-10 % auf alle Taschen & Körbe!* Rabattcode: Tasche10
Alle Beratungsthemen anzeigen Alle Beratungsthemen schließen

MTB Schaltgruppen im Überblick

MTB Schaltgruppen

Mountainbiken ist eine aufregende und beliebte Freizeitaktivität, die von vielen Menschen auf der ganzen Welt genossen wird. Dabei kann die Wahl der richtigen Komponenten für dein Fahrrad einen großen Unterschied in deiner Fahrleistung ausmachen. So bildet zum Beispiel die Schaltgruppe das Herzstück deines Fahrradantriebs und besteht aus Schalthebeln, Schaltwerk, Kettenblättern, Kassette und der Kette. Lese hier, was du unbedingt über MTB Schaltgruppen wissen solltest und wie du die richtige Schaltgruppe für dein Mountainbike findest.  

MTB Schaltgruppen im Überblick

MTB Schaltgruppen

Mountainbiken ist eine aufregende und beliebte Freizeitaktivität, die von vielen Menschen auf der ganzen Welt genossen wird. Dabei kann die Wahl der richtigen Komponenten für dein Fahrrad einen großen Unterschied in deiner Fahrleistung ausmachen. So bildet zum Beispiel die Schaltgruppe das Herzstück deines Fahrradantriebs und besteht aus Schalthebeln, Schaltwerk, Kettenblättern, Kassette und der Kette. Lese hier, was du unbedingt über MTB Schaltgruppen wissen solltest und wie du die richtige Schaltgruppe für dein Mountainbike findest.


WAS IST EINE MTB-GRUPPE?

Klassischerweise besteht eine komplette Mountainbike-Gruppe aus allen Komponenten des Antriebs und der Bremsen. Im Einzelnen sind dies:
  • Schalthebel
  • Schaltwerk
  • Schaltkäfig
  • Umwerfer
  • Kassette
  • Kurbel
  • Tretlager
  • Kette
  • Bremshebel
  • Bremszug oder -leitung
  • Bremssattel
  • Bremsscheibe und
  • Bremsbeläge
Während Shimano komplette Gruppen aus Schaltung, Bremsen und sogar Laufrädern anbietet, umfassen die SRAM-Gruppen „nur“ die Schaltung. Unabhängig von den Schaltungsgruppen bietet Sram jedoch verschiedene Bremsen an. Während der Schaltungsmarkt von Sram und Shimano dominiert wird, gibt es eine Vielzahl von Bremsenherstellern. Im Folgenden konzentrieren wir uns daher auf die MTB-Schaltgruppen der beiden größten Hersteller Shimano und Sram und gehen nur am Rande auf die Bremsen ein.



Mountainbike Schaltkomponenten Übersicht

WIE FUNKTIONIERT EINE MOUNTAINBIKE-SCHALTUNG?

Eine Mountainbike-Schaltung ist in der Regel eine Kettenschaltung. Indem die Kette in Fahrtrichtung über verschiedene Kombinationen von Kettenblättern und Ritzeln geführt wird, ergeben sich verschiedene Übersetzungsverhältnisse. An der Kurbel sind ein bis drei Kettenblätter montiert, während sich an der Hinterradnabe eine Ritzelkassette befindet mit meist 10 bis 12 Ritzel. Beim Schalten zieht oder hebt der Umwerfer die Kette auf das gewünschte Kettenblatt. Das Schaltwerk hingegen ist dafür zuständig, die Kette auf eines der Ritzel zu leiten. Je größer das Kettenblatt und je kleiner das Ritzel, über das die Kette läuft, desto größer ist die Übersetzung. Ein Ritzel am Hinterrad, das größer ist als das Kettenblatt, bewirkt dagegen eine Untersetzung. Um die Übersetzung zu berechnen, teilt man die Anzahl der Zähne des Kettenblatts durch die Anzahl der Zähne des Ritzels. Das Ergebnis gibt an, wie viele Umdrehungen das Hinterrad bei einer Kurbelumdrehung macht.

