Versandinformation
100 Tage Rückgaberecht 
Kauf auf Rechnung 
Raymon E-SevenTrailRay 9.0 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - FullyRaymon E-SevenTrailRay 9.0 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Raymon E-SevenTrailRay 9.0 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - FullyRaymon E-SevenTrailRay 9.0 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Raymon E-SevenTrailRay 9.0 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Raymon E-SevenTrailRay 9.0 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Raymon

Raymon E-SevenTrailRay 9.0 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Plus Zoll - Fully

3.999,- €
2.923,39 €
inkl. MwSt, zzgl. Versand
-27%
Finanzierung ab ##betrag## / Monat
Artikelnummer: P00050153M001
Beschreibung

Mit dem E-SevenTrailRay 9.0 bietet Raymon ein E-Mountainbike für alle Fälle. Bei diesem Herren Fully harmoniert einfach alles - vom Aluminium Rahmen bis hin zum Yamaha PW-SE Mittelmotor mit einem Drehmoment von 70 Nm. Dieses Fully mit seinem Rahmen-Akku und 36 V - 14 Ah - 500 Wh bringt dich immer an dein Ziel. Es kommt mit 27,5+" Laufrädern und eignet sich hervorragend für den täglichen Ausritt.

Über das Rahmenmaterial:

Obwohl Carbon immer häufiger anzutreffen ist, hat Aluminium in Sachen Rahmenbau natürlich noch absolute Daseinsberechtigung. Das liegt zum einen an der guten Steifigkeit und Festigkeit, aber auch am hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Aluminium ist nämlich meistens nicht allzu viel schwerer, in der Herstellung aber deutlich günstiger. Außerdem ist das Erkennen von Beschädigungen deutlich einfacher. Gerade kleine Dellen steckt ein Rahmen aus Aluminium problemlos weg, während Carbon deutlich empfindlicher ist. Außerdem lassen sich Aluminiumrahmen im Vergleich zu Carbon bereits heute sehr gut recyclen. Das Thema Recycling steckt bei Carbon noch in den Kinderschuhen. Da Rohstoffe immer knapper werden, ist dieser Punkt jedoch besonders wichtig.

Mechanische Schaltung:

Die Vorteile mechanischer Schaltungen sind meistens pragmatischer Natur. Schließlich ist das System aus Schaltwerk, Schaltzug und Schalthebel auch für wenig technisch versierte Menschen zu verstehen, zu reparieren und einzustellen - und das bei sehr guter Funktion. Egal für welchen Einsatzzweck - mechanische Schaltzüge haben sich daher seit vielen Jahrzehnten bewährt. Sie überzeugen nicht nur mit einer perfekten Funktion, sondern auch mit der Möglichkeit, Reparaturen in der heimischen Werkstatt durchzuführen. Selbst mitten auf den Trails lassen sich einige Defekte mechanischer Schaltungen problemlos lösen. In der Regel braucht man nicht viel mehr als ein Multitool. Wer es also möglichst einfach haben möchte, der setzt weiter auf eine mechanische Schaltung.

Über das Schaltwerk:

Mit der Eagle Gruppe hat SRAM eine echte Revolution über die Mountainbiker gebracht - aber leider eine sehr kostspielige. Mit der Eagle NX änderte sich das, denn diese Schaltung ist preislich auf einem sehr vernünftigen Niveau. Trotz des Preises hat sie einige Technologien der Top-Gruppen geerbt, so zum Beispiel die Roller Bearing Clutch- oder die X-Horizon-Technologie. Lediglich beim Gewicht muss man ein paar Abstriche machen, unter anderem, da die Kassette nicht einteilig gefertigt wird. Ansonsten darf man sich aber auf die gewohnte SRAM-Performance freuen.

Über das Bremssystem:

Immer wenn es schnell, heftig oder lange berab geht, kommt man um Scheibenbremsen quasi nicht herum. Dosierbarkeit und Kraft spielen nämlich in einer ganz anderen Liga als Felgenbremsen. Dadurch findet man die Disc-Stopper mittlerweile auch vermehrt an Renn- und Stadträdern. Einzige Nachteile sind das erhöhte Gewicht und die komplexere Wartung. Das Plus an Sicherheit ist es vielen Fahrern jedoch wert. Wer also brachiale Bremskraft und maximale Sicherheit sucht, ist bei Scheibenbremsen genau richtig.

Die Antriebsart:

Die Kettenschaltung ist natürlich mit Abstand am weitesten verbreitet. Egal ob Stadtrad, Mountainbike oder Renner - die Kette ist überall - und das natürlich zu Recht: die Funktion ist tadellos, der Verschleiß hält sich in Grenzen und das Austauschen ist verhältnismäßig günstig. Zudem lassen sich Ketten mit einfachen Mitteln reparieren, selbst unterwegs. Wer hin und wieder einen Tropfen Öl spendiert, wird mit einer Kettenschaltung also lange unkomplizierte Freude haben.

