Versandinformation
Kauf auf Rechnung 
Kindersitze14
Filtern
Geschlecht
Geschlecht
Marke
Marke
Farbe
Farbe
Filialverfügbarkeit
Filialverfügbarkeit
Preis
Saison
Saison
Wer sein Kind auf dem Rad mitnehmen möchte, hat die Wahl zwischen Anhänger und Kindersitz. Hier kann der Kindersitz durch eine platzsparende Unterbringung und einen niedrigen Preis punkten. Zentrale Aspekte Kriterien bei der Auswahl eines Kindersitzes sind eine einfache Montage, die komfortable Nutzung im Alltag und vor allem die Gewährleistung eines Maximums an Sicherheit für die kleinen Passagiere. Die Sitze verfügen über ein durchdachtes Sicherheitssystem bestehend aus einem cleveren Gurtsystem, Fußstützen und einer Kopfstütze, die genügend Platz für den unverzichtbaren Helm lässt. 
Wer sein Kind auf dem Rad mitnehmen möchte, hat die Wahl zwischen Anhänger und Kindersitz. Hier kann der Kindersitz durch eine platzsparende Unterbringung und einen niedrigen Preis punkten. Zentrale Aspekte Kriterien bei der Auswahl eines Kindersitzes sind eine einfache Montage, die komfortable Nutzung im Alltag und vor allem die Gewährleistung eines Maximums an Sicherheit für die kleinen Passagiere. Die Sitze verfügen über ein durchdachtes Sicherheitssystem bestehend aus einem cleveren Gurtsystem, Fußstützen und einer Kopfstütze, die genügend Platz für den unverzichtbaren Helm lässt. 
...weiterlesen
Adresse ist ungültig
Geolocation wird von diesem Browser nicht unterstützt
Der Zugriff wird verweigert
Die Position ist nicht verfügbar
Meinen Standort ermitteln
.....
Suche deine Filiale und sieh dir die Verfügbarkeiten in der Filiale
Zeige verfügbare Produkte in der Filiale:
Filiale wechseln

Kindersitze günstig im Onlineshop von Fahrrad XXL kaufen

Um dich bei deiner Suche nach dem passenden Kindersitz für dein Rad bestmöglich zu unterstützen, findest du hier Antworten auf wichtige Fragen zu unseren Kindersitzen. Falls du weitere Beratung benötigen solltest, stehen wir dir sehr gerne per E-Mail (service@fahrrad-xxl.de) zur Verfügung.

Was sind die Vorteile von Kindersitzen mit Halterung gegenüber Kinderanhängern?

  • Einfache Montage und Handhabung
  • Das Fahrverhalten deines Rads ändert sich nicht wesentlich
  • Besseres Bremsverhalten
  • Hohe Befestigungssicherheit
  • Besserer Schutz des Kindes bei Heck- oder Seitenunfällen
  • Leicht in öffentlichen Verkehrsmitteln zu transportieren
  • Geringes Gewicht
  • Keine gesonderte Federung und Dämpfung erforderlich
  • Fahrweg wird nicht breiter

Besonders gefragt bei unseren Kunden sind Kindersitze folgender Marken:

Welche Unterschiede sind maßgeblich bei Fahrradkindersitzen für vorne und hinten?

Heute werden vor allem Hecksitze für Kinder für die Montage auf einem Fahrrad angeboten. Daneben gibt es aber auch noch Kindersitzsysteme mit Frontsitz. Beide Arten der Kindersitzsysteme fürs Fahrrad weisen besondere Vorteile auf. Mit unten folgender Auflistung findest du ganz leicht heraus, welcher Kindersitz am besten zu dir und deinem Sprößling passt.

