Rückgaberecht für Bestellungen ab dem 01.12.2022 verlängert bis zum 31.01.2023
Alle Beratungsthemen anzeigen Alle Beratungsthemen schließen

E-Bike Reparatur

E-Bikes bzw. Pedelecs sind nicht nur dem Fahrrad gleichgestellt – vom Antriebsstrang (Motor / Akku / Display) einmal abgesehen, sind so die Kernkomponenten natürlich auch nach wie vor vom „traditionellen“ Fahrradhändler (so es diesen überhaupt noch gibt), einfach zu warten und zu reparieren.

Bei Motor / Akku und Display sieht es natürlich etwas anders aus. Mittlerweile sind recht viele, sehr unterschiedliche Systeme im Markt. Es empfiehlt  sich daher, im Falle eines Problems mit einem dieser Bauteile einen Händler aufzusuchen, welcher diesen Antriebshersteller auch selbst im Programm hat. Nur dieser verfügt dann in der Regel über die notwendigen Diagnosetools und das Know-how, um schnell und effizient helfen zu können.

Auch für uns von Fahrrad XXL ist es eine Selbstverständlichkeit, dir bei Schwierigkeiten mit deinem E-Bike mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Egal ob Reparatur, Wartung oder Hilfe bei einem Software-Update – unsere Servicemitarbeiter sind bestens geschult und helfen dir gerne weiter. Komme einfach in einer unserer Filialen vorbei oder wende dich an unsere Hotline. Gerne helfen wir dir auch dabei, die Wartung und Pflege deines Fahrrades selbst zu übernehmen. Wirf dazu einfach einen Blick in unseren Fahrrad-Reparatur Ratgeber.

Es reicht, wenn du dein E-Bike ein oder zwei Mal im Jahr warten lässt. Eine Wartung kannst du so gut wie bei jedem Fahrrad-Händler vornehmen lassen.

Bauteiletausch an Pedelecs

Während die Reparatur an einem Fahrrad noch eine recht übersichtliche Angelegenheit ist, wird es beim Bauteiletausch an einem Pedelec unter Umständen so richtig knifflig. Der Zweirad-Industrie-Verband hat hierzu in einer Arbeitsgruppe eine sehr detaillierte Übersicht erarbeitet und zur Verfügung gestellt, um den Umgang mit diesem Thema zu erleichtern und Fehlreparaturen vorzubeugen.

Grundsätzlich teilt der ZIV in seinem Leitfaden den Bauteiletausch bei E-Bikes in verschiedene Kategorien auf.
Für Pedelecs und S-Pedelecs gibt es je eine unterschiedliche Übersicht.

  • Bauteile, die nur nach Freigabe des Fahrzeugherstellers / Systemanbieters getauscht werden dürfen
  • Bauteile, die nur nach Freigabe des Fahrzeugherstellers getauscht werden dürfen
  • Bauteile, die nach Freigabe des Fahrzeug- oder Teileherstellers getauscht werden dürfen. Hinweis: Eine Freigabe des Teileherstellers kann nur dann erfolgen, wenn das Bauteil im Vorfeld gemäß seiner Bestimmung und den entsprechenden Normenausreichend geprüft und eine Risikoanalyse durchgeführt wurde.
  • Bauteile, für die keine spezielle Freigabe notwendig ist
  • Besondere Hinweise beim Anbau von Zubehör

Wie gravierend die Unterschiede im Hinblick auf Pedelecs / S-Pedelecs sein können zeigt sich an einem gängigen Zubehör, den beliebten "Lenkerhörnchen". In der Richtlinie heißt es zu diesem Sachverhalt:

  • Pedelec: Lenkerhörnchen (Bar Ends) sind zulässig, sofern fachgerecht nach vorne montiert. (Die Lastverteilung darf nicht gravierend verändert werden)
  • S-Pedelec: Lenkerhörnchen (Bar Ends) sind nicht zulässig.


