Onlineshop: 069-60 51 17 70
Versand am nächsten Tag error_outline
100 Tage Rückgaberecht error_outline
Kauf auf Rechnung error_outline
Merida eOne-Twenty 900-E - 500 Wh - 2018 - 27,5 Plus Zoll - FullyMerida eOne-Twenty 900-E - 500 Wh - 2018 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Merida eOne-Twenty 900-E - 500 Wh - 2018 - 27,5 Plus Zoll - FullyMerida eOne-Twenty 900-E - 500 Wh - 2018 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Merida eOne-Twenty 900-E - 500 Wh - 2018 - 27,5 Plus Zoll - FullyMerida eOne-Twenty 900-E - 500 Wh - 2018 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Merida eOne-Twenty 900-E - 500 Wh - 2018 - 27,5 Plus Zoll - FullyMerida eOne-Twenty 900-E - 500 Wh - 2018 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Merida eOne-Twenty 900-E - 500 Wh - 2018 - 27,5 Plus Zoll - FullyMerida eOne-Twenty 900-E - 500 Wh - 2018 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Merida eOne-Twenty 900-E - 500 Wh - 2018 - 27,5 Plus Zoll - FullyMerida eOne-Twenty 900-E - 500 Wh - 2018 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Merida eOne-Twenty 900-E - 500 Wh - 2018 - 27,5 Plus Zoll - FullyMerida eOne-Twenty 900-E - 500 Wh - 2018 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Merida eOne-Twenty 900-E - 500 Wh - 2018 - 27,5 Plus Zoll - FullyMerida eOne-Twenty 900-E - 500 Wh - 2018 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Merida eOne-Twenty 900-E - 500 Wh - 2018 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Merida eOne-Twenty 900-E - 500 Wh - 2018 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Merida eOne-Twenty 900-E - 500 Wh - 2018 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Merida eOne-Twenty 900-E - 500 Wh - 2018 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Merida eOne-Twenty 900-E - 500 Wh - 2018 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Merida eOne-Twenty 900-E - 500 Wh - 2018 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Merida eOne-Twenty 900-E - 500 Wh - 2018 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Merida eOne-Twenty 900-E - 500 Wh - 2018 - 27,5 Plus Zoll - Fully
Merida

Merida eOne-Twenty 900-E - 500 Wh - 2018 - 27,5 Plus Zoll - Fully

5.999,- €
5.099,15 €
inkl. MwSt, zzgl. Versand
-15%
Versand am nächsten Tag
100 Tage Rückgaberecht
Fahrrad vollständig montiert
Beschreibung

Mit dem eOne-Twenty 900-E bietet Merida ein E-Mountainbike für alle Fälle. Bei diesem Herren Fully harmoniert einfach alles - vom Aluminium Rahmen bis hin zum Shimano STEPS E8000 Mittelmotor mit einem Drehmoment von 70 Nm. Dieses Fully mit seinem Rahmen-Akku und 36 V - 14 Ah - 500 Wh bringt dich immer an dein Ziel. Es kommt mit 27,5+" Laufrädern und eignet sich hervorragend für den täglichen Ausritt.

Über das Rahmenmaterial:

Bis heute erfreuen sich Rahmen aus Aluminium höchster Beliebtheit. Das liegt nicht nur an den guten Steifigkeits- und Festigkeitswerten, sondern auch am unerreichten Preis-Leistungs-Verhältnis. Im Vergleich zu Carbon ist Aluminium meistens nämlich nicht viel schwerer, dafür aber ein gutes Stück günstiger. Außerdem sind Beschädigungen weniger tragisch und leichter zu erkennen. Auch beim Thema Recycling schneidet Aluminium deutlich besser ab: Während es für Carbon heute noch keine funktionierende Methode gibt, kann Aluminium zu einem großen Teil wiederverwertet werden.

Elektronische Schaltung:

Beim Cross Country-Worldcup 2018 in Stellenbosch wurde zum ersten Mal eine elektronische SRAM Eagle ETap gesichtet, weshalb elektronische Schaltungen derzeit wieder in aller Munde sind. Das Thema ist jedoch natürlich nicht erst seit diesem Jahr interessant. SRAM und Shimano tüffteln schließlich mit ETap und Di2 schon seit einiger Zeit an elektrischen Lösungen. Die potentiellen Vorteile machen diese Entwicklung auch sinnvoll: kabellose Übertragung spart Gewicht und sieht besser aus, elektrische Servomotoren verstellen sich nicht, intelligente Schaltwechsel können mittels App programmiert werden und auch die Vernetzung mit E-Bikes ist besonders interessant. Auf lange Sicht könnte es also sein, dass man sich nie mehr mit gerissenen Schaltzügen herumärgern muss.