Vorteile von Frontsitzen für Kinder

  • Dein Kind hat freie Sicht nach vorne und kann erste Erfahrungen im Verkehr sammeln
  • Du kannst dich mit deinem Nachwuchs während der Fahrt unterhalten
  • Dein Kind ist immer in deinem Blickfeld
  • Der Gepäckträger bleibt frei und kann von dir genutzt werden
  • Du kannst während der Fahrt einen Rucksack tragen
  • Einfaches Auf- und Absteigen bei Trapezrahmen
  • Das Lenkverhalten deines Rads wird durch einen Frontsitz kaum beeinflusst (eine Ausnahme bilden Kindersitze, die noch vor dem Lenker angebracht sind)
Nachteilig ist bei einem Frontkindersitz fürs Fahrrad, dass die Gewichtsbelastung auf 15 kg begrenzt ist – wenn dein Kind größer und damit auch schwerer wird, musst du zu einer Alternative wechseln. Wichtig ist außerdem, ein Modell zu wählen, das dich nicht beim Lenken oder Treten stört. Für kleine Fahrradfahrer sind vorne angebrachte Kindersitzsysteme nicht besonders gut geeignet, da das Sichtfeld eingeschränkt werden kann.

Vorteile von Hecksitzen für Kinder

  • Leichtes Auf- und Absteigen bei Fahrrädern mit Wave- oder Diamantrahmen
  • Besserer Schutz fürs Kind bei Unfällen im Vergleich zu Frontsitzen
  • Keine Einschränkungen beim Lenken oder Treten
  • Kleine Radfahrer werden in ihrem Sichtfeld nicht eingeschränkt
  • Hohe und verstellbare Rückenlehne am Hecksitz bietet mehr Komfort für den kleinen Passagier
  • Höheres Gewicht zulässig, meist bis 22 kg, einige Kindersitzsysteme für hinten sind sogar für ein Gewicht bis 35 kg gerüstet
Zu den Nachteilen von Kindersitzen, die hinten auf dem Rad angebracht werden, ist zu zählen, dass du kaum noch die Möglichkeit hast, zusätzliches Gepäck mitzunehmen. Zudem versuchen Kinder häufig, am Rücken des Fahrers vorbeizuschauen. Dies kann zu Gleichgewichtsproblemen beim Fahrradfahren führen.

Kann ich an jedem Fahrrad ein Kindersitzsystem anbringen?

Nicht jedes Fahrrad besitzt die Voraussetzungen, um ein Kindersitzsystem daran anbringen zu können. Die Dicke der Rohre des Rahmens deines Fahrrads ist ein ausschlaggebendes Kriterium. Trekking- und Cityräder verfügen in der Regel über einen geeigneten Rahmen für die Anbringung eines Kindersitzsystems. Dagegen kann es schwer sein, für ein Mountainbike oder Rennrad einen passenden Kindersitz zu finden. Beispielsweise ist die Montage von Kindersitzen auf Fullys gewöhnlich nicht einfach so möglich. Die StVO schreibt außerdem vor, dass spezielle Radverkleidungen am Fahrrad vorhanden sein müssen, damit die Füße deines Kindes nicht in die Speichen geraten können. Zudem ist die Anbringung eines Zweibeinständers sinnvoll, wenn dein Rad noch nicht mit einem solchen ausgestattet ist. Dein Fahrrad steht dann stabil, wenn du dein Kind in den Sitz setzt oder wieder herausnimmst. Bei sehr kleinen Rahmen können Änderungen notwendig sein, damit das Kindersitzsystem angebracht werden kann. Ganz wichtig ist darüber hinaus, dass dein Fahrrad für das zu erwartende Gesamtgewicht zugelassen ist.

Gibt es Kindersitze für Mountainbikes oder Rennräder?

