Andere suchen nach:
Kategorievorschläge:
Hilfe / Häufig gestellte Fragen:
weitere Seiten:
Produktvorschläge:
Name
Direccion
plz plz
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 10:00 - 19:00 Uhr
Werkstatt: 0351 843537-11
Beratung: 0351 843537-11
ANFAHRT UND KONTAKT
VERSAND AM NÄCHSTEN TAG
100 TAGE RÜCKGABERECHT
KAUF AUF RECHNUNG
100.000 RÄDER AUF LAGER
ONLINESHOP 069-90 74 95 30
Menü
Filialen
Bochum
Fahrrad XXL Meinhövel Bochum Dorstener Str. 400
44809 Bochum
Tel.: 0234 5419020-0
info@fahrradxxl-meinhoevel.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Chemnitz
Fahrrad XXL Emporon Chemnitz An der Markthalle 1
09111 Chemnitz
Tel.: 0371 3677739-20
che@fahrradxxl-emporon.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Deizisau / Esslingen
Fahrrad XXL Walcher Esslingen Herrenlandweg 2
73779 Deizisau / Esslingen
Tel.: 07153 8300-0
info@fahrradxxl-walcher.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Dresden Nord
Fahrrad XXL Emporon Dresden Nord Overbeckstraße 39
01139 Dresden Nord
Tel.: 0351 843537-10
ddn@fahrradxxl-emporon.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Dresden Süd
Fahrrad XXL Emporon Dresden Süd Dohnaer Straße 250
01257 Dresden Süd
Tel.: 0351 2106863-20
dds@fahrradxxl-emporon.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Gelsenkirchen
Fahrrad XXL Meinhövel Gelsenkirchen Mühlenstraße 35
45894 Gelsenkirchen
Tel.: 0209 93079-0
info@fahrradxxl-meinhoevel.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Griesheim
Fahrrad XXL Franz Griesheim Flughafenstraße 14
64347 Griesheim
Tel.: 0615 57090 000
info.gh@fahrradxxl-franz.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Halle
Fahrrad XXL Emporon Halle Delitzscher Str. 63a
06112 Halle
Tel.: 0345 2393724-0
hal@fahrradxxl-emporon.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Hamburg
Fahrrad XXL MARCKS Hamburg Curslacker Neuer Deich 38
21029 Hamburg
Tel.: 040 724157-0
info@fahrradxxl-marcks.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Koblenz
Fahrrad XXL Franz Koblenz Hohenfelder Straße 5
56068 Koblenz
Tel.: 0261 91505-0
info.ko@fahrradxxl-franz.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Ludwigshafen
Fahrrad XXL Kalker Ludwigshafen Oderstraße 3
67071 Ludwigshafen
Tel.: 0621 57909-90
fahrrad@fahrradxxl-kalker.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Mainz
Fahrrad XXL Franz Mainz Am Mombacher Kreisel 2
55120 Mainz
Tel.: 06131 62229-50
info.mz@fahrradxxl-franz.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Mülheim-Kärlich
Fahrrad XXL Franz Mülheim-Kärlich Industriestraße 18
56218 Mülheim-Kärlich
Tel.: 0261 133686-0
anfrage@fahrradxxl-franz.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Münster
Fahrrad XXL Hürter Münster Hammer Str. 420
48153 Münster
Tel.: 0251 97803-0
info@fahrradxxl-huerter.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Sankt Augustin
Fahrrad XXL Feld Sankt Augustin Einsteinstr. 35
53757 Sankt Augustin
Tel.: 02241 9773-35
info@fahrradxxl-feld.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
15 Standorte in Deutschland.
Jetzt "Meine Filiale" auswählen >
Merkzettel
Warenkorb

 1-Fach Antrieb am Rennrad sinnvoll?

1-Fach Antrieb am Rennrad

Das klassische Rennrad hat sich in letzter Zeit stark gewandelt. Dabei konnten sich breite Reifen ebenso etablieren wie die zunächst viel gescholtene Scheibenbremse. Doch nun soll der Fahrer auch ohne den Umwerfer und mit nur einem Kettenblatt vorne auskommen? Mit dem Team Aqua Blue zeigt ein Team eindrucksvoll, dass das im hart umkämpften Profi Peloton funktioniert…aber ist das auch für den „Rennradfahrer von nebenan“ eine Option? Eine spannende Entwicklung mit Vor- und Nachteilen, aber auch mit neuen Möglichkeiten. In unserem diesem Ratgeber haben wir alles Wissenswerte zu diesem Thema für dich zusammengefasst.