Über das Schaltwerk:

Die Shimano XT gilt schon seit vielen Jahren als der optimale Kompromiss zwischen Gewicht, Performance und Preis. Nicht umsonst findet man das Schaltwerk der Japaner an extrem vielen hochwertigen Mountainbikes. Die große Beliebheit kommt aber natürlich nicht nur von diesem perfekt getroffenen Kompromiss, sondern auch von der tadellosen Funktion. Schaltvorgänge werden nämlich blitzschnell und präzise umgesetzt - und das über einen langen Zeitraum. Auf dem Trail überzeugt das XT Schaltwerk zudem mit der Shadow Plus Techologie, die dank gedämpftem Schaltwerkskäfig die Kette immer an Ort und Stelle hält. Egal was du vorhast - das XT Schaltwerk ist immer ein perfekter Begleiter.

Über das Bremssystem:

Immer wenn es schnell, heftig oder lange berab geht, kommt man um Scheibenbremsen quasi nicht herum. Dosierbarkeit und Kraft spielen nämlich in einer ganz anderen Liga als Felgenbremsen. Dadurch findet man die Disc-Stopper mittlerweile auch vermehrt an Renn- und Statdrädern. Einzige Nachteile sind das erhöhte Gewicht und die komplexere Wartung. Das Plus an Sicherheit ist es vielen Fahrern jedoch wert. Wer also brachiale Bremskraft und maximale Sicherheit sucht, ist bei Scheibenbremsen genau richtig.

Die Antriebsart:

Hätte, hätte Fahrradkette. Nicht nur im Sprachgebrauch hat sich die Kette fest etabliert, auch in der Radbranche ist sie nicht mehr wegzudenken. Geringer Verschleiß, leichte Wartbarkeit und perfekte Performance machen den Kettenantrieb zum Platzhirsch. Auch der geringe Preis der Verschleißteile weiß natürlich zu gefallen. Spendiert man der Kette ab und an ein paar Tropfen Öl, ist Verschleiß jedoch nicht einmal ein besonders großes Thema. Eine Kette hält nämlich viele hundert Kilometer. Simpel und stressfrei, das ist der Kettenantrieb.

Die Schaltart:

Bei der Kettenschaltung sorgt ein Schaltwerk mit zwei Führungsrollen dafür, dass die Kette immer perfekt unter dem gewünschten Ritzel der Kassette liegt. Das funktioniert durch eine mehr oder minder horizontale Bewegung des Schaltwerks, die durch einen Seilzug initiiert wird. Das System ist somit in seiner Funktion recht einfach und auch durch ungeübte Fahrer selbst zu installieren und einzustellen. Nicht umsonst ist die Kettenschaltung das am meisten verbreitete System am Markt.

Über den Motorenhersteller:

In Sachen Antrieb gibt es wohl kaum einen renommierteren Hersteller als Shimano. Lediglich SRAM kann dem Giganten aus Japan das Wasser reichen. Es wundert also nicht, dass Shimano seine Antriebs-Kompetenz auch im Bereich der E-Mobilität einbringt. Mittlerweile setzen zahlreiche Hersteller auf ihre Systeme, was den Shimano Steps Motor vielleicht zum populärsten Antrieb weltweit machen könnte. Was man jedenfalls mit Sicherheit sagen kann: Die Antriebssysteme sind qualitativ absolut hochwertig und extrem zuverlässig.

Der Elektroantrieb:

Der Shimano Steps Mittelmotor E8000 wurde entwickelt, um mit den hauseigenen Antriebssystemen der Japaner perfekt zu harmonieren. Das fühlt sich nicht nur sehr natürlich an, sondern weiß dank 250 Watt Leistung und 70 Nm Drehmoment auch performancemäßig zu überzeugen. Dabei nutzt man diese Power dank der Abstimmung mit dem Antrieb besonders effizient. Musst du dennoch einmal schieben, lässt dich der Motor auch bei dieser Aufgabe nicht allein und unterstützt dich sanft.

