Onlineshop: 069-60 51 17 70
Versand am nächsten Tag error_outline
100 Tage Rückgaberecht error_outline
Kauf auf Rechnung error_outline
Liv Tempt 0 LTD - 2017 - 27,5 Zoll - HardtailLiv Tempt 0 LTD - 2017 - 27,5 Zoll - Hardtail
Liv Tempt 0 LTD - 2017 - 27,5 Zoll - Hardtail
Liv Tempt 0 LTD - 2017 - 27,5 Zoll - HardtailLiv Tempt 0 LTD - 2017 - 27,5 Zoll - Hardtail
Liv Tempt 0 LTD - 2017 - 27,5 Zoll - Hardtail
Liv

Liv Tempt 0 LTD - 2017 - 27,5 Zoll - Hardtail

1.399,- €
899,- €
inkl. MwSt, zzgl. Versand
-36%
1.399,- €
899,- €
inkl. MwSt, zzgl. Versand
-36%
Versand am nächsten Tag
100 Tage Rückgaberecht
Fahrrad vollständig montiert
Beschreibung

Für alle Liebhaber schicker Aluminium Rahmen ist das Liv Tempt 0 LTD genau das Richtige. Das formschöne Damen Mountainbike überzeugt nämlich mit einem geringen Gewicht und einer durchdachten Ausstattung. Somit wird dir das schnelle Hardtail richtig Freude bereiten. Dafür sorgen auch die 27,5" Laufräder, die mit einem exzellenten Überrollverhalten glänzen. Stock und Stein stellen daher in Zukunft kein Problem mehr dar. Das macht das Liv Tempt 0 LTD zum idealen Begleiter für dein nächstes Abenteuer.

Über das Rahmenmaterial:

Obwohl Carbon immer häufiger anzutreffen ist, hat Aluminium in Sachen Rahmenbau natürlich noch absolute Daseinsberechtigung. Das liegt zum einen an der guten Steifigkeit und Festigkeit, aber auch am hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Aluminium ist nämlich meistens nicht allzu viel schwerer, in der Herstellung aber deutlich günstiger. Außerdem ist das Erkennen von Beschädigungen deutlich einfacher. Gerade kleine Dellen steckt ein Rahmen aus Aluminium problemlos weg, während Carbon deutlich empfindlicher ist. Außerdem lassen sich Aluminiumrahmen im Vergleich zu Carbon bereits heute sehr gut recyclen. Das Thema Recycling steckt bei Carbon noch in den Kinderschuhen. Da Rohstoffe immer knapper werden, ist dieser Punkt jedoch besonders wichtig.

Mechanische Schaltung:

Eine mechanische Schaltung ist einfach, pragmatisch und funktionell. Egal an welchem Bike - Schaltzüge haben sich daher seit vielen Jahren bewährt. Gerade die simple Funktion überzeugt die meisten Fahrer. Denn selbst mitten im Nirgendwo lassen sich Defekte mechanischer Schaltungen häufig problemlos lösen. In der Regel benötigt man selten mehr als ein Multitool. Puristen und Pragmatiker setzen daher auch in Zukunft auf eine mechanische Schaltung.

Über das Schaltwerk:

Die Shimano XT gilt schon seit vielen Jahren als der optimale Kompromiss zwischen Gewicht, Performance und Preis. Nicht umsonst findet man das Schaltwerk der Japaner an extrem vielen hochwertigen Mountainbikes. Die große Beliebheit kommt aber natürlich nicht nur von diesem perfekt getroffenen Kompromiss, sondern auch von der tadellosen Funktion. Schaltvorgänge werden nämlich blitzschnell und präzise umgesetzt - und das über einen langen Zeitraum. Auf dem Trail überzeugt das XT Schaltwerk zudem mit der Shadow Plus Techologie, die dank gedämpftem Schaltwerkskäfig die Kette immer an Ort und Stelle hält. Egal was du vorhast - das XT Schaltwerk ist immer ein perfekter Begleiter.

Über das Bremssystem:

Am Mountainbike dominiert mittlerweile ganz klar die Scheibenbremse. Dosierbarkeit und maximale Bremskraft sind nämlich im Vergleich zu Felgenbremsen bedeutend besser. Disc-Stopper funktionieren mittlerweile so gut, dass man sie auch vermehrt an Trekking- und Rennrädern findet. Nachteile sind natürlich das erhöhte Gewicht und die komplexere Reparierbarkeit. Die Bremskraft wiegt dies zumindest im Mountainbike-Bereich mehr als auf. Wer es abwärts krachen lassen will, sollte unbedingt auf Scheibenbremsen setzen.

Die Antriebsart:

Die Kettenschaltung ist natürlich seit Jahren der Standard am Fahrrad. Egal ob Stadtrad, Mountainbike oder Renner - Kettenantriebe sind überall. Die Gründe hierfür sind einfach: tadellose Funktion, akzeptabler Verschleiß und simple Reparierbarkeit. Zudem lassen sich Ketten günstig tauschen. Wer ein wenig Wartungsaufwand betreibt und immer wieder ein wenig Öl auf die Kette gibt, der wird daher wenig Schwierigkeiten bekommen. Eine Kette kann nämlich problemlos viele hundert Kilometer gefahren werden.