Was zeichnet den 1-Fach Antrieb aus?
1-Fach Antrieb vs 2-Fach
Welche Schaltgruppen gibt es?
Das Fazit

Rennrad 1-Fach oder 2-Fach Schaltung - Was ist besser?


Einfach- oder doch lieber Zweifach-Schaltung am Rennrad? Keine leichte Entscheidung. In diesem Video zeigt Santiago euch die Unterschiede, wo die Stärken liegen und welche Schaltung für euch die richtige ist!

Was zeichnet den 1-fach Antrieb aus?

Sram Rival 1 Gruppe
Von Zeit zu Zeit tut es gut, Bewährtes auf den Prüfstand zu stellen oder zu hinterfragen. Auf diese Weise konnten sich rückblickend selbst mutige Neuerungen am Rennrad immer wieder durchsetzen, wie zuletzt die kontrovers diskutierte Scheibenbremse.

Ist der Wechsel auf den 1-fach Antrieb auch so eine Entwicklung, die in der näheren Zukunft zum Standard wird? Das bleibt abzuwarten, denn noch ist sie im Rennradbereich ein ungewohntes Bild und aktuell nicht weit verbreitet. Ein Blick auf den Ursprung dieser Idee hilft, denn der kommt aus dem Cyclocross Segment.

Dort, wo Rennräder im Wettbewerb über matschige Pisten getrieben werden, fallen Ausfälle wegen technischem Defekt besonders ins Gewicht. Wenn du dich nur an deine letzte Rennradfahrt auf nasser Straße erinnerst, weißt du, wieviel Dreck sich im Bereich des Umwerfers, des Tretlagers und der Kurbel sammelt, der schwer erreichbar und nur mühsam zu entfernen ist. Auch die Einstellung des Umwerfers ist bis heute nicht einfach und die Hersteller haben viel Entwicklungsarbeit geleistet, um das nervige Schleifen bei Kettenschräglauf zu vermeiden. Bei Shimanos mechanischen Gruppen muss man den Umwerfer manuell nachtrimmen, beim Di2 Antrieb wird er automatisch getrimmt. Sram hat für dieses Problem die Yaw-Technologie entwickelt, wobei der Umwerfer im Verstellbereich einen Bogen beschreibt.

Schnell wird klar, welche technischen Komponenten bei der Reduzierung auf ein Kettenblatt eingespart werden können:
  • ein Kettenblatt an der Kurbel reduziert das Gewicht und den Luftwiderstand, dabei macht es das Rennrad auch „optisch leicht“
  • der Rahmen kann ohne Umwerfer im Sitzrohrbereich aerodynamisch optimal designt werden
  • ohne Umwerfer kann die gesamte Schaltgruppe günstiger hergestellt und angeboten werden
  • die Schaltmechanik /-elektronik am linken Hebel kann komplett entfallen
  • der Bowdenzug bzw. das Steuerkabel zum Umwerfer entfällt
  • am Rahmen ist keine Halterung für den Umwerfer erforderlich
  • Zuganschläge oder Kabelführungen am Rahmen entfallen
Aus technischer und finanzieller Sicht kann man also sagen: Der 1-fach Antrieb ist nicht nur leichter und aerodynamischer, sondern auch günstiger in der Anschaffung und der Inspektion, obendrein wartungsfreier, verschleißärmer und intuitiver zu bedienen. Zudem übt die Reduzierung auf das Wesentliche auch einen starken optischen Reiz aus.

Diesen konsequenten Schritt ist der Komponentenhersteller 3T mit seinem Modell Strada gegangen.

Das Strada ist nur für den 1-fach Antrieb optimiert und entwickelt worden, die Montage eines Umwerfers ist hier nicht mehr vorgesehen, ebenso wenig wie eine Felgenbremse. Die kompromisslose Auslegung auf Aerodynamik fällt besonders im Tretlager- und Sitzrohrbereich auf, sowie bei den engen Spaltmaßen und der Integration sämtlicher Bauteile.