Für einen schnellen Schaltvorgang sind die Teile der MTB-Schaltung wie Kette, Ritzel und vor allem Schaltwerk und Umwerfer aufeinander abgestimmt. Außerdem sorgen Umwerfer und Schaltwerk im optimalen Zusammenspiel für präzise Schaltvorgänge, bei denen auch Gänge übersprungen werden können. Spitzengruppen können dies unter widrigsten Bedingungen und lassen sich zudem an Vorlieben oder ergonomische Besonderheiten des Fahrers anpassen.

MECHANISCH ODER ELEKTRISCH?

Für die Betätigung von Schaltwerk und Umwerfer gibt es derzeit zwei Systeme, die hauptsächlich bei einer Schaltung eingesetzt werden:
  • mechanisch
  • elektronisch
Bei Mountainbikes ist die mechanische Schaltung noch am weitesten verbreitet. Hier sind die Schalter über Schaltzüge mit Schaltwerk und Umwerfer verbunden. Durch Betätigung des Schaltgriffs wird der Schaltzug um eine bestimmte Länge verkürzt oder freigegeben. Dies führt zu einer horizontalen Bewegung der Schaltkomponenten, die die Kette in die gewünschte Position bringt. Shimano (Rapid Fire) und SRAM (Trigger) bieten Schalthebel an, die während der Fahrt leicht zu bedienen sind. Sie können mit Daumen und/oder Zeigefinger bedient werden. Eine andere Variante sind Drehschalter wie bei der Grip Shift von SRAM oder Revoshift von Shimano. Bei diesem System wird durch Drehen des Griffes um den Lenker geschaltet. Dadurch wird der Schaltzug auf- oder abgewickelt, was zum Gangwechsel führt.

Beide Hersteller haben auch elektronische Schaltungen im Sortiment, bei der die die Schaltimpulse elektronisch an die Schaltkomponenten übertragen. Kleine Motoren sorgen dann für die nötige Bewegung. Während Shimano seine beiden Spitzengruppen in einer elektronischen DI2-Variante anbietet, gibt es Srams AXS-System bereits in der Einstiegsgruppe. Zudem hat Sram in Deutschland eine elektronische Steuereinheit entwickelt, die mit einem Servomotor und eigenem Akku den Schaltimpuls direkt per Funk überträgt, Shimano setzt weiterhin auf Kabel.

Clutch-Technologie

Shimano und SRAM setzen seit einigen Jahren auf die sogenannte Clutch-Technologie. Was bei Shimano „Shadow Plus“ und bei SRAM „Type 2“ bzw. „Type 3“ heißt, beschreibt eine erhöhte Federspannung, bei der der Schaltwerkkäfig durch eine zusätzliche Feder nach hinten gezogen und die Kette auf höherer Spannung gehalten wird. Kettenschlagen und ungewollte Schaltsprünge können so deutlich reduziert werden.

Die Clutch-Technologie findet sich bei Mountainbikes, die für den sportlichen Einsatz konzipiert sind. Bei SRAM sind alle Schaltwerke ab der X7 Gruppe in der Type 2 Version erhältlich. Shimano konstruiert die Schaltwerke ab der Deore Gruppe als Shadow Plus (siehe Gruppenhierarchie unten).

Übersicht: Die Schaltungen von Shimano und SRAM

Der Schaltungsmarkt ist groß und manchmal unübersichtlich. Das liegt daran, dass die beiden großen Schaltungshersteller Shimano und SRAM mittlerweile nicht nur Schaltungen in unterschiedlichen Qualitätsstufen anbieten, sondern ihre Gruppen auch auf verschiedene Einsatzbereiche im Mountainbikesport abgestimmt haben. Die richtige Schaltgruppe für das eigene Bike zu finden, ist meist gar nicht so einfach.

