Onlineshop: 069-60 51 17 70
Versand am nächsten Tag 
100 Tage Rückgaberecht 
Kauf auf Rechnung 
100.000 Räder auf Lager 
Hercules Futura Sport 400Wh - 400 Wh - Auslaufmodell - 28 Zoll - DiamantHercules Futura Sport 400Wh - 400 Wh - Auslaufmodell - 28 Zoll - Diamant
Hercules Futura Sport 400Wh - 400 Wh - Auslaufmodell - 28 Zoll - Diamant
Hercules

Hercules Futura Sport 400Wh - 400 Wh - Auslaufmodell - 28 Zoll - Diamant

2.749,- €
2.299,- €
inkl. MwSt, zzgl. Versand
-16%
Versand am nächsten Tag
100 Tage Rückgaberecht
Fahrrad vollständig montiert
Beschreibung
Motor
Bosch Mittelmotor Performance 250 Watt
Akku
36 V - 14 Ah - 400 Wh
Schaltung
Shimano Alivio 9-Gang
Federgabel
SR Suntour NEX, mit Lockout
Bremsen
Shimano BR-M315, hydraulische Scheibenbremse
Rahmenmaterial
Aluminium
Beleuchtung
AXA Blueline30 LED / B+M Toplight View

Beim Futura Sport aus dem Hause Hercules kommt mit dem Bosch Performance Line Mittelmotor ein kräftiger Antrieb zum Einsatz, der das E-Trekkingrad zu einem richtig flotten Bike macht. 63 Nm Drehmoment sorgen nämlich für ordentlich Vortrieb, auch wenn es steil bergauf geht. Damit dir dabei nie die Power ausgeht, ist zudem ein großer 36 V - 11,2 Ah - 400 Wh Rahmen-Akku verbaut. So sind auch ausgedehnte Touren ins Grüne bedenkenlos möglich. Über Stock und Stein rollst du dabei dank der 28" Laufräder besonders mühelos. Natürlich hilft hier auch die ausgewogene Geometrie des Diamant Rahmens aus Aluminium. Mit diesem Bike wirst du also deine helle Freude haben.

Über das Rahmenmaterial:

Obwohl sich Carbon am Rahmen immer größerer Beliebtheit erfreut, hat Aluminium natürlich immer noch seine Daseinsberechtigung. Das liegt nicht nur an den guten Steifigkeits- und Festigkeitswerten, sondern auch am guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Rahmen aus Aluminium sind nämlich meistens nicht allzu viel schwerer, dafür aber deutlich günstiger als die Pendants aus Carbon. Außerdem sind beim Metall Beschädigungen bedeutend einfacher zu erkennen und auch die ein oder andere Delle steckt ein Rahmen aus Aluminium weg. Ist ein Aluminiumrahmen doch einmal unbrauchbar zerstört, lässt sich das Aluminium im Vergleich zu Carbon bereits heute sehr gut recyclen. In Zeiten zunehmender Rohstoffknappheit ein wichtiger Punkt.

Mechanische Schaltung:

Die Vorteile mechanischer Schaltungen sind meistens pragmatischer Natur. Schließlich ist das System aus Schaltwerk, Schaltzug und Schalthebel auch für wenig technisch versierte Menschen zu verstehen, zu reparieren und einzustellen - und das bei sehr guter Funktion. Egal für welchen Einsatzzweck - mechanische Schaltzüge haben sich daher seit vielen Jahrzehnten bewährt. Sie überzeugen nicht nur mit einer perfekten Funktion, sondern auch mit der Möglichkeit, Reparaturen in der heimischen Werkstatt durchzuführen. Selbst mitten auf den Trails lassen sich einige Defekte mechanischer Schaltungen problemlos lösen. In der Regel braucht man nicht viel mehr als ein Multitool. Wer es also möglichst einfach haben möchte, der setzt weiter auf eine mechanische Schaltung.

Über das Schaltwerk:

Die Alivio ist das Oberklassemodell der Shimano Einstiegsgruppen und bietet bereits ordentlich Performance. Durch ein Upgrade ist diese hinsichtlich der Präzision und Geschwindigkeit der Schaltvorgänge fast auf dem Niveau der deutlich kostspieligeren Top- Gruppen der Japaner. Auch das Auge wird bei der Alivio natürlich überzeugt. So spiegelt sich die tolle Funktion auch endlich in der optischen Erscheinung wider.