Mit diesem Rennrad ist aktuell das irische Radsportteam Aqua Blue Sport unterwegs, das 2017 gegründet wurde und eine Lizenz als UCI Professional Continental Team hat. Entgegen der Meinung vieler kritischer Stimmen konnte Aqua Blue Fahrer Stefan Denifl bei der Vuelta und der Österreich Rundfahrt bereits erste Erfolge einfahren.

Noch ist das Strada von 3T das einzige Rennrad, das den innovativen wie kompromisslosen Schritt Richtung 1-fach Antrieb und Scheibenbremse geht, aber wir sind uns sicher, dass in der nächsten Zeit andere Hersteller ebenfalls ähnliche Bikes entwickeln werden.
 War diese Beratung hilfreich?
Vielen Dank für dein Feedback!
möchtest du uns etwas mitteilen?
Vielen Dank für dein Feedback!

1-fach Antrieb vs. 2-fach Antrieb

Sram Rival 1 Gruppe 
 Sram Red 22 eTap
Vor wenigen Jahren löste der 2-fach Antrieb weitestgehend die bis dahin übliche 3-fach Kurbel erfolgreich ab, die Vorteile konnten schlichtweg überzeugen: Geringeres Gewicht, weniger Teile, weniger Gangüberschneidungen und ein geringerer Wartungsaufwand. Doch lassen sich diese Vorteile beim Wechsel von 2-fach auf 1-fach Antrieb so einfach wiederholen?

Eindeutig ja, muss die klare Antwort heißen. Die Effekte sind sogar noch deutlich stärker, da auf komplette Bauteile verzichtet werden kann und nicht einfach nur die vorhandene Technik abgespeckt wird.

Vorreiter beim Wechsel von der 3-fach Kurbel auf die 2-fach Kurbel war der Hersteller Sram, der als erstes erkannte, dass es keine Notwendigkeit für so viele Gänge am Rennrad gibt. Auch heute geht Sram voran und hebt die Vorteile des 1-fach Antriebes hervor: Es gibt einfach keine Gangüberschneidungen mehr. Du fährst mit 11 „echten“ Gängen, alle leicht, direkt und intuitiv mit einer Hand zu bedienen.

Einfacher kann eine Kettenschaltung kaum aufgebaut sein…doch ist das die ganze Wahrheit? Fehlt es mit dem zweiten Kettenblatt vorne nicht insgesamt an Übersetzungsbreite und ist das Einsatzgebiet deines Rennrades damit nicht stark eingeschränkt?

Ist das Einsatzgebiet mit einem 1-fach Antrieb stark eingeschränkt?

Ohne zu sehr in die Theorie einzutauchen kann man sagen, dass die Gesamtübersetzung beim 1-fach Antrieb nicht leidet, es sind weiterhin genau so leichte und schwere Gänge wie beim 2-fach Antrieb möglich. Die Auswahl an Kettenblättern (von 38 bis 54) und Kassetten in unterschiedlichen Abstufungen ist so groß, so dass du ohne Weiteres die Kletterfähigkeit und Geschwindigkeit eines Rennrades mit 2-fach Antrieb erreichen kannst. Und genau darauf kommt es an: In welcher Region fährst du dein Bike und wie nutzt du es?

Wenn man die Standard 2-fach Übersetzung von handelsüblichen Rädern (vorne Kompaktkurbel 50/34, hinten Kassette 11-28) mit der Standard 1-fach Übersetzung vergleicht (Kettenblatt vorne 44, Kassette hinten 11-36), fällt auf, dass 44 x 36 etwa 34 x 28 entspricht. Somit wäre die Kletterfähigkeit annähernd vergleichbar. Mit 44 x 11 in der Ebene lässt sich ebenfalls ein hohes Tempo erreichen, erst in Geschwindigkeitsregionen ab 50 km/h wäre die 50 x 11 zum weiteren Beschleunigen sinnvoller…die Frage ist hier, wie oft du mit dieser Geschwindigkeit unterwegs bist. Aber selbst hier könntest du dir mit der eigens von 3T entwickelten Kassette 9-32 behelfen.

Mit der Auswahl der jeweiligen Kassette und dem Kettenblatt kannst du also dein Rennrad entsprechend dem Einsatzzweck und deiner Region leicht optimieren, ein Einsatz im deutschlandweiten Raum ist bedenkenlos möglich.

