Onlineshop: 069-60 51 17 70
Versand am nächsten Tag 
100 Tage Rückgaberecht 
Kauf auf Rechnung 
Raymon E-SevenFullRay 7.0 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - FullyRaymon E-SevenFullRay 7.0 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Raymon E-SevenFullRay 7.0 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - FullyRaymon E-SevenFullRay 7.0 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Raymon E-SevenFullRay 7.0 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Raymon E-SevenFullRay 7.0 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Raymon

Raymon E-SevenFullRay 7.0 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully

3.199,- €
2.829,- €
inkl. MwSt, zzgl. Versand
-12%
Finanzierung ab ##betrag## / Monat
Artikelnummer: X0045699
Beschreibung

In deinen Augen braucht ein ordentliches E-Mountainbike auf alle Fälle 27,5+" Laufräder, einen kräftigen Yamaha PW-SE Mittelmotor mit 70 Nm Dehmoment und einen Rahmen aus hochwertigem Aluminium? Dann ist das E-SevenFullRay 7.0 aus dem Hause Raymon womöglich genau das Richtige für dich. Das schnelle Fully bringt nämlich all das mit und noch mehr. Die gesamte Ausstattung ist gut durchdacht und überzeugt daher auch sportliche Herren, die ordentliche Touren fahren wollen. Hier kommt dann auch der großzügige 36 V - 14 Ah - 500 Wh Rahmen-Akku ins Spiel, der die passende Reichweite gewährleistet. Egal was du dir vornimmst - das Raymon E-SevenFullRay 7.0 wird dich dabei treu begleiten.

Über das Rahmenmaterial:

Obwohl Carbon immer häufiger anzutreffen ist, hat Aluminium in Sachen Rahmenbau natürlich noch absolute Daseinsberechtigung. Das liegt zum einen an der guten Steifigkeit und Festigkeit, aber auch am hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Aluminium ist nämlich meistens nicht allzu viel schwerer, in der Herstellung aber deutlich günstiger. Außerdem ist das Erkennen von Beschädigungen deutlich einfacher. Gerade kleine Dellen steckt ein Rahmen aus Aluminium problemlos weg, während Carbon deutlich empfindlicher ist. Außerdem lassen sich Aluminiumrahmen im Vergleich zu Carbon bereits heute sehr gut recyclen. Das Thema Recycling steckt bei Carbon noch in den Kinderschuhen. Da Rohstoffe immer knapper werden, ist dieser Punkt jedoch besonders wichtig.

Mechanische Schaltung:

Eine mechanische Schaltung ist einfach, pragmatisch und funktionell. Egal an welchem Bike - Schaltzüge haben sich daher seit vielen Jahren bewährt. Gerade die simple Funktion überzeugt die meisten Fahrer. Denn selbst mitten im Nirgendwo lassen sich Defekte mechanischer Schaltungen häufig problemlos lösen. In der Regel benötigt man selten mehr als ein Multitool. Puristen und Pragmatiker setzen daher auch in Zukunft auf eine mechanische Schaltung.

Über das Schaltwerk:

SRAM NX steht für den Einstiegsbereich der SRAM MTB-Welt. Dennoch besticht auch das NX Schaltwerk mit hoher Schaltpräzision und X-Horizon-Technolgie. Kassetten mit ordentlich Bandbreite sind somit kein Problem. Zusätzlich überzeugt der CAGE LOCK beim Laufradausbau.

Über das Bremssystem:

Immer wenn es schnell, heftig oder lange bergab geht, kommt man um Scheibenbremsen quasi nicht herum. Dosierbarkeit und Kraft spielen nämlich in einer ganz anderen Liga als Felgenbremsen. Dadurch findet man die Disc-Stopper mittlerweile auch vermehrt an Renn- und Statdrädern. Einzige Nachteile sind das erhöhte Gewicht und die komplexere Wartung. Das Plus an Sicherheit ist es vielen Fahrern jedoch wert. Wer also brachiale Bremskraft und maximale Sicherheit sucht, ist bei Scheibenbremsen genau richtig.

Die Antriebsart:

Die Kettenschaltung ist natürlich seit Jahren der Standard am Fahrrad. Egal ob Stadtrad, Mountainbike oder Renner - Kettenantriebe sind überall. Die Gründe hierfür sind einfach: tadellose Funktion, akzeptabler Verschleiß und simple Reparierbarkeit. Zudem lassen sich Ketten günstig tauschen. Wer ein wenig Wartungsaufwand betreibt und immer wieder ein wenig Öl auf die Kette gibt, der wird daher wenig Schwierigkeiten bekommen. Eine Kette kann nämlich problemlos viele hundert Kilometer gefahren werden.

