Andere suchen nach:
Kategorievorschläge:
Hilfe / Häufig gestellte Fragen:
weitere Seiten:
Produktvorschläge:
Name
Direccion
plz plz
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 10:00 - 19:00 Uhr
Werkstatt: 0351 843537-11
Beratung: 0351 843537-11
ANFAHRT UND KONTAKT
VERSAND AM NÄCHSTEN TAG
100 TAGE RÜCKGABERECHT
KAUF AUF RECHNUNG
100.000 RÄDER AUF LAGER
ONLINESHOP 069-90 74 95 30
Menü
Filialen
Bochum
Fahrrad XXL Meinhövel Bochum Dorstener Str. 400
44809 Bochum
Tel.: 0234 5419020-0
info@fahrradxxl-meinhoevel.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Chemnitz
Fahrrad XXL Emporon Chemnitz An der Markthalle 1
09111 Chemnitz
Tel.: 0371 3677739-20
che@fahrradxxl-emporon.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Deizisau / Esslingen
Fahrrad XXL Walcher Esslingen Herrenlandweg 2
73779 Deizisau / Esslingen
Tel.: 07153 8300-0
info@fahrradxxl-walcher.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Dresden Nord
Fahrrad XXL Emporon Dresden Nord Overbeckstraße 39
01139 Dresden Nord
Tel.: 0351 843537-10
ddn@fahrradxxl-emporon.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Dresden Süd
Fahrrad XXL Emporon Dresden Süd Dohnaer Straße 250
01257 Dresden Süd
Tel.: 0351 2106863-20
dds@fahrradxxl-emporon.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Gelsenkirchen
Fahrrad XXL Meinhövel Gelsenkirchen Mühlenstraße 35
45894 Gelsenkirchen
Tel.: 0209 93079-0
info@fahrradxxl-meinhoevel.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Griesheim
Fahrrad XXL Franz Griesheim Flughafenstraße 14
64347 Griesheim
Tel.: 0615 57090 000
info.gh@fahrradxxl-franz.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Halle
Fahrrad XXL Emporon Halle Delitzscher Str. 63a
06112 Halle
Tel.: 0345 2393724-0
hal@fahrradxxl-emporon.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Hamburg
Fahrrad XXL MARCKS Hamburg Curslacker Neuer Deich 38
21029 Hamburg
Tel.: 040 724157-0
info@fahrradxxl-marcks.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Koblenz
Fahrrad XXL Franz Koblenz Hohenfelder Straße 5
56068 Koblenz
Tel.: 0261 91505-0
info.ko@fahrradxxl-franz.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Ludwigshafen
Fahrrad XXL Kalker Ludwigshafen Oderstraße 3
67071 Ludwigshafen
Tel.: 0621 57909-90
fahrrad@fahrradxxl-kalker.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Mainz
Fahrrad XXL Franz Mainz Am Mombacher Kreisel 2
55120 Mainz
Tel.: 06131 62229-50
info.mz@fahrradxxl-franz.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Mülheim-Kärlich
Fahrrad XXL Franz Mülheim-Kärlich Industriestraße 18
56218 Mülheim-Kärlich
Tel.: 0261 133686-0
anfrage@fahrradxxl-franz.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Münster
Fahrrad XXL Hürter Münster Hammer Str. 420
48153 Münster
Tel.: 0251 97803-0
info-huerter@fahrrad-xxl.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Sankt Augustin
Fahrrad XXL Feld Sankt Augustin Einsteinstr. 35
53757 Sankt Augustin
Tel.: 02241 9773-35
info@fahrradxxl-feld.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
15 Standorte in Deutschland.
Jetzt "Meine Filiale" auswählen >
Merkzettel
Warenkorb

Tretlager wechseln – Innenlager am Fahrrad ausbauen

Tretlager wechseln – Innenlager am Fahrrad ausbauen

Willst du mit deinem Rad vorwärts kommen, ist das Innenlager nicht wegzudenken. Es ist bei jeder Pedalumdrehung im Einsatz und fristet doch oft ein unbeachtetes Leben unten im Rahmen, gut versteckt zwischen den Kurbelarmen. Eigentlich fällt dieses Lager erst so richtig auf, wenn es nicht mehr einwandfrei funktioniert: Dann können einem quietschende und knarzende Geräusche, spürbares Spiel oder schwergängiges Treten schnell die Lust am Radfahren nehmen. Wenn dein Tretlager reif für einen Austausch ist, solltest du wissen, welcher Lagertyp verbaut ist, welches Werkzeug du benötigst und wie du es am einfachsten ein- und ausbauen kannst. All diese Informationen haben wir für dich in diesem Beitrag zusammengestellt.
Wann benötige ich ein neues Tretlager?
Wie finde ich heraus, welches Tretlager ich benötige?
Welches Tretlager-Werkzeug wird benötigt?
Tretlager ausbauen - Demontage
Tretlager einbauen - Montage

Wann benötige ich ein neues Tretlager?

