Onlineshop: 069-60 51 17 70
Versand am nächsten Tag 
100 Tage Rückgaberecht 
Kauf auf Rechnung 
100.000 Räder auf Lager 
Hercules Futura Comp - 500 Wh - 2018 - 28 Zoll - TiefeinsteigerHercules Futura Comp - 500 Wh - 2018 - 28 Zoll - Tiefeinsteiger
Hercules Futura Comp - 500 Wh - 2018 - 28 Zoll - Tiefeinsteiger
Hercules

Hercules Futura Comp - 500 Wh - 2018 - 28 Zoll - Tiefeinsteiger

2.999,- €
2.799,- €
inkl. MwSt, versandkostenfrei
-7%
Artikelnummer: X0029699
Versand am nächsten Tag
100 Tage Rückgaberecht
Fahrrad vollständig montiert
Beschreibung

Das Futura Comp aus dem Hause Hercules weiß auf allen Ebenen zu überzeugen, besonders diejenigen, die ein ordentliches Trekking E-Bike suchen. So verfügt es über einen kräftigen Bosch Performance Line Mittelmotor mit 63 Nm Drehmoment und schnelle 28" Laufräder. Dazu gibt es einen großzügigen 36 V - 14 Ah - 500 Wh Rahmen-Akku, der auch für lange Touren genug Saft bereithält. Natürlich bewegt sich aber auch die restliche Ausstattung auf einem sehr durchdachten Niveau. Herzstück ist dabei ein schicker Tiefeinsteiger Rahmen aus Aluminium, der mit seiner ausgewogenen Geometrie punkten kann. Sportliche Damen werden also mit dem Futura Comp richtig viel Spaß haben.

Über das Rahmenmaterial:

Obwohl Carbon immer häufiger anzutreffen ist, hat Aluminium in Sachen Rahmenbau natürlich noch absolute Daseinsberechtigung. Das liegt zum einen an der guten Steifigkeit und Festigkeit, aber auch am hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Aluminium ist nämlich meistens nicht allzu viel schwerer, in der Herstellung aber deutlich günstiger. Außerdem ist das Erkennen von Beschädigungen deutlich einfacher. Gerade kleine Dellen steckt ein Rahmen aus Aluminium problemlos weg, während Carbon deutlich empfindlicher ist. Außerdem lassen sich Aluminiumrahmen im Vergleich zu Carbon bereits heute sehr gut recyclen. Das Thema Recycling steckt bei Carbon noch in den Kinderschuhen. Da Rohstoffe immer knapper werden, ist dieser Punkt jedoch besonders wichtig.

Mechanische Schaltung:

Die Vorteile mechanischer Schaltungen sind meistens pragmatischer Natur. Schließlich ist das System aus Schaltwerk, Schaltzug und Schalthebel auch für wenig technisch versierte Menschen zu verstehen, zu reparieren und einzustellen - und das bei sehr guter Funktion. Egal für welchen Einsatzzweck - mechanische Schaltzüge haben sich daher seit vielen Jahrzehnten bewährt. Sie überzeugen nicht nur mit einer perfekten Funktion, sondern auch mit der Möglichkeit, Reparaturen in der heimischen Werkstatt durchzuführen. Selbst mitten auf den Trails lassen sich einige Defekte mechanischer Schaltungen problemlos lösen. In der Regel braucht man nicht viel mehr als ein Multitool. Wer es also möglichst einfach haben möchte, der setzt weiter auf eine mechanische Schaltung.

Über das Schaltwerk:

Die Shimano Deore Gruppe wird an immer mehr edlen Mountainbikes verbaut - und das natürlich zurecht. Schließlich werden an die Deore-Schaltung seit einiger Zeit alle möglichen Entwicklungen der Top-Gruppen weitergereicht. Beispielsweise findet man am Schaltwerk bereits die Shadow Plus-Technologie, die anfangs nur der XT- und XTR-Gruppe vorbehalten war. Auch die Optik weiß mit neuen sportlichen Akzenten immer mehr zu überzeugen, weshalb sie auch an hochwertigen Fahrrädern einen perfekten Eindruck hinterlässt.

