Andere suchen nach:
Kategorievorschläge:
Hilfe / Häufig gestellte Fragen:
weitere Seiten:
Produktvorschläge:
Name
Direccion
plz plz
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 10:00 - 19:00 Uhr
Werkstatt: 0351 843537-11
Beratung: 0351 843537-11
ANFAHRT UND KONTAKT
VERSAND AM NÄCHSTEN TAG
100 TAGE RÜCKGABERECHT
KAUF AUF RECHNUNG
100.000 RÄDER AUF LAGER
ONLINESHOP 069-90 74 95 30
Menü
Filialen
Bochum
Fahrrad XXL Meinhövel Bochum Dorstener Str. 400
44809 Bochum
Tel.: 0234 5419020-0
info@fahrradxxl-meinhoevel.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Chemnitz
Fahrrad XXL Emporon Chemnitz An der Markthalle 1
09111 Chemnitz
Tel.: 0371 3677739-20
che@fahrradxxl-emporon.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Deizisau / Esslingen
Fahrrad XXL Walcher Esslingen Herrenlandweg 2
73779 Deizisau / Esslingen
Tel.: 07153 8300-0
info@fahrradxxl-walcher.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Dresden Nord
Fahrrad XXL Emporon Dresden Nord Overbeckstraße 39
01139 Dresden Nord
Tel.: 0351 843537-10
ddn@fahrradxxl-emporon.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Dresden Süd
Fahrrad XXL Emporon Dresden Süd Dohnaer Straße 250
01257 Dresden Süd
Tel.: 0351 2106863-20
dds@fahrradxxl-emporon.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Gelsenkirchen
Fahrrad XXL Meinhövel Gelsenkirchen Mühlenstraße 35
45894 Gelsenkirchen
Tel.: 0209 93079-0
info@fahrradxxl-meinhoevel.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Griesheim
Fahrrad XXL Franz Griesheim Flughafenstraße 14
64347 Griesheim
Tel.: 0615 57090 000
info.gh@fahrradxxl-franz.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Halle
Fahrrad XXL Emporon Halle Delitzscher Str. 63a
06112 Halle
Tel.: 0345 2393724-0
hal@fahrradxxl-emporon.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Hamburg
Fahrrad XXL MARCKS Hamburg Curslacker Neuer Deich 38
21029 Hamburg
Tel.: 040 724157-0
info@fahrradxxl-marcks.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Koblenz
Fahrrad XXL Franz Koblenz Hohenfelder Straße 5
56068 Koblenz
Tel.: 0261 91505-0
info.ko@fahrradxxl-franz.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Ludwigshafen
Fahrrad XXL Kalker Ludwigshafen Oderstraße 3
67071 Ludwigshafen
Tel.: 0621 57909-90
fahrrad@fahrradxxl-kalker.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Mainz
Fahrrad XXL Franz Mainz Am Mombacher Kreisel 2
55120 Mainz
Tel.: 06131 62229-50
info.mz@fahrradxxl-franz.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Mülheim-Kärlich
Fahrrad XXL Franz Mülheim-Kärlich Industriestraße 18
56218 Mülheim-Kärlich
Tel.: 0261 133686-0
anfrage@fahrradxxl-franz.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Münster
Fahrrad XXL Hürter Münster Hammer Str. 420
48153 Münster
Tel.: 0251 97803-0
info@fahrradxxl-huerter.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Sankt Augustin
Fahrrad XXL Feld Sankt Augustin Einsteinstr. 35
53757 Sankt Augustin
Tel.: 02241 9773-35
info@fahrradxxl-feld.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
15 Standorte in Deutschland.
Jetzt "Meine Filiale" auswählen >
Merkzettel
Warenkorb

Welche Rennrad Marke?

Rennrad Marke

Wir bei Fahrrad XXL führen im Bereich Rennrad aktuell mehr als 20 verschiedene Marken. Einerseits erfreulich für dich, denn du profitierst dank der starken Markenvielfalt über eine große Auswahl. Andererseits macht dir das die Entscheidung oft nicht leichter, denn du findest dein Traum-Rennrad bestimmt nicht nur bei einem Hersteller. Worin unterscheiden sich die Hersteller überhaupt und welche Marke passt am ehesten zu deinen Wünschen und Bedürfnissen? Eine Kurzvorstellung der Hersteller in unserem Sortiment haben wir für dich hier zusammengefasst.

