Andere suchen nach:
Kategorievorschläge:
Hilfe / Häufig gestellte Fragen:
weitere Seiten:
Produktvorschläge:
Name
Direccion
plz plz
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 10:00 - 19:00 Uhr
Werkstatt: 0351 843537-11
Beratung: 0351 843537-11
ANFAHRT UND KONTAKT
VERSAND AM NÄCHSTEN TAG
100 TAGE RÜCKGABERECHT
KAUF AUF RECHNUNG
100.000 RÄDER AUF LAGER
ONLINESHOP 069-90 74 95 30
Menü
Filialen
Bochum
Fahrrad XXL Meinhövel Bochum Dorstener Str. 400
44809 Bochum
Tel.: 0234 5419020-0
info@fahrradxxl-meinhoevel.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Chemnitz
Fahrrad XXL Emporon Chemnitz An der Markthalle 1
09111 Chemnitz
Tel.: 0371 3677739-20
che@fahrradxxl-emporon.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Deizisau / Esslingen
Fahrrad XXL Walcher Esslingen Herrenlandweg 2
73779 Deizisau / Esslingen
Tel.: 07153 8300-0
info@fahrradxxl-walcher.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Dresden Nord
Fahrrad XXL Emporon Dresden Nord Overbeckstraße 39
01139 Dresden Nord
Tel.: 0351 843537-10
ddn@fahrradxxl-emporon.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Dresden Süd
Fahrrad XXL Emporon Dresden Süd Dohnaer Straße 250
01257 Dresden Süd
Tel.: 0351 2106863-20
dds@fahrradxxl-emporon.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Gelsenkirchen
Fahrrad XXL Meinhövel Gelsenkirchen Mühlenstraße 35
45894 Gelsenkirchen
Tel.: 0209 93079-0
info@fahrradxxl-meinhoevel.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Griesheim
Fahrrad XXL Franz Griesheim Flughafenstraße 14
64347 Griesheim
Tel.: 0615 57090 000
info.gh@fahrradxxl-franz.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Halle
Fahrrad XXL Emporon Halle Delitzscher Str. 63a
06112 Halle
Tel.: 0345 2393724-0
hal@fahrradxxl-emporon.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Hamburg
Fahrrad XXL MARCKS Hamburg Curslacker Neuer Deich 38
21029 Hamburg
Tel.: 040 724157-0
info@fahrradxxl-marcks.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Koblenz
Fahrrad XXL Franz Koblenz Hohenfelder Straße 5
56068 Koblenz
Tel.: 0261 91505-0
info.ko@fahrradxxl-franz.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Ludwigshafen
Fahrrad XXL Kalker Ludwigshafen Oderstraße 3
67071 Ludwigshafen
Tel.: 0621 57909-90
fahrrad@fahrradxxl-kalker.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Mainz
Fahrrad XXL Franz Mainz Am Mombacher Kreisel 2
55120 Mainz
Tel.: 06131 62229-50
info.mz@fahrradxxl-franz.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Mülheim-Kärlich
Fahrrad XXL Franz Mülheim-Kärlich Industriestraße 18
56218 Mülheim-Kärlich
Tel.: 0261 133686-0
anfrage@fahrradxxl-franz.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Münster
Fahrrad XXL Hürter Münster Hammer Str. 420
48153 Münster
Tel.: 0251 97803-0
info@fahrradxxl-huerter.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Sankt Augustin
Fahrrad XXL Feld Sankt Augustin Einsteinstr. 35
53757 Sankt Augustin
Tel.: 02241 9773-35
info@fahrradxxl-feld.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
15 Standorte in Deutschland.
Jetzt "Meine Filiale" auswählen >
Merkzettel
Warenkorb

Welches Fahrradschloss für mein Fahrrad?

