akku
  • Scheibenbremsen

Das Tern Vektron P9 LR ist ein E-Faltrad, das so ziemlich jede Alltagssituation meistert. Perfekt geeignet für das Pendeln zur Arbeit, lässt es sich in nur wenigen Handgriffen am Arbeitsplatz verstauen. Mit dem  Gepäckträger, der StVZO Ausstattung, dem 9-Gang Kettenantrieb und dem 250 Watt Motor von Bafang ist sein Einsatzzweck durchaus nicht nur auf den urbanen Bereich beschränkt.

Im Test, durchgeführt von der Fachzeitschrift eElektrobike (Ausgabe 1/2018), konnte das Tern Vektron P9 LR durch das kompakte Faltmaß, die gelungene Motor-Akku Kombination und den hohen Fahrkomfort als „clevere Wahl für Menschen mit Platzproblemen“ überzeugen = Test Sieg 2018 in der Kompakt Klasse.

Entdecke das Tern Vektron P9 LR E-Bike

Tern GSD S10 LR

Tern GSD S10 LRTern GSD S10 LR

Die Stärken des Tern GSD S10 LR

  • leistungsstarker Bosch Performance Line Antrieb
  • zweiter Akku möglich
  • 200 kg zulässiges Gesamtgewicht
  • 10-Gang Kettenschaltung

Das Tern GSD S10 LR ist eines der sogenannten „Longtailbikes“ im Angebot von Tern im E-Faltrad Sektor und konnte die Redakteure von MY BIKE durch seine hochwertige Ausstattung, den harmonischen Motor und  den guten Faltmechanismus überzeugen (Ausgabe 5/2018). Die Verarbeitungsqualität und die Rahmensteifigkeit des GSD S10 LR sind über jeden Zweifel erhaben. So relativiert sich auch der ambitionierte Preis, wenn man noch die Vielseitigkeit des Tern GSD S10 LR in Betracht zieht. Wer die maximale Zuladung ausschöpfen möchte, der braucht auch eine Bremsanlage, auf die er sich verlassen kann – dieser Herausforderung stellt sich die MT5 Vierkolbenbremse von Magura souverän. Zusammengeklappt kommt das GSD S10 LR erstaunlich kompakt daher – so wie es sich für einen Testsieger gehört…

Entdecke die Tern GSD Serie in unserem Shop

S-Pedelec Test Highlights

Stromer ST2 S

Die Stärken des Stromer ST2 S

  • beinahe lautloser Motor
  • elektronische Schaltung
  • großer Akku mit fast 1 kWh
  • Supernova Scheinwerfer mit 1250 Lumen

Das Stromer ST2 S konnte bei ExtraEnergy.org gleich mehrfach punkten. Es war nicht nur verdienter Testsieger bei den Business Pedelecs, sondern erzielte zusätzlich auch das Testprädikat „GUT“ in den Produktgruppen Tour und Easy (April/2019). Dieses S-Pedelec wartet mit einer Vielzahl von Superlativen auf – vom (integrierten) Mega-Akku über die elektronische Schaltung bis zur Rückleuchte mit integrierter Bremslichtfunktion. Die Tester von ExtraEnergy.org waren uneingeschränkt überzeugt und sparten nicht mit Lob. „Purer Fahrspaß“  und „garantierter Adrenalin Kick“, so die Urteile.

Fazit der Tester: „Mit dem ST2 S setzt Stromer neue Maßstäbe. Perfekte Fahreigenschaften, integriertes Design und Spitzenausstattung machen es zum verdienten Testsieger bei den Business Pedelecs. „

Entdecke die Stromer ST2 Serie in unserem Shop

Stromer ST3

Die Stärken des Stromer ST3

  • modulares System
  • individuelle Konfigurierung
  • großer Akku
  • enorme Reichweite

Das Stromer ST3 ist und bleibt ein Ausnahme E-Bike. Das Unternehmen aus der Schweiz konstruiert und produziert ausschließlich S-Pedelecs. Die Verarbeitungsqualität, die konsequent harmonische Linienführung und die vielen pfiffigen Details haben auch die ElektroRad Redaktion restlos überzeugt und mit dem Prädikat „Sehr gut“ versehen (Ausgabe 2/2019). Sicherer und komfortabler kann man auf einem S-Pedelec kaum unterwegs sein und der im E-Bike Sektor kaum noch anzutreffende Heckmotor kann gleich dreifach punkten:

  • sanftes Ansprechverhalten
  • vollkommen ruck-frei und lautlos
  • Möglichkeit der Rekuperation

Fazit der Tester: „Das Stromer ST3 gehört in die Stadt. Viel stilvoller kann ein Pendler nicht mit Hochgeschwindigkeit unterwegs sein. Faszinierend!“