Die folgende Übersicht gibt dir einen Überblick über die verschiedenen Gruppen und ihre Position in der Schaltungshierarchie der beiden Hersteller. Die Reihenfolge orientiert sich dabei von der hochwertigsten und auch teuersten Schaltung hin zu den preiswerteren Varianten. Doch was zeichnet nun eine teure High-End-Gruppe aus, die ein Vielfaches einer günstigeren Schaltung kostet? Die Funktion des Gangwechsels wird letztlich von allen Schaltungen erfüllt. Unterschiede gibt es bei:
  • Übersetzungsbereich
  • Materialien
  • Anpassung an Fahrer und Einsatzgebiet
  • Kompatibilität bzw. Kombination mit anderen Gruppen
  • Steuerung und Bedienbarkeit
  • Gewicht
  • Genauigkeit
  • Leichtgängigkeit
  • Abstufung der Gänge untereinander
Die teuren, hochwertigen Gruppen sind in jedem Fall deutlich leichter als die preiswerteren. Das liegt an der Menge und Masse der verwendeten Materialien, außerdem gibt es mehr Anpassungsmöglichkeiten an Fahrer und Einsatzzweck. Hochwertige Antriebe erreichen auch einen wesentlich größeren Über- und Untersetzungsbereich. Wo bei preiswerten Gruppen Druckguss und einfache Kunststoffe anzutreffen sind, finden sich bei den höherwertigen Gruppen verschiedenste Legierungen in aufwendigen Fertigungstechniken verarbeitet. Wo bei den preiswerten Modellen Aluminiumlegierungen zum Einsatz kommen, sind es bei den höherwertigen Schaltungen sogar Legierungen aus Titan, Magnesium und Kohlenstoff. Diese werden beispielsweise im von Shimano selbst entwickelten Hollowtech-Schmiedeverfahren hergestellt.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass immer alle Teile der Schaltgruppen benötigt werden. Vielmehr ist es sinnvoll, die Schaltgruppe dem Einsatzzweck anzupassen. Das kann zum Beispiel bedeuten, dass Du statt einer teuren SRAM XX1 Eagle mit 1x12 Gängen eine günstigere Deore mit 2x10 Gängen verwendest. Pendler und Vielfahrer können z.B. auf feine Abstufungen verzichten, wollen aber einen möglichst geringen Verschleiß. Der Cross-Country-Racer hingegen kann sich alles außer Gewicht leisten und wird sich über die Dauer eines Rennens keine Gedanken über Verschleiß machen müssen.

Als Entscheidungshilfe gehen wir hier auf die einzelnen Gruppen von Shimano und SRAM ein.

SHIMANO MTB SCHALTGRUPPEN



MTB Schaltgruppe Shimano

SHIMANO XTR


Die Spitzengruppe von Shimano ist seit nunmehr 30 Jahren auf dem Markt und ebenso lange der Traum vieler Mountainbiker. Hier kommen Titan, Carbon und Aluminium in superleichter Bauweise zum Einsatz. Die aktuelle Version der Gruppe gibt es wahlweise mit 1x12 oder 2x12 Gängen und ist sowohl in einer mechanischen als auch in einer elektronischen Variante erhältlich. Letztere heißt XTR Di2 und ist als 1fach, 2fach und 3fach mit elf Gängen erhältlich.

Ursprünglich für XC- und Marathon-Rennen konzipiert, ist die XT-Race mittlerweile auch im Enduro-Segment die erste Wahl vieler Worldcup- und EWS-Racer.
Shimano XTR 9100

SHIMANO XTR


Die Spitzengruppe von Shimano ist seit nunmehr 30 Jahren auf dem Markt und ebenso lange der Traum vieler Mountainbiker. Hier kommen Titan, Carbon und Aluminium in superleichter Bauweise zum Einsatz. Die aktuelle Version der Gruppe gibt es wahlweise mit 1x12 oder 2x12 Gängen und ist sowohl in einer mechanischen als auch in einer elektronischen Variante erhältlich. Letztere heißt XTR Di2 und ist als 1fach, 2fach und 3fach mit elf Gängen erhältlich.

Ursprünglich für XC- und Marathon-Rennen konzipiert, ist die XT-Race mittlerweile auch im Enduro-Segment die erste Wahl vieler Worldcup- und EWS-Racer.
Shimano XTR 9100

SHIMANO DEORE XT


Auch die kleine Schwester der XTR, die XT, ist bereits eine Legende. Deutlich günstiger, muss man gegenüber der XTR funktional keine Abstriche machen, im Gewicht aber schon, dafür sind Verschleiß und Anfälligkeit deutlich geringer. kann natürlich nicht ganz mithalten. Die aktuelle XT schaltet hinten bis zu 12 Ritzel, die wahlweise mit einem oder zwei Kettenblättern kombiniert werden können. Wie bei der XTR-Gruppe gibt es eine mechanische und eine elektronische XT DI2.

