Onlineshop: 069-60 51 17 70
Versandinformation
100 Tage Rückgaberecht 
Kauf auf Rechnung 
Gazelle Chamonix C7 - 2019 - 28 Zoll - TiefeinsteigerGazelle Chamonix C7 - 2019 - 28 Zoll - Tiefeinsteiger
Gazelle Chamonix C7 - 2019 - 28 Zoll - Tiefeinsteiger
Gazelle

Gazelle Chamonix C7 - 2019 - 28 Zoll - Tiefeinsteiger

Beschreibung

Dank der 28" Laufräder rollt das Gazelle Chamonix C7 mühelos über Pflastersteine und Co. Das schicke Citybike rollt aber nicht nur schnell, es fährt sich auch komfortabel. Dafür sorgt der Tiefeinsteiger Rahmen aus Aluminium mit seiner entspannten Geometrie. Auch die restliche Ausstattung passt zum Einsatzgebiet und ist sehr durchdacht. Dadurch kommt mit diesem Bike nie Stress auf. Gerade im hektischen Stadtverkehr dürften sportive Damen also ihre Freude haben.

Über das Rahmenmaterial:

Obwohl Carbon immer häufiger anzutreffen ist, hat Aluminium in Sachen Rahmenbau natürlich noch absolute Daseinsberechtigung. Das liegt zum einen an der guten Steifigkeit und Festigkeit, aber auch am hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Aluminium ist nämlich meistens nicht allzu viel schwerer, in der Herstellung aber deutlich günstiger. Außerdem ist das Erkennen von Beschädigungen deutlich einfacher. Gerade kleine Dellen steckt ein Rahmen aus Aluminium problemlos weg, während Carbon deutlich empfindlicher ist. Außerdem lassen sich Aluminiumrahmen im Vergleich zu Carbon bereits heute sehr gut recyclen. Das Thema Recycling steckt bei Carbon noch in den Kinderschuhen. Da Rohstoffe immer knapper werden, ist dieser Punkt jedoch besonders wichtig.

Mechanische Schaltung:

Verfechter mechanischer Schaltsysteme sind meistens pragmatisch. Schließlich funktioniert das Schalten mit Seilzug ohne Schnick-Schnack, dafür aber tadellos; vorausgesetzt, alles ist perfekt eingestellt. Egal ob am Rennrad, Mountainbike oder Stadtrad - Schaltzüge haben sich daher schon seit Jahren bewährt. Mechanische Schaltungen bestechen mit ihrer einfachen Funktion und der Reparierbarkeit in der heimischen Werkstatt. Selbst unterwegs lässt sich an einer mechanischen Schaltung noch ziemlich viel in Ordnung bringen. Wer es also gerne simpel mag, ist hier gut aufgehoben.

Über das Schaltwerk:

Die Shimano Nexus Nabenschaltung bietet unerreichte Zuverlässigkeit und massig Komfort. Dank der integrierten Servotechnik erfolgen Gangwechsel nämlich fast ohne Kraft. Das zeigt sich auch in einer besonders präzisen Funktion. Jeder Gang ist in Windeseile eingelegt. Durch die gedichtete Konstruktion hat man außerdem auch viel Freude, wenn man bei Wind und Wetter fährt. Umwelteinflüsse haben somit keine Chance. Die Funktion der Nexus bleibt daher lange Zeit erhalten wie am ersten Tag.

Über das Bremssystem:

Eigentlich gilt bei Bremsen: Je stärker, desto besser. In der Realität sind aber gerade ungeübte Fahrer mit modernen Scheibenbremsen häufig überfordert. In Notsituationen wird hier gerne einmal zu fest am Bremshebel gezogen, was für einen unschönen Abgang über den Lenker sorgen kann. Shimano möchte dieses Problem nun mit der Rollenbremse gelöst haben. Hier liegen einige Rohre in einem Bremsmantel. Betätigt man die Bremse, drücken diese Rohre an den Bremsmantel, wodurch das Rad abgebremst wird. Die Bremskraft tritt weniger explosiv und bissig auf, wodurch kontrollierter gebremst werden kann. Natürlich ist die maximale Bremskraft dadurch niedriger als bei Scheibenbremsen. Die Bremsen sind aus diesem Grund nicht für Mountainbikes oder Rennräder geeignet. Im Stadtverkehr machen sie aber durchaus Sinn.

Die Antriebsart:

Die Kettenschaltung ist natürlich seit Jahren der Standard am Fahrrad. Egal ob Stadtrad, Mountainbike oder Renner - Kettenantriebe sind überall. Die Gründe hierfür sind einfach: tadellose Funktion, akzeptabler Verschleiß und simple Reparierbarkeit. Zudem lassen sich Ketten günstig tauschen. Wer ein wenig Wartungsaufwand betreibt und immer wieder ein wenig Öl auf die Kette gibt, der wird daher wenig Schwierigkeiten bekommen. Eine Kette kann nämlich problemlos viele hundert Kilometer gefahren werden.