Wir müssen gestehen: Auch uns macht Radfahren nicht immer Spaß. Bei einem Hagelschauer oder bei vereisten Straßen zum Beispiel. Ganz vorne bei den Spaßverderbern mischt sicherlich auch das defekte Tretlager mit.

Wenn du bei jeder Kurbelumdrehung ein nerviges Geräusch aus dem Tretlagerbereich hörst, du spürbares Spiel in der Kurbel oder das Gefühl hast, dass du schwerer Treten musst um die Kurbel zu bewegen, dann ist es an der Zeit, sich mit einem neuen Tretlager den Spaß am Radfahren zurückzuholen.

Dabei verschleißen Tretlager je nach Kilometerleistung, Beanspruchung und den äußeren Bedingungen unterschiedlich schnell. Auch unsachgemäße Handhabung, z.B. eindringendes Wasser durch Reinigung mit dem Dampfstrahler oder ausbleibende Wartung lassen Lager vorzeitig verschleißen. Gerade Ganzjahres- und Allwetterfahrer sollten ihrem Tretlager besondere Pflege zukommen lassen, da das Tretlager im Spritzbereich von beiden Rädern liegt.

Wie finde ich heraus, welches Tretlager ich benötige?

Welches Innenlager?

Die einfachste Art festzustellen, welches Lager du benötigst, ist, das alte Lager auszubauen. Meist ist auf dem Lager eine Lagergröße oder ein Code vermerkt, sodass du mithilfe der Informationen einfach ein neues Lager bestellen kannst. Zudem lässt es sich im ausgebauten Zustand leicht ausmessen, sollten keine Angaben mehr lesbar sein. Grundsätzlich gibt es drei verschiedene Arten von Tretlagern:
  1. Lager mit geschraubten Lagerschalen
  2. Lager mit eingepressten Lagerschalen
  3. Direkt eingepresste Lager
Diese drei Arten unterscheiden sich hinsichtlich der Montage und dem benötigten Werkzeug. In Abhängigkeit von der Gehäusebreite können zudem auf beiden Kurbelseiten Spacer notwendig sein.

Geschraubte Lager sitzen häufig in einem BSA Tretlagergehäuse, also in einem Gehäuse mit Gewinde auf beiden Seiten. Der BSA Standard ist bei Fahrrädern bis Baujahr 2010 am meisten verbreitet, wobei Rennräder eine Gehäusebreite von 68mm aufweisen und Mountainbikes eine Breite von 73mm; die weiteren BSA Breiten von 83mm und 100mm sind eher selten.

Der seit 2006 häufig verwendete BB30 Standard wurde von dem BB86 – BB90 Standard abgelöst, der bei heutigen Rennrädern und Mountainbikes aktueller Stand der Technik ist.

Eine Übersicht sämtlicher Lager- und Gewindetypen haben wir in unserem separaten Innenlagertypen-Ratgeber zusammengestellt.
 Fandest du diese Beratung hilfreich?
Vielen Dank für dein Feedback!
möchtest du uns etwas mitteilen?
Vielen Dank für dein Feedback!

Welches Tretlager-Werkzeug wird benötigt?

Welches Werkzeug benötige ich?

Für die Demontage und Montage des Tretlagers benötigst du folgende Werkzeuge und Hilfsmittel:
  • Ein Satz Inbus-Schlüssel
  • Schraubendreher
  • Gummihammer
  • Kurbelkappenwerkzeug
  • Innenlagerwerkzeug (bei geschraubten Lagern)
  • Einpresswerkzeug (bei gepressten Lagern)
  • Ein passendender Satz Ring- oder Maulschlüssel für das Einpresswerkzeug
  • Ausschlagwerkzeug (bei gepressten Lagern)
  • Drehmomentschlüssel
  • Montage-Fett
  • Reinigungsmittel
  • Putztücher

Tretlager ausbauen - Demontage

Tretlager ausbauen - Demontage

Um das Tretlager ausbauen zu können, müssen beide Kurbeln demontiert und die Kette abgehoben werden. Wir empfehlen dir das Rad vor der Reparatur gründlich zu reinigen, um sich mit dem neuen Tretlager nicht gleich wieder alten Schmutz mit einzubauen. Zudem sind demontierte Kurbelarme eine gute Gelegenheit, das Rad im Tretlagerbereich mal wieder richtig sauber zu bekommen. Die Kurbelinnenseiten und die Kettenblätter lassen sich ebenfalls im demontierten Zustand bestens reinigen.

