Onlineshop: 069-60 51 17 70
Versand am nächsten Tag 
100 Tage Rückgaberecht 
Kauf auf Rechnung 
100.000 Räder auf Lager 
Raymon E-Sevenray 8.0 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Zoll - HardtailRaymon E-Sevenray 8.0 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Zoll - Hardtail
Raymon E-Sevenray 8.0 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Zoll - Hardtail
Raymon

Raymon E-Sevenray 8.0 - 500 Wh - 2019 - 27,5 Zoll - Hardtail

3.399,- €
2.999,- €
inkl. MwSt, zzgl. Versand
-12%
Artikelnummer: X0045704
Versand am nächsten Tag
100 Tage Rückgaberecht
Fahrrad vollständig montiert
Beschreibung

Raymon gehört definitiv zu den Herstellern, die wissen, wie man ein schnelles E-Mountainbike baut. Mit dem E-Sevenray 8.0 beweisen sie das ein weiteres Mal. Ein Yamaha PW-X Mittelmotor mit satten 80 Nm Drehmoment befeuert dieses Hardtail nämlich ganz gehörig und bringt dich in wenigen Sekunden auf ordentlich Geschwindigkeit. Für die passende Reichweite sorgt dabei ein 36 V - 14 Ah - 500 Wh Intube-Akku, dem auch bei langen Touren nicht der Saft ausgeht. Herren, die ein 27,5" Hardtail aus Aluminium suchen, werden hier definitiv fündig.

Über das Rahmenmaterial:

Obwohl Carbon immer häufiger anzutreffen ist, hat Aluminium in Sachen Rahmenbau natürlich noch absolute Daseinsberechtigung. Das liegt zum einen an der guten Steifigkeit und Festigkeit, aber auch am hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Aluminium ist nämlich meistens nicht allzu viel schwerer, in der Herstellung aber deutlich günstiger. Außerdem ist das Erkennen von Beschädigungen deutlich einfacher. Gerade kleine Dellen steckt ein Rahmen aus Aluminium problemlos weg, während Carbon deutlich empfindlicher ist. Außerdem lassen sich Aluminiumrahmen im Vergleich zu Carbon bereits heute sehr gut recyclen. Das Thema Recycling steckt bei Carbon noch in den Kinderschuhen. Da Rohstoffe immer knapper werden, ist dieser Punkt jedoch besonders wichtig.

Mechanische Schaltung:

Die Vorteile mechanischer Schaltungen sind meistens pragmatischer Natur. Schließlich ist das System aus Schaltwerk, Schaltzug und Schalthebel auch für wenig technisch versierte Menschen zu verstehen, zu reparieren und einzustellen - und das bei sehr guter Funktion. Egal für welchen Einsatzzweck - mechanische Schaltzüge haben sich daher seit vielen Jahrzehnten bewährt. Sie überzeugen nicht nur mit einer perfekten Funktion, sondern auch mit der Möglichkeit, Reparaturen in der heimischen Werkstatt durchzuführen. Selbst mitten auf den Trails lassen sich einige Defekte mechanischer Schaltungen problemlos lösen. In der Regel braucht man nicht viel mehr als ein Multitool. Wer es also möglichst einfach haben möchte, der setzt weiter auf eine mechanische Schaltung.

Über das Schaltwerk:

Den Einstieg in die 1-fach Mountainbike-Welt bezeichnet bei SRAM die NX. Für einen verboten niedrigen Preis bekommt man hier schon ein Schaltwerk mit X-Horizon-Design. Kassetten mit ordentlich Bandbreite stellen also kein Problem dar. Zusätzlich gibt es die CAGE LOCK-Technologie für einfache Radwechsel und eine hohe Fertigungsqualität. Wer noch 2-fach fährt, sollte spätestens jetzt umsteigen.