Einen Überblick über die verfügbaren Kettenblätter und Kassetten und den empfohlenen Einsatzbereich bekommst du im 1x Leitfaden von Sram anschaulich dargestellt.
Interessant zu sehen ist, dass der 1-fach Antrieb 44 x 11-42 zu 97,5 % der Übersetzungsbreite des 2-fach Antriebes 50/34 x 11-32 entspricht. Dieser Leitfaden steht dir zum Download bereit.
Übersetzungskombinationen - zum vergrößern klicken

Sind die Gangsprünge größer?

Sram 10-42 Kassette
Bleibt als Nachteil des 1-fach Antriebs – wenn man das so überhaupt bezeichnen kann- neben der unkonventionellen Optik die größere Abstufung von Gang zu Gang. Auf dem Papier betrachtet sind die Gangsprünge natürlich größer, in der Praxis hat sich das jedoch als weniger problematisch erwiesen – hier hilft einzig und allein eine Probefahrt, um sich einen eigenen Eindruck zu verschaffen. Soviel sei an dieser Stelle aber schon mal verraten: Optisch wie technisch hat der 1-fach Antrieb seine Reize, die du unbedingt einmal ausprobieren solltest. Nicht umsonst hat sich der Antrieb im MTB- und Cyclocross Bereich erfolgreich durchsetzen können.

Kann ich jedes Rennrad auf 1-fach umbauen?

Natürlich musst du dir nicht gleich das Strada kaufen oder darauf warten, dass ein anderer Hersteller ein Rennrad nach deinen Vorstellungen baut, um in den Genuss des 1-fach Antriebes zu kommen. Du kannst auch dein vorhandenes Rad umrüsten (lassen), allerdings gibt es schon ein wenig mehr zu beachten, als lediglich den Umwerfer abzubauen.
  • Eine neue Kurbel oder Spider ist in notwendig, da das einzelnstehende Kettenblatt von der Linie her mittig zwischen den beiden Kettenblättern des 2-fach Antriebes steht.
  • Auch das Kettenblatt ist neu gestaltet worden, um mit seinem Zahnprofil ein Abspringen der Kette praktisch unmöglich zu machen.
  • Dabei hilft das optimierte Schaltwerk, das die Kette deutlich strammer führt und somit effektiv Kettendurchschläge verhindert. Zudem ist aufgrund der hohen Zähnezahl der größeren Ritzel meist ein langer Käfig verbaut.
  • Um die Kassetten aufzunehmen, kann je nach Laufradsatz ein neuer Freilaufkörper benötigt werden.
  • Der linke Schalt-/Bremshebel wird durch einen reinen Bremshebel ohne Schaltfunktion ersetzt.
Der Umwerfer mitsamt Bowdenzug oder Steuerkabel entfallen komplett. Wenn dein jetziger Rennrad Rahmen über eine interne Zugverlegung und einen Umwerfer mit Schellenbefestigung verfügt, hast du nach der Umrüstung eine sehr reduzierte und aufgeräumte Optik ohne überflüssige Halterungen.
 War diese Baratung hilfreich?
Vielen Dank für dein Feedback!
möchtest du uns etwas mitteilen?
Vielen Dank für dein Feedback!

Welche Hersteller und Schaltgruppen gibt es?

Wer an seinem Rennrad einen 1-fach Antrieb fahren möchte, kommt an Sram nicht vorbei. Aktuell bietet lediglich Sram komplette 1-fach Gruppen an, die die gewohnten Gruppennamen mit dem Zusatz „1“ tragen. In naher Zukunft werden aber mit Sicherheit auch andere Komponentenhersteller wie Shimano oder Campagnolo 1-fach Gruppen in ihr Programm aufnehmen.

Derzeit sind folgende 1-fach Gruppen erhältlich:

Sram Apex 1

Sram Apex 1
Die Apex ist die klassische Einsteigergruppe von Sram und überaus robust und zuverlässig. Sie wird bevorzugt an Cyclocross Rädern eingesetzt, eignet sich aber auch perfekt für Pendler und alle Radfahrer, die gerne abseits asphaltierter Straßen unterwegs sind.

Das Kettenblatt verfügt über das optimierte Zahnprofil X-Sync und ist in den Abstufungen 38, 40, 42 und 44 Zähne erhältlich.