Rennrad Marken bei Fahrrad XXL

Was an einem Rennrad markentypisch ist – und was nicht

Egal für welche Marke du dich auch entscheidest - die Schalt- und Bremskomponenten stammen von Zulieferern wie Shimano, Sram oder Campagnolo. Ähnlich verhält es sich bei den Anbauteilen wie Lenker, Vorbau und Sattelstütze. Typische Erstausrüster sind hier beispielsweise Ritchey, FSA oder Syntace. Der Sattel stammt oft von Fizik, Prologo oder Ergon und die Reifen sind von Continental oder Schwalbe…

…aber was an einem Rennrad ist dann noch genau von „der Marke“?

Es ist das Rahmen/Gabel-Set mit seinem Design, wobei mit Design nicht nur die Optik, sondern auch die technische Auslegung gemeint ist. Hier versuchen die Hersteller, ihre Alleinstellungsmerkmale herauszuarbeiten. Das kann wie im Falle KTM die leuchtende Hausfarbe Orange sein, oder wie im Beispiel Trek, eine besondere Rahmenbauform für mehr Komfort.

Ein Engagement im professionellen Radsport stellt für Hersteller und Kunden eine begrüßenswerte Win-Win-Situation dar: Zum einen präsentiert der Hersteller seine Marke einem breiten Publikum - der Markenname wird ja meist unübersehbar in großen Lettern auf dem Unterrohr platziert - und andersrum fließt die Erfahrung aus dem Radsport direkt in die Modellentwicklung ein.

Der Werbeeffekt ist ebenfalls nicht unerheblich, denn ob z.B. ein Chris Froome auf einem Pinarello die Tour de France gewinnt, oder ein Peter Sagan auf einem Specialized den Frühjahrsklassiker Paris-Roubaix für sich entscheidet, macht sich garantiert in den Absatzzahlen bemerkbar.

Und mal so unter uns Radsportlern: Wer will sich auf seinem Rennrad schließlich nicht ein wenig wie sein großes Idol fühlen…oder zumindest das gleiche Material bewegen? 

