Onlineshop: 069-60 51 17 70
Versand am nächsten Tag error_outline
100 Tage Rückgaberecht error_outline
Kauf auf Rechnung error_outline
Ghost Square Cross 4 - 2017 - 28 Zoll - DiamantGhost Square Cross 4 - 2017 - 28 Zoll - Diamant
Ghost Square Cross 4 - 2017 - 28 Zoll - DiamantGhost Square Cross 4 - 2017 - 28 Zoll - Diamant
Ghost Square Cross 4 - 2017 - 28 Zoll - DiamantGhost Square Cross 4 - 2017 - 28 Zoll - Diamant
Ghost Square Cross 4 - 2017 - 28 Zoll - DiamantGhost Square Cross 4 - 2017 - 28 Zoll - Diamant
Ghost Square Cross 4 - 2017 - 28 Zoll - DiamantGhost Square Cross 4 - 2017 - 28 Zoll - Diamant
Ghost Square Cross 4 - 2017 - 28 Zoll - DiamantGhost Square Cross 4 - 2017 - 28 Zoll - Diamant
Ghost Square Cross 4 - 2017 - 28 Zoll - DiamantGhost Square Cross 4 - 2017 - 28 Zoll - Diamant
Ghost Square Cross 4 - 2017 - 28 Zoll - DiamantGhost Square Cross 4 - 2017 - 28 Zoll - Diamant
Ghost Square Cross 4 - 2017 - 28 Zoll - Diamant
Ghost Square Cross 4 - 2017 - 28 Zoll - Diamant
Ghost Square Cross 4 - 2017 - 28 Zoll - Diamant
Ghost Square Cross 4 - 2017 - 28 Zoll - Diamant
Ghost Square Cross 4 - 2017 - 28 Zoll - Diamant
Ghost Square Cross 4 - 2017 - 28 Zoll - Diamant
Ghost Square Cross 4 - 2017 - 28 Zoll - Diamant
Ghost Square Cross 4 - 2017 - 28 Zoll - Diamant
Ghost

Ghost Square Cross 4 - 2017 - 28 Zoll - Diamant

699,- €
589,- €
inkl. MwSt, zzgl. Versand
-16%
Versand am nächsten Tag
100 Tage Rückgaberecht
Fahrrad vollständig montiert
Beschreibung
Schaltwerk
Shimano Acera
Federgabel
RST VIV Air, 60mm Federweg
Bremsen
Tektro ACC-003, hydraulische Scheibenbremse (160/160mm)
Rahmenmaterial
Aluminium

Von Ghost ist man nichts anderes als exzellente Bikes gewohnt. Auch das Square Cross 4 weiß daher voll und ganz zu überzeugen. Das Herzstück dieses Rades ist dabei der hochwertige Diamant Rahmen aus Aluminium, der mit einer ausgewogenen Geometrie besticht. Das Trekkingbike ist aber natürlich auch sehr durchdacht ausgestattet. Das fängt bei der Schaltung an und hört bei den 28" auf. Mehr als das Ghost Square Cross 4 braucht es nicht, um anspruchsvolle Herren glücklich zu machen.

Über das Rahmenmaterial:

Bis heute erfreuen sich Rahmen aus Aluminium höchster Beliebtheit. Das liegt nicht nur an den guten Steifigkeits- und Festigkeitswerten, sondern auch am unerreichten Preis-Leistungs-Verhältnis. Im Vergleich zu Carbon ist Aluminium meistens nämlich nicht viel schwerer, dafür aber ein gutes Stück günstiger. Außerdem sind Beschädigungen weniger tragisch und leichter zu erkennen. Auch beim Thema Recycling schneidet Aluminium deutlich besser ab: Während es für Carbon heute noch keine funktionierende Methode gibt, kann Aluminium zu einem großen Teil wiederverwertet werden.

Mechanische Schaltung:

Verfechter mechanischer Schaltsysteme sind meistens pragmatisch. Schließlich funktioniert das Schalten mit Seilzug ohne Schnick-Schnack, dafür aber tadellos; vorausgesetzt, alles ist perfekt eingestellt. Egal ob am Rennrad, Mountainbike oder Stadtrad - Schaltzüge haben sich daher schon seit Jahren bewährt. Mechanische Schaltungen bestechen mit ihrer einfachen Funktion und der Reparierbarkeit in der heimischen Werkstatt. Selbst unterwegs lässt sich an einer mechanischen Schaltung noch ziemlich viel in Ordnung bringen. Wer es also gerne simpel mag, ist hier gut aufgehoben.

Über das Schaltwerk:

Als hochwertigstes Modell der Einsteigerklasse des Shimano-Lineups besticht die Shimano Alivio Schaltung natürlich mit einer klasse Performance. Durch ein Update ist diese in Sachen Präzision und Geschwindigkeit sogar schon fast auf dem Niveau der teureren Top-Gruppen des japanischen Herstellers. Auch in Sachen Optik weiß die neue Alivio zu überzeugen, weshalb sich die tolle Funktion auch endlich in der Formsprache äußert.