Entdecke die Stromer ST3 Serie in unserem Shop

Specialized Turbo Vado 4.0

Specialized Men's Turbo Vado 4.0Specialized Men's Turbo Vado 4.0

Die Stärken des Specialized Turbo Vado 4.0

  • leicht
  • wendig, souveränes Fahrverhalten
  • starker, sehr harmonischer Motor

Das Specialized Turbo Vado 4.0 ist der „zivile Ableger“ seiner „wilden Brüder“, der Turbo Levo Serie, die im Gelände Jahr für Jahr für Furore sorgt. So profitiert es technisch davon, dass seine Komponenten im Off-Road Einsatz unter härtesten Bedingungen auf Herz und Nieren getestet wurden. Besonders beeindruckt hat die Redaktion von eElektrobike die hohe Reichweite und wie leichtfüßig es auch ohne Motorunterstüzung bewegt werden kann. 2018 ein würdiger Testsieger in der Rubrik „Commuter (S-Pedelecs).“

Fazit der Tester: „Die sportliche DNA der kalifornischen Marke Specialized kann das Turbo Vado 4.0 kaum verbergen. Das von Kopf bis Fuß schön integrierte E-Bike legt einen eindrucksvollen Auftritt hin.“

Entdecke die Specialized Turbo Vado Serie in unserem Shop

Sport E-Bike Test Highlights

Giant ToughRoad E+ GX

Giant ToughRoad E+ GXGiant ToughRoad E+ GX

Die Stärken des Giant ToughRoad E+ GX

  • sehr starker Motor
  • hohe Reichweite
  • sportlich, agiler Charakter

Die Spielwiese des Giant ToughRoad E+ GX liegt definitiv abseits befestigter Straßen, denn da  kann es seine Stärken mit den breiten Profilreifen am besten ausspielen. Mit der Kombination aus seinem großen Aktionsradius, seiner Wendigkeit, Agilität und Souveränität konnte es sich 2018 den Test Sieg der Redaktion eElektrobike in der Kategorie „Sport“ sichern.

Fazit der Tester: „Runter von der Straße und rein in den elektrifizierten Fahrspaß.“

Entdecke das Giant ToughRoad E+ GX in unserem Shop

Cube Agree Hybrid C:65 SLT Disc

Cube Agree Hybrid C:62 SLT DiscCube Agree Hybrid C:62 SLT Disc

Die Stärken des Cube Agree Hybrid C:62 SLT Disc

  • geringes Gewicht (12,5 kg)
  • voll integriertes Motorkonzept (Fazua)
  • elektronische Shimano Dura Ace Di2 2×11 Schaltung

Das Cube Agree Hybrid C:62 SLT Disc konnte sich 2019 in die Reihe der Gewinner des „GERMAN DESIGN AWARD“ einreihen. Mit seinem exzellenten Produkt Design fiel es in der Kategorie „Conceptional Bicycles and E-Bikes“ besonders auf.

  • Dieses Bike ist definitiv so elegant, wie ein Rennrad sein sollte, aber es birgt ein Geheimnis in sich – in seinem formschönen Unterrohr steckt der innovative Fazua Motor samt Akku, der die Pedaltritte innovativ unterstützt.
  • Durch atemberaubende Fahreigenschaften läutet dieses E-Bike eine neue Rennrad-Ära ein.

Begründung der Jury: „Antrieb und Akku wurden elegant in die Unterstange des Rahmens integriert, wodurch die typische Rennrad-Architektur erhalten werden konnte.“

Entdecke die Cube E-Rennräder in unserem Shop

Fazit

E-Bike Tests können für die Orientierung beim Neukauf eine gute Entscheidungshilfe darstellen. Bei der Vielzahl von Tests und Kandidaten haben wir uns hier bewusst auf die „herausragenden“ Produkte konzentriert. Das kann und soll keine Abwertung der restlichen Kandidaten im Testfeld sein, denn häufig trennen die Nummer 1 nur ein paar Punkte vom Verfolger-Feld. Der E-Bike Markt ist ferner nach wie vor ständig im Umbruch. Mit Sicherheit haben die Hersteller ein aufmerksames Auge darauf, wie ihre Produkte bei den Tests abschneiden und nehmen die Resultate zum Anlass, kontinuierlich Schwachstellen auszumerzen und an Optimierungen in Sachen Technik und Design zu tüfteln.

Das könnte dich auch interessieren

War dieser Beitrag hilfreich?
Lass es uns wissen, wenn dir der Beitrag gefällt. Das ist für uns der einzige Weg herauszufinden, ob wir etwas besser machen können.
Ja1
Nein0
E-Bike Test & Vergleich 2019: Testsieger, Kauftipps & mehr
5 bei 56 Bewertung(en)
Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

Über den Autor

Fährt gerne: Feld, Wald und Wiese

Bikes: Grace MX-S, KTM Macina Street, Cube AMS 100

Lieblings-Radrevier: Rheinhessisches Hügelland

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.