Rennrad Marken bei Fahrrad XXL

Hier siehst du eine Aufstellung der Rennrad Marken, die wir aktuell in unserem Sortiment führen. Ob online oder im XXL Store - du findest bei uns immer eine große Auswahl an verschiedenen Marken im sportlichen Rennradbereich. Dabei hast du die Wahl vom günstigen Einstiegs-Rennrad bis zum High-End Carbon-Rennrad.  
Bergamont
BMC
Cannondale
Carver
Cervélo
Cube
Focus
Ghost
Giant
Koga
KTM
Liv
Merida
NS Bikes
Orbea
Pinarello
S'cool
Scott
Siga
Specialized
Trek
Bergamont Rennräder
Bergamont wurde 1993 in Hamburg gegründet und hat seinen Sitz bis heute dort. Sie machen ihre norddeutsche Herkunft gekonnt zum Profil, sind stolze St. Paulianer und bezeichnen sich selbst als Querdenker der Szene. Mit einem kleinen aber feinen Werksteam und einer engen Kooperation mit der Universität Hamburg entwickeln sich technisch feine und ausgereifte Fahrräder aller Kategorien, die sich von der Masse abheben. Im Rennrad- und Cyclocross Bereich machen sie es aktuell gerade wieder vor: Mit ihrem auffällig gestylten Modell Grandurance haben die Hamburger sowohl bei der Rahmenform als auch bei der Lackierung einen eigenständigen Racer mit hohem Wiedererkennungswert auf die Räder gestellt.  
BMC Rennräder
BMC - Aus der 1986 gegründeten Raleigh Cycle Company ging im Jahre 1994 die Bicycle Manufacturing Company hervor. Die Firma BMC mit Sitz in der Schweiz war zunächst Vorreiter innovativer Dämpfungstechnologie im MTB Bereich, bis sie sich ab dem Jahre 2001 verstärkt im Rennrad Segment engagierte und sich schnell als Hauptsponsor im Profiradsport etablierte. An ihrem Standort Grenchen in der Schweiz hat BMC eine vollautomatisierte Fertigungsstraße für Rahmen aufgebaut, um die eigenen hohen Qualitätsansprüche zu gewährleisten. Der Gewinn von verschiedenen Designpreisen gibt BMC recht: Technisch und optisch sind ihre Rennräder immer ein Stück ihrer Zeit voraus. Von 2007 bis heute ist BMC Ausstatter und Hauptsponsor des US-amerikanischen BMC Racing Teams.
Cannondale Rennräder
Cannondale wurde 1971 in den USA gegründet und hat bis heute ihren Firmensitz in Bedfort/Pennsylvania. Lange Zeit galt Cannondale als Vorreiter und Spezialist im Aluminium Rahmenbau, wovon die berühmte CAAD-Serie zeugt (Cannondale Advanced Aluminium Design). Von dem Schriftzug „Handmade in USA“ verabschiedete sich Cannondale im Jahr 2010, indem sie ein Großteil ihrer Produktion nach Taiwan verlegte. Bis heute gewährt Cannondale dem Erstbesitzer lebenslange Garantie auf Material- und Herstellungsfehler beim Rahmen. Cannondale ist Sponsor zahlreicher Teams. Um nur einige der zahlreichen Erfolge zu nennen, sind die Siege beim Giro d´Italia 2007 und 2010 sowie Sponsoring des Ironman-Weltmeisters Faris Al-Sultan 2005 und der dreifachen Ironman-Weltmeisterin Chrissie Wellington.  
Carver Rennräder
Carver - Im Jahr 1999 gegründet und mit dem Firmensitz in Frankfurt ist Carver ein deutscher Hersteller und Exklusivmarke von Fahrrad XXL. Carver lebt das „German Engineering“ täglich und bekommt die hohe Qualität regelmäßig von der Fachpresse bestätigt. Durch den schlanken Direktvertrieb zeichnen sich die Bikes durch ein kaum zu schlagendes Preis-/Leistungsverhältnis aus, obendrein werden 10 Jahre Garantie auf die Rahmen und ein dreijähriges Crash-Replacement angeboten. Carver bietet sowohl Einsteigern als auch Fortgeschrittenen begeisternde Rennräder zu attraktiven Preisen und gilt als Tipp für preisbewusste Radsportler, die für einen vermeintlich klangvolleren Namen auf dem Unterrohr nicht mehr Geld ausgeben wollen. 
Cervélo Rennrad