Die Schaltart:

Bei Kettenantrieben läuft die Kette über Führungsrollen am Schaltwerk unterhalb des gewünschten Ritzels. Bewegt sich nun das Schaltwerk, wechselt auch der Gang. Die Funktionsweise einer Kettenschaltung ist also mehr als simpel und auch für Hobbyschrauber zu meistern. Die Performance ist dennoch auf extrem hohen Niveau und macht den Kettenantrieb zum meist verbreiteten System.

Über den Motorenhersteller:

Egal ob Motorradfahrer oder E-Biker - alle mögen es schnell und wollen einfach nur Spaß haben. Es ist also kein Wunder, dass Yamaha beide Gruppen mit ihren Produkten perfekt bedient. 1887 begann alles mit Torakusu Yamaha, der anfangs Musikinstrumente fertigte. Da für ein Instrument Qualität und Präzision besonders wichtig sind, hat Torakusu somit den Grundstein gelegt, um auch hochqualitative E-Motoren zu fertigen. Dieser Spirit sorgt heute dafür, dass Yamaha Systeme zu den beliebtesten am Markt gehören.

Der Elektroantrieb:

Der Yamaha PW-SE ist sicher einer der beliebtesten Variationen der PW-Serie. Durch ein besonders sportliches Ansprechverhalten und 70 Nm Drehmoment soll der Motor vor allem für Mountain- und Trekking-Bikes geeignet sein. 250 Watt Leistung und eine Unterstützung bis zu einer Kadenz von 110 Umdrehungen pro Minute sorgen für ein tolles Fahrerlebnis. Der Top-Speed dieses Pedelec-Motors beträgt natürlich 25 km/h. Mit einem Gewicht von 3,9 Kilogramm bleibt der Yamaha PW-SE außerdem angenehm leicht.

Vorteile von 27,5+ Laufrädern:

27,5-Zoll-Laufräder sind stabiler als 29-Zoll-Laufräder und sind daher gerade bei den Gravity-Disziplinen (Enduro und Downhill) besonders geeignet. Zudem fahren sie sich agiler, verspielter und spritziger. Außerdem lassen sie sich besser beschleunigen. Bei 27,5 Zoll+ Bereifung handelt es sich um 27,5 Zoll Reifen mit bis zu 3,25 Zoll Breite. Das bringt extra viel Traktion und Dämpfung. Allerdings benötigt man dafür breitere Felgen (um die 50mm Maulweite) und auch spezielle Rahmen bzw. Federgabeln. Dafür passen in 27,5+ Rahmen und Federgabeln in der Regel auch 29 Zoll Laufräder. Man gewinnt also an Flexibilität. 27,5+ kommt aufgrund des höheren Gewichts vor allem an Tourenräder zum Einsatz.

Info zu Fullys:

Bei Fullys nimmt der Hinterbau dank einiger Gelenke und dank eines Dämpfers in ähnlicher Form Schläge auf, wie es die Federgabel tut. Gerade auf sehr anspruchsvollen Trails sorgt das für deutlich mehr Sicherheit und Reserven. Je nach Federweg unterscheidet man in:

Race Fully ca. 100mm Federweg
Touren Fully 120-140mm Federweg
All-Mountain 140-160mm Federweg
Enduro 160-180mm Federweg
Freeride/Downhill Bike 180-230mm Federweg.

Die Marke Raymon:

Raymon ist die neue Marke der Pexco GmbH und beinhaltet ein klassisches Fahrradportfolio, das Kinder- u Jugendräder sowie Trekking-, Mountain- und E-Bikes umfasst. Dabei punktet die Marke mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis, einer durchdachten Grundkonzeption und vorbildliche Qualität, was man generell bei Fahrrädern in diesem Preissegment nicht unbedingt erwarten kann.

Weitere Eigenschaften:

Weitere Spezifikationen findest du unter dem Reiter "Eigenschaften". Wenn der Hersteller Angaben zum Gewicht macht, findest du diese auch dort unter "Gewicht laut Hersteller".

