Andere suchen nach:
Kategorievorschläge:
Hilfe / Häufig gestellte Fragen:
weitere Seiten:
Produktvorschläge:
Name
Direccion
plz plz
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 10:00 - 19:00 Uhr
Werkstatt: 0351 843537-11
Beratung: 0351 843537-11
ANFAHRT UND KONTAKT
VERSAND AM NÄCHSTEN TAG
100 TAGE RÜCKGABERECHT
KAUF AUF RECHNUNG
100.000 RÄDER AUF LAGER
ONLINESHOP 069-90 74 95 30
Menü
Filialen
Bochum
Fahrrad XXL Meinhövel Bochum Dorstener Str. 400
44809 Bochum
Tel.: 0234 5419020-00
info@fahrradxxl-meinhoevel.de 
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Chemnitz
Fahrrad XXL Emporon Chemnitz An der Markthalle 1
09111 Chemnitz
Tel.: 0371 3677739-20
che@fahrradxxl-emporon.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Deizisau / Esslingen
Fahrrad XXL Walcher Esslingen Herrenlandweg 2
73779 Deizisau / Esslingen
Tel.: 07153 8300-0
info@fahrradxxl-walcher.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Dresden Nord
Fahrrad XXL Emporon Dresden Nord Overbeckstraße 39
01139 Dresden Nord
Tel.: 0351 843537-10
ddn@fahrradxxl-emporon.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Dresden Süd
Fahrrad XXL Emporon Dresden Süd Dohnaer Straße 250
01257 Dresden Süd
Tel.: 0351 2106863-20
dds@fahrradxxl-emporon.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Gelsenkirchen
Fahrrad XXL Meinhövel Gelsenkirchen Mühlenstraße 35
45894 Gelsenkirchen
Tel.: 0209 93079-0
info@fahrradxxl-meinhoevel.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Griesheim
Fahrrad XXL Franz Griesheim Flughafenstraße 14
64347 Griesheim
Tel.: 0615 57090 000
info.gh@fahrrad-xxl.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Halle
Fahrrad XXL Emporon Halle Delitzscher Str. 63a
06112 Halle
Tel.: 0345 2393724-0
hal@fahrradxxl-emporon.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Hamburg
Fahrrad XXL MARCKS Hamburg Curslacker Neuer Deich 38
21029 Hamburg
Tel.: 040 724157-0
info-marcks@fahrrad-xxl.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Koblenz
Fahrrad XXL Franz Koblenz Hohenfelder Straße 5
56068 Koblenz
Tel.: 0261 91505-0
info.ko@fahrradxxl-franz.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Ludwigshafen
Fahrrad XXL Kalker Ludwigshafen Oderstraße 3
67071 Ludwigshafen
Tel.: 0621 57909-90
fahrrad@fahrradxxl-kalker.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Mainz
Fahrrad XXL Franz Mainz Am Mombacher Kreisel 2
55120 Mainz
Tel.: 06131 62229-50
info.mz@fahrradxxl-franz.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Mülheim-Kärlich
Fahrrad XXL Franz Mülheim-Kärlich Industriestraße 18
56218 Mülheim-Kärlich
Tel.: 0261 133686-0
anfrage@fahrradxxl-franz.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Münster
Fahrrad XXL Hürter Münster Hammer Str. 420
48153 Münster
Tel.: 0251 97803-0
kundenservice-huerter@fahrrad-xxl.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Sankt Augustin
Fahrrad XXL Feld Sankt Augustin Einsteinstr. 35
53757 Sankt Augustin
Tel.: 02241 9773-0
info@fahrradxxl-feld.de
Filialseite besuchen Filialartikel anzeigen
Merkzettel
Warenkorb

E-Bike Folgekosten – wie viel kostet E-Bike Fahren?



Egal ob Trekking, MTB oder Road - überall summt und brummt es. Der Siegeszug der E-Bikes war ein kurzer und sehr erfolgreicher. In den letzten Jahren breiteten sie sich immer mehr aus und sind inzwischen fester Teil jeder Radszene. Dabei ist ein E-Bike von Hause aus gut doppelt so teuer wie ein herkömmliches Fahrrad und auch im Nachgang mit höheren Kosten verbunden. Welche das sind, wollen wir im Folgenden erläutern und die Frage klären, ob das Fahren eines E-Bikes eigentlich immer noch viel günstiger ist, als die gute alte Blechkiste.

Welche Folgekosten gibt es beim E-Bike Fahren?

Welche Folgekosten gibt es beim E-Bike Fahren?

E-Bikes und Pedelecs haben gemein, dass sie mit Strom angetrieben werden. Überraschung! Das heißt aber auch, dass sie regelmäßig geladen werden müssen und ein Akku auch irgendwann ausgetauscht gehört. Dann sind da noch der normale Verschleiß des Antriebs sowie etwaige Versicherungen… viele Faktoren, die es aufzudröseln gilt.