Cervélo kommt aus Kanada und wurde 1995 von Phil White und Gérard Vroomen gegründet. 1996 war ein Meilenstein, da damals der erste serienreife Karbonrahmen unter 1 kg hergestellt wurde.Cervélo stattet zahlreiche Fahrer und Teams aus. So sponserte die Marke bis zum Ende der Saison 2008 das dänische ProTeam CSC und betrieb gar von 2009 bis 2010 unter dem Namen Cervélo TestTeam ihr eigenes Radsportteam. 2011 fusionierte das Team schließlich mit dem ehemaligen Team Garmin-Transitions zum Team Garmin-Cervélo. Auch danach blieb Cervélo Ausrüster mehrerer internationaler Radsportteams. Zudem schwören viele Triathleten auf die kanadischen Räder. 
Cube Rennräder
Cube ist eine deutsche Fahrradmarke und wurde 1993 im oberpfälzischen Waldershof gegründet. Mit über 500.000 weltweit verkauften Fahrrädern nur im Jahr 2015 zählt Cube zu den größten Radherstellern Deutschlands. Vom Kinderfahrrad bis hin zum Zeitfahrrad bietet Cube qualitativ hochwertige Modelle in jedem Segment. Cube sponsert zahlreiche Fahrer und Teams, darunter auch die sehr erfolgreichen Triathlon Brüder Michael und Andreas Raelert sowie weitere Triathleten wie Daniela Sämmler, Svenja Bazlen und Malte Bruns. Das Team Erdinger Alkoholfrei wird ebenfalls von Cube ausgestattet. 
Focus Rennräder
Focus wurde 1992 in Cloppenburg gegründet und war zunächst ausschließlich im Mountainbike Segment aktiv. Erst im Jahr 2003 wagte Focus den Sprung in den Straßenradsport und engagierte sich bei zahlreichen UCI ProTeams, darunter bekannte Teams wie NetApp, Milram, Katjuscha und zuletzt das Team Ag2r La Mondiale, welches sogar die Mannschaftswertung gewinnen konnte. Als Sponsor im Cyclocross gelang mit dem weiteren Sponsor Rapha nicht nur eine sportlich erfolgreiche Ära, auch optisch setzte das Team Rapha-Focus neue modische Akzente. Wie kaum eine andere Marke baut Focus Einsteiger Bikes und High-End Renner mit der gleichen Perfektion und Hingabe auf, so dass beim Fahren immer ein Hauch Profi-Feeling mitschwingt. 
Ghost Rennräder
Ghost wurde 1993 im nordbayrischen Waldsassen/Oberpfalz gegründet. Zunächst spezialisierte sich die Marke auf vollgefederte Mountainbikes, erst nach 2000 kamen auch Trekkingräder und Rennräder in das Programm. Auch wenn Ghost mittlerweile viele internationale Standorte hat, werden noch etwa ¾ der Fahrräder in Waldsassen produziert. Obwohl sich Ghost aktuell hauptsächlich im MTB Sport engagiert, zeigen sie mit ihrem Rennrad Nivolet, dass sie auch tolle Rennräder bauen können. Ein leichter und schlanker Rahmen mit eigenständigem Design, dazu mehrfach von der Fachpresse ausgezeichnet…man merkt, dass bei Ghost alle Räder mit Leidenschaft entwickelt werden. 
Giant Rennräder
Giant wurde 1972 in Taiwan gegründet und ist aktuell der größte Radhersteller der Welt. Als einer der wenigen Radmarken wird das Design, die Entwicklung und die Fertigung allein von Giant ohne weitere Zulieferer gestemmt. Im Jahr 1984 gehörten sie zu den Pionieren, die einen Rahmen durch Ausarbeitung einer speziellen Klebetechnik komplett aus Kohlefaser und in Serienreife fertigen konnten. Neben Trekking- und Tourenrädern stellt Giant auch sehr erfolgreich Mountainbikes und Rennräder her. Dabei ist es nur logisch, dass sie sich als weltgrößte Rad-Marke im Profiradsport engagieren. In der Vergangenheit rüsteten sie die Teams von Once, T-Mobile, Columbia und zuletzt die Profis rund um John Degenkolb und Marcel Kittel von Giant-Shimano aus. 
Koga Rennräder
Koga ist ein niederländisches Unternehmen und wurde im Jahr 1974 gegründet. Der Name dürfte vor allem den Radreisenden ein Begriff sein, schließlich hat sich Koga früh auf die Serienfertigung von Reiserädern spezialisiert. Zunächst verkaufte Koga nur Rahmen, bis sie sich 1976 mit dem japanischen Fahrradbauer Miyata zusammenschlossen und von da an Kompletträder vertrieben. Heute entwickelt und stellt Koga neben Sonderrädern wie Klappräder und Tandems auch Trekking- und Rennräder sowie Mountainbikes her. Als einer der wenigen Hersteller verwendet Koga neben Carbon und Aluminium noch Chrom-Molybdän-Stahl für den Rahmenbau. Koga unterstützt in den Niederlanden und Deutschland aktuell mehrere Radsportteams, darunter das Koga Cycling Team. 