Eigenschaften
Gewicht laut Hersteller
23,10 kg
Rahmen
MTB Full Suspension, Aluminium 6061
Gabel
SR Suntour, 18-RAIDON34 Air Boost LOR DS 27.5, 120mm Federweg, 1 1/8" - 1 1/2" tapered
Dämpfer
SR Suntour, RS17-UNAIR RLR, 200x51mm, Luft
Motor
Yamaha PW-SE Mittelmotor 250W, 70Nm
Akku
Yamaha, Unterrohr Akku, 500 Wh
Unterstützte Höchstgeschwindigkeit
25 km/h
Akku entnehmbar
Ja
Akkukapazität
36 V - 14 Ah - 500 Wh
Display
Yamaha, Display A, USB
Ladegerät
Yamaha, Akku Ladegerät 4A
Kurbelgarnitur
R_Raymon Components, 1-fach
Schaltung
11-Gang Kettenschaltung
Schaltwerk
Sram, RD-NX, 11-fach
Kassette
Sram, PG-1130, 11-fach, 11-42 Zähne
Kette
Sram, POWERCHAIN 1110
Kettenschutz
FSA, W1087
Schalthebel
Sram, SL-NX-11SP-Trigger
Bremse (vorne)
Magura, MT2, Hydraulische Scheibenbremse
Bremse (hinten)
Magura, MT2, Hydraulische Scheibenbremse
Bremshebel
Magura, MT2
Bremsscheiben (vorne / hinten)
Magura
Bremsscheibendurchmesser (vorne / hinten)
180mm / 180mm
Vorbau
R_Raymon Components, Ahead, 8°, 31.8mm
Lenker
R_Raymon Components, Rise: 24 mm, Back Sweep: 9°, Up Sweep: 5°
Griffe
R_Raymon Components
Steuersatz
Feimin, FP-H856
Laufradsatz
Mach1 Trucky, Formula DC-511, Formula DC-1248
Felge (vorne)
Mach1 Trucky, Hohlkammer, Tubeless Ready
Felge (hinten)
Mach1 Trucky, Hohlkammer, Tubeless Ready
Nabe (vorne)
Formula, DC-511, Boost
Nabe (hinten)
Formula, DC-1248, Steckachse, Boost
Reifen (vorne)
Schwalbe, Smart Sam Performance, 65-584, 2.6", Pannenschutz
Reifen (hinten)
Schwalbe, Smart Sam Performance, 65-584, 2.6", Pannenschutz
Sattel
Active DDK, 2605
Sattelstütze
Promax, SP-2016, Durchmesser: 31.6mm
Pedale
Feimin, FP-969
Zulässiges Gesamtgewicht (Fahrrad + Fahrer + Gepäck)
130 kg
Beleuchtung
ohne Beleuchtung
E-Bike Motor Hersteller
Yamaha
E-Bike Motorposition
Mittelmotor
Farbe
Weiß
Federung
Mit Federung
Federweg hinten in mm
120 mm
Federweg vorn in mm
120 mm
Gänge
11 - Gänge
Geschlecht
Herren
Marke
RAYMON
Radgröße
27,5 Plus Zoll
Rahmenform
Fully
Rahmenhöhe
52 CM
Rahmenhöhe cm
52 CM
Rahmenmaterial
Aluminium
Saison
2019
Schaltart
Kettenschaltung
Kundenbewertung
5.0 / 5.0
5 Sterne
 
1
4 Sterne
 
0
3 Sterne
 
0
2 Sterne
 
0
1 Stern
 
0
Bewertung abgeben
Gerd Seibert
15.05.2019
Super Einsteiger Fully EMTB
Pro: Bin von der Verarbeitung (Schweißnähte, Zugverlegung etc.) sehr positiv überrascht. R Raymon war bis jetzt für mich ja (noch) ein "No Name" Hersteller und ich hab das Bike in erster Linie über die Optik (erinnert mich an einen bekannten, japanischen Motorhersteller) wegen dem guten Preis-Leistungsverhältnis gekauft und weil ich viel gutes von der Pexco Gruppe gehört habe. Nach den ersten Testkilometern bin ich in meiner Kaufentscheidung mehr als bestätigt. Kenne E-Bikes nur von der ein oder anderen Testfahrt älterer Räder bei Freunden. Da hat sich motorseitig echt immens was getan, in den letzten paar Jahren. Dieser PW-SE Motor unterstützt so harmonisch und doch mit Druck - für meinen Einsatzzweck ideal. Den Dämpfer hinten kann man am Lenker arretieren - stand so gar nicht in der Produktbeschreibung - super Funktion. An die SRAM Schaltung mit der "Ein Daumen" Bedienung hat man sich schnell gewöhnt. Montage war Mega easy: Lenker gerade, Pedale dran - fertig. Momentan läuft ja alles auf Akku Integration raus - den Huckepack Akku finde ich trotzdem top integriert!

Hinweis: Der Akku war wohl im Schlafmodus - schon komisch wenn man einschaltet und nichts passiert - wenn mans nicht weiss, ist man erstmal irritiert. In den beigelegten Handbüchern war dazu auch nach längerem Suchen nichts zu finden. Internet sei Dank die Lösung schnell gefunden: nach Anschluss des Ladegeräts "wacht der Akkku auf". Es liegt ein kleiner Aufkleber bei als Schutz für die Kettenstrebe - das hätte man werksseitig sicher noch besser machen können.

Fazit: Top Optik / Top Motor / Top Preis Leistungsverhältnis.

Bewertung abgeben
Nach oben
Name
Direccion
plz plz
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 10:00 - 19:00 Uhr
Telefonnummer: 0351 843537-11
ANFAHRT UND KONTAKT