Versandinformation
Kauf auf Rechnung 
Ratenkauf 
Alle Beratungsthemen anzeigen Alle Beratungsthemen schließen

Die richtige Kinderfahrrad Beleuchtung - Darauf musst du achten

Kinderfahrrad Beleuchtung Beratung
Spätestens wenn der Nachwuchs selbstständig im Straßenverkehr unterwegs ist, sollte eine korrekte und StVZO-konforme Beleuchtung am Kinderfahrrad montiert werden. In den meisten Fällen ist dies spätestens nach dem Ablegen der Fahrradprüfung in der Grundschule der Fall, aber natürlich dürfen Kinderfahrräder auch schon früher mit Beleuchtung und Reflektoren ausgestattet werden.

Die richtige Kinderfahrrad Beleuchtung - Darauf musst du achten

Kinderfahrrad Beleuchtung Beratung
Spätestens wenn der Nachwuchs selbstständig im Straßenverkehr unterwegs ist, sollte eine korrekte und StVZO konforme Beleuchtung am Kinderfahrrad montiert werden. In den meisten Fällen ist dies spätestens nach dem Ablegen der Fahrradprüfung in der Grundschule der Fall, aber natürlich dürfen Kinderfahrräder auch schon früher mit Beleuchtung und Reflektoren ausgestattet werden.

Was gibt es bei der Beleuchtung am Kinderfahrrad zu beachten?

Worin liegen die Unterschiede zu Bikes von Erwachsenen, wo gibt es Gemeinsamkeiten?

Fahrräder von Kindern und Erwachsenen unterscheiden sich grundsätzlich natürlich in der Größe, aber auch bei den verbauten Anbauteilen gibt es Unterschiede. Fahrräder für Erwachsene haben bauartbedingt mehr Platz und so können umfangreiche Lichtsysteme und anderes Fahrradzubehör einfacher verbaut werden. Dennoch bieten auch Kinderfahrräder meist ausreichend Möglichkeiten, um Beleuchtungen zu montieren. Zu differenzieren ist hier aber auch zwischen Fahrrädern für Kinder, die schon selbstständig am Straßenverkehr teilnehmen und Fahrrädern für Kleinkinder, die noch auf dem Bürgersteig fahren. Diese Kleinkind-Fahrräder verfügen in der Regel über kaum Möglichkeiten weiteres Zubehör zu montieren.


Entdecke unsere Kinderfahrräder im Fahrrad XXL Online Shop

Kinder sind kleiner und werden schlechter gesehen - Ist also ein helleres Licht erforderlich?

Der Spruch “Lichtfahrer sind sichtbarer” klingt zwar abgedroschen, ist aber absolut richtig. Dabei spielt es in Sachen Beleuchtung aber keine Rolle, ob ein Fahrrad für Erwachsene oder Kinder ausgestattet wird. Die Straßenverkehrsordnung regelt klar und deutlich, welche Beleuchtungselemente verbaut werden müssen. Neben einem Front- und Rücklicht, müssen auch ein Front- und Rückstrahler montiert werden. Hier macht es keinen Sinn, weiter aufzurüsten und weitere Beleuchtungen zu montieren. Bei den Reflektoren allerdings kann problemlos aufgestockt werden. Verpflichtend nach der StVZO sind jeweils zwei Reflektoren pro Rad und pro Pedal. Vor allem in den Speichen der Laufräder können allerdings weitere Reflektoren montiert werden. Bei kleinen Kindern kann eine reflektierende Fahne zusätzlich für mehr Sichtbarkeit sorgen. Auch reflektierende Streifen auf Helm und Kleidung sind empfehlenswert. Generell gilt: je mehr, desto besser!


Was ist zu empfehlen und was nicht?

Wer sich auch bei der Ausstattung eines Kinderfahrrades an den Angaben der StVZO orientiert macht definitiv nichts falsch. Es gibt also kein “zu viel” in Sachen Beleuchtung, ein “zu wenig” hingegen schon. Wenn Kinder, sei es allein oder unter Aufsicht, im Dunkeln unterwegs sind, sollte das Maximum an Beleuchtung verbaut werden, um die Sichtbarkeit so weit wie möglich zu erhöhen.


Mit der richtigen Fahrradbeleuchtung im Dunkeln gesehen werden


Sind manche Räder bereits mit einer Beleuchtung ausgestattet?

