Onlineshop: 069-60 51 17 70
Versand am nächsten Tag 
100 Tage Rückgaberecht 
Kauf auf Rechnung 
100.000 Räder auf Lager 
Rennräder33
Immer mehr Frauen entdecken die Faszination des Rennradfahrens für sich. Das haben auch die Bike-Hersteller erkannt und entwickeln daher speziell auf die Frau zugeschnittene Rennräder. Für eine optimierte Sitzposition werden somit vermehrt kleinere Rahmengrößen mit leicht angepassten Geometrien angeboten, die in Ausstattung und Fahrleistung aber ohne Probleme mit den Herren-Rennrädern mithalten können. Zudem sind die Damen-Bikes selbstverständlich mit einem speziellen sportlichen Damen-Sattel ausgestattet.  ...weiterlesen
Filtern
Geschlecht
Geschlecht
Marke
Marke
Rahmenhöhe
Gib deine Körpergröße in cm (z.B. "175") ein und erhalte eine Auswahl von Fahrrädern in deiner Rahmengröße:
Das ist leider keine gültige Eingabe, bitte nenne uns deine Körpergröße in cm. 
Es tut uns leid, Wir konnten in deiner Größe leider kein passendes Fahrrad finden. 

Du kennst deine passende Rahmengröße? Wähle diese direkt aus:
Rahmenmaterial
Rahmenmaterial
Schaltsystem
Schaltsystem
Schaltung
Schaltung
Gänge
Gänge
Bremsart
Bremsart
Radgröße
Radgröße
Farbe
Farbe
Saison
Saison
Filialverfügbarkeit
Filialverfügbarkeit
Preis

Damen Rennrad günstig im Onlineshop von Fahrrad XXL kaufen 

Damen RennradUm dich bei deiner Kaufentscheidung bestmöglich zu unterstützen, findest du hier Antworten auf wichtige Fragen zu unseren Damen Rennrädern. Falls du weitere Beratung benötigen solltest, stehen wir dir sehr gerne unter der Telefonnummer 069-90 74 95 30 oder per E-Mail (service@fahrrad-xxl.de) zur Verfügung.

Welchen Rahmen sollte ein Rennrad besitzen?

Kurz und knapp:
  • Weibliche Physiognomie bei Rennrad-Geometrie zu berücksichtigen
  • Rahmen beim Damen Rennrad kleiner
  • Carbon-Rahmen mit besten Fahreigenschaften
Die weibliche Physiognomie unterscheidet sich in manchen Bereichen stark von der männlichen. So sind Frauen im Durchschnitt kleiner und leichter als Männer, zudem ist ihr Torso kürzer, ihre Beine hingegen länger. Die Folge: Eine auf Männer zugeschnittene Rahmen-Geometrie lässt sich nicht immer eins zu eins auf Frauen übertragen. Daher werden seit einiger Zeit spezielle Rahmen für Frauen konstruiert. So ist der Rahmen eines Damen Rennrads i.d.R. kleiner als der eines Herren Rennrads. Dies ermöglicht u.a. eine aufrechtere Sitzposition, die den Druck auf den empfindlichen Schambereich reduziert.

Im unteren und mittleren Preissegment findest du in unserem Online-Shop vor allem Rahmen aus Aluminium, die durch ihr leichtes Gewicht und ihre gute Steifigkeit überzeugen. In den höheren Preisklassen (ab ca. 2000 Euro) dominieren dann Rahmen aus Carbon, die den Aluminium-Rahmen technisch noch einmal einen Schritt voraus sind.

Wie sollte der Lenker eines Damen Rennrads beschaffen sein?

Kurz und knapp:
  • Lenker beim Damen Rennrad schmaler
  • Zu breiter Lenker reduziert Fahrkomfort
  • Lenker sollte zu deiner Physiognomie passen
Ein weiteres Merkmal der Rennräder für Damen ist der schmale Lenker. Damit trägt man dem Umstand Rechnung, dass Frauen zumeist schmalere Schultern haben als Männer. Ein zu breiter Lenker kann nämlich der Grund für eine schlechte Haltung und einen reduzierten Fahrkomfort sein. Auch Schmerzen in Rücken und Händen können die Folge sein.
Grundsätzlich sollte auch bei einem Frauen Rennrad der Lenker perfekt auf deine Physiognomie abgestimmt sein. Daher empfehlen wir, verschiedene Modelle auszuprobieren, z.B. in einer unserer zahlreichen Filialen. Wichtig ist auch die Material-Frage: Carbon hat ein sehr geringes Gewicht und dämpft Vibrationen hervorragend ab. Aluminium-Lenker hingegen sind deutlich billiger, haben allerdings etwas schlechtere Fahreigenschaften.