Hier kannst du den entsprechenden Leitfaden des Zweirad Industrie Verbands zum Thema Bauteiletausch für:

E-Bike Inspektion und Wartung

Bei der E-Bike-Inspektion werden neben den üblichen Wartungsteilen wie Federung, Reifenabrieb oder Speichenspannung insbesondere auch die elektronischen Teile geprüft. Dabei wird der Fokus auf den Antrieb sowie die Software gelegt und genauestens geprüft. Diese Teile werden dabei kontrolliert und auf den aktuellen Stand gebracht:
  • Motor: Der Motor ist das Herzstück deines Fahrrads. Dabei wird er die externen Sensoren, die z.B. für die Geschwindigkeitsmessung zuständig sind, prüfen. Er wird dabei den richtigen Sitz prüfen und anschließend auch prüfen, ob alle internen Sensoren die richtigen Informationen liefern. Diese sind z.B. dafür zuständig, dass der Motor ab 25 km/h abschaltet. Da der Motor im Zusammenspiel mit Software, Akku und Display steht, prüft er genau die Kommunikation und den reibungslosen ablauf der Schaltkreise.

  • Software: Manche Softwareprobleme lassen sich nur vom Fachmann beheben. Zwar können einige Fehlercodes direkt im Display ausgelesen und mit etwas Recherche behoben werden, für viele ist allerdings der Fachmann notwendig. Mit entsprechender Hardware kann der Techniker Fehlercodes auslesen und Probleme direkt beheben oder die neusten Updates aufspielen. Diese sind insbesondere deshalb wichtig, da der Motor und der Akku mit der Software harmonieren müssen.

  • Akku: Bei der E-Bike-Inspektion prüft der Fachmann mit separaten Tools den Akku. Dabei kann er mit einer Diagnosesoftware den Zustand des Akkus und der Zellen auslesen. Defekte Zellen können dafür sorgen, dass das E-Bike den Akku nicht mehr erkennt und es einen Kommunikationsfehler gibt. Diese Fehler lassen sich nur durch einen Fachmann beheben!

  • Display: Kabel und Steckverbindungen müssen geprüft werden. Alle Kabel sollten sauber verlegt sein und Kabel sollten nicht geklemmt werden. Alle Kabel sollten unbeschädigt und in einwandfreiem Zustand sein. Alle Tasten oder Touch-Funktionen sollten sauber reagieren. Andernfalls kann der Fachmann auf Fehlersuche gehen.

Kosten und Häufigkeit der E-Bike-Inspektion

Wie oft dein Fahrrad zur Inspektion muss, hängt von deiner Nutzung ab. Fährst du häufiger und auch bei schlechterem Wetter, musst du öfter zur Inspektion. Als Faustregel werden oft 2000 Kilometer oder ein Jahr genannt. Eine Inspektion kann dabei je nach Aufwand zwischen 50-100 Euro kosten. Müssen Teile getauscht oder repariert werden, können diese Kosten auch übertroffen werden. Wir empfehlen dabei präventiv vorzugehen und regelmäßig einige Komponenten am Fahrrad zu prüfen, um den jährlichen Wartungsaufwand bei der Werkstatt zu verringern. Zum Beispiel kannst du Kabel und Steckverbindungen prüfen oder deine Fahrradkette regelmäßig ölen. Zwar gibt es keine Verpflichtung zur Fahrradinspektion, sie ist allerdings zu Gunsten deiner Sicherheit dringen zu empfehlen.



E-Bike Akku-Reparatur

Wenn der verbaute E-Bike Akku an Leistung verliert, die Ladetechnik streigt oder sich die Reichweite drastisch verringert, kann dies auf einen Defekten Akku hinweisen. Wenn du den Verdacht hast, dass dein Akku einen Defekt haben könnte, solltest du in jedem Fall einen zertifizierten Fachbetrieb für die Reparatur aufsuchen. In der Regel ist das deine bevorzugte Fahrradwerkstatt oder ein spezialisierter Betrieb zur E-Bike Akku-Reparatur. 

Natürlich kannst du dich über die E-Bike Akku-Reparatur auch in unseren Fahrrad-XXL Werkstätten informieren.

Wann ist ein E-Bike Akku defekt?

