Onlineshop: 069-60 51 17 70
Versand am nächsten Tag 
100 Tage Rückgaberecht 
Kauf auf Rechnung 
Cube Touring Hybrid SL 500 KIOX - 500 Wh - 2019 - 28 Zoll - DiamantCube Touring Hybrid SL 500 KIOX - 500 Wh - 2019 - 28 Zoll - Diamant
Cube Touring Hybrid SL 500 KIOX - 500 Wh - 2019 - 28 Zoll - Diamant
Cube Touring Hybrid SL 500 KIOX - 500 Wh - 2019 - 28 Zoll - DiamantCube Touring Hybrid SL 500 KIOX - 500 Wh - 2019 - 28 Zoll - Diamant
Cube Touring Hybrid SL 500 KIOX - 500 Wh - 2019 - 28 Zoll - Diamant
Cube

Cube Touring Hybrid SL 500 KIOX - 500 Wh - 2019 - 28 Zoll - Diamant

3.599,- €
inkl. MwSt, zzgl. Versand
Finanzierung ab ##betrag## / Monat
3.599,- €
3.219,- €
inkl. MwSt, zzgl. Versand
-11%
Finanzierung ab ##betrag## / Monat
Beschreibung

Hier wird der Elektro-Aspekt groß geschrieben: Das Touring Hybrid SL 500 KIOX von Cube ist nicht nur ein astreines E-Trekkingbike, es kommt auch gleich noch mit Shimanos XT Di2-Schaltwerk, das elektronisch schaltet. Außerdem wurde beim Bau des Rades viel Wert auf Komfort gelegt: Sowohl Gabel als auch Sattelstütze sind mit Dämpferelementen versehen, was gerade bei langen Touren eine echt bequeme Sache ist!

Über das Rahmenmaterial:

Obwohl sich Carbon am Rahmen immer größerer Beliebtheit erfreut, hat Aluminium natürlich immer noch seine Daseinsberechtigung. Das liegt nicht nur an den guten Steifigkeits- und Festigkeitswerten, sondern auch am guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Rahmen aus Aluminium sind nämlich meistens nicht allzu viel schwerer, dafür aber deutlich günstiger als die Pendants aus Carbon. Außerdem sind beim Metall Beschädigungen bedeutend einfacher zu erkennen und auch die ein oder andere Delle steckt ein Rahmen aus Aluminium weg. Ist ein Aluminiumrahmen doch einmal unbrauchbar zerstört, lässt sich das Aluminium im Vergleich zu Carbon bereits heute sehr gut recyclen. In Zeiten zunehmender Rohstoffknappheit ein wichtiger Punkt.

Elektronische Schaltung:

Beim Cross Country-Worldcup 2018 in Stellenbosch wurde zum ersten Mal eine elektronische SRAM Eagle ETap gesichtet, weshalb elektronische Schaltungen derzeit wieder in aller Munde sind. Das Thema ist jedoch natürlich nicht erst seit diesem Jahr interessant. SRAM und Shimano tüffteln schließlich mit ETap und Di2 schon seit einiger Zeit an elektrischen Lösungen. Die potentiellen Vorteile machen diese Entwicklung auch sinnvoll: kabellose Übertragung spart Gewicht und sieht besser aus, elektrische Servomotoren verstellen sich nicht, intelligente Schaltwechsel können mittels App programmiert werden und auch die Vernetzung mit E-Bikes ist besonders interessant. Auf lange Sicht könnte es also sein, dass man sich nie mehr mit gerissenen Schaltzügen herumärgern muss.

Über das Schaltwerk:

Der Name Shimano XT steht für die perfekte Symbiose aus Funktion, Preis und Gewicht. Das schicke Schaltwerk wird nicht umsonst an vielen teuren Bikes verbaut. Wer trotzdem denkt, Kompromisse können nicht effektiv sein, der kennt das XT Schaltwerk nicht. Schaltvorgänge erfolgen nämlich in wenigen Millisekunden und absolut präzise. Dank Shadow Plus Technologie bleibt die Kette immer sicher auf dem Kettenblatt, so dass du vollen Druck aufs Pedal geben kannst - egal was vor dir liegt.