Über das Bremssystem:

Immer wenn es schnell, heftig oder lange berab geht, kommt man um Scheibenbremsen quasi nicht herum. Dosierbarkeit und Kraft spielen nämlich in einer ganz anderen Liga als Felgenbremsen. Dadurch findet man die Disc-Stopper mittlerweile auch vermehrt an Renn- und Statdrädern. Einzige Nachteile sind das erhöhte Gewicht und die komplexere Wartung. Das Plus an Sicherheit ist es vielen Fahrern jedoch wert. Wer also brachiale Bremskraft und maximale Sicherheit sucht, ist bei Scheibenbremsen genau richtig.

Die Antriebsart:

Die Kettenschaltung ist natürlich seit Jahren der Standard am Fahrrad. Egal ob Stadtrad, Mountainbike oder Renner - Kettenantriebe sind überall. Die Gründe hierfür sind einfach: tadellose Funktion, akzeptabler Verschleiß und simple Reparierbarkeit. Zudem lassen sich Ketten günstig tauschen. Wer ein wenig Wartungsaufwand betreibt und immer wieder ein wenig Öl auf die Kette gibt, der wird daher wenig Schwierigkeiten bekommen. Eine Kette kann nämlich problemlos viele hundert Kilometer gefahren werden.

Die Schaltart:

Bei der Kettenschaltung sorgt ein Schaltwerk mit zwei Führungsrollen dafür, dass die Kette immer perfekt unter dem gewünschten Ritzel der Kassette liegt. Das funktioniert durch eine mehr oder minder horizontale Bewegung des Schaltwerks, die durch einen Seilzug initiiert wird. Das System ist somit in seiner Funktion recht einfach und auch durch ungeübte Fahrer selbst zu installieren und einzustellen. Nicht umsonst ist die Kettenschaltung das am meisten verbreitete System am Markt.

Über den Motorenhersteller:

Nicht nur Motorradfahrer bekommen ein Grinsen beim Namen Yamaha, auch E-Biker lieben die Antriebe des japanischen Herstellers. Dabei wurde die Firma noch vor der Erfindung des Motorrads gegründet. Schon 1887 begann Gründer Torakusu Yamaha nämlich mit dem Bau erster Musikinstrumente, die sich durch präzises Handwerk zu weltweit gefragten Produkten entwickeln konnten. Diese Präzision sorgt auch heute noch dafür, dass die Yamaha E-Motoren auf allerhöchstem Niveau spielen. Qualität, Performance und Leidenschaft merkt man den E-Systemen einfach an.

Der Elektroantrieb:

Der Yamaha PW-X Mittelmotor 250W beschleunigt dich schnell auf 25 km/h, sorgt für einen tiefen Schwerpunkt und damit für ein sicheres Fahrverhalten. Den Grad der Unterstützung kannst du an einem Bedienelement auswählen, wobei du dich auf maximale 80 Nm Drehmoment freuen kannst. Für eine ordentliche Übersetzungsbandbreite kannst du an die spezielle Kurbel zwei Kettenblätter montieren. Dadurch kannst du bei steilen Anstiegen eine höhere Kadenz fahren. Dank eines großzügigen 36V Akkus überzeugt auch die Reichweite des Motors.

Vorteile von 27,5 Zoll Laufrädern:

27,5-Zoll-Laufräder sind stabiler als 29-Zoll-Laufräder und machen daher gerade bei den Gravity-Disziplinen (Enduro und Downhill) eine besonders gute Figur. Zudem fahren sie sich agiler, verspielter und spritziger. Außerdem lassen sie sich besser beschleunigen. Kleinere Fahrer können auch bei Cross Country oder Marathonbikes auf 27,5 Zoll große Laufräder setzen.

Info zum Diamantrahmen:

Der Diamantrahmen ähnelt einer Raute (im engl. diamond) und ist bis heute die gängigste Form bei Fahrrädern. Auch mit dünnen Rohren kann ein sehr stabiler Rahmen konstruiert werden, der dennoch leicht ist. Selbst im Profisport, beispielsweise bei der Tour de France, sieht man eigentlich keine andere Form.