Ursprünglich für XC- und Trail-Fahrer entwickelt, ist sie mittlerweile in vielen Enduros und hochwertigen Trekkingrädern zu finden.
Shimano XTR 9100

SHIMANO DEORE XT


Auch die kleine Schwester der XTR, die XT, ist bereits eine Legende. Deutlich günstiger, muss man gegenüber der XTR funktional keine Abstriche machen, im Gewicht aber schon, dafür sind Verschleiß und Anfälligkeit deutlich geringer. kann natürlich nicht ganz mithalten. Die aktuelle XT schaltet hinten bis zu 12 Ritzel, die wahlweise mit einem oder zwei Kettenblättern kombiniert werden können. Wie bei der XTR-Gruppe gibt es eine mechanische und eine elektronische XT DI2.

Ursprünglich für XC- und Trail-Fahrer entwickelt, ist sie mittlerweile in vielen Enduros und hochwertigen Trekkingrädern zu finden.
Shimano XTR 9100
Unsere Bestseller-MTBs mit Shimano XT Schaltung

SHIMANO SLX


Die nächste Position in Shimanos Schaltungshierarchie nimmt die SLX ein. Wie ihre große Schwester XT kann sie als 1-fach, 2-fach und auch 3-fach Schaltung gefahren werden. Dabei stehen 10 und 11 Gänge zur Verfügung. In der Funktion kommt sie der XT recht nahe, allerdings sind nur maximal 2 Schaltsprünge möglich und generell ist der Triggerschalter etwas träger als bei XT und XTR. Auch das Gewicht ist etwas höher - dafür sind Verschleiß und Preis deutlich geringer.

Sie ist daher sowohl an guten Enduros als auch an hochwertigen Reiserädern zu finden, da sich hier Leistung und Verschleiß zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis treffen.
Shimano SLX 7000

SHIMANO SLX


Die nächste Position in Shimanos Schaltungshierarchie nimmt die SLX ein. Wie ihre große Schwester XT kann sie als 1-fach, 2-fach und auch 3-fach Schaltung gefahren werden. Dabei stehen 10 und 11 Gänge zur Verfügung. In der Funktion kommt sie der XT recht nahe, allerdings sind nur maximal 2 Schaltsprünge möglich und generell ist der Triggerschalter etwas träger als bei XT und XTR. Auch das Gewicht ist etwas höher - dafür sind Verschleiß und Preis deutlich geringer.

Sie ist daher sowohl an guten Enduros als auch an hochwertigen Reiserädern zu finden, da sich hier Leistung und Verschleiß zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis treffen.
Shimano SLX 7000
Unsere Bestseller-MTBs mit Shimano SLX Schaltung

Shimano Deore


Auch die Bezeichnung Deore ist im Mountainbikesport nicht neu. Es handelt sich um die Einstiegsklasse in das sportliche Mountainbiken. Hier werden 10 bis 12 Ritzel als 1fach, 2fach und 3fach Antrieb geschaltet.

Was bis 2019 noch eine reine Einsteigerklasse war, hat sich mittlerweile fest etabliert. Selbst hochpreisige Modelle verschiedenster Fahrradtypen nutzen die aktuelle Shimano Deore als Schaltung und Bremse. Wer einen soliden Mix aus Leistung, Haltbarkeit und Preis sucht, ist hier bestens beraten.
Shimano Deore 6000

Shimano Deore


Auch die Bezeichnung Deore ist im Mountainbikesport nicht neu. Es handelt sich um die Einstiegsklasse in das sportliche Mountainbiken. Hier werden 10 bis 12 Ritzel als 1fach, 2fach und 3fach Antrieb geschaltet.

