Onlineshop: 069-60 51 17 70
Versand am nächsten Tag 
100 Tage Rückgaberecht 
Kauf auf Rechnung 
100.000 Räder auf Lager 
Scott Scale 935 - 2018 - 29 Zoll - HardtailScott Scale 935 - 2018 - 29 Zoll - Hardtail
Scott Scale 935 - 2018 - 29 Zoll - HardtailScott Scale 935 - 2018 - 29 Zoll - Hardtail
Scott Scale 935 - 2018 - 29 Zoll - Hardtail
Scott Scale 935 - 2018 - 29 Zoll - Hardtail
Scott

Scott Scale 935 - 2018 - 29 Zoll - Hardtail

1.699,- €
1.379,- €
inkl. MwSt, zzgl. Versand
-19%
Versand am nächsten Tag
100 Tage Rückgaberecht
Fahrrad vollständig montiert
Beschreibung

Es ist schon eine kleine Kunst, ein ordentliches Herren Mountainbike zu bauen, doch zum Glück ist Scott darin ein echter Meister. Mit dem Scale 935 bringen sie nämlich ein durchdachtes Hardtail auf den Markt, das nicht nur mit seiner Geometrie überzeugt sondern auch mit seiner sinnigen Ausstattung. Zudem besticht der wertige Carbon Rahmen mit seinem geringen Gewicht. Das Bike rollt auf schnellen 29" Laufrädern, die sich zügig über Stock und Stein manövrieren lassen. All das macht das Scott Scale 935 zum idealen Begleiter.

Über das Rahmenmaterial:

Einer der großen Vorteile von Carbon ist die beinahe endlose Freiheit in der Gestaltung. Carbon erlaubt nämlich Formen, die mit Metallen einfach nicht möglich sind. In Sachen Optik sind die Carbon-Bikes daher meistens eine Spur attraktiver. Natürlich gibt es über die Optik hinaus auch einige funktionelle Vorteile: Carbonrahmen sind trotz geringem Gewicht sehr stabil und dauerhaft haltbar. Im direkten Test mit Aluminiumbikes schlagen sich Carbonräder in der Regel deutlich besser. Besonders verwunderlich ist das aber nicht. Schließlich werden viele Teile hochwertiger Flugzeuge aus Carbon gefertigt, um Gewicht zu sparen, ohne an Stabilität zu verlieren. Wer sich also gerne auf der Spitze technologischer Errungenschaften aufhält, ist mit Carbon bestens beraten.

Mechanische Schaltung:

Die Vorteile mechanischer Schaltungen sind meistens pragmatischer Natur. Schließlich ist das System aus Schaltwerk, Schaltzug und Schalthebel auch für wenig technisch versierte Menschen zu verstehen, zu reparieren und einzustellen - und das bei sehr guter Funktion. Egal für welchen Einsatzzweck - mechanische Schaltzüge haben sich daher seit vielen Jahrzehnten bewährt. Sie überzeugen nicht nur mit einer perfekten Funktion, sondern auch mit der Möglichkeit, Reparaturen in der heimischen Werkstatt durchzuführen. Selbst mitten auf den Trails lassen sich einige Defekte mechanischer Schaltungen problemlos lösen. In der Regel braucht man nicht viel mehr als ein Multitool. Wer es also möglichst einfach haben möchte, der setzt weiter auf eine mechanische Schaltung.

Über das Schaltwerk:

SRAM NX steht für den Einstiegsbereich der SRAM MTB-Welt. Dennoch besticht auch das NX Schaltwerk mit hoher Schaltpräzision und X-Horizon-Technolgie. Kassetten mit ordentlich Bandbreite sind somit kein Problem. Zusätzlich überzeugt der CAGE LOCK beim Laufradausbau.

Über das Bremssystem:

Immer wenn es schnell, heftig oder lange bergab geht, kommt man um Scheibenbremsen quasi nicht herum. Dosierbarkeit und Kraft spielen nämlich in einer ganz anderen Liga als Felgenbremsen. Dadurch findet man die Disc-Stopper mittlerweile auch vermehrt an Renn- und Statdrädern. Einzige Nachteile sind das erhöhte Gewicht und die komplexere Wartung. Das Plus an Sicherheit ist es vielen Fahrern jedoch wert. Wer also brachiale Bremskraft und maximale Sicherheit sucht, ist bei Scheibenbremsen genau richtig.