Über das Bremssystem:

Immer wenn es schnell und heftig bergab geht, kann man auf Scheibenbremsen quasi nicht verzichten. Dosierbarkeit und Bremskraft sind nämlich einfach bedeutend höher als bei Felgenbremsen. Aus diesem Grund kommen auch immer mehr Rennradfahrer auf den Geschmack. Natürlich sind die Disc-Stopper zwar etwas schwerer, aber für das Plus an Sicherheit lohnt es sich. Wer also maximale Bremskraft sucht, ist bei Scheibenbremsen genau richtig.

Die Antriebsart:

Hätte, hätte Fahrradkette. Nicht nur im Sprachgebrauch hat sich die Kette fest etabliert, auch in der Radbranche ist sie nicht mehr wegzudenken. Geringer Verschleiß, leichte Wartbarkeit und perfekte Performance machen den Kettenantrieb zum Platzhirsch. Auch der geringe Preis der Verschleißteile weiß natürlich zu gefallen. Spendiert man der Kette ab und an ein paar Tropfen Öl, ist Verschleiß jedoch nicht einmal ein besonders großes Thema. Eine Kette hält nämlich viele hundert Kilometer. Simpel und stressfrei, das ist der Kettenantrieb.

Die Schaltart:

Bei Kettenantrieben wird mittels eines Schaltwerks und dessen Führungsrollen der Schaltvorgang eingeleitet. Bewegt sich das Schaltwerk durch die Betätigung des Seilzugs, wandert die Kette zwischen den Ritzeln. Die Funktionsweise der weit verbreiteten Kettenschaltung ist daher recht einfach und auch von Hobby- Mechanikern leicht einzustellen. Trotz der simplen Funktion ist die Performance aber hervorragend, was das System zur Lieblingslösung der meisten Biker macht.

Über den Motorenhersteller:

Es gibt Unternehmen, die muss man eigentlich nicht vorstellen. Der schwäbische Hersteller Bosch gehört definitiv dazu. Beinahe jeder Deutsche hat ein Produkt der Süddeutschen im Regal, egal ob Akkuschrauber, Flex oder E-Bike-Motor - die Schwaben überzeugen auf voller Linie. Als einer der Pioniere in Sachen E-Mobilität kann Bosch mittlerweile auf viel Expertise zurückgreifen, die man ihren Produkten an allen Ecken anmerkt. Kaum ein anderes System ist so intelligent, erprobt und langlebig. Bosch ist daher ein gutes Beispiel dafür, dass Deutschland die Elektrifizierung nicht verschläft.

Der Elektroantrieb:

Der Bosch Performance Mittelmotor sorgt für einen guten Schwerpunkt. Er verfügt über mehr Drehmoment als die Active Modelle und erzeugt damit eine höhere Beschleunigung. Damit eignet er sich vor allem für sportliche Räder. Die Unterstützung lässt sich dabei über den einfach zu bedienenden Daumenschalter einstellen. Das gut ablesebare Display zeigt dabei Reichweite, Geschwindigkeit und Akkuzustand übersichtlich an.

Vorteile von 28 Zoll Laufrädern:

28-Zoll-Laufräder bieten eine optimale Balance zwischen schnellen Rolleigenschaften und agilem Handling. Das Format hat sich nicht umsonst in vielen Bereichen als Standard etabliert. Egal ob Rennräder, Trekking- oder Citybikes - 28 Zoll Laufräder findet man überall. Je nachdem welche Kombination an Felgen und Reifen man fährt, lässt sich der Einsatzzweck stark variieren.

Info zum Diamantrahmen:

Aufgrund seiner Stabilität und sportlichen Optik ist der Diamant-Rahmen bis heute die verbreitetste Form bei Fahrrädern. Man braucht nämlich verhältnismäßig wenig Material (dünnwandige Rohre), um dennoch eine extrem stabile Konstruktion zu ermöglichen. Daher wird selbst im Profi-Sport auf kaum eine andere Form zurückgegriffen - zumindest wenn es um Rennräder oder Hardtails geht.