Die Schaltart:

Bei der Kettenschaltung sorgt ein Schaltwerk mit zwei Führungsrollen dafür, dass die Kette immer perfekt unter dem gewünschten Ritzel der Kassette liegt. Das funktioniert durch eine mehr oder minder horizontale Bewegung des Schaltwerks, die durch einen Seilzug initiiert wird. Das System ist somit in seiner Funktion recht einfach und auch durch ungeübte Fahrer selbst zu installieren und einzustellen. Nicht umsonst ist die Kettenschaltung das am meisten verbreitete System am Markt.

Über den Motorenhersteller:

Nicht nur Motorradfahrer lieben die Produkte von Yamaha, auch E-Biker setzten mittlerweile auf die E-Motoren der Japaner. Dabei ist das Unternehmen älter als das Motorrad selbst. 1887 gründete Torakusu Yamaha die Firma, um erste Musikinstrumente zu bauen. Hier lernte Yamaha die Präzision kennen, die bis heute noch alle Produkte der Firma ausmachen. Qualität, Performance und Leidenschaft steckt daher auch in den E-Systemen.

Der Elektroantrieb:

Der Yamaha PW-SE ist sicher einer der beliebtesten Variationen der PW-Serie. Durch ein besonders sportliches Ansprechverhalten und 70 Nm Drehmoment soll der Motor vor allem für Mountain- und Trekking-Bikes geeignet sein. 250 Watt Leistung und eine Unterstützung bis zu einer Kadenz von 110 Umdrehungen pro Minute sorgen für ein tolles Fahrerlebnis. Der Top-Speed dieses Pedelec-Motors beträgt natürlich 25 km/h. Mit einem Gewicht von 3,9 Kilogramm bleibt der Yamaha PW-SE außerdem angenehm leicht.

Vorteile von 27,5+ Laufrädern:

27,5-Zoll-Laufräder sind steifer als 29-Zoll-Laufräder und eignen sich damit besser für abfahrtsorientierte Mountainbikes. Sie sind wendiger und beschleunigen durch das geringere Trägheitsmoment schneller. Das 27,5-Zoll-Format eignet sich besonders für Singletrails und verwinkelte Kurse. Das neue Format 27,5+ bringt darüber hinaus einige weitere Vorteile mit: Die bis zu 3,25 Zoll breiten Reifen sorgen für einen höheren Fahrkomfort und für eine bessere Traktion. Dazu werden die Felgen breiter (bis 50 mm Maulweite). Auch die Rahmen und Gabeln werden breiter, wodurch es nur schwer möglich ist, alte Räder auf das neue Format umzurüsten. Durch das höhere Gewicht eignen sich die neuen Reifenformate vor allem für Tourenfahrer. 27,5+ Räder können meist problemlos auf schmale 29-Zoll-Reifen umgerüstet werden.

Info zu Fullys:

Bei Fullys nimmt der Hinterbau dank einiger Gelenke und dank eines Dämpfers in ähnlicher Form Schläge auf, wie es die Federgabel tut. Gerade auf sehr anspruchsvollen Trails sorgt das für deutlich mehr Sicherheit und Reserven. Je nach Federweg unterscheidet man in:

Race Fully ca. 100mm Federweg
Touren Fully 120-140mm Federweg
All-Mountain 140-160mm Federweg
Enduro 160-180mm Federweg
Freeride/Downhill Bike 180-230mm Federweg.

Die Marke Raymon:

Raymon gehört zur Pexco GmbH und bietet ein vollständiges Portfolio aus Kinder- und Jugendräder sowie Trekking-, Mountain- und E-Bikes. Vor allem das Preis-Leistungs-Verhältnis, die durchdachte Grundkonzeption und vorbildliche Qualität weiß hier zu überzeugen. Gerade in diesem Preissegment muss man eigentlich oft Abstriche bei der Qualität machen - bei Raymon gibt es allerdings das ganze Paket.

Weitere Eigenschaften:

Weitere Spezifikationen findest du unter dem Reiter "Eigenschaften". Wenn der Hersteller Angaben zum Gewicht macht, findest du diese auch dort unter "Gewicht laut Hersteller".