Die Marke Raymon:

Raymon gehört zur Pexco GmbH und lässt kein Segment der Radbranche unangetastet. Egal ob Mountainbike, Trekking-Rad oder E-Bike - hier gibt es das volle Programm inklusive sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Während man bei so einem Preis häufig Abstriche in Sachen Qualität machen muss, stimmt bei Raymon das Gesamtpaket vollkommen. Hier kann man also bedenkenlos zugreifen.

Weitere Eigenschaften:

Weitere Spezifikationen findest du unter dem Reiter "Eigenschaften". Wenn der Hersteller Angaben zum Gewicht macht, findest du diese auch dort unter "Gewicht laut Hersteller".

Eigenschaften
Gewicht laut Hersteller
22.8 kg
Rahmen
Trekking Herren, Aluminium 6061
Gabel
RockShox, FS Recon, FS RCN RL R 27 LB 120 DFB FB 42T A2, 120mm Federweg, 1 1/8" - 1 1/2" tapered
Motor
Yamaha PW-X Mittelmotor 250W, 80Nm
Akku
Simplo, Linkage, 500?Wh
Unterstützte Höchstgeschwindigkeit
25 km/h
Akku entnehmbar
Ja
Akkukapazität
36 V - 14 Ah - 500 Wh
Display
Yamaha, Display A, USB
Ladegerät
Simplo, Akku-Ladegerät, 36V, 4A
Kurbelgarnitur
FSA CK-745, 1-fach
Schaltung
11-Gang Kettenschaltung
Schaltwerk
Sram, RD-NX, 11-fach
Kassette
Sram PG-1130, 11-fach, 11-42 Zähne
Kette
Sram, POWERCHAIN 1110
Schalthebel
Sram, SL-NX-11SP-Trigger
Bremse (vorne)
Tektro, Gemeni SL HD M520, hydraulische Scheibenbremse
Bremse (hinten)
Tektro, Gemeni SL HD M520, hydraulische Scheibenbremse
Bremsscheibendurchmesser (vorne / hinten)
180mm / 180mm
Vorbau
R_Raymon Components, Ahead, 8°, 31.8mm
Lenker
R_Raymon Components, Rise: 24 mm, Back Sweep: 9°, Up Sweep: 5°
Griffe
R_Raymon Components
Steuersatz
Feimin, FP-H856, FP-HW20
Laufradsatz
RYDE TL35, Formula DC-511, Formula DC-1248
Felge (vorne)
RYDE, TL35, Hohlkammer
Felge (hinten)
RYDE, TL35, Hohlkammer
Nabe (vorne)
Formula, DC-511, Boost
Nabe (hinten)
Formula, DC-1248, Boost
Reifen (vorne)
Schwalbe, Nobby Nic, Performance Addix, 65-584, 2.6", Pannenschutz
Reifen (hinten)
Schwalbe, Nobby Nic, Performance Addix, 65-584, 2.6", Pannenschutz
Sattel
Active DDK, 2605
Sattelstütze
Tranz-X, JD-YSP18, Dropperpost, Durchmesser: 31.6mm
Pedale
VP, VPE-506
Zulässiges Gesamtgewicht (Fahrrad + Fahrer + Gepäck)
130 kg
Beleuchtung
ohne Beleuchtung
E-Bike Motorposition
Mittelmotor
Farbe
Schwarz
Federung
Mit Federung
Federweg vorn
120 mm
Gänge
11 - Gänge
Geschlecht
Herren
Marke
RAYMON
Radgröße
27,5 Zoll
Rahmenform
Hardtail
Rahmenhöhe
40 CM
Rahmenhöhe cm
40 CM
Rahmenmaterial
Aluminium
Saison
2019
Schaltart
Kettenschaltung
Kundenbewertung
Noch keine Kundenbewertungen.
Bewertung abgeben
Noch keine Kundenbewertungen.
Bewertung abgeben
Ähnliche Modelle
Nach oben
Name
Direccion
plz plz
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 10:00 - 19:00 Uhr
Telefonnummer: 0351 843537-11
ANFAHRT UND KONTAKT