Onlineshop: 069-60 51 17 70
Versand am nächsten Tag error_outline
100 Tage Rückgaberecht error_outline
Kauf auf Rechnung error_outline
Cruiser14
Das Cruiser Fahrrad verbindet mit seinem speziellen Rahmenbau und den ballonartigen Reifen Design und Lifestyle wie kaum ein anderes Bike. Einst in den Vereinigten Staaten für das Flanieren am Strand entwickelt, erobern die sogenannten Beachcruiser immer mehr die Großstädte, da sie auch zunehmend über Schutzbleche, Beleuchtung und Klingel verfügen. Der gut gepolsterte Sattel ist sehr viel tiefer als der hochgestellte Lenker angebracht, was ein lässiges Sitzen vermittelt. ...weiterlesen
Filtern
Geschlecht
Geschlecht
Marke
Marke
Farbe
Farbe
Filialverfügbarkeit
Filialverfügbarkeit
Preis
Radgröße
Radgröße
Rahmenmaterial
Rahmenmaterial
Gänge
Gänge
Schaltart
Schaltart
Antriebsart
Antriebsart
Saison
Saison
Federung
Federung
Beleuchtung
Beleuchtung

Cruiser-Fahrrad günstig und einfach bei Fahrrad XXL kaufen

Um dich bei deiner Kaufentscheidung bestmöglich zu unterstützen, findest du hier Antworten auf wichtige Fragen zu unseren Cruiser-Rädern. Falls du weitere Beratung benötigen solltest, stehen wir dir sehr gerne unter der Telefonnummer 069-90 74 95 30 oder per E-Mail (service@fahrrad-xxl.de) zur Verfügung.

Schicke Beachcruiser - bequem und auffällig

Klassisches Cruiser Fahrrad, die Form ähnelt einem Chopper Bike
Cruiser verbinden Design und Lifestyle. Sie zeichnen sich durch ihren geschwungenen, ungewöhnlichen Rahmen im Retro-Stil sowie eine dicke, weiche Bereifung aus und erinnern an frühe Räder aus den 1950er Jahren. Im Vergleich zu anderen Fahrradtypen ist die Rahmenhöhe sehr niedrig und der Sattel liegt erheblich tiefer als der hochgestellte Lenker. So gelangst du in eine aufrechte Sitzposition für ein lässiges, entspanntes Fahrgefühl. Ein Cruiser-Fahrrad sieht nicht nur optisch gut aus, sondern ist auch sehr bequem. Als sogenannte Beachcruiser stammen sie ursprünglich aus den Vereinigten Staaten. Sie wurden, wie es der Name vermuten lässt, als Bikes am Strand genutzt. Mit den breiten Reifen kannst du problemlos im nassen Sand flanieren und mit dem auffälligen Design wirst du die Blicke auf Dich ziehen. Doch Cruiser-Bikes erobern inzwischen auch die Großstädte Europas, da sie in der Regel mit Schutzblechen, Rückstrahlern, Klingel und Beleuchtung ausgestattet sind. Deren Besitzer lieben die tolle Polsterung bei Fahrten über Kopfsteinpflaster und Bordsteine, da die Bereifung nahezu jede Unebenheit schluckt.

Die Ursprünge des Cruiser-Bikes, auch Chopper Fahrrad genannt

Die ersten Fahrräder dieser Art gab es schon Mitte der 1910er Jahre. Das Indian Motobike besaß bereits einen geschwungenen, breiten Lenker, ein gebogenes Oberrohr sowie eine Tankattrappe. 1933 übernahm Ignaz Schwinn die Ballonbereifung, die er mit dem Modell „B10E Motorbike“ in den Vereinigten Staaten von Amerika einführte. Seine Blütezeit erlebte das Beachcruiser Fahrrad in den 30er bis 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts, wo es zum Teil auch sehr ausgefallene Modelle im Fachhandel zu kaufen gab. Um 1960 begann der Niedergang des Cruisers, da europäische Sportfahrräder aufgrund der besseren Bergsteigfähigkeiten sowie des geringen Gewichtes immer populärer wurden. 

Die wichtigsten Besonderheiten eines Cruiser-Fahrrads im Überblick

  • charakteristische Rahmenform (extrem niedrig und geschwungen)
  • spezielle Gabelform (Doppelbrückengabel)
  • dicke Ballonreifen
  • entweder keine Schaltung oder eine Nabenschaltung mit vier beziehungsweise sieben Gängen
  • besitzen in der Regel keine komplizierte Technik
  • in verschiedensten Designs, Ausführungen und Formen erhältlich
  • einige Beachcruiser sind Liebhaberstücke und werden daher nur in geringer Stückzahl gefertigt

Bin ich der Typ für ein Beachcruiser-Fahrrad?

Aufgrund der ungewöhnlichen Rahmenform hebst du dich mit einem Cruiserbike von der Masse ab. Doch haben diese Räder auch durchaus praktische Aspekte: Sie ermöglichen dir eine rückenschonende, aufrechte Sitzhaltung, sind bequem und mit dem notwendigen Zubehör sind sie vollkommen verkehrstauglich im Sinne der Straßenverkehrsordnung. Sie sind optimal für beschauliches Gondeln geeignet, jedoch wirst du mit diesem Bike weder Berge erklimmen noch Höchstgeschwindigkeiten erreichen. Solltest du aber Spaß an ausgefallenem Design haben, könnte ein Cruiser-Fahrrad genau das Richtige für Dich sein. 
Nach oben