KTM Rennräder
KTM - Den meisten wird KTM eher aus dem Motorradbereich bekannt sein, doch als die KTM Motor-Sparte im Jahr 1992 insolvent ging, wurde daraus die KTM Fahrrad GmbH gegründet. Die Fahrradproduktion reicht jedoch schon bis in das Jahr 1964 zurück. Wie bei den Motorrädern bleibt sich die Firma aus dem oberösterreichischen Mattighofen bei der Wahl ihrer Hausfarben treu: Leuchtendes Orange im Design lässt die Markenzugehörigkeit sofort erahnen und stellt gerade im Fahrrad Segment einen hohen Wiedererkennungswert dar. ¾ der Räder aller unterschiedlichen Radkategorien werden in Mattighofen gebaut. Dort verfügt KTM auch über einen einzigartigen Rollenprüfstand, der ein ganzes Fahrradleben in nur 50 Stunden simulieren kann. 
Liv Rennräder
Liv - Mit Liv hat der Markenriese Giant die erste und einzige Marke ausschließlich für die weibliche Kundschaft geschaffen. Der Grundsatz lautet: Von Frauen – für Frauen. Dass mit dem Knowhow der Marke Giant im Hintergrund technisch feinste Räder entstehen, versteht sich fast von selbst. Doch die Spezialisierung auf die weiblichen Radsportlerinnen spiegelt sich nicht nur in der Farbgebung wider. Die Unterschiede der Anatomie wurden schon bei der Entwicklung berücksichtigt und fließen direkt in die Fertigung mit ein. Rahmen und Anbauteile sind somit extra für Frauen optimiert, was der sportlichen Leistung sehr entgegenkommt - und obendrein auch noch richtig gut aussieht!
Merida Rennräder
Merida - Als Ike Tseng 1972 die Rad-Marke Merida gründete, wollte er den bis dahin zweifelhaften Ruf von Rädern aus Taiwan verbessern. Heute können wir sagen: Das ist ihm voll und ganz gelungen! Merida gilt als eine der Marken mit dem besten Fertigungs-Knowhow in ganz Taiwan und steht für schöne, funktionelle und qualitativ hochwertige Fahrräder. Das komplette Modellprogramm und die dazugehörigen Tests auf hauseigenen Prüfständen werden in Stuttgart entwickelt und ausgewertet, lediglich die Fertigung wird in Taiwan mit sorgfältiger Handarbeit vorgenommen. Mit diesen Fertigkeiten und dem hohen Anspruch an die eigene Arbeit ist Merida selbstverständlich im Profiradsport vertreten, sie sind Ausrüster und Sponsor des Pro Cycling Teams Bahrain Merida.
NS Bikes Rennräder
NS Bikes ist eine junge und frische Marke, die ihren Ursprung im Dirtjump hat und seit 2004 besteht. NS steht für NorthShore Bikes und hat mit dem aktuellen Superstar Sam Pilgrim ein prominentes Gesicht als Werbeträger. Seit 2016 hat NS das Sortiment stark erweitert, neben hochwertigen Anbauteilen wie Lenker, Vorbauten, Laufräder, Pedale etc. werden auch hochwertige Komplettbikes aus dem Off- und Onroad Bereich vertrieben. Eine unkonventionelle Marke mit einem eigenständigen Design, ein Geheimtipp für Kenner! 
Orbea Rennräder
Orbea - Die spanische Rad Marke Orbea begann bereits im Jahr 1930 mit dem Bau von Fahrrädern und hat ihren Ursprung in einer 1847 gegründeten Waffenfirma. Die überwiegend im hochwertigen und höherpreisigen Segment angesiedelten Fahrräder bieten dem Erstbesitzer eine lebenslange Garantie auf Rahmen und Gabel. Die edlen Rahmen zeichnen sich durch eine eigenständige Formensprache und eine hochwertige Lackierung aus. Im Radsport war Orbea lange Zeit Ausrüster des Profi-Teams Euskaltel-Euskadi. 
Pinarello Rennräder
Pinarello - Die Marke mit dem klangvollen wie geschichtsträchtigen Namen verdankt ihre Gründung im Jahr 1952 dem italienischen Radrennfahrer Giovanni Pinarello. Von Beginn an spezialisiert sich die Marke auf den Straßen- und Bahnradsport - und das bis heute sehr erfolgreich. Bereits ab den 60er Jahren stattete Pinarello zahlreiche namhafte Profiteams aus, darunter bekannte Größen wie Team Telekom, Movistar und Sky. Bei einem Pinarello fährt also auch immer ein Stück Radsportgeschichte mit, zudem besitzt es mit dem eigenständigen Rahmen- und Gabeldesign einen hohen Wiedererkennungswert und kennzeichnet den Fahrer als Liebhaber des Radsports. 