Welches Fahrradschloss für mein Fahrrad

Sicherlich seid ihr auch schon mal über einen Beitrag in einem Forum gestoßen oder habt es gar vom Vereinskameraden gehört: der verzweifelte Hilferuf eines Opfers von Fahrraddiebstahl. Nach einer schlimmen Verletzung wohl der zweite GAU für alle Fahrradfreunde da draußen. Findige Erfinder haben aber schon vor einiger Zeit einen Gegenstand entwickelt, der davor schützen kann, zum Opfer zu werden. Zumindest bis zu einem gewissen Grad. Die Rede ist natürlich vom guten alten Fahrradschloss. Wir wollen uns in diesem Beitrag einmal ansehen, welche unterschiedlichen Formen es gibt, welches Schloss wie sicher ist und ob es überhaupt den ultimativen Diebstahlschutz gibt.
Wieso ein Fahrradschloss?
Welche Fahrradschlösser gibt es?
Wie schließe ich mein Fahrrad richtig ab?
Ist ein Fahrradschloss sicher?
Was kostet ein Fahrradschloss?

Video: Das sicherste Fahrradschloss gegen Fahrraddiebstahl


Alle 90 sek. wird in Deutschland ein Fahrrad geklaut. Um sich dagegen zu schützen, hilft eigentlich nur das richtige Schloss. Deswegen stellt David heute vier verschiedene Fahrradschloss-Typen vor. Das Bügelschloss Granit XPlus 540, das Kettenschloss City Chain X-Plus, das Faltschloss Bordo Granit XPlus 6500 und das Kabelschloss Steel-O-Flex Granit XPlus 1025 sind die Top Produkte von Abus. Doch was sind ihre Vor- und Nachteile und wie teuer sollte ein Fahrradschloss sein?

Wieso sollte ich ein Fahrradschloss verwenden?

Vielleicht kennt der ein oder andere den guten alten Studi-Drahtesel, der schon fast auseinander gefallen ist, den man aber gerade deswegen getrost irgendwo an der Uni rumstehen lassen konnte. Das Ding klaut eh niemand. Nun, dass diese Einschätzung grundfalsch war, ging mir dann auch irgendwann auf. Selbst diese alten, verrosteten Räder sind das Ziel von Langfingern. Kein Wunder also, dass die nackten Zahlen sind, wie sie sind: Alle 1,5 Min wird in Deutschland ein Fahrrad gestohlen. Umgerechnet sind das 40 Räder pro Stunde. Dabei ist die Aufklärungsquote sehr niedrig. Die Aussichten ein Rad wiederzufinden demnach gering. Ankreiden kann man das unserer Strafverfolgung nicht, denn die Banden sind gut organisiert und meist schon über alle Berge, wenn man den Diebstahl bemerkt. Daher ist Devise: Vorsorge treffen. Doch welches Schloss eignet sich jetzt eigentlich am besten für meine Zwecke?

Welche Fahrradschlösser gibt es?

Prinzipiell gibt es fünf verschiedene Untergruppen: Rahmen-, Falt-, Bügel-, Kabel- und Kettenschloss. Alle sind unterschiedlich schwer, unterschiedlich leicht in der Handhabung und haben unterschiedliche Sicherheitslevel. Im Detail sieht das folgendermaßen aus:

Faltschloss

Faltschloss von Abus
Das Faltschloss besteht aus mehreren flexibel verbundenen, gehärteten Metallelementen. Durch die beweglichen Glieder hat man mehr Flexibilität beim Anbringen des Rades an einem Ständer oder Mast. Es kann zusammengefaltet und entweder direkt am Rahmen oder im Rucksack platzsparend transportiert werden.

Bügelschloss

Bügelschloss von Abus
Mit dem Bügelschloss hat man in der Regel eines der sichersten Vertreter seiner Art in Händen. Ein starrer Bügel, der ebenfalls aus gehärtetem Metall besteht, wird mit einem Zylinder abgeschlossen. Der Vorteil: nur geringe Angriffsfläche für die Diebe, die faktisch den Zylinder knacken müssen – den Bügel müsste man Flexen oder Durchschweißen und das ist „on the go“ nicht ganz so einfach. Der Nachteil des Bügelschlosses ist die fehlende Flexibilität: Ist der Fahnenmast zu breit für den Bügel, ist kein Anbringen möglich.

