Top Deals: Cube 2019er Modelle bis zu 23 % reduziert
Onlineshop: 069-60 51 17 70
Versand am nächsten Tag 
100 Tage Rückgaberecht 
Kauf auf Rechnung 
100.000 Räder auf Lager 
Winora Aruba - 2019 - 28 Zoll - DiamantWinora Aruba - 2019 - 28 Zoll - Diamant
Winora Aruba - 2019 - 28 Zoll - DiamantWinora Aruba - 2019 - 28 Zoll - Diamant
Winora Aruba - 2019 - 28 Zoll - DiamantWinora Aruba - 2019 - 28 Zoll - Diamant
Winora Aruba - 2019 - 28 Zoll - DiamantWinora Aruba - 2019 - 28 Zoll - Diamant
Winora Aruba - 2019 - 28 Zoll - DiamantWinora Aruba - 2019 - 28 Zoll - Diamant
Winora Aruba - 2019 - 28 Zoll - DiamantWinora Aruba - 2019 - 28 Zoll - Diamant
Winora Aruba - 2019 - 28 Zoll - DiamantWinora Aruba - 2019 - 28 Zoll - Diamant
Winora Aruba - 2019 - 28 Zoll - Diamant
Winora Aruba - 2019 - 28 Zoll - Diamant
Winora Aruba - 2019 - 28 Zoll - Diamant
Winora Aruba - 2019 - 28 Zoll - Diamant
Winora Aruba - 2019 - 28 Zoll - Diamant
Winora Aruba - 2019 - 28 Zoll - Diamant
Winora Aruba - 2019 - 28 Zoll - Diamant
Winora

Winora Aruba - 2019 - 28 Zoll - Diamant

749,- €
inkl. MwSt, versandkostenfrei
Artikelnummer: X0038545
Versand am nächsten Tag
100 Tage Rückgaberecht
Fahrrad vollständig montiert
Beschreibung

Über das Rahmenmaterial:

Bis heute erfreuen sich Rahmen aus Aluminium höchster Beliebtheit. Das liegt nicht nur an den guten Steifigkeits- und Festigkeitswerten, sondern auch am unerreichten Preis-Leistungs-Verhältnis. Im Vergleich zu Carbon ist Aluminium meistens nämlich nicht viel schwerer, dafür aber ein gutes Stück günstiger. Außerdem sind Beschädigungen weniger tragisch und leichter zu erkennen. Auch beim Thema Recycling schneidet Aluminium deutlich besser ab: Während es für Carbon heute noch keine funktionierende Methode gibt, kann Aluminium zu einem großen Teil wiederverwertet werden.

Mechanische Schaltung:

Verfechter mechanischer Schaltsysteme sind meistens pragmatisch. Schließlich funktioniert das Schalten mit Seilzug ohne Schnick-Schnack, dafür aber tadellos; vorausgesetzt, alles ist perfekt eingestellt. Egal ob am Rennrad, Mountainbike oder Stadtrad - Schaltzüge haben sich daher schon seit Jahren bewährt. Mechanische Schaltungen bestechen mit ihrer einfachen Funktion und der Reparierbarkeit in der heimischen Werkstatt. Selbst unterwegs lässt sich an einer mechanischen Schaltung noch ziemlich viel in Ordnung bringen. Wer es also gerne simpel mag, ist hier gut aufgehoben.

Über das Schaltwerk:

In Sachen Qualität und Zuverlässigkeit machen wenige Nabenschaltungen der Shimano Nexus etwas vor. Eine integrierte Schaltservotechnik sorgt nämlich dafür, dass Schaltvorgänge mit geringstem Kraftaufwand möglich sind. Gangwechsel erfolgen daher mit höchster Präzision und Geschwindigkeit. Zudem ist die Nabe natürlich ordentlich gedichtet, weshalb sie selbst Wind und Wetter über eine lange Zeit trotzt - perfekt für alle Fahrer, die nicht nur bei schönem Wetter unterwegs sein wollen.

Über das Bremssystem:

Die Felgenbremse ist das klassische System am Fahrrad, das sich auch heute noch größter Beliebtheut erfreut. Gerade Citybikes und Rennräder setzen auf die einfachen Bremsen, was auch Sinn macht: Schließlich bieten sie ordentlich Bremskraft, sind leicht zu warten und verschleißen langsam. Zudem sind sie meistens recht preisgünstig. Wer also nicht das letzte Quäntchen Bremskraft braucht, ist bei Felgenbremsen gut aufgehoben.

Die Antriebsart:

Die Kettenschaltung ist natürlich mit Abstand am weitesten verbreitet. Egal ob Stadtrad, Mountainbike oder Renner - die Kette ist überall - und das natürlich zu Recht: die Funktion ist tadellos, der Verschleiß hält sich in Grenzen und das Austauschen ist verhältnismäßig günstig. Zudem lassen sich Ketten mit einfachen Mitteln reparieren, selbst unterwegs. Wer hin und wieder einen Tropfen Öl spendiert, wird mit einer Kettenschaltung also lange unkomplizierte Freude haben.