Die Antriebsart:

Hätte, hätte Fahrradkette. Nicht nur im Sprachgebrauch hat sich die Kette fest etabliert, auch in der Radbranche ist sie nicht mehr wegzudenken. Geringer Verschleiß, leichte Wartbarkeit und perfekte Performance machen den Kettenantrieb zum Platzhirsch. Auch der geringe Preis der Verschleißteile weiß natürlich zu gefallen. Spendiert man der Kette ab und an ein paar Tropfen Öl, ist Verschleiß jedoch nicht einmal ein besonders großes Thema. Eine Kette hält nämlich viele hundert Kilometer. Simpel und stressfrei, das ist der Kettenantrieb.

Die Schaltart:

Bei Kettenantrieben wird mittels eines Schaltwerks und dessen Führungsrollen der Schaltvorgang eingeleitet. Bewegt sich das Schaltwerk durch die Betätigung des Seilzugs, wandert die Kette zwischen den Ritzeln. Die Funktionsweise der weit verbreiteten Kettenschaltung ist daher recht einfach und auch von Hobby-Mechanikern leicht einzustellen. Trotz der simplen Funktion ist die Performance aber hervorragend, was das System zur Lieblingslösung der meisten Biker macht.

Vorteile von 29 Zoll Laufrädern:

Fahrräder mit 29 Zoll Laufrädern punkten bei Geröll, Steinen und Wurzeln mit einem überlegenen Überrollverhalten. Zudem überzeugen sie mit ordentlich Vortrieb und großer Laufruhe. Gerade Anfänger oder unsichere Fahrer stehen mit großen Laufrädern daher selbstbewusster auf dem Fahrrad.

Info zu Hardtails:

Hardtails sind Mountainbikes, die entweder über eine Vorderradfederung verfügen oder komplett ungefedert sind. Ein Hardtail ist im Gegensatz zu einem Fully (vollgefedertes Mountainbike) leichter und führt aufgrund des fehlenden Dämpfers zu einer höheren Kraftübertragung auf das Hinterrad. Bei gleicher Ausstattung ist es deutlich günstiger als ein Fully und für den Einstieg in den MTB-Sport gut geeignet. Zudem ist es wartungsärmer, da der Service des Dämpfers und eventuell der Lager wegfällt. Da eine Vorderrad-Federgabel einen Großteil zur Fahrsicherheit beiträgt, ist ein hochwertiges Hardtail im Gelände sicher und zuverlässig zu bewegen. Dank des geringen Gewichts bietet es sich auch für Tagestouren an.

Die Marke Scott:

Bereits 1986 entstand in Kalifornien das erste Mountainbike von Ed Scott, einem der Pioniere der Mountainbike-Branche. Dass sich aus diesem Fahrrad einmal eine der renommiertesten Firmen entwickelt, hätte er wohl trotzdem nicht gedacht. Doch zahlreiche Innovationen und Rennsiege später ist Scott genau das geworden, so dass einige der besten Athleten auf ihre Bikes schwören: Beispielsweise fährt Nino Schurter auf seinem Scott Spark einen Sieg nach dem nächsten ein.

Weitere Eigenschaften:

Weitere Spezifikationen findest du unter dem Reiter "Eigenschaften". Wenn der Hersteller Angaben zum Gewicht macht, findest du diese auch dort unter "Gewicht laut Hersteller".