Über das Bremssystem:

Immer wenn es schnell und heftig bergab geht, kann man auf Scheibenbremsen quasi nicht verzichten. Dosierbarkeit und Bremskraft sind nämlich einfach bedeutend höher als bei Felgenbremsen. Aus diesem Grund kommen auch immer mehr Rennradfahrer auf den Geschmack. Natürlich sind die Disc- Stopper zwar etwas schwerer, aber für das Plus an Sicherheit lohnt es sich. Wer also maximale Bremskraft sucht, ist bei Scheibenbremsen genau richtig.

Die Antriebsart:

Hätte, hätte Fahrradkette. Nicht nur im Sprachgebrauch hat sich die Kette fest etabliert, auch in der Radbranche ist sie nicht mehr wegzudenken. Geringer Verschleiß, leichte Wartbarkeit und perfekte Performance machen den Kettenantrieb zum Platzhirsch. Auch der geringe Preis der Verschleißteile weiß natürlich zu gefallen. Spendiert man der Kette ab und an ein paar Tropfen Öl, ist Verschleiß jedoch nicht einmal ein besonders großes Thema. Eine Kette hält nämlich viele hundert Kilometer. Simpel und stressfrei, das ist der Kettenantrieb.

Die Schaltart:

Bei der Kettenschaltung sorgt ein Schaltwerk mit zwei Führungsrollen dafür, dass die Kette immer perfekt unter dem gewünschten Ritzel der Kassette liegt. Das funktioniert durch eine mehr oder minder horizontale Bewegung des Schaltwerks, die durch einen Seilzug initiiert wird. Das System ist somit in seiner Funktion recht einfach und auch durch ungeübte Fahrer selbst zu installieren und einzustellen. Nicht umsonst ist die Kettenschaltung das am meisten verbreitete System am Markt.

Über den Motorenhersteller:

Manche Unternehmen sind so bekannt, dass man sie eigentlich nicht mehr vorstellen muss. Der schwäbische Hersteller Bosch ist eines davon. Egal ob Akkuschrauber, Flex oder E-Bike-Motor - die Schwaben wissen, wie man Elektrogeräte baut. Als einer der Pioniere in Sachen E-Mobilität weist Bosch unerreichte Kompetenzen auf, die sich in ihren Motoren natürlich wiederspiegeln. Von Bosch stammen daher womöglich die qualitativ und funktionell hochwertigsten E-Antriebe der Fahrradbranche.

Der Elektroantrieb:

Der Bosch Performance bringt 250 Watt Leistung auf die Straße und beschleunigt dich deutlich schneller als die Active Line. Das liegt dabei vor allem am höheren Drehmoment. Sportliche Biker setzten daher gerne auf die Performance Modelle. Auch hier kann die Unterstützung mittels Daumenschalter gewählt werden, so dass du immer die perfekte Menge an Support bekommst.

Vorteile von 28 Zoll Laufrädern:

28-Zoll-Laufräder bieten eine optimale Balance zwischen schnellen Rolleigenschaften und agilem Handling. Das Format hat sich nicht umsonst in vielen Bereichen als Standard etabliert. Egal ob Rennräder, Trekking- oder Citybikes - 28 Zoll Laufräder findet man überall. Je nachdem welche Kombination an Felgen und Reifen man fährt, lässt sich der Einsatzzweck stark variieren.

Info zum Wave-Rahmen:

Wave-Rahmen machen das Auf- und Absteigen selbst für Rockträgerinnen extrem leicht. Durch ein sehr tief gezogenes, am Tretlager ansetzendes Oberrohr haben sie nämlich eine äußerst geringe Überstandshöhe. Durch diese Konstruktion, die einer Welle ähnelt (engl. "wave"), erhalten die Rahmen auch ihren Namen. Wer ein Maximum an Komfort für den Stadtverkehr oder entspannte Touren ins Grüne sucht, der ist mit einem Wave-Rahmen bestens bedient.