Über das Bremssystem:

Immer wenn es schnell, heftig oder lange bergab geht, kommt man um Scheibenbremsen quasi nicht herum. Dosierbarkeit und Kraft spielen nämlich in einer ganz anderen Liga als Felgenbremsen. Dadurch findet man die Disc-Stopper mittlerweile auch vermehrt an Renn- und Stadträdern. Einzige Nachteile sind das erhöhte Gewicht und die komplexere Wartung. Das Plus an Sicherheit ist es vielen Fahrern jedoch wert. Wer also brachiale Bremskraft und maximale Sicherheit sucht, ist bei Scheibenbremsen genau richtig.

Die Antriebsart:

Hätte, hätte Fahrradkette. Nicht nur im Sprachgebrauch hat sich die Kette fest etabliert, auch in der Radbranche ist sie nicht mehr wegzudenken. Geringer Verschleiß, leichte Wartbarkeit und perfekte Performance machen den Kettenantrieb zum Platzhirsch. Auch der geringe Preis der Verschleißteile weiß natürlich zu gefallen. Spendiert man der Kette ab und an ein paar Tropfen Öl, ist Verschleiß jedoch nicht einmal ein besonders großes Thema. Eine Kette hält nämlich viele hundert Kilometer. Simpel und stressfrei, das ist der Kettenantrieb.

Die Schaltart:

Bei Kettenantrieben wird mittels eines Schaltwerks und dessen Führungsrollen der Schaltvorgang eingeleitet. Bewegt sich das Schaltwerk durch die Betätigung des Seilzugs, wandert die Kette zwischen den Ritzeln. Die Funktionsweise der weit verbreiteten Kettenschaltung ist daher recht einfach und auch von Hobby-Mechanikern leicht einzustellen. Trotz der simplen Funktion ist die Performance aber hervorragend, was das System zur Lieblingslösung der meisten Biker macht.

Vorteile von 28 Zoll Laufrädern:

28-Zoll-Laufräder bieten eine optimale Balance zwischen schnellen Rolleigenschaften und agilem Handling. Das Format hat sich nicht umsonst in vielen Bereichen als Standard etabliert. Egal ob Rennräder, Trekking- oder Citybikes - 28 Zoll Laufräder findet man überall. Je nachdem welche Kombination an Felgen und Reifen man fährt, lässt sich der Einsatzzweck stark variieren.

Info zum Diamantrahmen:

Der Diamantrahmen ähnelt einer Raute (im engl. diamond) und ist bis heute die gängigste Form bei Fahrrädern. Auch mit dünnen Rohren kann ein sehr stabiler Rahmen konstruiert werden, der dennoch leicht ist. Selbst im Profisport, beispielsweise bei der Tour de France, sieht man eigentlich keine andere Form.

Die Marke Ghost:

Wie viele andere Fahrradfirmen kommt auch Ghost aus dem schönen bayrischen Freistaat. 1993 wurde das deutsche Familienunternehmen in Waldsassen gegründet, von wo aus es sich zu einem der erfolgreichsten Hersteller Deutschlands entwickelt hat. Dank pfeilschneller und innovativer Bikes konnte sich Ghost vor allem im Mountainbike-Bereich einen Namen machen. Zahlreiche Rennsiege bei großen Events zeugen davon, dass Ghost zu den besten Herstellern der Welt gehört.

Weitere Eigenschaften:

Weitere Spezifikationen findest du unter dem Reiter "Eigenschaften". Wenn der Hersteller Angaben zum Gewicht macht, findest du diese auch dort unter "Gewicht laut Hersteller".

Eigenschaften
Gewicht laut Hersteller
13,5 kg
Rahmen
Square Cross 28 Alloy AL
Gabel
RST VIV Air 60 mm
Kurbelgarnitur
Shimano FC-T4010, 48/36/26 Zähne, 3-fach
Schaltung
27-Gang Kettenschaltung
Schaltwerk
Shimano Alivio, 9-fach
Umwerfer
Shimano Acera
Kassette
Shimano CS-HG200, 9-fach, 11-32 Zähne
Übersetzung
Zähne vorne: 48-36-26 / Zähne hinten: 11-32
Bremse (vorne)
Tektro, Hydraulische Scheibenbremse
Bremse (hinten)
Tektro, Hydraulische Scheibenbremse
Bremshebel
Tektro
Bremsscheiben (vorne / hinten)
Tektro
Bremsscheibendurchmesser (vorne / hinten)
160mm / 160mm
Vorbau
Ghost AS-GH2 31.8 mm
Lenker
Ghost Low Rizer Light, Lenkerbreite: 680mm, Klemmung: 31,8mm
Felgen
Rodi Excalibur 19
Nabe (vorne)
Ghost Disc, Schnellspanner
Nabe (hinten)
Ghost Disc, Schnellspanner
Reifen (vorne)
Schwalbe CX Comp (28" x 1.50 / 40-622)
Reifen (hinten)
Schwalbe CX Comp (28" x 1.50 / 40-622)
Sattel
Ghost 3050 HRN
Sattelstütze
Ghost light DC 1 31.6 mm
Schaltauge
EZ1954
Zulässiges Gesamtgewicht (Fahrrad + Fahrer + Gepäck)
140 kg
Beleuchtung
ohne Beleuchtung
Farbe
Schwarz
Federung
Mit Federung
Federweg vorn
100 mm
Gänge
27 - Gänge
Geschlecht
Herren
Marke
GHOST
Radgröße
28 Zoll
Rahmenform
Diamant
Rahmenmaterial
Aluminium
Saison
2017
Schaltart
Kettenschaltung
Kundenbewertung
Nach oben