Über das Bremssystem:

Immer wenn es schnell, heftig oder lange bergab geht, kommt man um Scheibenbremsen quasi nicht herum. Dosierbarkeit und Kraft spielen nämlich in einer ganz anderen Liga als Felgenbremsen. Dadurch findet man die Disc-Stopper mittlerweile auch vermehrt an Renn- und Stadträdern. Einzige Nachteile sind das erhöhte Gewicht und die komplexere Wartung. Das Plus an Sicherheit ist es vielen Fahrern jedoch wert. Wer also brachiale Bremskraft und maximale Sicherheit sucht, ist bei Scheibenbremsen genau richtig.

Die Antriebsart:

Hätte, hätte Fahrradkette. Nicht nur im Sprachgebrauch hat sich die Kette fest etabliert, auch in der Radbranche ist sie nicht mehr wegzudenken. Geringer Verschleiß, leichte Wartbarkeit und perfekte Performance machen den Kettenantrieb zum Platzhirsch. Auch der geringe Preis der Verschleißteile weiß natürlich zu gefallen. Spendiert man der Kette ab und an ein paar Tropfen Öl, ist Verschleiß jedoch nicht einmal ein besonders großes Thema. Eine Kette hält nämlich viele hundert Kilometer. Simpel und stressfrei, das ist der Kettenantrieb.

Die Schaltart:

Bei Kettenantrieben läuft die Kette über Führungsrollen am Schaltwerk unterhalb des gewünschten Ritzels. Bewegt sich nun das Schaltwerk, wechselt auch der Gang. Die Funktionsweise einer Kettenschaltung ist also mehr als simpel und auch für Hobbyschrauber zu meistern. Die Performance ist dennoch auf extrem hohen Niveau und macht den Kettenantrieb zum meist verbreiteten System.

Über den Motorenhersteller:

Eigentlich muss man das Unternehmen Bosch ja beinahe nicht mehr vorstellen. Schließlich weiß jeder, dass die süddeutschen Ingenieure bei allen Produkten, egal ob Akkuschrauber, Flex oder E-Bike-Motor, beste Qualität bieten. Als einer der deutschen Vorreiter in Sachen E-Mobilität kann Bosch mittlerweile auf einige Erfahrung zurückgreifen, die man ihren Produkten definitiv anmerkt. Kaum ein anderes E-System ist so durchdacht, erprobt und zuverlässig wie das der Schwaben. Wer also der Meinung ist, deutsche Firmen würden die Elektrifizierung verschlafen, der sollte definitiv einen Blick auf Bosch werfen.

Der Elektroantrieb:

Der Mittelmotor Bosch Active Line Plus beschleunigt blitzschnell auf 25 km/h und vermittelt gleichzeitig ein sehr harmonisches Fahrgefühl. Das Besondere des Active Line Plus ist, dass der Fahrer bei abgeschaltetem Motor keinen Tretwiderstand fühlt. Dadurch fährt sich das E-Bike wie ein ganz normales Rad. Schaltet sich der Motor wieder ein, kannst du dich über satte 50 Nm Drehmoment freuen, die dich ordentlich auf Touren bringen.

Vorteile von 28 Zoll Laufrädern:

28-Zoll-Laufräder bieten eine optimale Balance zwischen guten Rolleigenschaften und agilem Handling. Die Laufradgröße hat sich nicht umsonst in vielen Bereichen als Standard etabliert. Egal ob Rennräder, Trekking- oder Citybikes - 28 Zoll Laufräder sind hier die beste Wahl. Je nachdem welche Kombination an Felgen und Reifen man fährt, lässt sich der Einsatzzweck stark variieren.

Info zum Diamantrahmen:

Die Bezeichnung bekam die Rahmenform durch die geometrische Ähnlichkeit mit der Raute (engl. diamond). Bis heute ist das die optimale Bauweise von Fahrradrahmen mit schlanken Metallrohren. Hier wird mit wenig Material (Gewichteinsparung) ein Maximum an Stabilität erreicht. Aus diesem Grund kommen im Profisport fast ausschließlich Diamantrahmen zum Einsatz.

Die Marke Cube:

Mit Cube hat sich einer der Platzhirsche der deutschen Fahrradindustrie im schönen Bayern niedergelassen. Durch höchste Qualitätsansprüche und tolle Ausstattungen hat sich Cube seit 1993 zu einer der renommiertesten Marken weltweit gemausert. Mit zahlreichen Innovationen konnte die Marke die Herzen der Biker gewinnen. Dabei kommen viele Entwicklungen direkt aus dem Rennsport. Cube arbeitet nämlich mit einigen Teams eng zusammen und bezieht somit Feedback aus allererster Hand.