Ein E-Bike Akku hält nach aktuellen Schätzungen zwischen 500 bis 1000 Ladezyklen aus. Geht man von einer konservativ geschätzten Reichweite von 40 Kilometern aus, entspricht das einer Lebensdauer von 20.000 bis 40.000 Kilometern. In der Regel können aber mit einer Ladung Reichweiten von 80 Kilometern erreicht werden und damit eine Lebensdauer von 40.000 bis 80.000 Kilometern. Anschließend ist der Akku aber nicht defekt. Er hat meist noch eine Restkapazität von 70% der ursprünglichen 100%. Dies wird sich mit geringeren Reichweiten bemerkbar machen.

Ein klassischer Defekt liegt vor, wenn der Akku nicht mehr richtig Lädt oder der Akku ungewöhnlich schnell entladen ist. Dann kann sich eine Inspektion der Fachwerkstatt lohnen und der Akku kann geöffnet und geprüft werden. Es wird dringend davon abgeraten, den Akku selbst zu öffnen!

Kann man einen E-Bike Akku reparieren?

Ja. Man kann die meisten Akkus noch reparieren. Dies liegt daran, dass oft nur eine Akkuzelle einen Defekt aufweist. Diese defekte Akkuzelle können oftmals einfach ausgetauscht werden. Wenn ein Defekt in der Elektronik vorhanden ist, kann dieser Fehler oft durch einen Komponententausch behoben werden. In jedem Fall muss der E-Bike Akku zunächst aber in der Fachwerkstatt abgegeben und dort sorgfältig inspiziert werden.

Weitere Informationen dazu findest du bei unseren Fahrrad-XXL Werkstätten.

Was kostet eine E-Bike Akku reparatur?

Diese Frage ist nicht pauschal zu beantworten. In der Regel ist aber eine Akku-Reparatur die deutlich günstigere Alternative zum Neukauf eines Akkus. Während der Neukauf eines E-Bike Akkus schnell 800 Euro betragen kann, beginnen Reparaturen bereits ab 100 Euro. Der Grund dafür ist, dass meist nicht der gesamte Akku defekt ist, sondern nur einzelne Akkuzellen nicht mehr richtig funktionieren. Wenn einige Zellen einwandfrei laufen, andere allerdings nicht, spricht man von einem unbalancierten Akku. In diesem Fall funktioniert der Akku als Gesamteinheit nicht mehr richtig und durch einen Tausch der defekten Zellen, kann der Akku bereits wieder zur vollständigen Leistung gebracht werden. Die Reparaturkosten richten sich in diesem Fall nach den auszutauschenden Akkuzellen oder defekten Elektronikteilen und können variieren. Am besten bittest du deine Fachwerkstatt des vertrauens um einen Kostenvoranschlag um dann eine Entscheidung treffen zu können.

Weitere Informationen dazu findest du bei unseren Fahrrad-XXL Werkstätten.

Du hast Fragen zur Reparatur eines E-Bikes?


Jetzt der E-Bike Community beitreten!

Du hast Fragen zur Reparatur eines E-Bikes?

Jetzt der Community beitreten!

Vielen Dank für das Voting!
Fandest du diese Beratung hilfreich?

Das könnte dich auch interessieren
E-Bike Akkus & Ladegeräte
E-Bike Bedienung
Telefonische E-Bike Beratung
Zum Vergleich

¹ Bei diesem Streichpreis handelt es sich um die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP). Technische Änderungen, Irrtümer und Schreibfehler vorbehalten.
² Bei diesem Streichpreis handelt es sich um eine ehemalige unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (ehemaliger UVP). Technische Änderungen, Irrtümer und Schreibfehler vorbehalten.

Willkommen im Fahrrad-XXL Support Center
Wie können wir dir weiterhelfen?
Support von unserem Kundenservice
Unser Kundenservice beantwortet dir deine Fragen via Chat oder per Email.
Live-Chat mit unabhängigen Branchenexperten
Mo. - Fr. 07:00 - 13:00 und 17:00 - 24:00
Sa.-So. 07:00 - 24:00
Hilfe & Kontakt
Deine Fragen beantworten wir gerne in unserem Hilfebereich.
Support & Live Chat 0 Neu
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 10:00 - 19:00 Uhr
Telefonnummer:
Hilfe & Kontakt
ANFAHRT UND KONTAKT