Versandinformation
100 Tage Rückgaberecht 
Kauf auf Rechnung 
Winora Domingo 21 - 2021 - 28 Zoll - DiamantWinora Domingo 21 - 2021 - 28 Zoll - Diamant
Winora Domingo 21 - 2021 - 28 Zoll - Diamant
Winora Domingo 21 - 2021 - 28 Zoll - DiamantWinora Domingo 21 - 2021 - 28 Zoll - Diamant
Winora Domingo 21 - 2021 - 28 Zoll - Diamant
Winora Domingo 21 - 2021 - 28 Zoll - DiamantWinora Domingo 21 - 2021 - 28 Zoll - Diamant
Winora Domingo 21 - 2021 - 28 Zoll - Diamant
Winora Domingo 21 - 2021 - 28 Zoll - DiamantWinora Domingo 21 - 2021 - 28 Zoll - Diamant
Winora Domingo 21 - 2021 - 28 Zoll - Diamant
Winora

Winora Domingo 21 - 2021 - 28 Zoll - Diamant

449,- €
437,68 €
inkl. MwSt, zzgl. Versand
-3%
Finanzierung ab ##betrag## / Monat
449,- €
437,68 €
inkl. MwSt, zzgl. Versand
-3%
Finanzierung ab ##betrag## / Monat
449,- €
437,68 €
inkl. MwSt, zzgl. Versand
-3%
Finanzierung ab ##betrag## / Monat
449,- €
437,68 €
inkl. MwSt, zzgl. Versand
-3%
Finanzierung ab ##betrag## / Monat
Beschreibung

Das Domingo 21 von Winora kommt ohne unnötigen Schnickschnack aus und genau das macht es zu einem tollen Trekkingbike. Simpel und effizient, so könnte man auch den edlen Diamant Rahmen aus Aluminium beschreiben, der schick aussieht und dank ausgewogener Geometrie noch besser fährt. Dafür sorgen auch die 28" Laufräder, die sowohl in der Stadt wie auch im Wald eine gute Figur abgeben. Mit diesem Bike hat Winora den Herren der Schöpfung ein echtes Geschenk gemacht.

Über das Rahmenmaterial:

Bis heute erfreuen sich Rahmen aus Aluminium höchster Beliebtheit. Das liegt nicht nur an den guten Steifigkeits- und Festigkeitswerten, sondern auch am unerreichten Preis-Leistungs-Verhältnis. Im Vergleich zu Carbon ist Aluminium meistens nämlich nicht viel schwerer, dafür aber ein gutes Stück günstiger. Außerdem sind Beschädigungen weniger tragisch und leichter zu erkennen. Auch beim Thema Recycling schneidet Aluminium deutlich besser ab: Während es für Carbon heute noch keine funktionierende Methode gibt, kann Aluminium zu einem großen Teil wiederverwertet werden.

Mechanische Schaltung:

Verfechter mechanischer Schaltsysteme sind meistens pragmatisch. Schließlich funktioniert das Schalten mit Seilzug ohne Schnick-Schnack, dafür aber tadellos; vorausgesetzt, alles ist perfekt eingestellt. Egal ob am Rennrad, Mountainbike oder Stadtrad - Schaltzüge haben sich daher schon seit Jahren bewährt. Mechanische Schaltungen bestechen mit ihrer einfachen Funktion und der Reparierbarkeit in der heimischen Werkstatt. Selbst unterwegs lässt sich an einer mechanischen Schaltung noch ziemlich viel in Ordnung bringen. Wer es also gerne simpel mag, ist hier gut aufgehoben.

Über das Schaltwerk:

Wie Shimano so viel Performance in eine Schaltung packen und dabei den Preis derartig drücken kann, bleibt wohl für immer das Geheimnis der Japaner. Die Shimano Tourney ist fast ein kleines Wunder, denn trotz des Preises gibt es hier schon viele Technologien der hochwertigeren Gruppen. Natürlich muss man Abstriche hinnehmen, beispielsweise beim Gewicht, aber die grundlegende Funktion entspricht deutlich teureren Antrieben. Daher stimmt nicht nur die Performance, auch Qualität und Langlebigkeit sind auf hohem Niveau. Gerade am Alltagsbike macht die Tourney somit eine super Figur.

Über das Bremssystem:

Die Felgenbremse ist der Klassiker im Rad-Bereich, der auch heute noch zu überzeugen weiß. Gerade an Stadt- und Rennräder findet man die einfachen Bremsen, was auch sinnvoll ist: Schließlich bieten sie genügend Bremskraft, sind einfach zu reparieren und langlebig. Zudem bestechen sie mit einem angenehmen Preis. Wer also nicht gerade die brachialste Bremskraft benötigt, ist mit Felgenbremsen ordentlich beraten.

Die Antriebsart:

Die Kettenschaltung ist natürlich mit Abstand am weitesten verbreitet. Egal ob Stadtrad, Mountainbike oder Renner - die Kette ist überall - und das natürlich zu Recht: die Funktion ist tadellos, der Verschleiß hält sich in Grenzen und das Austauschen ist verhältnismäßig günstig. Zudem lassen sich Ketten mit einfachen Mitteln reparieren, selbst unterwegs. Wer hin und wieder einen Tropfen Öl spendiert, wird mit einer Kettenschaltung also lange unkomplizierte Freude haben.

