-10 % auf alle Taschen & Körbe!* Rabattcode: Tasche10
Alle Beratungsthemen anzeigen Alle Beratungsthemen schließen

Sattelbreite ermitteln durch Sitzknochenvermessung




Egal, ob Anfänger oder fortgeschrittener Fahrradfahrer - eines ist uns allen wichtig: wir wollen bequem auf dem Fahrrad sitzen und uns wohlfühlen. Einer der wichtigsten Faktoren, der darüber entscheidet, ist der individuell passende Fahrradsattel. Denn auf diesem lastet das meiste Gewicht deines Körpers, wenn du auf dem Rad sitzt.

Es reicht eine übersehene Bordsteinkante im Straßenverkehr oder die vielen kleinen Vibrationen und Reibungen bei einer langen Ausfahrt. Sitzt der Sattel nicht richtig, kann dies durch die Fehlbelastung des Dammbereichs beim Mann und des etwas tiefer liegenden Schambeinbogen der Frau zu einem unangenehmen Sitzgefühl führen. Es können Wundstellen, Schmerzen oder Taubheitsgefühle auftreten. Sitzt dein Sattel allerdings richtig, wird das Gewicht von deinen Sitzbeinknochen getragen und die empfindlichen Bereiche entlastet.

Im Folgenden erklären wir dir, wie du mit einer Sitzknochenvermessung zu Hause die richtige Sattelbreite für dich und dein Rad bestimmst.

Sattelbreite ermitteln durch Vermessung deines Sitzknochens 



Egal, ob Anfänger oder fortgeschrittener Fahrradfahrer - eines ist uns allen wichtig: wir wollen bequem auf dem Fahrrad sitzen und uns wohlfühlen. Einer der wichtigsten Faktoren, der darüber entscheidet, ist der individuell passende Fahrradsattel. Denn auf diesem lastet das meiste Gewicht deines Körpers, wenn du auf dem Rad sitzt.

Es reicht eine übersehene Bordsteinkante im Straßenverkehr oder die vielen kleinen Vibrationen und Reibungen bei einer langen Ausfahrt. Sitzt der Sattel nicht richtig, kann dies durch die Fehlbelastung des Dammbereichs beim Mann und des etwas tiefer liegenden Schambeinbogen der Frau zu einem unangenehmen Sitzgefühl führen. Es können Wundstellen, Schmerzen oder Taubheitsgefühle auftreten. Sitzt dein Sattel allerdings richtig, wird das Gewicht von deinen Sitzbeinknochen getragen und die empfindlichen Bereiche entlastet.

Im Folgenden erklären wir dir, wie du mit einer Sitzknochenvermessung zu Hause die richtige Sattelbreite für dich und dein Rad bestimmst.


Video zur Sitzknochenvermessung 



Sitzknochenvermessung – Grundlage für die richtige Sattelgröße

Damit du beim Kauf eines Sattels die richtige Sattelbreite auswählst, musst du deinen Sitzknochenabstand wissen. Dein Sitzknochen ist Teil des Hüftknochens und besteht aus den beiden Sitzbeinhöckern. Der Abstand dieser Höcker kann von Person zu Person bis zu 7 cm variieren. Du spürst die Höcker deutlich, wenn du deine Beine näher an dich heranziehst, während du auf einem festen Untergrund sitzt. Genau an dieser Stelle benötigst du die stärkste Unterstützung des Sattels.


Was benötigst du für die Sitzknochenvermessung zu Hause?

Benötigte Hilfsmittel & Materialien:
  • ein bis drei Stücke (Well-)Pappe
  • Stift
  • Lineal oder Maßband
  • weiche Unterlagen bei Verwenden von herkömmlicher Pappe (z. B. Isomatte)

Zuerst suchst du einen geraden und festen Untergrund, auf den du dich setzen kannst. Deine Beine dürfen dabei nicht gestreckt sein und die Knie sollten höher als der Oberschenkel liegen.

Geeignete Orte:
  • Treppenstufen
  • fester Toilettendeckel
  • stabiler Wohnzimmertisch
  • Esstisch mit einem Stuhl davor


Wie vermisst du den Sitzknochenabstand?

Bevor du mit der Vermessung beginnst, solltest du zunächst einen geeigneten Ort dafür finden und die Sitzposition testen. Die Beine sollten beim Sitzen so angewinkelt sein, dass die Oberschenkel die Sitzfläche nicht berühren. Du solltest deine Sitzknochen gut auf dem harten Untergrund spüren. Der Oberkörper muss dabei aufrecht und gerade gestreckt bleiben. Ein guter Halt durch das Heranziehen mit den Händen verdeutlicht das Ergebnis - vor allem wenn du eine normale Pappe verwendest. Du erzielst ein besseres und genaueres Ergebnis, wenn du eine eng anliegende Hose aus dünnem Material oder am besten keine Hose dabei trägst.


Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Sitzknochenvermessung:
  1. Platziere die Pappe so, dass du mittig auf der Pappe sitzen kannst.
  2. Stelle die Beine in den richtigen Winkel und sitze dabei aufrecht.
  3. Ziehe dich mit den Armen für 30 Sekunden an die Pappe ran.
  4. Steh vorsichtig nach vorne weg auf. 
  5. Streiche mit der flachen Seite der Kreide sowohl senkrecht als auch waagerecht über die beiden Druckpunkte (bei normaler Pappe).
  6. Umkreise die Berreiche, die nicht mit Kreide markiert sind.
  7. Zeichne ein Kreuz in beide Kreise um die Mitte zu bestimmen.
  8. Zur Bestimmung des Sitzknochenabstands miss den Abstand zwischen den beiden Mittelpunkten der Kreise.
Wir empfehlen dir drei Pappen auf diese Art zu erstellen. Dein Ergebnis wird dadurch genauer. Anschließend ermittelst du einfach den Mittelwert deiner Ergebnisse.




WAS WIRD KONKRET ALS SATTELBREITE VERSTANDEN UND WARUM SOLLTEST DU SIE BEIM SATTELKAUF BERÜCKSICHTIGEN?


Ist der Sitzknochenabstand bei Frauen größer als bei Männern?

Der Sitzknochenabstand kann bei Frauen breiter sein als bei Männern. Die Sitzknochenvarianz beträgt bis zu 7 cm. Im Schnitt haben Männer einen geringeren Sitzknochenabstand als Frauen.

Die individuelle Ergonomie der jeweiligen Person ist aber entscheidend. Durch die verschiednen Hüftformen bei Männern und Frauen verändert sich auch die Schambeinwölbung. Diese ist bei Männern steiler ansteigend und bei Frauen flacher abfallend. Eine Vermessung und genauere Bestimmung ist unabhängig vom Geschlecht zu empfehlen. Eine falsche Annahme der Breite erschwert den richtigen Sattel zu finden.




Wie unterscheidet sich die Gesamtbreite von der effektiven Gesamtbreite?

Die Sattelbreite ist nicht das gleiche wie der Sitzknochenabstand. Entsprechend kann vorweggenommen werden, dass die Sattelbreite immer breiter sein sollte als der Sitzknochenabstand - außer bei wenigen sehr speziellen Ausnahmen. Die Sattelbreite ist auch nicht als die breiteste Stelle des Sattels zu verstehen. Die genaue Angabe variiert je nach Form und Typ des Sattels. Zudem geben die Hersteller die Größen unterschiedlich an.

Es wird dabei nicht immer der Sitzknochenabstand angegeben oder die breiteste Stelle. Bei zur Seite abfallenden Sätteln wird die Strecke der beiden Punkte angegeben, an der die Wölbung 1 cm abgefallen ist - die effektive Sattelbreite. Bei einem Sitzknochen Abstand von 11,7 cm solltest du bei einem Rennradsattel eine minimale Sattelbreite von 12,7 cm nehmen. Sofern du dich zwischen zwei Sattel-Größen befindest, empfiehlt es sich den breiteren Sattel zu nehmen.


Fahrradsattel-Größentabelle nach Fahrradtyp und Sitzhaltung in Zentimetern

Fahrradtyp Sitzhaltung Effektiv nutzbare Sattelbreite = Sitzknochenabstand + Zurechnung
Triathlonrad, Time-Trial-Bike aerodynamisch + 0 cm 
Rennrad, Cyclocross-Bike, sportliches Gravel Bike sportlich + 1-2 cm 
MTB, Fitnnessbike, Gravel-Reiserad entspannt-sportlich + 2-3 cm
Trekkingrad, Citybike leicht nach vorne geneigt + 3-4 cm
Hollandrad aufrecht + 4-5 cm


Fahrradsattel-Größentabelle nach Fahrradtyp und Sitzhaltung in Zentimetern

Fahrradtyp Sitzhaltung Effektiv nutzbare Sattelbreite = Sitzknochenabstand + Zurechnung
Triathlonrad, Time-Trial-Bike aerodynamisch + 0 cm 
Rennrad, Cyclocross-Bike, sportliches Gravel Bike sportlich + 1-2 cm 
MTB, Fitnnessbike, Gravel-Reiserad entspannt-sportlich + 2-3 cm
Trekkingrad, Citybike leicht nach vorne geneigt + 3-4 cm
Hollandrad aufrecht + 4-5 cm


Wie lese ich die Angaben der Hersteller?