Das Apex 1 Schaltwerk verfügt über einen langen Käfig und nimmt am größten Ritzel bis zu 42 Zähne auf (Kassette Sram PG-1130 mit 11-42).

Die Rennradschalthebel gibt es in der Ausführung für mechanische Felgenbremsen, mechanische Scheibenbremsen und hydraulische Scheibenbremsen. Auch ein Schalthebel für Flatbar-Lenker ist erhältlich.

Sram Rival 1

Sram Rival 1 Gruppe
Die Rival ist qualitativ mit Shimanos 105er Gruppe vergleichbar und gegenüber der Apex leichter, da sie komplett aus Aluminium gefertigt ist. Außerdem besitzt sie ohne Aufpreis Features aus höherwertigen Gruppen, was sie zu einem attraktiven Preis-/Leistungstipp macht.

Das Kettenblatt verfügt über das optimierte Zahnprofil X-Sync und ist in den Abstufungen 38, 40, 42, 44, 46, 48 und 50 Zähne erhältlich.

Das Rival 1 Schaltwerk verfügt entweder über einen langen Käfig und nimmt am größten Ritzel bis zu 42 Zähne auf (Kassette Sram PG-1130 10-42), oder es verfügt über einen mittleren Käfig und nimmt am größten Ritzel bis zu 36 Zähne auf (Kassette Sram PG-1130 11-26, 11-28, 11-32 und 11-36).

Die Rennradschalthebel gibt es in der Ausführung für mechanische Felgenbremsen, mechanische Scheibenbremsen und hydraulische Scheibenbremsen. Auch ein Schalthebel für Flatbar-Lenker ist erhältlich.

Sram Force 1

Sram Force 1 Gruppe
Die Force stellt die Topgruppe im 1-fach Antrieb Bereich dar, bei der das Aluminium teilweise durch noch leichteres Carbon ersetzt wurde. Sie kommt in Cyclocross Wettbewerben, aber auch bei Kriterien und Triathlons zum Einsatz. Also überall dort, wo eine große Gangbreite, maximale Zuverlässigkeit und geringes Gewicht erforderlich ist.

Das Kettenblatt verfügt über das optimierte Zahnprofil X-Sync und ist in den Abstufungen 38, 40, 42, 44, 46, 48, 50, 52 und 54 Zähne erhältlich.

Das Force 1 Schaltwerk verfügt entweder über einen kurzen Käfig und nimmt am größten Ritzel bis zu 28 Zähne auf (Kassette Sram PG-1130 11-26 und 11-28), oder es verfügt über einen mittleren Käfig und nimmt am größten Ritzel bis zu 36 Zähne auf (Kassette Sram PG-1130 11-26, 11-28, 11-32 und 11-36).

Die Rennradschalthebel gibt es in der Ausführung für mechanische Felgenbremsen, mechanische Scheibenbremsen und hydraulische Scheibenbremsen. Auch ein Schalthebel für Flatbar-Lenker ist erhältlich.


Weitere Hersteller


Es gibt noch weitere Hersteller wie z.B. 3T oder Rotor, welche Kassetten und Kettenblätter speziell für die Verwendung mit 1-Fach Systemen herstellen.

Fazit:

Das Strada von 3T wird garantiert nicht das einzige Rennrad mit 1-fach Antrieb bleiben. Wenn uns die jüngsten Entwicklungen im Rennradbereich wie breite Reifen, Scheibenbremsen und komfortbringende Elemente eines gezeigt haben, dann, dass die neue Vielfalt vom Markt sehr gerne angenommen wird. Auch der 1-fach Antrieb am Rennrad wird seine Anhänger finden und durch konsequente Weiterentwicklung von Rad- und Komponentenherstellern erschwinglicher und somit einem breiteren Publikum zugänglich gemacht werden. Die Optik dürfte nur die traditionsbewussten Rennradfahrer stören, technisch spricht vieles für den 1-fach Antrieb.
 War diese Beratung hilfreich?
Vielen Dank für dein Feedback!
möchtest du uns etwas mitteilen?
Vielen Dank für dein Feedback!

Das könnte dich auch Interessieren

Welcher Rennrad Typ bist du? 
Leistungsdiagnostik zur Trainingssteuerung 
Nach oben
NEWSLETTER
10€ Gutschein
kostenlose Fahrradtipps & Ratgeber
keine Top Angebote verpassen