Was bis 2019 noch eine reine Einsteigerklasse war, hat sich mittlerweile fest etabliert. Selbst hochpreisige Modelle verschiedenster Fahrradtypen nutzen die aktuelle Shimano Deore als Schaltung und Bremse. Wer einen soliden Mix aus Leistung, Haltbarkeit und Preis sucht, ist hier bestens beraten.
Shimano Deore 6000
Unsere Bestseller-MTBs mit Shimano Deore Schaltung

SHIMANO ALIVIO


Alivio steht seit vielen Jahren für eine bodenständige, funktionale und zuverlässige Schaltgruppe. Sie wird vor allem von Freizeitfahrerinnen und -fahrern geschätzt. Es gibt die Möglichkeit, 2x9 oder 3x9 Gänge zu fahren, was die etwas geringe Bandbreite der Kassette geschickt erweitert.

Zudem gibt es hier die flachste 9-fach-Kassette auf dem Markt, die dennoch eine aggressive Fahrweise zulässt und so erstes Mountainbike-Feeling aufkommen lässt.
Shimano Alivio 4000

SHIMANO ALIVIO


Alivio steht seit vielen Jahren für eine bodenständige, funktionale und zuverlässige Schaltgruppe. Sie wird vor allem von Freizeitfahrerinnen und -fahrern geschätzt. Es gibt die Möglichkeit, 2x9 oder 3x9 Gänge zu fahren, was die etwas geringe Bandbreite der Kassette geschickt erweitert.

Zudem gibt es hier die flachste 9-fach-Kassette auf dem Markt, die dennoch eine aggressive Fahrweise zulässt und so erstes Mountainbike-Feeling aufkommen lässt.
Shimano Alivio 4000
Unsere Bestseller-MTBs mit Shimano Alivio Schaltung

SHIMANO ACERA


Die Acera kann wie die Alivio mit 8 oder 9 Gängen und wahlweise mit 2 oder 3 Kettenblättern gefahren werden. Neben dem Preis sprechen die ansprechende Optik und die komfortablen Schalter für diese Schaltung.
Wer nur gelegentlich mit dem Rad unterwegs ist, findet hier ausreichend Ausstattung zu einem guten Preis.


Shimano Acera 3000

SHIMANO ACERA


Die Acera kann wie die Alivio mit 8 oder 9 Gängen und wahlweise mit 2 oder 3 Kettenblättern gefahren werden. Neben dem Preis sprechen die ansprechende Optik und die komfortablen Schalter für diese Schaltung.
Wer nur gelegentlich mit dem Rad unterwegs ist, findet hier ausreichend Ausstattung zu einem guten Preis.


Shimano Acera 3000
Unsere Bestseller-MTBs mit Shimano Acera Schaltung

SHIMANO ALTUS


Die Shimano Altus Schaltung ist eine preiswerte Einsteigergruppe. Auch hier umfasst das Repertoire bis zu 3x9 Gänge. Viele Funktionen aus der Oberklasse stehen zur Verfügung. Auch hier können Alivio und Acera Komponenten kombiniert werden. So kann auch im Einsteigerbereich eine gute Performance je nach Einsatzbereich für Trekking, Freizeit oder Mountain erreicht werden.


Shimano Altus 2000

SHIMANO TOURNEY


Diese Gruppe ist die richtige Wahl, wenn ein Retro-Klassiker gebaut werden soll oder der Preis der entscheidende Faktor ist. Sie ist preiswert, schaltet 6, 7 oder 3x8 Gänge und kann je nach Ausführung mit Hebel, Daumen, Finger oder Drehgriff geschaltet werden.


Shimano Tourney

SHIMANO TOURNEY


Diese Gruppe ist die richtige Wahl, wenn ein Retro-Klassiker gebaut werden soll oder der Preis der entscheidende Faktor ist. Sie ist preiswert, schaltet 6, 7 oder 3x8 Gänge und kann je nach Ausführung mit Hebel, Daumen, Finger oder Drehgriff geschaltet werden.


Shimano Tourney
Unsere Bestseller-MTBs mit Shimano Tourney Schaltung

Abfahrtsorientierte Gruppen von Shimano


Im abfahrtsorientierten Bereich des Mountainbikesports, Freeride und Downhill, sind die Anforderungen an die Schaltung dadurch definiert, dass man auch in den ruppigsten Passagen die Kette nicht „verlieren“ möchte und auch bei hohen Abfahrtsgeschwindigkeiten noch schalten und beschleunigen kann. Dementsprechend ist hier keine große Übersetzungsbandbreite erforderlich. Shimano bietet mit den Gruppen „Saint“ und „Zee“ Gruppen an, die diesen Anforderungen gerecht werden.

