Versandinformation
100 Tage Rückgaberecht 
Kauf auf Rechnung 

Wie wird ein Rad mit Schnellspanner montiert?


In diesem Video zeigen wir dir, wie du das Hinterrad deines Mountainbikes mithilfe der Schnellspanner aus- und einbauen kannst.

Schritt für schritt Anleitung

Schnellspanner in der Nabe montieren

Der Schnellspanner ist ein Bauteil, das zunächst in der Nabe montiert werden muss. Hierzu sind folgende Schritte notwendig:
  1. Drehe die Kontermutter von der Achse des Schnellspanners und entferne eine der beiden Federn. Die nun noch auf der Achse befindliche Feder muss mit dem dickeren Ende auf dem Hebel aufliegen.
  2. Die Achse der Nabe ist innen hohl. Schiebe die Achse durch die Nabe, sodass sich die Feder zwischen Hebel und Nabe befindet. Am Hinterrad sollte sich der Hebel auf der in Fahrtrichtung linken Seite befinden. Am Vorderrad kannst du die Seite nach Belieben wählen, jedoch gilt unter Radfahrern das ungeschriebene Gesetzt, dass der Schnellspanner auf die linke Seite gehört. Bei Rädern mit Scheibenbremsen empfehlen wir die in Fahrtrichtung rechte Seite.
  3. Schiebe die zweite Feder mit der schmaleren Seite voran auf die Achse, sodass die schmalere Seite in Richtung Nabe zeigt.
  4. Drehe die Kontermutter zwei bis drei Umdrehungen auf die Achse.

Nun das Rad mit dem Schnellspanner einbauen

Nun ist der Schnellspanner in der Nabe montiert. Zum Einbau des Rades sind folgende Schritte notwendig:

  1. Halte das Laufrad in einer aufrechten Position. Hebe das Rad von oben auf das Laufrad indem du die Ausfallenden über die Achse bringst. Hierbei unterscheidet sich das Vorgehen zwischen Vorder- und Hinterrad etwas. Beim Vorderrad musst du lediglich darauf achten, dass Laufrad und Bremsen in der richtigen Position zueinander stehen. Hat dein Rad Felgenbremsen, musst du diese vor der Montage öffnen, damit der Reifen zwischen den Bremsbacken hindurch passt. Bei Scheibenbremsen musst du darauf achten, dass die sich die Bremsscheibe zwischen den Bremsbelägen hindurch schieben kann. Diese Punkte gelten auch für das Hinterrad. Allerdings musst du hier weiterhin darauf achten, dass sich Kette und Kassette in der richtigen Position zueinander befinden. Am besten schaltest du hierfür auf die Position, bei der sich das Schaltwerk in Fahrtrichtung am weitesten rechts, also am nächsten zum Rahmen, befindet. In dieser Position läuft die Kette auf dem kleinsten Ritzel und steht somit unter der geringsten Spannung. Beim Einbau des Hinterrades musst du die obere Linie der Kette nun auf das kleinste Ritzel legen. Dabei muss das Schaltwerk leicht nach hinten gezogen werden, damit das Laufrad an diesem vorbei eingesetzt werden kann.
  2. Nun kannst du die Kontermutter festziehen. Drehe sie so lange auf die Achse des Schnellspanners, bis du Widerstand spürst.
  3. Versichere dich, dass die Nabe mit beiden Seiten der Achse bis zum Anschlag in den Ausfallenden sitzt. In dieser Position steht das Laufrad gerade im Rahmen. Der Abstand zu beiden Armen der Gabel ist gleich.
  4. Schließe den Hebel des Schnellspanners. Hierzu solltest du einiges an Kraft aufwenden müssen. Lässt sich der Hebel leicht schließen, ist auch wenig Kraft notwendig um ihn zu öffnen und du begibst dich in die Gefahr, dass er sich ungewollt löst! Um die Spannung zu erhöhen, drehe die Kontermutter ein Stück weiter auf die Schnellspannachse.
  5. Felgenbremsen müssen nun wieder geschlossen werden. Hierbei handelt es sich um ein sicherheitsrelevantes Bauteil! Überprüfe daher ihre Funktion bevor du losfährst!

Rad mit Schnellspanner ausbauen

Jetzt kannst du dein Rad (wieder) benutzen. Erst wenn du wieder ein oder beide Laufräder ausbauen musst, weil du vielleicht einen Platten hast oder das Rad zum Transport im Auto zerlegst, musst du die Schnellspanner wieder öffnen. Der Radausbau erfolgt im Großen und Ganzen in der umgekehrten Reihenfolge wie der Einbau:

  1. Schalte am Hinterrad zunächst auf das kleinste Ritzel. Wenn dein Rad Felgenbremsen hat, musst du diese öffnen.
  2. Nun öffnest du den Hebel des Schnellspanners.
  3. Das Hinterrad lässt sich leicht aus dem Rahmen ziehen, wenn du das Schaltwerk ein Stück nach hinten drückst. Beim Vorderrad gilt es zu beachten, dass viele Gabeln über kleine Erhöhungen am unteren Ende der Ausfallenden verfügen. Diese verhindern ein Herausfallen des Vorderrades, falls sich der Schnellspanner ungewollt öffnet. Um das Vorderrad auszubauen, musst du die Kontermutter nach dem Öffnen des Hebels daher noch um ein paar Umdrehungen lockern. 
Vielen Dank für das Voting!
Fandest du diese Beratung hilfreich?
Wie wird ein Rad mit Steckachse montiert? 
Schnellspanner oder Steckachse? 
Nach oben
Name
Direccion
plz plz
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 10:00 - 19:00 Uhr
Telefonnummer: 0351 843537-11
ANFAHRT UND KONTAKT