Kettengliederschloss

Kettengliederschloss von Abus
Auch hier ist natürlich der Name Programm. Das Kettenschloss besteht aus einer starken Kette, die in den höherwertigen Kategorien durchaus sehr massiv sein kann. Bis man so ein Teil durch hat, dauert es eine Weile. Je nach Länge der Kette kann es für verschiedenste Gelegenheiten herhalten und fast überall befestigt werden. In der Regel ist die Kette mit einem Textilmantel versehen, der den Rahmen schützt. Der Nachteil: Kettenschlösser höherer Sicherheitsklassen können verdammt schwer sein und machen sich im Rucksack oder am Rad befestigt durchaus bemerkbar. Dennoch sind sie im Alltag eine tolle Option.

Kabelschloss

Kabelschloss von Abus

Leicht, handlich und flexibel. Das sind die großen Vorteile von Kabelschlössern. Aber natürlich auch gleichzeitig die Nachteile. Denn das Kabel kann mit dem richtigen Werkzeug schnell geknackt werden. Auch gibt es sehr große Unterschiede zwischen günstigen Kabelschlössern aus dem Baumarkt oder hochwertigen Varianten namhafter Hersteller. Kabelschlösser sind ebenfalls besonders alltagstauglich und im Zweifel eine gute Ergänzung um Einzelteile wie Sattel oder Laufräder mit zu sichern.

Rahmenschloss

Rahmenschloss von Abus
Rahmenschlösser sind – wie der Name schon sagt – meist direkt am Rahmen befestigt, vor allem am Hinterbau unterhalb des Sattels. Sie bestehen aus einem robusten Gehäuse und haben einen integrierten Bügel, der das Hinterrad blockiert und etwaige Diebe vor dem Wegfahren hindert. Allerdings verhindert es nicht, dass das Rad weggetragen wird. Daher wird es häufig als Ergänzung zu anderen Schlössern verwendet oder wird gleich im Set verkauft.

Fahrradschloss 2.0: Apps und GPS

Das Zeitalter der Digitalisierung macht auch vor Fahrradschlössern nicht halt. Es gibt längst Schlösser, die mit einer App ab- und aufschließbar sind, die ein integriertes GPS besitzen oder Alarm schlagen, sobald sich ein Fahrraddieb daran zu schaffen macht. Ob man das alles benötigt, sei mal dahingestellt. Während der auditive Alarm vielleicht noch Sinn macht, ist ein App-gesteuertes Fahrradschloss spätestens dann die falsche Wahl, wenn der Akku mal leer sein sollte. Und ob der GPS-Sender noch so viel bringt, wenn das Schloss nicht mehr am Rad ist, ist eben auch die Frage.
 Fandest du diese Beratung hilfreich?
Vielen Dank für dein Feedback!
möchtest du uns etwas mitteilen?
Vielen Dank für dein Feedback!

Welches Fahrradschloss verwende ich wann? Kann ich mehrere kombinieren?

Wie oben bereits mehrfach erwähnt, kann es durchaus Sinn machen, mehrere Schlossarten zu kombinieren. Ein Rahmenschloss bietet sich z.B. immer an, sofern es sich leicht am Rad befestigen lässt. Und ein kleines Kabelschloss kann dabei helfen, Teile vor Langfingern zu schützen, z.B. auch den Helm.

Außerdem kommt es drauf an, wo und wann das Fahrrad herumsteht: Schließt man es tagsüber an einem gut besuchten, öffentlichen Platz ab, kann ein Drahtschloss ausreichen, da Fahrraddiebe sicherlich nicht ohne Beobachtung minutenlang am Schloss herumdoktern. Steht das Rad hingegen in der Garage, im Hinterhof oder einem anderweitig schlecht einsehbaren Ort, kann man schon mal die schweren Geschütze auffahren. Denn im Zweifel kann sich ein Dieb hier lange am Knacken des Schlosses versuchen, ohne dass er dabei gesehen wird.

Wie und wo schließe ich mein Fahrrad richtig ab?

Wie und wo schließe ich am besten mein Fahrrad ab?