Die Schaltart:

Viele Nabenschaltungen (beispielsweise Rohloff) verzichten aus einem Grund auf eine Rücktrittbremse: Durch die komplexe Bremsmechanik im Nabenkörper steigt nämlich die Pannenanfälligkeit. Rohloff und Co. wollen jedoch besonders zuverlässige Systeme bauen, die viele tausend Kilometer durchstehen. In Zeiten hochmoderner Felgen- und Scheibenbremsen wirkt die Rücktrittbremse auch zugegeben etwas veraltet. Das zusätzliche Gewicht tut dann sein übriges. Puristen verzichten also auf eine Rücktrittbremse und erfreuen sich an langlebigen Nabenschaltungen.

Vorteile von 28 Zoll Laufrädern:

28-Zoll-Laufräder bieten eine optimale Balance zwischen guten Rolleigenschaften und agilem Handling. Die Laufradgröße hat sich nicht umsonst in vielen Bereichen als Standard etabliert. Egal ob Rennräder, Trekking- oder Citybikes - 28 Zoll Laufräder sind hier die beste Wahl. Je nachdem welche Kombination an Felgen und Reifen man fährt, lässt sich der Einsatzzweck stark variieren.

Info zum Wave-Rahmen:

Wave-Rahmen erleichtern das Auf- und Absteigen enorm. Durch eine Verbindung am Tretlager kann das Oberrohr sehr tief gezogen werden. Es ähnelt daher einer Welle (engl. "wave"). Zudem fährt sich so ein Rahmen auch sehr komfortabel und aufrecht, was gerade im Stadtverkehr entspannend wirkt.

Die Marke Gazelle:

Der Name, der 1902 in Dieren (Niederlande) entstandenen Marke Gazelle ist sicher ganz bewusst gewählt. Denn mit ihrer grazilen Formsprache und agilen Geometrie erinnern die schicken Räder aus der Niederlande an flinke Gazellen. Egal ob in der Stadt oder während der Ausfahrt ins Grüne - mit diesen Bikes machst du somit immer eine gute Figur.

Weitere Eigenschaften:

Weitere Spezifikationen findest du unter dem Reiter "Eigenschaften". Wenn der Hersteller Angaben zum Gewicht macht, findest du diese auch dort unter "Gewicht laut Hersteller".

Eigenschaften
Gewicht laut Hersteller
18,60 kg
Zulässiges Gesamtgewicht (Fahrrad + Fahrer + Gepäck)
135 kg
Rahmen
Aluminium, Oversized-Rahmen, 70,5° Steuersatzwinkel, 71,5° Sitzwinkelgeometrie
Gabel
Aluminium, Federung im Steuersatzrohr
Kurbelgarnitur
Gazelle Strix Varia, 1-fach, 38 Zähne
Schaltung
7-Gang Nabenschaltung (mit Freilauf)
Kassette
Shimano, 1-fach, 18 Zähne
Kette
KMC Z510XRB, 1/2 x 1/8
Kettenschutz
Kunststoff
Schalthebel
Shimano Nexus
Bremse (vorne)
Shimano BR-C3000F, Rollenbremse
Bremse (hinten)
Shimano BR-IM31, Rollenbremse
Bremshebel
Shimano BR-IM31
Vorbau
Gazelle Switch SL, Verstellbar
Lenker
Aluminium-Look, Komfortabel gebogen
Griffe
Gazelle Aerowing
Felge (vorne)
Zac 2000
Felge (hinten)
Zac 2000
Nabe (vorne)
Shimano Nabendynamo (2,4W)
Nabe (hinten)
Shimano Nexus, 7-Gang
Speichen
Edelstahl, Extra stark
Reifen (vorne)
Continental City Ride (28" x 1.40 / 37-622 / 700 x 35C)
Reifen (hinten)
Continental City Ride (28" x 1.40 / 37-622 / 700 x 35C)
Sattel
Selle Royal Nuvola
Sattelstütze
Gefedert
Beleuchtung (vorne)
AXA Blueline 30, LED (30 Lux)
Beleuchtung (hinten)
Gazelle BE-Vision, LED
Schutzbleche
Kunststoff
Ständer
Gazelle Kinetic, Seitenständer
Pedale
Gazelle Light Edge
Schloss
AXA Defender, ART-Zertifiziert
Beleuchtung
mit Beleuchtung
Farbe
Braun
Federung
Mit Federung
Gänge
07 - Gänge
Geschlecht
Damen
Marke
GAZELLE
Radgröße
28 Zoll
Rahmenform
Tiefeinsteiger
Rahmenhöhe
53 CM
Rahmenmaterial
Aluminium
Saison
2019
Schaltart
Nabe ohne Rücktritt
Kundenbewertung
Noch keine Kundenbewertungen.
Bewertung abgeben
Noch keine Kundenbewertungen.
Bewertung abgeben
Nach oben
Name
Direccion
plz plz
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 10:00 - 19:00 Uhr
Telefonnummer: 0351 843537-11
ANFAHRT UND KONTAKT