Jeder Hersteller bezeichnet die Sattel und die einhergehenden Größen auf unterschiedliche Weise. Viele haben individuelle Bezeichnungen mit denen im ersten Moment nichts anzufangen ist. Es gibt aber auch die klassischen Größen mit den Bezeichnungen S, M, L, XL und numerisch wie 1, 2, 3, 4, 5. Wichtig sind die Angaben der Sattelbreite in Millimetern oder Centimetern, die bei jedem Produkt hinterlegt sein sollten. Diese Größenangaben beziehen sich fast ausschließlich auf die absolute Breite des Sattel - an der breitesten Stelle von der einen äußeren Kante bis zur anderen äußeren Kante. Entsprechend muss die Absolute-Sattelbreite, weiter sein als der Sitzknochenabstand selbst. So das die Effektiv-Nutzbare-Sattelbreite gut auf deinen Sitzknochenabstand abgestimmt ist.

Welche Bedeutung hat die Sattellänge?

Die Beachtung der Sattellänge kann dazu beitragen, das Sitzgefühl zu verbessern. Schmerzen, Taubheit und unnötige Reibung kann vermieden werden. Bei breiteren Sätteln, die für Trekkingräder oder Stadträder ausgelegt sind, wird die Sattelnase durch die aufrechte Sitzhaltung ohnehin weniger belastet, denn die Hüfte rollt sich nach hinten und das Gewicht verschiebt sich auf die hintere Kontaktfläche des Sattels. Ein langer Sattel ist in diesem Fall nicht nötig und hat auch keinen weiteren Nutzen beim Fahren.
Besonders bei Personen mit einem kleineren Rahmen und geringen Abstand zwischen Sattel und Lenker kann ein unnötig langer Sattel störend sein. Ein Sattel in der entsprechenden Länge vereinfacht ein kontrollierteres Absteigen an Ampeln und bei kurzen unerwarteten Stopps ohne an der Sattelnase hängenzubleiben. Personen, mit einer kürzeren Kontaktfläche zwischen Sattel und Gesäße, sollten zu einem eher kürzeren Sattel tendieren, der zu der individuellen Ergonomie passt.
Bei einer sportlicheren Haltung wird die Hüfte weiter nach vorne gerollt. Hierdurch senkt sich der Dammbereich bei den Männern und der Schambereich bei Frauen. Bei zu hohem Druck auf die Weichteile kann ein kürzerer Sattel den Druck verringern. Die Aussparungen befinden sich bei einem von der Länge her passendem Sattel, an den vorgesehenen Stellen und tragen besser zur Druckentlastung bei.Sättel, die von der Gesamtlänge etwas länger sind, können beim Fahren auf Trails zum Einsatz kommen. Das Rad kann über den Kontakt von Innenschenkel und Sattelnase in Kurven besser gesteuert und balanciert werden. Durch den Einsatz von absenkbaren Sattelstützen fällt dieser Nutzen aber zunehmend weg.

Was ist beim Sattel noch zu beachten? Wie stelle ich meinen Sattel richtig ein?

Wenn der Sattel nicht richtig eingestellt ist, stimmt das ergonomische Verhältnis nicht mehr und es kann zu den oben genannten Beschwerden kommen. Einer der Gründe dafür kann die falsche Sattelhöhe sein. Ist dieser zu hoch, muss die fehlende Beinlänge durch Seitwärtsbewegung der Hüfte ausgeglichen werden. Dies führt zu mehr Reibung und Verschiebung der Druckpunkte. Der Sattel sollte in der Grundausrichtung, mit dem mittleren Bereich, waagerecht ausgerichtet sein. Damit der richtige Sattel auch angenehm sitzt, musst du den Sattel richtig einstellen.

Das könnte dich auch interessieren

Zum Vergleich

¹ Bei diesem Streichpreis handelt es sich um die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP). Technische Änderungen, Irrtümer und Schreibfehler vorbehalten.
² Bei diesem Streichpreis handelt es sich um eine ehemalige unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (ehemaliger UVP). Technische Änderungen, Irrtümer und Schreibfehler vorbehalten.
³ Gültig ausschließlich im Onlineshop fahrrad-xxl.de ab einem Mindestbestellwert von 100 €. Der Gutscheincode ist einmalig einlösbar.

* Der Rabattcode gilt bis zum 24.06.2024 außschließlich auf Fahrradtaschen und Körbe, Zubehör ist ausgeschlossen. Der Rabatt gilt nur im Onlineshop und nicht in den Filialen.

truck-outlineshopping-outline
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 10:00 - 19:00 Uhr
Telefonnummer:
Hilfe & Kontakt
ANFAHRT UND KONTAKT