Für den Ausbau empfehlen wir folgende Vorgehensweise:

  1. Sorge für einen sicheren Stand des Rades
    • Am besten in einem Montageständer
  2. Hebe die Kette vorsichtig vom Kettenblatt ab.
    • Du kannst sie am einfachsten mit einem Kabelbinder am Umwerfer hochbinden, damit sie den Rahmen nicht verkratzt
  3. Löse an der linken Kurbel die Inbusschrauben
    • Nur lösen, die Schrauben brauchen nicht entfernt zu werden
  4. Entferne mit dem Kurbelkappenwerkzeug die Kurbelkappe
  5. Hebe mit dem Schraubendreher das Sicherungsplättchen an
    • Das Plättchen sichert die linke Kurbel auf der Achse
  6. Ziehe die Kurbel von der Kurbelachse ab
  7. Treibe mit dem Gummihammer vorsichtig die rechte Kurbel aus
  8. Schraublager: Drehe mit dem Tretlagerwerkzeug die Lagerschalen aus dem Rahmen
    • linke Seite=Rechtsgewinde, rechte Seite=Linksgewinde, Tipp: Beide Lagerschalen lösen sich „nach vorne“
  9. Presslager: Treibe mit einem passenden Dorn die Lagerschalen aus
    • Führe dazu den Dorn auf der jeweils gegenüberliegenden Seite in das Tretlager ein und treibe es leichten Schlägen auf dem gesamten Umfang aus
  10. Reinige das Tretlagergehäuse gründlich von außen und innen 
Begutachte nun das gereinigte Tretlagergehäuse. Unschöne Stellen und Korrosion kannst du leicht mit feinem Schmirgelpapier oder etwas Stahlwolle entfernen. Überprüfe auch das Gewinde auf eventuelle Gratbildung oder Beschädigungen. Falls das Gewinde nachgearbeitet werden muss, empfiehlt sich für diesen Arbeitsschritt der Gang zur örtlichen Fahrradwerkstatt. Die Anschaffung eines Gewindeschneiders lohnt sich bei einem Kaufpreis von mindestens 60 € für den einmaligen Einsatz eher nicht.

Befindet sich das Tretlagergehäuse (wieder) in einem guten Zustand, kannst du mit der Montage des neuen Tretlagers beginnen.

Tretlager einbauen - Montage

Tretlager einbauen - Montage

Ist das Tretlagergehäuse nun in einem einwandfreiem Zustand und hast du das neue Lager mit allen Spacern vorliegen, kannst du mit der Montage beginnen.

Für den Einbau empfehlen wir folgende Vorgehensweise:
  1. Bestreiche beide Gewinde bzw. die Gehäusefläche von innen reichlich mit Montagefett
    • Das Fett schützt die Oberfläche vor Korrosion und verhindert das Eindringen von Feuchtigkeit
  2. Schraublager: Schraube beide Lagerschalen in den Rahmen ein
    • linke Seite=Rechtsgewinde, rechte Seite=Linksgewinde, Tipp: Beide Lagerschalen schließen „nach hinten“, Achte dabei auf die richtige Anzahl der Spacer (siehe Tabelle) und ein Anzugsmoment von 40 – 45 Nm
  3. Presslager: Beide Lagerschalen in das Tretlagergehäuse einpressen
    • Beide Lagerschalen mit dem Einpresswerkzeug bündig in das Gehäuse einpressen, dazu die Lagerschalen gerade an das Gehäuse anlegen und gleichmäßig und ohne zu verkanten anziehen. Beim Einpressen können unangenehme Geräusche entstehen. Diese sind jedoch nicht schlimm
  4. Die rechte Kurbel bis zum Anliegen in das Tretlagergehäuse einschieben
  5. Die linke Kurbel in der richtigen Position auf die Kurbelachse aufschieben
  6. Die Kurbelkappe mit dem Kurbelkappenwerkzeug handfest anziehen (0,7 – 1,5 Nm)
  7. Kurbel sichern und festziehen
    • Sicherungsplättchen wieder eindrücken und beide Inbusschrauben im Wechsel mit 12 – 14 Nm anziehen
  8. Kontrolle
    • Die Kurbel sollte sich nun leicht und spielfrei im Tretlagergehäuse drehen lassen
  9. Überflüssiges Montagefett entfernen und Kette wieder auflegen – FERTIG!
 Fandest du diese Beratung hilfreich?
Vielen Dank für dein Feedback!
möchtest du uns etwas mitteilen?
Vielen Dank für dein Feedback!

Das könnte dich auch interessieren

Fahrradschaltung einstellen 
Fahrrad richtig reinigen 
Nach oben
NEWSLETTER
10€ Gutschein
kostenlose Fahrradtipps & Ratgeber
keine Top Angebote verpassen