Weitere Eigenschaften:

Weitere Spezifikationen findest du unter dem Reiter "Eigenschaften". Wenn der Hersteller Angaben zum Gewicht macht, findest du diese auch dort unter "Gewicht laut Hersteller".

Eigenschaften
Gewicht laut Hersteller
22,60 kg
Zulässiges Gesamtgewicht (Fahrrad + Fahrer + Gepäck)
140 kg
Rahmen
Aluminium Superlite, Gravity Casting, Efficient Comfort Geometry, Integrated Carrier 2.0
Gabel
RockShox Paragon Gold Air, Lockout, 65mm Federweg
Motor
Bosch Mittelmotor Active Line Plus 250 Watt, 50Nm
Akku
Bosch PowerPack 500
Unterstützte Höchstgeschwindigkeit
25 km/h
Akku entnehmbar
Ja
Akkukapazität
36 V - 14 Ah - 500 Wh
Display
Bosch Kiox
Ladegerät
Bosch 4A
Kurbelgarnitur
FSA CK-602, 1-fach, 38 Zähne, Kurbelarmlänge: 175mm
Reichweite
83 km - Mittelwert aus einer gleichmäßigen Nutzung aller Modi und günstigen Bedingungen.
Schaltung
11-Gang Kettenschaltung
Schaltwerk
Shimano XT Di2 RD-M8050-DGS, 11-fach
Kassette
Shimano XT CS-M8000, 11-fach, 11-46 Zähne
Übersetzung
Zähne vorne: 38 / Zähne hinten: 11-46
Kette
KMC X11e Turbo
Schalthebel
Shimano XT Di2 SW-M8050-R
Bremse (vorne)
Shimano XT BR-M8000, Hydraulische Scheibenbremse
Bremse (hinten)
Shimano XT BR-M8000, Hydraulische Scheibenbremse
Bremshebel
Shimano XT BR-M8000
Bremsscheiben (vorne / hinten)
Shimano
Bremsscheibendurchmesser (vorne / hinten)
180mm / 160mm
Vorbau
Cube Performance Stem Pro, 31.8mm
Lenker
Cube Rise Trail Bar, Lenkerbreite: 700mm
Griffe
Natural Fit GRIP Comfort
Steuersatz
FSA Orbit 1.5E ZS-R, Top Zero-Stack 1 1/8" (OD 44mm), Bottom Zero-Stack 1 1/2" (OD 56mm)
Felge (vorne)
Cube ZX20, 36-Loch, Disc
Felge (hinten)
Cube ZX20, 36-Loch, Disc
Nabe (vorne)
Shimano XT HB-M8000, QR, Centerlock
Nabe (hinten)
Shimano XT FH-M8000, QR, Centerlock
Reifen (vorne)
Schwalbe Marathon GT Tour, Performance, Dualguard (28" x 1.75 / 47-622)
Reifen (hinten)
Schwalbe Marathon GT Tour, Performance, Dualguard (28" x 1.75 / 47-622)
Sattel
Selle Royal Lookin Moderate, Royalgel
Sattelstütze
Cube Suspension Seatpost, Durchmesser: 27.2mm
Klemmring (Sattelklemme)
Cube Varioclose, 31.8mm
Beleuchtung (vorne)
Hermanns H-Black MR8, 6-12V, DC
Beleuchtung (hinten)
Herrmans H-Trace
Gepäckträger
Cube Integrated Carrier 2.0, ACID RILink Adapter Compatible, SnapIt Compatible and Rail
Schutzbleche
SKS Stingray
Ständer
Cubestand Pro, verstellbar
Pedale
Cube PP MTB
Klingel
Knog Oi
Beleuchtung
mit Beleuchtung
E-Bike Motor Hersteller
Bosch
E-Bike Motorposition
Mittelmotor
Farbe
Grau
Federung
Mit Federung
Federweg vorn in mm
65 mm
Gänge
11 - Gänge
Geschlecht
Herren
Marke
CUBE
Radgröße
28 Zoll
Rahmenform
Diamant
Rahmenmaterial
Aluminium
Saison
2019
Schaltart
Kettenschaltung
Kundenbewertung
Noch keine Kundenbewertungen.
Bewertung abgeben
Noch keine Kundenbewertungen.
Bewertung abgeben
Nach oben
Name
Direccion
plz plz
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 10:00 - 19:00 Uhr
Telefonnummer: 0351 843537-11
ANFAHRT UND KONTAKT