Je nach Größe des Kinderfahrrades und dessen Einsatzzweck sind bereits Beleuchtungen verbaut. Meist startet die Ausstattung mit Beleuchtung bei 20” Zoll Kinderfahrrädern, allerdings nur, wenn diese auch für den Straßenverkehr vorgesehen sind. Mountainbikes beispielsweise werden bewusst ohne Beleuchtung ausgeliefert, um potenzielle Defekte beim Einsatz im Wald zu vermeiden. Kleinere Kinderfahrräder als 20” Zoll verfügen meist nur über einzelne Reflektoren. Grundsätzlich gilt es hier also zu vergleichen und ein für den Einsatzzweck des Kindes passendes Fahrrad auszuwählen.


Worauf muss ich beim Kauf beim Licht für das Kinderfahrrad achten?

Welche Spezifikationen sollte die Beleuchtung erfüllen und was gibt es bezüglich der StVZO zu beachten?

Wenn das ausgewählte Kinderfahrrad über eine Beleuchtung verfügt, sollte auch darauf geachtet werden, dass die Richtlinien der StVZO erfüllt sind. Folgende Anbauteile müssen dafür vorhanden sein:  Frontscheinwerfer, Rücklicht, Front-Rückstrahler bzw. Reflektor, Heck Rückstrahler bzw. Reflektor, mindestens zwei Speichenreflektoren pro Rad, Pedalrückstrahler an der Vorder- und Rückseite. Lange war es so, dass die Energieversorgung von einem fest verbauten Dynamo übernommen werden musste, dies hat sich allerdings geändert, sodass auch akkubetriebene Lichtsysteme erlaubt sind. Wichtig ist bei allen Beleuchtungsprodukten, dass sie über eine Zulassung vom Kraftfahrtbundesamt verfügen. Wird ein Produkt mit der Kennzeichnung “StVZO konform” verkauft, so kann man davon ausgehen, dass diese Zulassung vorhanden ist. Alle Leuchten und Reflektoren müssen vom Kraftfahrtbundesamt zugelassen sein und über eine Zulassungsnummer bzw. ein Prüfzeichen verfügen. Dieses besteht aus einer welligen Linie, dem Buchstaben K, sowie einer mehrstelligen Zahl.


Entdecke deine Fahrradbeleuchtung im Fahrrad XXL Onlineshop

Gibt es extra Fahrradbeleuchtungen für Kinderräder?

Bei der Fahrradbeleuchtung wird nicht zwischen Beleuchtung für Erwachsene und Kinder unterschieden. Es eignen sich also alle Lampen und Reflektoren, die auch an Fahrrädern für Erwachsene montiert werden, sofern sie bauartbedingt verbaut werden können.


Wie viel kostet eine Kinderfahrrad Beleuchtung?

Der Preisbereich für Fahrradbeleuchtung ist sehr groß. Hochwertige Fahrradbeleuchtungen können mit mehreren hundert Euro zu Buche schlagen, gleichzeitig gibt es aber auch gute Akku-Beleuchtungen ab ca. 40 Euro zu kaufen.


Halogen- oder LED-Licht für das Kinderfahrrad?

LED-Beleuchtung ist deutlich langlebiger und auch die Lichtausbeute ist im Vergleich zur Halogenbeleuchtung besser. LED-Lampen lassen sich meist in der Lichtstärke einstellen, benötigen weniger Energie als Halogenstrahler. LED-Fahrradleuchten flackern zudem nicht, wie es bei Halogen Strahlern der Fall ist, wenn die Stromversorgung geringer wird. Ein kleiner Nachteil der LED-Beleuchtung im Vergleich zur Halogen Fahrradbeleuchtung ist, dass LED-Produkte teurer sind und so ein Nachrüsten kostenintensiver ist. Generell überwiegen aber zweifelsohne die Vorteile einer LED-Beleuchtung.


Getestete Fahrradbeleuchtung im Fahrrad XXL Test & Vergleich

Wir haben dir verschiedene Tests und Vergleiche von den beliebtesten Fahrradbeleuchtungen zusammengefasst und dir die Fahrradlichter separat mit den Vor- und Nachteilen vorgestellt. Finde die für dich optimale Fahrradbeleuchtung. Mehr Informationen hierzu findest du direkt in unserem Fahrradbeleuchtungs-Test & -Vergleich.

Das könnte dich auch interessieren

Zum Vergleich
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 10:00 - 19:00 Uhr
Telefonnummer:
Hilfe & Kontakt
ANFAHRT UND KONTAKT