Versandinformation
100 Tage Rückgaberecht 
Kauf auf Rechnung 

Welche E-Bike Motorposition?



Ein wichtiger Aspekt beim Kauf eines neuen E-Bikes ist die Positionierung des Motors. Hier gibt es drei verschiedene Varianten: Der Motor kann vorne, in der Mitte oder hinten angebracht sein. Als beliebtestes System konnte sich der Mittelmotor durchsetzen. Frontmotoren findest du häufig bei preisgünstigeren Rädern. Mit dem Hinterradnabenmotor oder dem sogenannten Heckmotor sind oftmals die sportlichen E-Bikes versehen. Jeder Antrieb bietet Vor- und Nachteile, die du für dich abwägen solltest. Letztendlich ist es eine Frage deines persönlichen Geschmacks, welcher Motorvariante du dein Vertrauen schenkst.

Du hast Fragen zur Motorposition?

Facebook-E-Bike-Gruppe

Du hast Fragen zur Motorposition?

Jetzt der Community beitreten!

E-Bike Vorderradmotor



Frontmotor

Der Vorderradmotor am Vorderrad eines Pedelecs montiert, ist die günstigste Variante und oftmals bei günstigeren E-Bike Modellen zu finden. Beim Frontmotor sind alle Schaltarten möglich sowie eine Rücktrittbremse. Höheres Gewicht des Fahrrads sowie Beeinflussung des Lenkverhaltens am Vorderrad aufgrund des Motorengewichts lassen viele Radfahrer zum Mittelmotor greifen. Aufgrund seiner doch spürbaren Nachteile wird der Vorderradmotor immer weniger eingesetzt.

E-Bike Mittelmotor



E-Bike Mittelmotor

Der Mittelmotor überzeugt mit einer perfekten Schwerpunktverlagerung, einem sehr guten Fahrgefühl durch das geringfügige Gewicht und häufig einem geringen Stromverbrauch durch die direktere Kraftübertragung. Bei E-Bikes mit einem Mittelmotor ist der Rücktritt möglich. Die Nachteile bei einer Mittelmotor-Ausstattung sind gering: Lediglich die höhere Belastung von Kette und Ritzel sowie ein höherer Preis sind zu nennen.

E-Bike Hinterradmotor



E-Bike Hinterradmotor

Insbesondere an sportlichen Rädern ist der Heckmotor zu finden. Mit einem Heckmotor betriebene E-Bikes können Energie zurückgewinnen, besitzen ein geräusch armes Fahrwerk, sind nachrüstbar und belasten die Schaltkomponenten und die Kette geringfügig. Der Hinterradmotor bietet eine größere Übersetzungsbandbreite durch die Möglichkeit, eine Kurbel mit drei Kettenblättern zu fahren. Weiterhin ist eine Aufladung des Akkus durch Energierückgewinnung (Rekuperation) möglich.
Vielen Dank für das Voting!
Fandest du diese Beratung hilfreich?
E-Bike Motoren Übersicht 
E-Bike Akkus & Ladegeräte
Telefonische E-Bike Beratung
Nach oben
Name
Direccion
plz plz
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 10:00 - 19:00 Uhr
Telefonnummer: 0351 843537-11
ANFAHRT UND KONTAKT