Die Schaltart:

Bei Kettenantrieben wird mittels eines Schaltwerks und dessen Führungsrollen der Schaltvorgang eingeleitet. Bewegt sich das Schaltwerk durch die Betätigung des Seilzugs, wandert die Kette zwischen den Ritzeln. Die Funktionsweise der weit verbreiteten Kettenschaltung ist daher recht einfach und auch von Hobby-Mechanikern leicht einzustellen. Trotz der simplen Funktion ist die Performance aber hervorragend, was das System zur Lieblingslösung der meisten Biker macht.

Vorteile von 28 Zoll Laufrädern:

28-Zoll-Laufräder bieten eine optimale Balance zwischen Abrollverhalten und Handling des Fahrrades. Dieses Format ist weitverbreitet und hat sich als Standard etabliert. Die Laufradgröße findet ihren Einsatz ebenso auf Rennrädern, wie auf alltagstauglichen Trekking- oder Citybikes. Die Unterschiede finden sich in der Felgenbreite und bei den, je nach Radmodell, verwendeten Mänteln.

Info zum Diamantrahmen:

Die Bezeichnung bekam die Rahmenform durch die geometrische Ähnlichkeit mit der Raute (engl. diamond). Bis heute ist das die optimale Bauweise von Fahrradrahmen mit schlanken Metallrohren. Hier wird mit wenig Material (Gewichteinsparung) ein Maximum an Stabilität erreicht. Aus diesem Grund kommen im Profisport fast ausschließlich Diamantrahmen zum Einsatz.

Die Marke Winora:

Der deutsche Fahrradhersteller konzentriert sich vor allem auf Alltagsbikes. Daher kommen von Winora vor allem hochwertige City- und Trekkingbikes, die sowohl im hektischen Stadtverkehr, als auch bei der Ausfahrt ins Grüne überzeugen. Das gelingt in erster Linie durch die Verbindung von sportlichen und komfortablen Geometrien. Dasselbe gilt auch für die E-Bikes, die sich dank Bosch Antriebssystemen äußerst entspannt und zügig fahren lassen.

Weitere Eigenschaften:

Weitere Spezifikationen findest du unter dem Reiter "Eigenschaften". Wenn der Hersteller Angaben zum Gewicht macht, findest du diese auch dort unter "Gewicht laut Hersteller".

Eigenschaften
Gewicht laut Hersteller
16.8 kg
Schutzbleche
Chromoplastik
Zulässiges Gewicht inkl. Fahrer und Zuladung
130 kg
Reifen hinten
XLC TourX, 28 x 1.60 (42-622), Reflex
Sattel
Selle Royal Wave
Sattelstütze
Patent, 27.2mm, Aluminium
Beleuchtung vorn
AXA Compactline 20, 20 Lux
Beleuchtung hinten
AXA Blueline Steady, Standlicht
Dynamo
Shimano Nexus C3000, 1.5 Watt
Ständer
Ursus Easy, einstellbar
Nabe hinten
Alunabe, gedichtet
Pedale
VP 872 Kunststoff, rutschsicher
Farbe
Schwarz
Geschlecht
Herren
Radgröße
28 Zoll
Rahmenform
Diamant
Rahmenmaterial
Aluminium
Saison
2021
Speichen
Schwarz
Reifen vorn
XLC TourX, 28 x 1.60 (42-622), Reflex
Nabe vorn
Shimano Nexus Nabendynamo C3000
Kassette
Shimano TZ500, 14-28 Zähne
Rahmen
Aluminium 6061
Gabel
SR Suntour CR 7V, Stahlfeder, Federweg: 40mm, Stahlschaft 1 1/8"
Kurbelgarnitur
Shimano TY301, Aluminium, 28-48 Zähne
Tretlager
VP BC73, BSA
Schaltung
21-Gang Kettenschaltung
Schaltwerk
Shimano TX800, 21-Gang
Felgen
X-Pert X3, Hohlkammerfelge, Aluminium
Umwerfer
Shimano Tourney TY510
Schaltart
Kettenschaltung
Kette
KMC Z51
Kettenschutz
Horn Catena 05-3
Schalthebel
Shimano Tourney EF40, Rapidfire
Bremsen
V-Brake
Bremshebel
Shimano EF40
Lenker
Ergoriser
Vorbau
Alu, Innenklemmung, Bar bore: 25.4mm
Griffe
XLC Comfort bo2
Steuersatz
CH-919
Beleuchtung
mit Beleuchtung
Federung
Mit Federung
Federweg vorn in mm
40 mm
Gänge
21 - Gänge
Marke
WINORA
Radgröße
28
Saison
21
Kundenbewertung
5.0 / 5.0
5 Sterne
 
1
4 Sterne
 
0
3 Sterne
 
0
2 Sterne
 
0
1 Stern
 
0
Bewertung abgeben
Carina Bätz
14.05.2020
Frau
Pro:Tolles Design, sehr gutes Fahrgefühl, Kostengünstig

Contra:bisher konnte ich keine negativen Erfahrungen machen

Fazit: Ich würde es immer wieder kaufen, Preis und Qualität passen

Bewertung abgeben
Nach oben
Name
Direccion
plz plz
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 10:00 - 19:00 Uhr
Telefonnummer: 0351 843537-11
ANFAHRT UND KONTAKT