Welche Schaltung sollte ein gutes Rennrad für Frauen haben?

Kurz und knapp:
  • Ordentliche Schaltung ein Muss
  • Jede Fahrerin hat andere Ansprüche an die Schaltung
  • Schaltung sollte auch zur Physiognomie deiner Hände passen
Eine ordentliche Schaltung ist auch bei einem Damen Rennrad ein Muss. Doch welches Schaltsystem soll es konkret sein? Die Antwort auf diese Frage ist schwierig, da jede Fahrerin unterschiedliche Ansprüche an die Schaltung stellt. So bevorzugen manche ein Schaltsystem, bei dem die Kette butterweich und nahezu lautlos über die Kette gleitet. Andere favorisieren ein sportlich-aggressives Schaltverhalten.

Daher unser Tipp: Teste verschiedene Schaltungen aus, ehe du dich für eine entscheidest. Achte dabei darauf, dass die Schalthebel gut mit der Physiognomie deiner Hände harmonieren. Unsere Damen Rennräder sind i.d.R. mit hochwertigen Schaltungen von Shimano ausgerüstet, z.B. der Shimano 105 oder der Shimano Ultegra.

Was gilt es bei der Wahl des Sattels zu beachten?

Kurz und knapp:
  • Rennrad-Sattel grundsätzlich sehr schmal und leicht
  • Guter Sattel darf nicht scheuern
  • Spezielle Passformen beim Damen-Sattel
Rennrad-Sattel sind im Gegensatz zu denen von Alltags-Bikes sehr schmal geschnitten und extrem leicht. Polster-Elemente sind nicht oder nur spärlich vorhanden. Hierbei sollte man jedoch bedenken, dass bei einer guten Fahrerin das Gewicht gar nicht so sehr auf dem Gesäß, sondern vielmehr auf den Armen und den Pedalen liegt. Zudem scheuert ein schmaler Sattel deutlich weniger als z.B. ein breiter bzw. weicher.

Bei Frauen Rennrädern sind die Polster-Elemente oft ausgeprägter als bei Männer-Bikes, was einen höheren Fahrkomfort garantiert. Zudem sorgt eine speziell auf die weibliche Anatomie abgestimmte Passform für einen besonderen Schutz des weiblichen Schambereichs.

Die Reifen eines Damen Rennrads – worauf du achten solltest

Kurz und knapp:
  • Damen Rennräder mit sehr schmalen Reifen
  • Standardbreite: 23 bzw. 25 mm
  • Richtiger Reifendruck wichtig
Auch beim Damen Rennrad gilt: Um möglichst hohe Geschwindigkeiten zu erzielen, werden extrem schmale Reifen verbaut, d.h. Reifen mit einer Breite von 23 oder 25 mm. Die 23er Reifen sind grundsätzlich leichter und haben einen geringeren Luftwiderstand. Die 25er Reifen weisen das bessere Rollverhalten auf und punkten durch ihren tollen Fahrkomfort. Der Großteil unserer Damen Rennräder besitzt eine 25 mm Bereifung.

Generell solltest du bei der Reifen-Wahl immer auch auf einen guten Pannenschutz Wert legen. So ersparst du dir viel Frust auf deinen Touren. Wichtig ist zudem der richtige Reifendruck. Stimmt dieser nicht, leidet der Fahrkomfort.

Was solltest du bei den Laufrädern berücksichtigen?

Kurz und knapp
  • Die meisten Laufräder sind aus Aluminium
  • Felgenhöhe variiert
  • Je höher die Felge, desto schwerer und stabiler ist sie
Die meisten Laufräder sind aus Aluminium gefertigt, selbst im High End-Bereich. Aluminium-Felgen haben trotz ihres leichten Gewichts eine gute Steifigkeit. Lediglich die absoluten Top-Rennräder für Frauen verfügen über Felgen aus Carbon. Diese Bikes bringen zwar noch weniger Gewicht auf die Waage, weisen jedoch ein etwas schwächeres Bremsverhalten auf nassem Untergrund auf.

Von Modell zu Modell verschieden ist oftmals die Felgenhöhe. Hierzu solltest du wissen, dass eine niedrige Felge leichter und weniger windanfällig ist. Ein höhere Felge besitzt hingegen eine gute Aerodynamik und größere Stabilität. Gerade für größere bzw. schwerere Fahrerinnen ist die höhere Felge somit eine gute Wahl.
Nach oben
Name
Direccion
plz plz
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 10:00 - 19:00 Uhr
Telefonnummer: 0351 843537-11
ANFAHRT UND KONTAKT