Versandinformation
100 Tage Rückgaberecht 
Kauf auf Rechnung 
Kinderfahrräder mit Stützrädern26
Filtern
Geschlecht
Geschlecht
Marke
Marke
Farbe
Farbe
Filialverfügbarkeit
Filialverfügbarkeit
Preis
Radgröße
Radgröße
Rahmenmaterial
Rahmenmaterial
Rahmenform
Rahmenform
Gänge
Gänge
Schaltart
Schaltart
Antriebsart
Antriebsart
Saison
Saison
Federung
Federung
Beleuchtung
Beleuchtung
Adresse ist ungültig
Geolocation wird von diesem Browser nicht unterstützt
Der Zugriff wird verweigert
Die Position ist nicht verfügbar
Meinen Standort ermitteln
.....
Suche deine Filiale und sieh dir die Verfügbarkeiten in der Filiale
Zeige verfügbare Produkte in der Filiale:
Filiale wechseln

Kinderfahrrad mit Stützrädern günstig online bei Fahrrad XXL kaufen

Es ist ein Moment wie kein Zweiter im Leben von Eltern und Kindern: die ersten Meter allein auf dem Fahrrad. Am Anfang ist alles noch ganz wackelig und Papa oder Mama laufen noch neben dem Fahrrad her. Dann auf einmal läuft es wie von allein und der Stolz beim Nachwuchs und bei den Eltern ist riesig. Bis es aber so weit ist, gibt es einiges zu lernen. Ein Kinderfahrrad mit Stützrädern hilft dir und deinem Kind dabei, diesen Meilenstein sicher zu meistern.


Kinderfahrrad mit Stützrädern ab 3 Jahren


Oft kommt die Frage danach, ab wann genau Kinder denn nun eigentlich anfangen können Fahrradfahren zu lernen? Die Antwort darauf ist wie so oft: Es kommt darauf an. Kinder sind sehr verschieden und so unterschiedlich ist auch die Ausprägung ihrer Fähigkeiten. Das gilt beim ersten Drehen, übers Laufen Lernen, bis hin zum Radfahren. Eine Faustregel besagt aber, dass Kinder mit 3-4 Jahren mit dem Fahrradfahren beginnen können. Ob es dann aber gleich klappt, ist nicht gewiss. Deswegen solltest du deine Kinder behutsam an das Thema heranführen, ohne sie gleich zu überfordern. Mehr Informationen darüber, ab welchem Alter dein Kind Fahrradfahren mit Stützrädern lernen kann.

 

Wenn die Kinder älter werden, wachsen sie natürlich auch. Wenn dein Nachwuchs schon mit drei Jahren begonnen hat Rad zu fahren, dann stellt sich schnell die Frage: Welches Fahrrad braucht es dann mit vier Jahren? Das hängt vor allem von der Körpergröße ab. Hier zeigt die Erfahrung aber, dass Kinder ab vier Jahren in der Regel ein Fahrrad mit 14 oder 16 Zoll benötigen.


Welche Besonderheiten hat ein Kinderfahrrad mit Stützrädern?


Es gibt viele verschiedene Kinderfahrräder mit Stützrädern, aber einige Dinge haben alle gemeinsam. Natürlich besitzen all diese Kinderfahrräder Stützräder, welche nach der ersten Übungsphase abgebaut werden können. Bei allen Herstellern sind am Hinterrad angebracht. Daneben verfügen all diese Fahrräder über einen Kettenschutz, damit beim Treten nichts in die Kette kommt. Außerdem sind die Fahrräder nicht einfach nur kleiner, als solche für Erwachsene, sondern auch an die Ergonomie für Kinder angepasst. So sind alle Anbauteile wie Bremsgriffe, Pedale und Sättel mit den Bedürfnissen der Kleinen in Einklang gebracht. Da die ersten Fahrversuche der Sprösslinge auch mal mit einem Sturz enden können, sind die Kinderfahrräder auch sehr robust.

 

Kinderfahrrad mit Stützrädern für Mädchen


Kinderfahrräder mit Stützräder sind doch alle gleich, oder?! Technisch mag das vielleicht so sein. Die einzelnen Modelle der Hersteller unterscheiden sich zwar, aber im Wesentlichen sind sie sich doch sehr ähnlich. Alle sind an die Bedürfnisse von Kindern angepasst. Braucht es denn dann noch extra ein Kinderfahrrad mit Stützrädern für Mädchen? Ja, wenn es den Geschmack des Kindes trifft, auf jeden Fall!

Wenn wir von uns Erwachsenen ausgehen, dann haben wir nicht nur technische, sondern auch optische Ansprüche an unsere Fahrräder. Das Aussehen muss einfach passen, oder anders gesagt, das Auge fährt mit. Ein Fahrrad was einem richtig gut gefällt, fährt sich einfach besser, schneller und gibt uns mehr Selbstbewusstsein. Insofern ist ein Kinderfahrrad mit Stützrädern extra für Mädchen absolut gerechtfertigt, wenn es sich der Nachwuchs so sehr wünscht.


Stützräder am Kinderfahrrad nötig?

Oft stellt sich die Frage, ob Kinder lieber ohne Stützräder Fahrradfahren üben sollten? Auch hier ist die Antwort: Es kommt darauf an. Das Gleichgewicht auf zwei Rädern zu halten ist keine einfache Aufgabe, besonders wenn Kinder es vorher noch nie geübt haben. Hinzu kommen natürlich noch die ganzen anderen Herausforderungen, die das Fahrradfahren an dein Kind stellt. Es muss in die Pedale treten, lenken und bremsen. Ein Kinderfahrrad mit Stützrädern erleichtert deinem Kind also sozusagen den Einstieg, in dem es das Gleichgewicht vorerst außer Acht lassen kann.


Ob Kinder Stützräder am ersten Fahrrad brauchen merken die Eltern aber meistens sehr schnell. Wenn die  Sprösslinge vorher zum Beispiel mit einem Laufrad schon geübt haben, oder einfach Naturtalente sind, fällt es ihnen meist leichter.
Nach oben
Name
Direccion
plz plz
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 10:00 - 19:00 Uhr
Telefonnummer: 0351 843537-11
ANFAHRT UND KONTAKT