S'cool Rennräder
S'cool - Keiner kommt als Profi zur Welt - aber der Nachwuchs benötigt für die ersten Erfahrungen und Erfolge passendes Material. In diese Lücke stößt die Firma S’cool aus Bielefeld, die seit über 15 Jahren ausschließlich für Kinder und Jugendliche leichte und hochwertige Fahrräder aller Kategorien fertigt. German Engineering war bei S’cool von Anfang an die Grundlage für herausragende Qualität, gepaart mit einem coolen Aussehen und bezahlbaren Modellen. Auf 20“ und 24“ großen Rennrädern können Kinder und Jugendliche in die Welt des Radsports schnuppern und sich dabei einer passenden Geometrie und optimierten Anbauteilen sicher sein. 
Scott Rennräder
Scott ist ein Schweizer Sportartikelhersteller mit US-amerikanischen Wurzeln. Seit 1958 fertigt die Marke Zubehör für die Sportindustrie - hauptsächlich Wintersport - bis sie im Jahr 1986 ihr erstes Mountainbike präsentieren. Ein Meilenstein der Firmenhistorie ist mit Sicherheit der knappste Sieg der Tour de France Geschichte, bei dem Greg LeMond 1989 mit nur 8 Sekunden Vorsprung das berühmteste Radrennen für sich entschied. Der von Scott entwickelte Zeitfahrlenker findet bis heute im Triathlon Sport seine Anwendung. Heute ist Scott Ausrüster und Sponsor des UCI World Teams Orica Bike Exchange und IAM Cycling. 
Siga Rennräder
Siga - Der österreichische Kleinhersteller Siga gehört seit 2003 zu der Nakita Gruppe und ist mittlerweile auch namentlich in Nakita aufgegangen. Siga baut, wie es oft für einen enthusiastischen Kleinhersteller üblich ist, seine Rennräder mit viel Liebe zum Detail auf. Die sorgfältige Auswahl an hochwertigen Anbauteilen, gepaart mit einem attraktiven Preis, macht diese Rennräder zum Tipp in der bunten Rennradszene. Wer zudem auf Nischenmodelle steht, die man nicht an jeder Ecke sieht, aber trotzdem bei Wartung und Reparatur keinen Exotenstatus in Kauf nehmen möchte, wird mit einem Siga unter Garantie glücklich. 
Specialized Rennräder
Specialized ist ein US-amerikanischer Fahrradhersteller mit Sitz in Kalifornien und wurde im Jahr 1974 gegründet. Der Beginn im Mountainbike-Segment hat den Weg für viele Erfolge im Radsport geebnet. Geschichte geschrieben hat Specialized mit dem ersten in Serie produzierten Mountainbike und dem Patent auf den Viergelenker-Hinterbau, der bis heute aktuell ist. Im Rennrad Bereich ist Specialized nicht minder erfolgreich, zahlreiche Top-Athleten haben auf den Modellen Roubaix, Venge und Tarmac große Erfolge eingefahren. Zu den bekanntesten aktuellen Athleten zählen Christoph Strasser, Marcel Kittel und Peter Sagan. Zurzeit ist Specialized Ausrüster und Sponsor der Teams Omega Pharma-Quick Step und Bora-hansgrohe. 
Trek Rennräder
Trek gehört zu den größten Fahrradmarken weltweit und wurde 1976 in Waterloo, Wisconsin/USA gegründet. Als einer der wenigen Hersteller fertigte Trek zuerst Rennräder, bevor sie später auch Mountainbikes in ihr Programm aufnahmen. Als erster Hersteller weltweit startete Trek 1992 die Serienfertigung hochwertiger Carbonrahmen.Größtes Alleinstellungsmerkmal ist der aufwendig gefertigte Rahmen, der bei den aktuellen Modellen über ein entkoppeltes Sitzrohr und Steuerrohr (sog. ISO-Speed) verfügt. Diesen Zuwachs an für Rennräder ungeahnten Komfort macht die Trek Bikes wie geschaffen für lange Touren auf schlechten Untergründen und wird selbst im Profibereich häufig eingesetzt. Dem Erstbesitzer gewährt Trek eine lebenslange Garantie auf Rahmen und Gabel.

Das könnte dich auch interessieren

Welcher Rennradtyp bist du? 
Rennrad Rahmengrößen Rechner 
Nach oben
NEWSLETTER
10€ Gutschein
kostenlose Fahrradtipps & Ratgeber
keine Top Angebote verpassen