Vorteile von 27,5+ Laufrädern:

27,5-Zoll-Laufräder sind stabiler als 29-Zoll-Laufräder und machen daher gerade bei den Gravity-Disziplinen (Enduro und Downhill) eine besonders gute Figur. Zudem fahren sie sich agiler, verspielter und spritziger. Außerdem lassen sie sich besser beschleunigen. Bei 27,5 Zoll+ Bereifung handelt es sich um 27,5 Zoll Reifen mit bis zu 3,25 Zoll Breite. Das bringt extra viel Traktion und Dämpfung. Allerdings benötigt man dafür breitere Felgen (um die 50mm Maulweite) und auch spezielle Rahmen bzw. Federgabeln. Dafür passen in 27,5+ Rahmen und Federgabeln in der Regel auch 29 Zoll Laufräder. Man gewinnt also an Flexibilität. 27,5+ kommt aufgrund des höheren Gewichts vor allem an Tourenräder zum Einsatz.

Info zu Fullys:

Fullys haben zusätzlich zur Vorderrad-Federgabel ein Federelement im Hinterbau des Rahmens, den Dämpfer. Damit bieten sie mehr Komfort im Gelände, bei Hindernissen und bei Sprüngen. Je nach Federweg unterscheidet man in:

Race Fully ca. 100mm Federweg
Touren Fully 120-140mm Federweg
All-Mountain 140-160mm Federweg
Enduro 160-180mm Federweg
Freeride/Downhill Bike 180-230mm Federweg.

Die Marke Merida:

Merida ist heute ein erfolgreicher Hersteller hochwertiger Fahrräder, wie zum Beispiel von Kinderfahrrädern, Trekking- und Cityfahrrädern, Mountainbikes sowie Hobby- und Rennsporträdern. Der Schwerpunkt liegt aber ganz klar bei Mountainbikes und Rennrädern, also alles was in Richtung Radsport geht. Neue Konzepte und intensive Entwicklungsarbeit schaffen Produkte für jeden Einsatzzweck.

Weitere Eigenschaften:

Weitere Spezifikationen findest du unter dem Reiter "Eigenschaften". Wenn der Hersteller Angaben zum Gewicht macht, findest du diese auch dort unter "Gewicht laut Hersteller".

Eigenschaften
Rahmen
Aluminium, eONE-TWENTY
Gabel
RockShox, PIKE RCT3 29 BOOST, 140mm Federweg
Motor
Shimano STEPS E8000 Mittelmotor 250 Watt, 70Nm
Unterstützte Höchstgeschwindigkeit
25 km/h
Akku entnehmbar
Ja
Akkukapazität
36 V - 14 Ah - 500 Wh
Display
Shimano SC-E8000
Kurbelgarnitur
Shimano CRE80-B, 34 Zähne
Schaltung
11-Gang Kettenschaltung
Schaltwerk
Shimano XT RD-M8050, 11-fach, Di2
Kette
KMC X11e, 11-fach
Kettenführung
Shimano SM-CDE 80
Bremse (vorne)
Shimano XT
Bremse (hinten)
Shimano XT
Bremshebel
Shimano XT
Bremsscheiben (vorne / hinten)
Shimano
Vorbau
Merida Expert SS, 55mm
Lenker
Merida Expert II, Lenkerbreite: 780mm, Rise: 20mm, Klemmung: 35mm
Steuersatz
FSA NO.55EP Neck
Reifen (vorne)
Maxxis DHR, Faltreifen (27.5" x 2.80 / 70-584)
Reifen (hinten)
Maxxis DHR, Faltreifen (27.5" x 2.80 / 70-584)
Sattel
Merida Expert
Sattelstütze
RockShox Reverb Stealth 30,9mm
Zulässiges Gesamtgewicht (Fahrrad + Fahrer + Gepäck)
140 kg
Beleuchtung
ohne Beleuchtung
E-Bike Motor Hersteller
Shimano Steps
E-Bike Motorposition
Mittelmotor
Farbe
Schwarz
Federung
Mit Federung
Federweg Hinten
120 mm
Federweg vorn
140 mm
Gänge
11 - Gänge
Geschlecht
Herren
Marke
MERIDA
Radgröße
27,5 Plus Zoll
Rahmenform
Fully
Rahmenhöhe
49 CM
Rahmenhöhe cm
49 CM
Rahmenmaterial
Aluminium
Saison
2018
Schaltart
Kettenschaltung
Kundenbewertung
Ähnliche Modelle
Nach oben