Die Schaltart:

Bei der Kettenschaltung sorgt ein Schaltwerk mit zwei Führungsrollen dafür, dass die Kette immer perfekt unter dem gewünschten Ritzel der Kassette liegt. Das funktioniert durch eine mehr oder minder horizontale Bewegung des Schaltwerks, die durch einen Seilzug initiiert wird. Das System ist somit in seiner Funktion recht einfach und auch durch ungeübte Fahrer selbst zu installieren und einzustellen. Nicht umsonst ist die Kettenschaltung das am meisten verbreitete System am Markt.

Vorteile von 27,5 Zoll Laufrädern:

27,5-Zoll-Laufräder sind stabiler als 29-Zoll-Laufräder und machen daher gerade bei den Gravity-Disziplinen (Enduro und Downhill) eine besonders gute Figur. Zudem fahren sie sich agiler, verspielter und spritziger. Außerdem lassen sie sich besser beschleunigen. Kleinere Fahrer können auch bei Cross Country oder Marathonbikes auf 27,5 Zoll große Laufräder setzen.

Info zum Diamantrahmen:

Aufgrund seiner Stabilität und sportlichen Optik ist der Diamant-Rahmen bis heute die verbreitetste Form bei Fahrrädern. Man braucht nämlich verhältnismäßig wenig Material (dünnwandige Rohre), um dennoch eine extrem stabile Konstruktion zu ermöglichen. Daher wird selbst im Profi-Sport auf kaum eine andere Form zurückgegriffen - zumindest wenn es um Rennräder oder Hardtails geht.

Die Marke Liv:

Immer mehr Fahrrad-Hersteller gehen speziell auf die Bedürfnisse von Frauen ein, denn Damen-Räder sind längst nicht mehr einfach Herren-Räder in kleiner Rahmengröße und anderer Lackierung. Geometrie und Komponenten unterscheiden sich teilweise stark von den Männer-Modellen. Liv, Damenmarke von Giant, beherzigt diesen Ansatz und ist die erste Fahrradmarke, die sich ausschließlich auf das Bike- Wohl der Frauen konzentriert.

Weitere Eigenschaften:

Weitere Spezifikationen findest du unter dem Reiter "Eigenschaften". Wenn der Hersteller Angaben zum Gewicht macht, findest du diese auch dort unter "Gewicht laut Hersteller".

Eigenschaften
Gewicht laut Hersteller
12,2 kg
Rahmen
Liv Tempt 27.5" AluxX Aluminium, auswechselbare Schaltwerk-Aufnahme
Gabel
RockShox Reba RL SoloAir, OneLoc Remote Lockout, 100mm
Kurbelgarnitur
Shimano XT FC-M8000, 11-fach, HollowTech II, 36-26 Zähne
Schaltung
22-Gang Kettenschaltung
Schaltwerk
Shimano XT RD-M8000, 11-fach, Shadow Plus
Umwerfer
Shimano SLX FD-M7025
Kassette
Shimano SLX CS-M7000, 11-fach, 11-40 Zähne
Übersetzung
Zähne vorne: 36-26 / Zähne hinten: 11-40
Schalthebel
Shimano XT M8000, I-Spec II, 2x11-fach
Bremse (vorne)
Shimano Deore BR-M615, Hydraulische Scheibenbremse
Bremse (hinten)
Shimano Deore BR-M615, Hydraulische Scheibenbremse
Bremshebel
Shimano Deore BR-M615
Bremsscheiben (vorne / hinten)
Shimano SM-RT56, 6-Loch Rotor
Bremsscheibendurchmesser (vorne / hinten)
160mm / 160mm
Vorbau
Giant Connect, 8°, 31.8mm
Lenker
Giant Connect Trail RiserBar, Rise: 19mm, Klemmung: 31,8mm, Lenkerbreite: 690mm
Felgen
GIANT XC-3 Disc Laufrad-Satz, ETRTO 19-584
Nabe (vorne)
Giant by Formula Tracker Sport, Disc, Schnellspanner
Nabe (hinten)
Giant by Formula Tracker Sport, Disc, Schnellspanner
Reifen (vorne)
Schwalbe Rapid Rob, Active, KevlarGuard (27.5" x 2.25 / 57-584)
Reifen (hinten)
Schwalbe Rapid Rob, Active, KevlarGuard (27.5" x 2.25 / 57-584)
Sattel
Liv Contact Upright
Sattelstütze
GIANT Connect, 30.9x400mm
Zulässiges Gesamtgewicht (Fahrrad + Fahrer + Gepäck)
138 kg
Beleuchtung
ohne Beleuchtung
Farbe
Schwarz
Federung
Mit Federung
Federweg vorn
100 mm
Gänge
22 - Gänge
Geschlecht
Damen
Marke
LIV
Radgröße
27,5 Zoll
Rahmenform
Hardtail
Rahmenmaterial
Aluminium
Saison
2017
Schaltart
Kettenschaltung
Kundenbewertung
Nach oben