SHIMANO SAINT


Die Shimano Saint ist eine Freeride- und Downhillgruppe auf XTR-Niveau. Sie ist für 1x10 Gänge ausgelegt. Die Gruppe ist mit einer Kettenführung ausgestattet, die ein Abspringen der Kette verhindert.

Shimano Saint

SHIMANO ZEE


Stürze und Defekte gehören im Gravity-Bereich zum Alltag. Die Zee-Gruppe mit ihrem guten Preis-Leistungs-Verhältnis ist daher eine gute Wahl, wenn du von deinen Komponenten hohe Leistung zu einem fairen Preis erwartest. Von der Qualität und vom Preis her ist die Zee-Gruppe mit der SLX-Gruppe vergleichbar. Sie schaltet ebenfalls 1x10 Gänge.


Shimano Zee

SRAM MTB SCHALTGRUPPEN


MTB Schaltgruppe SRAM

SRAM XX1 EAGLE


Die SRAM XX1 EAGLE ist eine der beiden Spitzengruppen von SRAM. Sie kombiniert ein einzelnes Kettenblatt mit einer 12-fach Kassette. Zielgruppe sind Marathon- und Cross-Country-Fahrer, die großen Wert auf geringes Gewicht, Bandbreite und höchste Performance legen.
Sram XX1 Eagle

SRAM XX1 EAGLE


Die SRAM XX1 EAGLE ist eine der beiden Spitzengruppen von SRAM. Sie kombiniert ein einzelnes Kettenblatt mit einer 12-fach Kassette. Zielgruppe sind Marathon- und Cross-Country-Fahrer, die großen Wert auf geringes Gewicht, Bandbreite und höchste Performance legen.
Sram XX1 Eagle

SRAM X01 EAGLE


Wie die SRAM XX1 Eagle ist auch die SRAM X01 eine hochwertige Kettenradgarnitur, die ein Kettenblatt mit einer 12-fach Kassette kombiniert. Die X01 Eagle liegt auf dem Niveau der XX1 Eagle, richtet sich aber an Enduro- und Gravity-Fahrer.

Ein minimaler Gewichtsunterschied bietet stabilere Materialien und andere Oberflächenbehandlungen ermöglichen eine andere Farbwahl.

Sram X01 Eagle

SRAM X01 EAGLE


Wie die SRAM XX1 Eagle ist auch die SRAM X01 eine hochwertige Kettenradgarnitur, die ein Kettenblatt mit einer 12-fach Kassette kombiniert. Die X01 Eagle liegt auf dem Niveau der XX1 Eagle, richtet sich aber an Enduro- und Gravity-Fahrer.

Ein minimaler Gewichtsunterschied bietet stabilere Materialien und andere Oberflächenbehandlungen ermöglichen eine andere Farbwahl.

Sram X01 Eagle
Unsere Bestseller-MTBs mit SRAM X01 Eagle Schaltung

SRAM GX-Eagle


Die SRAM GX-Eagle ist die günstige Einstiegsvariante. Ähnlich wie die Deore von Shimano ist sie etwas schwerer und bietet nicht alle Features der Topmodelle, ist aber erste Wahl, wenn es um Langlebigkeit auf Trails und Touren geht. Auch viel fahrende Freizeitsportler kommen hier preislich gut weg und freuen sich über die Langlebigkeit. Wer “abspecken” möchte, greift zur GX Carbonkurbel.
Sram GX Eagle

SRAM GX-Eagle


Die SRAM GX-Eagle ist die günstige Einstiegsvariante. Ähnlich wie die Deore von Shimano ist sie etwas schwerer und bietet nicht alle Features der Topmodelle, ist aber erste Wahl, wenn es um Langlebigkeit auf Trails und Touren geht. Auch viel fahrende Freizeitsportler kommen hier preislich gut weg und freuen sich über die Langlebigkeit. Wer “abspecken” möchte, greift zur GX Carbonkurbel.
Sram GX Eagle