Sportliche Räder sind zumeist nicht für die Anbringung eines Kindersitzsystems am Fahrrad konzipiert. Dennoch gibt es Modelle, die sich auch für diese Bikes eignen. Für Hardtail-Mountainbikes ist die Auswahl recht groß, denn du kannst einfach einen Hecksitz nehmen, der am Rahmen montiert wird. Modelle, die am Gepäckträger befestigt werden, fallen dagegen weg, wenn du keinen nachrüsten möchtest. Bei einem Fully ist die Auswahl schon stark eingeschränkt, doch es gibt Kindersitze, die auch dafür geeignet sind. Oft ist für die Anbringung jedoch die Verlegung des Zugs notwendig. Achte darauf, dass das Kindersitzsystem auch für die Befestigung an überdurchschnittlich dicken Rohren geeignet ist! Wenn du an deinem Rennrad einen Kindersitz montieren möchtest, gilt es zunächst, einige grundlegende Dinge zu prüfen. Rennräder sind so konzipiert, dass sie möglichst leicht sind – dies geht zu Lasten der Stabilität. Nur wenn dein Fahrrad für ein hohes Gesamtgewicht geeignet ist, solltest du ein Kindersitzsystem in Betracht ziehen. Die schmalen Rohre des Rennradrahmens werfen weitere Probleme auf, denn nur wenige Kindersitze lassen sich daran befestigen. Sowohl beim Rennrad als auch beim Mountainbike ist eine Nachrüstung erforderlich, um die Voraussetzungen der StVO zur Beförderung von Kindern mit dem Fahrrad einzuhalten. Die Speichen müssen verkleidet und ein Ständer muss angebracht werden.

Was muss ich beim Kauf eines Kindersitzsystems fürs Fahrrad beachten?

  • GS-Prüfzeichen sollte vorhanden sein
  • Achte darauf, das zulässige Gesamtgewicht für dein Fahrrad nicht zu überschreiten
  • Beim Kauf eines Frontsitzes sollte dieser nicht vor dem Lenker sitzen
  • Sicheres und einfach zu bedienendes Gurtsystem am Kindersitz
  • Leicht verstellbare Gurte
  • Fußschutzplatten sollten am Kindersitzsystem vorhanden sein
  • Eine hochwertige Verarbeitung bietet mehr Sicherheit
  • Prüfe, ob die Befestigungsart zu deinem Fahrrad passt
Entscheidend ist, dass du den Kindersitz mit Halterung fachgerecht befestigst. Denn das beste Kindersitzsystem nutzt ohne eine korrekte Montage wenig. Gefederte Kindersitze sind komfortabel für die kleinen Passagiere, allerdings beeinflusst eine zu starke Federung das Fahrverhalten deines Rads nachteilig. Dasselbe gilt für Kindersitze, deren Lehnen verstellt werden können. Durch die Verlagerung des Schwerpunkts, wenn du die Lehne nach hinten neigst, hast du weniger Kontrolle über dein Rad. Außerdem ist zusätzlich ein Nackenhörnchen erforderlich, falls das Kind einnickt, damit der Kopf nicht zur Seite oder nach vorne fällt.

Was muss ich beim Fahren mit dem Fahrradkindersitz beachten?

Gut funktionierende Bremsen sind das A und O jeder Radtour mit Kind im Fahrradsitz. Prüfe vor jeder Fahrt die Funktionstüchtigkeit. Auch wenn dein Rad mit einem stabilen Ständer ausgestattet ist, darfst du dein Kind niemals unbeaufsichtigt im Kindersitz mit Halterung sitzen lassen, da das Fahrrad bereits durch nur eine unruhige Bewegung des Sprößlings kippen kann. Ein Fahrradhelm ist auch für Kinder, die in einem Kindersitz befördert werden, verpflichtend. Achte darauf, dass dieser hinten abgeflacht ist, damit er nicht mit der Rückenlehne kollidiert. Überprüfe in regelmäßigen Abständen den Sitz von Gurten und Halterungen. Keinesfalls darfst du den Kindersitz mit Halterung überladen, denn das würde die Sicherheit deines Kindes gefährden. Zusätzliches Zubehör kann sinnvoll sein, wie beispielsweise eine Abdeckung für das Kindersitzsystem, damit die Polster bei Regen nicht feucht werden. Bei hinten am Fahrrad angebrachten Kindersitzen ist zudem ein Lenkerkorb eine wertvolle Ergänzung, damit du ein wenig Stauraum hast. Für Frontsitze gibt es Windschutzscheiben, die dein Kind vor Schmutz, Mücken und aufwirbelnden Steinchen schützen.
Du hast Fragen zum Thema Verkauf, Leasing, Werkstatt oder Online-Beratung?
In der Filiale helfen wir dir gerne weiter ...
Name
Direccion
plz plz
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 10:00 - 19:00 Uhr
Telefonnummer: 0351 843537-11
ANFAHRT UND KONTAKT