E-Bike laden: Kosten einer Akkuladung

Die gute Nachricht vorweg: Die Kosten einer Akkuladung sind relativ einfach zu berechnen, denn ein Elektromotor hat in aller Regel einen guten bis sehr guten Wirkungsgrad von ca. 95%. Das heißt man kann den Preis pro Kilowattstunde für die Berechnung heranziehen. Der Preis pro Kilowattstunde liegt seit 2014 recht konstant bei 25-30 Cent.

Nach obiger Rechnung ergeben sich also Kosten von ca. 13-15 Cent pro Ladung - wenn wir von einem 400 bis 500-Wh-Akku ausgehen und NUR die Stromkosten einrechnen.

Die wirklichen Stromkosten für eine Akkuladung

Natürlich muss man da noch einige weitere Überlegungen machen. Schließlich muss ein Akku alle paar Jahre ausgetauscht werden, weshalb man die Anschaffungskosten in die Rechnung aufnehmen sollte.

Dies ist oft nach 5-6 Jahren der Fall. Häufiges Leerfahren des Akkus beschleunigt diesen Vorgang, daher ist es sinnvoll, immer zwischendurch aufzuladen. Die alte Mär vom schädlichen Zwischenladen ist inzwischen überholt.

Gehen wir von einem Akku aus, der 700 Ladezyklen schafft und 700 € kostet, kann man pro Ladung noch einen Euro draufrechnen. Aber das wars immer noch nicht.

Verschleiß beim E-Bike: die Folgekosten

Wie so oft gilt: Je technischer ein Produkt, umso mehr kann kaputt gehen. Und diese Wahrheit lässt sich auch auf E-Bikes übertragen. Zwar sind diese recht robust, aber wenn dann doch mal ein Defekt am Motor und der Elektronik auftritt, kann es schnell teuer werden.

Das kann z.B. das Display sein, das dann mit knapp 200 € - je nach System auch mehr - zu Buche schlägt oder es ist vielleicht nur ein spezielles Antriebsritzel für Elektromotoren, das vergleichsweise billig daher kommt. Ein neuer Nabenmotor liegt bei etwa 300 €.

Apropos Motor: Der Verschleiß von Ketten und Ritzel ist bei einem Mittelmotor in Höhe des Tretlagers deutlich gesteigert, da die Last größer ist. Beim Nabenantrieb ist das nicht der Fall.

Natürlich müssen auch am E-Bike die klassischen Verschleißteile regelmäßig getauscht werden. Neben den bereits genannten Ritzeln und der Kette wären hier z.B. noch Bremsen, Züge, Reifen und Schläuche zu nennen. Regelmäßige Inspektionen helfen, hier rechtzeitig Handlungsbedarf zu erkennen.

Vielfahrer können sich also gut und gerne überlegen, sich ein Rad mit Riemenantrieb statt Kettenantrieb zuzulegen, die deutlich widerstandsfähiger, aber aktuell auch noch teurer sind.

Welche Kosten kommen beim S-Pedelec dazu?

Aufhorchen müssen alle Besitzer oder potenziellen Besitzer eines S-Pedelec. Diese Vehikel werden dank Elektromotor satte 45 km/h schnell - du bist damit also deutlich zügiger unterwegs, als mit einem E-Bike oder klassischem Pedelec. Dem trägt auch der Gesetzgeber Rechnung: So muss ein S-Pedelec ein Versicherungskennzeichen haben und es dürfen unter anderem auch keine Radwege oder Einbahnstraßen befahren werden.

Auf jeden Fall muss es eine Haftpflichtversicherung sein, die mit ca. 50 € pro Jahr recht günstig ist. Wer für den Fall der Fälle abgesichert sein will, holt sich aber lieber eine Vollkaskoversicherung. Diese liegt bei ca. 75-120 € pro Jahr, je nach Wert des Rads und welchen Versicherer man wählt.  

Fazit

Bei all den Kosten stellt sich also die Frage: Macht es überhaupt Sinn, sich ein E-Bike oder gar das noch etwas teurere S-Pedelec anzulegen? Ja, definitiv. Unterm Strich sind beide noch immer deutlich günstiger im Unterhalt als ein Auto und natürlich tut man sich und Mutter Natur auch noch etwas Gutes. Kein Grund also, sich nicht auf den elektrisch betriebenen Drahtesel zu schwingen!

Fandest du diese Beratung hilfreich?
Vielen Dank für dein Feedback!
möchtest du uns etwas mitteilen?
Vielen Dank für dein Feedback!

Das könnte dich auch interessieren

E-Bike Akku Übersicht
E-Bike Motoren Übersicht 
Nach oben
NEWSLETTER
10€ Gutschein
kostenlose Fahrradtipps & Ratgeber
keine Top Angebote verpassen