Die Marke Hercules:

Hercules wurde bereits 1886 in Nürnberg gegründet und gehört daher fest zur Fahrradbranche. Dank der dementsprechenden Erfahrung und Expertise sind Hercules Räder daher immer kleine Kunstwerke. Performance, Qualität und Konstruktion wissen einfach zu überzeugen. Es sind Räder für echte Abenteurer, so wie es auch der namensgebende griechische Sagenheld war.

Weitere Eigenschaften:

Weitere Spezifikationen findest du unter dem Reiter "Eigenschaften". Wenn der Hersteller Angaben zum Gewicht macht, findest du diese auch dort unter "Gewicht laut Hersteller".

Eigenschaften
Gewicht laut Hersteller
24,85 kg
Rahmen
Aluminium 7005, tapered
Gabel
SR Suntour NEX-E25 HLO, tapered, mit Lockout
Motor
Bosch Mittelmotor Performance Line 250 Watt
Unterstützte Höchstgeschwindigkeit
25 km/h
Akku entnehmbar
Ja
Akkukapazität
36 V - 11,2 Ah - 400 Wh
Display
Intuvia LCD
Kurbelgarnitur
SR Suntour
Reichweite
54 km - Mittelwert aus einer gleichmäßigen Nutzung aller Modi und günstigen Bedingungen.
Schaltung
9-Gang Kettenschaltung
Schaltwerk
Shimano Alivio, 9-fach
Schalthebel
Shimano Alivio
Bremse (vorne)
Shimano BR-M315, Hydraulische Scheibenbremse
Bremse (hinten)
Shimano BR-M315, Hydraulische Scheibenbremse
Bremshebel
Shimano
Bremsscheiben (vorne / hinten)
Shimano
Vorbau
A-head 7°, Aluminum
Lenker
Trekking Semi-Riser, oversized
Felgen
Aluminium, Hohlkammer Disc
Nabe (vorne)
Aluminium, Disc, Schnellspanner
Nabe (hinten)
Aluminium, Disc, Schnellspanner
Reifen (vorne)
Schwalbe Energizer Life, K-Guard Pannenschutz (28" x 1.50 / 40-622)
Reifen (hinten)
Schwalbe Energizer Life, K-Guard Pannenschutz (28" x 1.50 / 40-622)
Sattel
Selle Royal Ariel
Sattelstütze
Patent, Aluminium
Beleuchtung (vorne)
AXA Blueline30, 30 Lux LED
Beleuchtung (hinten)
Busch & Müller Toplight View
Gepäckträger
I-Rack, Aluminium
Schutzbleche
SKS, Kunststoff
Ständer
Pletscher Comp Flex 40
Zulässiges Gesamtgewicht (Fahrrad + Fahrer + Gepäck)
135 kg
Sonstiges
Batterieschloss ABUS DT2 Plus, 2A Bosch Kompakt-Ladegerät
Beleuchtung
mit Beleuchtung
E-Bike Motor Hersteller
Bosch
E-Bike Motorposition
Mittelmotor
Farbe
Grau
Federung
Mit Federung
Federweg vorn
63 mm
Gänge
09 - Gänge
Geschlecht
Herren
Marke
HERCULES
Radgröße
28 Zoll
Rahmenform
Diamant
Rahmenhöhe
48 CM
Rahmenhöhe cm
48 CM
Rahmenmaterial
Aluminium
Saison
Auslaufmodell
Schaltart
Kettenschaltung
Kundenbewertung
5.0 / 5.0
5 Sterne
 
1
4 Sterne
 
0
3 Sterne
 
0
2 Sterne
 
0
1 Stern
 
0
Bewertung abgeben
Heger, Christoph
31.03.2018
Pro: sehr schönes Design, gute Funktionalität, starker Preis, gute Verarbeitung.

Contra: fehlende Luftpumpe, etwas zu kurze Züge; bei etwas erhöhten Vorbau kein Spiel mehr, alle Züge müssen in meinem Fall verlängert werden. Der Vorderreifen hat eine Unwucht; muss ausgetauscht werden.

Fazit: Ein ausgezeichnetes E-Bike für durchaus hohe Ansprüche, jederzeit zu empfehlen!!

Bewertung abgeben
Nach oben
Name
Direccion
plz plz
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 10:00 - 19:00 Uhr
Telefonnummer: 0351 843537-11
ANFAHRT UND KONTAKT