Am besten ist das Rad immer an einem unbeweglichen Objekt angeschlossen. Das heißt z.B. einem Laternenmast, einem Zaun oder an Fahrradständern, die in den Boden eingelassen sind. Wenn das Rad freistehend gesichert wird und das Schloss zum Beispiel nur durch die Speiche geführt wird, kann ein Dieb das Rad im Zweifel immer noch schultern und davontragen. Zuhause ist wohl der sicherste Ort: die Wohnung oder das Haus, bzw. der Keller, sofern dieser abschließbar ist. In der Öffentlichkeit sucht man sich lieber belebte Orte, an denen ein Dieb nicht ungestört agieren kann.

Ist ein Fahrradschloss wirklich sicher?

Ist ein Schloss wirklich sicher?

Kommen wir also zur Gretchenfrage. Die, um die sich hier alles dreht. Und wir können sagen: Nein, kein Schloss bietet die absolute, hundertprozentige Sicherheit. Wenn jemand ein Fahrrad will, die Gelegenheit gut ist und er genug Zeit hat, bekommt er es auch. Die letzten beiden Faktoren können aber durch das richtige Schloss natürlich insoweit beeinflusst werden, dass die Gefahr minimiert wird.

Daher ist das sicherste Schloss auch das, das der Gelegenheit angepasst ist. Zuhause oder im Fahrradschuppen darf es ein robuster „Klopper“ sein, bin ich nur schnell beim Bäcker, dürfte ein leichtes Drahtschloss ausreichen.

Sicherheitshalber sollte man ein Schloss mit Schlüssel wählen. Zahlenschlösser gelten generell als eher unzuverlässig.

Übrigens: Im Schnitt versucht ein Dieb etwa drei Minuten lang das Schloss zu öffnen. Gelingt es ihm in dieser Zeit nicht, lässt er oftmals davon ab. Das heißt im Umkehrschluss, dass man natürlich auch mehrere „einfache“ Schlösser zur Sicherung hernehmen kann – solange der Dieb lange genug beschäftigt wird, sinkt die Chance, dass das Fahrrad gestohlen wird.

Was sagt mir das Sicherheitslevel?

Erstmal nicht viel, denn es gibt für Fahrradschlösser kein allgemeingültiges Bewertungssystem. Jeder Hersteller gibt eigene Sicherheitslevel an. Die reichen z.B. bei ABUS von 1-15, bei Masterlock bis maximal 10 und Trelock hat lediglich 6 Sicherheitsstufen. Jeder Hersteller gewichtet und bewertet anders.

Daher sollte man sich auch eher nach der Zertifizierung richten. Hat das Schloss ein Prüfsiegel des ADFC oder das VdS-Siegel (Vertrauen durch Sicherheit), kann man von einem besonders guten Produkt ausgehen. Das VdS-Siegel ist bei Fahrradversicherungen für Räder ab 3000€ oftmals sogar Pflicht, um Ansprüche geltend machen zu können.
 Fandest du diese Beratung hilfreich?
Vielen Dank für dein Feedback!
möchtest du uns etwas mitteilen?
Vielen Dank für dein Feedback!

Was kostet mich ein Fahrradschloss?

Zwischen 5€ und 200€. Auch hier muss man das Ganze relativ sehen: Meinen abgeranzten Uni-Drahtesel muss ich sicher nicht mit einem 200€-Schloss absichern. Mein E-MTB, das in einem schlecht einsehbaren Hinterhof steht, vielleicht schon eher. Hier sollte man sich einfach grob an den Kategorien der Hersteller orientieren und sich gut vor Augen führen, wann und wo das Fahrrad abgeschlossen werden muss. Will man auf Nummer sicher gehen, darf es aber schon ein robustes Bügelschloss sein. Diese Kategorie beginnt ab 50€ aufwärts.
 Fandest du diese Beratung hilfreich?
Vielen Dank für dein Feedback!
möchtest du uns etwas mitteilen?
Vielen Dank für dein Feedback!

Das könnte dich auch interessieren

Fahrrad Diebstahlschutz 
Fahrradtouren
Nach oben
NEWSLETTER
10€ Gutschein
kostenlose Fahrradtipps & Ratgeber
keine Top Angebote verpassen