Die Marke Hercules:

Hercules wurde bereits 1886 in Nürnberg gegründet und gehört daher fest zur Fahrradbranche. Dank der dementsprechenden Erfahrung und Expertise sind Hercules Räder daher immer kleine Kunstwerke. Performance, Qualität und Konstruktion wissen einfach zu überzeugen. Es sind Räder für echte Abenteurer, so wie es auch der namensgebende griechische Sagenheld war.

Weitere Eigenschaften:

Weitere Spezifikationen findest du unter dem Reiter "Eigenschaften". Wenn der Hersteller Angaben zum Gewicht macht, findest du diese auch dort unter "Gewicht laut Hersteller".

Eigenschaften
Gewicht laut Hersteller
23,75 kg
Rahmen
Aluminium 7005, Tapered
Gabel
SR Suntour NEX-E25 HLO, Tapered, mit Lockout
Motor
Bosch Mittelmotor Performance Line 250 Watt
Unterstützte Höchstgeschwindigkeit
25 km/h
Akku entnehmbar
Ja
Akkukapazität
36 V - 14 Ah - 500 Wh
Display
Intuvia LCD
Ladegerät
Bosch 4A Ladegerät
Kurbelgarnitur
SR Suntour
Reichweite
68 km - Mittelwert aus einer gleichmäßigen Nutzung aller Modi und günstigen Bedingungen.
Schaltung
10-Gang Kettenschaltung
Schaltwerk
Shimano Deore, 10-fach
Kette
KMC X10e
Schalthebel
Shimano Deore
Bremse (vorne)
Shimano BR-M395, Hydraulische Scheibenbremse
Bremse (hinten)
Shimano BR-M395, Hydraulische Scheibenbremse
Bremshebel
Shimano
Bremsscheiben (vorne / hinten)
Shimano
Vorbau
A-Head 7°, Aluminium
Lenker
Trekking, Semi-Riser Double-Butted, Oversized
Griffe
Ergon
Felgen
WTB XC-25D, Aluminium
Nabe (vorne)
Shimano Deore, Centerlock, Schnellspanner
Nabe (hinten)
Shimano Deore, Centerlock, Schnellspanner
Speichen
Niro, schwarz
Reifen (vorne)
Schwalbe Marathon Racer, RaceGuard Pannenschutz (28" x 1.50 / 40-622)
Reifen (hinten)
Schwalbe Marathon Racer, RaceGuard Pannenschutz (28" x 1.50 / 40-622)
Sattel
Ergon SM30, schwarz
Sattelstütze
Patent, Aluminium
Beleuchtung (vorne)
Busch+Müller, IQ Avy LED (30 Lux)
Beleuchtung (hinten)
LED mit Standlicht, im Gepäckträger integriert
Gepäckträger
I-Rack, Aluminium, mit integriertem Rücklicht
Schutzbleche
SKS, Kunststoff
Ständer
Pletscher Comp Flex 40
Zulässiges Gesamtgewicht (Fahrrad + Fahrer + Gepäck)
135 kg
Sonstiges
Batterieschloss ABUS DT2 Plus
Beleuchtung
mit Beleuchtung
E-Bike Motor Hersteller
Bosch
E-Bike Motorposition
Mittelmotor
Farbe
Grau
Federung
Mit Federung
Federweg vorn
63 mm
Gänge
10 - Gänge
Geschlecht
Damen
Marke
HERCULES
Radgröße
28 Zoll
Rahmenform
Tiefeinsteiger
Rahmenhöhe
53 CM
Rahmenhöhe cm
53 CM
Rahmenmaterial
Aluminium
Saison
2018
Schaltart
Kettenschaltung
Kundenbewertung
Noch keine Kundenbewertungen.
Bewertung abgeben
Noch keine Kundenbewertungen.
Bewertung abgeben
Nach oben