Eigenschaften
Gewicht laut Hersteller
11,6 kg
Rahmen
Scale 3 Carbon / IMP technology / MFBB92 / SW DM dropouts for Boost 12x148mm / SDS2 advanced Shock & Standing Damping System / ICCR Cable routing
Gabel
Rock Shox Judy Gold RL Solo Air15x110mm QR axle / Tapered Steerer / Rebound Adjust Lockout / 100mm travel
Kurbelgarnitur
Sram NX1 GXP Boost, 30 Zähne
Tretlager
Sram GXP Pressfit / Shell 41x89.5mm
Schaltung
11-Gang Kettenschaltung
Schaltwerk
Sram NX, 11-fach
Kassette
Sram PG-1130, 11-fach, 11-42 Zähne
Übersetzung
Zähne vorne: 30 / Zähne hinten: 11-42
Kette
Sram PC-1110, 11-fach
Schalthebel
Sram NX1, 11-fach
Bremse (vorne)
Shimano BR-M315, Hydraulische Scheibenbremse
Bremse (hinten)
Shimano BR-M315, Hydraulische Scheibenbremse
Bremshebel
Shimano BR-M315
Bremsscheiben (vorne / hinten)
Shimano
Bremsscheibendurchmesser (vorne / hinten)
180mm / 160mm
Vorbau
Syncros 6061 Alloy Oversize 31.8mm, 1 1/8", 6° Winkel
Lenker
Syncros T-Bar / Alloy 6061T Shape Flat / 9° / 720mm
Steuersatz
Syncros Pro Drop in / Tapered 1.5" - 1 1/8"bearing diameter size 42mm and 52mm
Felgen
Syncros X-25, 32 Loch, Tubeless ready
Nabe (vorne)
Formula CL-811, 15x110mm
Nabe (hinten)
Formula CL-1248, Boost 12x148mm
Speichen
Edelstahl, 1,8mm, schwarz
Reifen (vorne)
Schwalbe Rapid Rob (29" x 2.25 / 57-622)
Reifen (hinten)
Schwalbe Rapid Rob (29" x 2.25 / 57-622)
Sattel
Syncros XR2.5
Sattelstütze
Syncros 31.6x400mm
Zulässiges Gesamtgewicht (Fahrrad + Fahrer + Gepäck)
128,00 kg
Beleuchtung
ohne Beleuchtung
Farbe
Orange
Federung
Mit Federung
Federweg vorn
100 mm
Gänge
11 - Gänge
Geschlecht
Herren
Marke
SCOTT
Radgröße
29 Zoll
Rahmenform
Hardtail
Rahmenmaterial
Carbon
Saison
2018
Schaltart
Kettenschaltung
Kundenbewertung
5.0 / 5.0
5 Sterne
 
1
4 Sterne
 
0
3 Sterne
 
0
2 Sterne
 
0
1 Stern
 
0
Bewertung abgeben
Sascha S.
18.10.2018
Tolles Rad für wenig Geld
Pro:
-Rahmen und die Rahmen Qualität
-Preis Leistungsverhältnis
-Optik

Contra:
-Gewicht
-Gabel

Fazit:

Eins vorweg, ich bin wirklich begeistert von dem Rad. Aber man muss ehrlich eingestehen das natürlich bei den Komponenten gespart wurde, der Preis muss ja irgendwo herkommen.
Die Gabel ist sehr schnell überfordert wenn es ruppiger wird und ist kein Leichtgewicht, habe bei mir mittlerweile umgebaut auf eine Fox 32 SC Factory und das belebt das Bike unglaublich, der Unterschied ist gewaltig.
Aber es kommt natürlich drauf an was man fahren will, bei mir geht es schon gerne ruppig und schnell bergab. Meidet man solche Situationen dann reicht die Judy absolut aus.
Die Reifen haben mich überzeugt, sind zwar Drahtreifen die auch sehr schwer sind, aber das Rollverhalten und der Grip sind überzeugend. Habe dennoch auf Tubless umgebaut und andere Reifen aufgezogen, da hat man für wenig Geld schnell mal ein knappes Kilo abgespeckt.
Der sattel ist komfortabel.
Schaltung und bremsen sind funktional, Schaltung musste ich leider neu einstellen, aus dem Karton heraus war die Einstellung leider verhunzt, so wäre kein fahren möglich gewesen. Vorbau und Lenker sind absolut ok.

Würde es jederzeit wieder kaufen, der Rahmen ist der Hammer und das Rad ist aus dem Karton heraus schon schön zu fahren und bietet viel Freiraum für Tuning und Personalisierung. Lieber kaufe ich mir ein günstiges Scale und passe es nach und nach an mich an.
Würde auf jedenfall empfehlen die Reifen runter zu machen, und einen Umbau auf Tubless vorzunehmen da man hier an der rotierenden Masse für wenig Geld unfassbar viel Gewicht sparen kann.

Bewertung abgeben
Nach oben
Name
Direccion
plz plz
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 10:00 - 19:00 Uhr
Telefonnummer: 0351 843537-11
ANFAHRT UND KONTAKT