Eigenschaften
Akkukapazität
36 V - 14 Ah - 500 Wh
Sattel
Active DDK, 2605
Griffe
R_Raymon Components
Steuersatz
Feimin, FP-H856
Gewicht laut Hersteller
22,80 kg
Felge vorn
Mach1, Trucky, Hohlkammer, Tubeless Ready
Felge hinten
Mach1, Trucky, Hohlkammer, Tubeless Ready
Nabe vorn
Formula, DC-511, Boost
Nabe hinten
Formula, DC-1248, Steckachse, Boost
Reifen vorn
Schwalbe, Nobby Nic, Performance Addix, 65-584, 2.6", Pannenschutz
Reifen hinten
Schwalbe, Nobby Nic, Performance Addix, 65-584, 2.6", Pannenschutz
Sattelstütze
Tranz-X, JD-YSP18, Dropperpost, Durchmesser: 31.6mm
Lenker
R_Raymon Components, Rise: 30 mm, Back Sweep: 9°, Up Sweep: 5°
Pedale
Feimin, FP-969
E-Bike Zulassungspflichtig
Nein
Farbe
Schwarz
Geschlecht
Herren
Radgröße
27,5 Plus Zoll
Rahmenform
Fully
Rahmenhöhe
44 CM
Rahmenmaterial
Aluminium
Saison
2019
Vorbau
R_Raymon Components, Ahead, 31.8mm
Laufräder
Mach1 Trucky, Formula DC-511, Formula DC-1248
Bremsscheibendurchmesser
203mm / 180mm
Display
Yamaha, Display A, USB
Zulässiges Gewicht inkl. Fahrer und Zuladung
130 kg
Rahmen
MTB Full Suspension, Aluminium 6061
Gabel
RockShox, FS PIKE Charger 2 RC Crown Adjust 27.5" Boost, Maxle15, 140mm Federweg, 1 1/8" - 1 1/2" tapered
Dämpfer
RockShox, RS Monarch RL 200x57mm
Motor Drehmoment
70 Nm
Akku
Yamaha, Unterrohr Akku, 500?Wh
Motor
Yamaha PW-SE Mittelmotor 250W
Akku entnehmbar
Ja
Bremsscheibe
Magura
Schaltart
Kettenschaltung
Ladegerät
Yamaha, Akku Ladegerät 4A
Kettenschutz
FSA, W1087
Schaltung
12-Gang Kettenschaltung
Schaltwerk
Sram, RD-NX-Eagle
Kassette
SRAM NX Eagle CS-PG-1230, 12-fach, 11-50 Zähne
Bremshebel
Magura, MT Trail Sport
Bremse hinten
Magura, MT Trail Sport, Hydraulische Scheibenbremse
Bremse vorn
Magura, MT Trail Sport, Hydraulische Scheibenbremse
Kurbelgarnitur
R_Raymon Components, 1-fach
Kette
Sram, CN-GX-EAGLE
Schalthebel
Sram, SL-NX-EAGLE-Trigger
Beleuchtung
ohne Beleuchtung
E-Bike Motor Hersteller
Yamaha
E-Bike Motorposition
Mittelmotor
Federung
Mit Federung
Federweg vorn in mm
140 mm
Federweg hinten in mm
140 mm
Gänge
12 - Gänge
Marke
RAYMON
Radgröße
27,5+
Saison
19
Kundenbewertung
4.8 / 5.0
5 Sterne
 
5
4 Sterne
 
1
3 Sterne
 
0
2 Sterne
 
0
1 Stern
 
0
Bewertung abgeben
Michael
30.08.2020
Mr
Pro: Tolles Bike. Macht unheimlich Spaß, damit unterwegs zu sein.

Contra: Die Positionierung der Hinterbremse ist undurchdacht. Um mit dem Imbus/Drehmomentschlüssel an die Bremse zu kommen, muss man den Dämpfer ausbauen bzw. lösen.

Fazit:

Michael Schmidt
04.08.2020
Mr.
Pro:
Cooles Design
Gute Ausstattung
Gutes Preis/Leistungsverhaeltnis
Gute Qualität
Contra:
Die vordere Bremse muss anscheinend entlueftet werden
Fazit:
Bestes Fahrrad, das ich bislang besessen habe
Sandra
23.07.2020
Super Preis-Leistung
Pro: fährt sich sehr gut, v.a. die Federung macht das Fahrerlebnis sehr angenehm.
Mit Motor und Gangschaltung zusammen habe ich immer die optimale Unterstützung gefunden.

Contra: Den Sattel finde ich persönlich unbequem, aber kann man ja austauschen.
Da ich das Fahrrad auch zum Ziehen eines Anhängers verwende, musste die Achse ausgetauscht werden. Leider ist die Beschriftung etwas irreführend.

Fazit: Kann ich auf jeden Fall weiter empfehlen!

Stefan
15.07.2020
Gut ausgestattetes bikes
Pro:sehr wertige Komponenten und gut verarbeitet. Sowohl für trails als auch für Touren sehr gut zu fahren.
Siztposition/geomerie top.

Contra:für die Preiskategorie extrem billige Pedalen.

Fazit:sehr gutes rad zum fairen Preis

Michael
26.06.2020
Raymon ist eine tolle Marke
Pro: Alle Komponenten sehr hochwertig, tolle Fahreigenschaften, super Geometrie, Akku nicht im Rahmen was ich top finde.

Contra: Pedale nicht zu gebrauchen

Fazit: super Preis Leistung bei dem Bike.

Micky
02.06.2020
Gutes Bike
Pro:Top Preis, schnelle Lieferung

Contra:nichts

Fazit:Klasse Emtb mit sehr guter Ausstattung, Preis Leistung unschlagbar, wer sich mit einem Vorjahresmodell zufrieden gibt.

Bewertung abgeben
Nach oben
Name
Direccion
plz plz
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 10:00 - 19:00 Uhr
Telefonnummer: 0351 843537-11
ANFAHRT UND KONTAKT