Die Schaltart:

Viele Nabenschaltungen (beispielsweise Rohloff) verzichten aus einem Grund auf eine Rücktrittbremse: Durch die komplexe Bremsmechanik im Nabenkörper steigt nämlich die Pannenanfälligkeit. Rohloff und Co. wollen jedoch besonders zuverlässige Systeme bauen, die viele tausend Kilometer durchstehen. In Zeiten hochmoderner Felgen- und Scheibenbremsen wirkt die Rücktrittbremse auch zugegeben etwas veraltet. Das zusätzliche Gewicht tut dann sein übriges. Puristen verzichten also auf eine Rücktrittbremse und erfreuen sich an langlebigen Nabenschaltungen.

Vorteile von 28 Zoll Laufrädern:

28-Zoll-Laufräder bieten eine optimale Balance zwischen Abrollverhalten und Handling des Fahrrades. Dieses Format ist weitverbreitet und hat sich als Standard etabliert. Die Laufradgröße findet ihren Einsatz ebenso auf Rennrädern, wie auf alltagstauglichen Trekking- oder Citybikes. Die Unterschiede finden sich in der Felgenbreite und bei den, je nach Radmodell, verwendeten Mänteln.

Info zum Diamantrahmen:

Der Diamantrahmen ähnelt einer Raute (im engl. diamond) und ist bis heute die gängigste Form bei Fahrrädern. Auch mit dünnen Rohren kann ein sehr stabiler Rahmen konstruiert werden, der dennoch leicht ist. Selbst im Profisport, beispielsweise bei der Tour de France, sieht man eigentlich keine andere Form.

Die Marke Winora:

Der deutsche Hersteller Winora legt sein Augenmerk vor allem auf Alltagsbikes. Gerade die hochwertigen City- und Trekkingbikes wissen daher die Kundschaft zu überzeugen. Dafür ist natürlich die Qualität verantwortlich, aber auch die durchdachte Konstruktion und das schöne Design. Dasselbe gilt auch für die E-Bikes, die dank Bosch Antriebsmotoren besonders hochwertig, zuverlässig und edel sind.

Weitere Eigenschaften:

Weitere Spezifikationen findest du unter dem Reiter "Eigenschaften". Wenn der Hersteller Angaben zum Gewicht macht, findest du diese auch dort unter "Gewicht laut Hersteller".

Eigenschaften
Gewicht laut Hersteller
13.8 kg
Rahmen
Aluminium 6061, hydroformed
Gabel
Alugabel 6061, Aluschaft 1 1/8
Kurbelgarnitur
Lasco, Aluminium, 1-fach, 42 Zähne
Tretlager
Thun Basic, BSA
Schaltung
8-Gang Nabenschaltung (mit Freilauf)
Zahnkranz / Ritzel
21 Zähne
Kette
KMC Z1 Narrow EPT
Schalthebel
Shimano Nexus, Drehgriff
Bremse (vorne)
V-Brake
Bremse (hinten)
V-Brake
Vorbau
Alu, A-Head, Lenkerklemmung: 31.8mm
Lenker
Ergobar, oversize, Lenkerbreite: 640mm
Griffe
Dura Cork
Steuersatz
VP Z104PE
Nabe (vorne)
Shimano Nexus Nabendynamo C3000
Nabe (hinten)
Shimano Nexus, 8-fach
Speichen
Sapim Leader, Schwarz
Reifen (vorne)
Schwalbe Little Big Ben, mit Reflex-Streifen (28" x 1.50 / 40-622)
Reifen (hinten)
Schwalbe Little Big Ben, mit Reflex-Streifen (28" x 1.50 / 40-622)
Sattel
Winora Urban Retro
Sattelstütze
Patent, Durchmesser: 27.2mm, Aluminium
Beleuchtung (vorne)
AXA Blueline, 30 lux
Beleuchtung (hinten)
Herrmans H-Trace Mini, LED
Dynamo
Shimano Nexus C3000, 1.5W
Gepäckträger
Nachrüstbar
Schutzbleche
Metasol Urban, Aluminium
Ständer
Ursus Mooi, einstellbar
Pedale
VP E461 Aluminium, mit Reflektor
Zulässiges Gesamtgewicht (Fahrrad + Fahrer + Gepäck)
130 kg
Beleuchtung
mit Beleuchtung
Farbe
Grau
Federung
Mit Starrgabel
Gänge
08 - Gänge
Geschlecht
Herren
Marke
WINORA
Radgröße
28 Zoll
Rahmenform
Diamant
Rahmenhöhe
61 CM
Rahmenhöhe cm
61 CM
Rahmenmaterial
Aluminium
Saison
2019
Schaltart
Nabe ohne Rücktritt
Kundenbewertung
Noch keine Kundenbewertungen.
Bewertung abgeben
Noch keine Kundenbewertungen.
Bewertung abgeben
Nach oben
Name
Direccion
plz plz
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 10:00 - 19:00 Uhr
Telefonnummer: 0351 843537-11
ANFAHRT UND KONTAKT