Dez 06

Merida 2019 – Die Highlights der neuen Saison

Hast du dich eigentlich mal gefragt, woher der Name Merida kommt? Er ist taiwanesisch und spiegelt den Wunsch der Firma wider “Fahrräder zu bauen, die es dem Kunden ermöglichen, sein Ziel zu erreichen”… erstmal ziemlich bodenständig und sympathisch. Nicht immer bodenständig sind jedoch die Bikes, die Merida produziert. Und da sind die 2019er Modelle keine Ausnahme! Vom neuen Trail-Fully über einen Cyclocrosser, der sich als “Hans Dampf in allen Gassen versteht”, bis hin zum flowig-frischen E-Citycruiser gibt’s einiges zu entdecken. Merida Bikes 2019 kaufen kann man übrigens in unserem Online Shop.

Ab ins Gelände mit den MTB-Neuheiten von Merida

Zugegeben, große Neuigkeiten gibt es bei Merida für Mountainbiker im kommenden Jahr leider nicht. Aber einen Knaller wollen wir dir nicht vorenthalten, denn ein alter Bekannter bekommt ein richtig schickes Update verpasst. Wir sagen erstmal nur so viel: Kohlefaser, 29 Zoll und 120/130 mm Federweg. Außerdem gibt’s kleinere Updates bei den Hardtail-Bikes.

Das Merida One Twenty 2019

Flacherer Lenkwinkel, kürzere Kettenstrebe – das sind die markantesten Anpassungen am Rahmen des neuen One Twenty. Dadurch wird das Trailbike noch besser in der Abfahrt und gleichzeitig wesentlich verspielter. Potenziell ein richtig spaßiges Mobil. Zusammen mit 120 mm Federweg hinten und 130 mm Federweg vorne könnte man meinen, man hat es mit dem perfekten Rad fürs Gelände zutun. Richtig heiß wird es allerdings, wenn wie bei den teureren Varianten noch der Carbon-Rahmen und die leichten Komponenten dazu kommen – von der tollen Kraftübertragung ganz zu schweigen. Dafür muss man dann aber relativ tief in die Tasche greifen. Das Topmodell mit Shimano XTR schlägt mit satten 8499€ zu Buche. Natürlich gibt es auch Abstufungen. Die günstigste Variante kommt ab 2299€, dann muss man sich aber mit einem Alu-Rahmen zufrieden geben. Die mittelpreisigen Modelle haben einen Carbon-Alu-Kombirahmen. Gut zu wissen: Bei den Größen S und M kann man zwischen 29- und 27,5-Zoll-Laufräder wählen. L und XL gibt’s ausschließlich mit 29-Zoll-Bereifung.

Merida 2019 One-Twenty 9000Merida 2019 One-Twenty 9000
Entdecke unsere Merida One Twenty Bikes

Merida Big Nine 9000 2019

Wenn Du auf Understatement stehst, dann ist das neue Design des Big Nine 9000 genau das Richtige für dich. Der schicke Carbon-Renner kommt 2019 in Schwarz-Matt und der ganz neuen 12-fach-XTR-Schaltgruppe von Shimano. CC-Enthusiasten dürfen sich außerdem auf XTR Scheibenbremsen, Fox Factory 32 Float SC Air Gabel und DT Swiss XCR 1200 Spline 25 Felgen (Conti Race King 2,2) freuen. Gesamtgewicht laut Hersteller: 8,5 kg! Für all das blättert man allerdings satte 6999€ hin.

Merida 2019 Big Nine 9000Merida 2019 Big Nine 9000
Entdecke unsere Merida Big Nine Bikes

Merida E-Bikes im Jahre 2019

Sie summen, sie sind gar nicht mal so langsam und treiben bisweilen andere Radfahrer in den Wahnsinn. Die nicht ganz ernst gemeinte Rede ist natürlich von E-Bikes – nicht etwa von Wespen oder ähnlichem Getier. Auch hier hat Merida ein bisschen was in petto und zwar für Trailliebhaber und Cityflitzer.

Merida eOne-Sixty M#rida 2019

Ganz neu dabei: das Bike mit dem Zungenbrechernamen “eOne-Sixty M#rida 2019”. Features: Ein Alu-Rahmen geschmückt mit einem kräftigen Shimano Steps E8000 Motor (504 Wh Akku und 70 Nm Drehmoment), Gabel aus dem Hause Rock Shox (Lyrik RC) und der SRAM NX 12-fach Schaltgruppe. Dazu gibt’s noch Fulcrum E-Fire 500 Laufräder sowie die Code-R-Bremsen von SRAM. Der Name spricht sich übrigens als “M Rider” etwas einfacher und steht für Merida Rider. Das Rahmendesign, das übrigens auch die anderen E-Mountainbikes spendiert bekommen, erinnert nicht nur zufällig an ein Metallica-Album-Cover. Auf jeden Fall ein Look, der polarisiert.

Merida 2019 eOne-Sixty M#ridaMerida 2019 eOne-Sixty M#rida
Entdecke unsere Merida eOne Bikes

Merida eSpresso City 2019

Etwas gemütlicher geht’s bei der eSpresso-Modellreihe zur Sache. Ebenfalls neu dabei, handelt es sich hier um waschechte City- und Trekking-E-Bikes. Bei der Modellreihe kommt der Shimano Steps E7000 Motor zum Einsatz, der mit 504 Wh Akku und 60 Nm Drehmoment für Vortrieb sorgt. Die eSpresso-Serie ist fix und fertig für den Einsatz und von Haus aus für den Straßenverkehr zugelassen – heißt Beleuchtung und alle anderen Spirenzchen sind mit dabei. Den Alu-Rahmen gibt es in zwei Varianten:

  • Wave-Form mit tiefem Einstieg
  • Trapez-Rahmen für die etwas sportlichere Fahrweise

Gerade die zweite Variante ist für all jene interessant, die am Wochenende auch gerne mal eine Trekkingtour machen. Der Akku ist hier – nicht wie beim Wave-Rahmen – am Unterrohr angebracht.

Merida 2019 eSpresso CityMerida 2019 eSpresso City
Entdecke unsere Merida Big Nine Bikes

#crossIsBoss auch 2019 bei Merida

Cyclocross und Gravel sind bei Merida keine allzu neuen Kategorien. Die Taiwanesen bauen schon seit Jahren geländegängige Rennräder. Vielleicht wurde es genau deshalb auch mal Zeit, die Sparte etwas aufzufrischen. Vorhang auf für…

Das neue Merida Mission CX 2019

Wie eingangs erwähnt: Hier kommt er, der “Hans Dampf”. Das Mission CX hat eine Mission: Cyclocross, Gravel und Commute – alles in einem. Und zumindest an der Sportlichkeit mangelt es zunächst nicht. Mit 885 g ist der Rahmen angenehm leicht und die Sitzposition ist durchaus dynamisch. Pendler hingegen freuen sich über diverse Möglichkeiten zur Anbringung von Taschen. Praktisch: Die genau dafür vorgesehene Brücke an der Sitzstrebe lässt sich entfernen. Innenverlegte Züge und 140 mm Bremsscheiben runden das schicke Gesamtbild ab. Das Topmodell kommt mit Ultegra Di2, bringt es auf 7,9 kg und kostet läppische 5229€

Merida 2019 Mission CX 8000-EMerida 2019 Mission CX 8000-E

Das könnte dich auch interessieren

War dieser Beitrag hilfreich?
Lass es uns wissen, wenn dir der Beitrag gefällt. Das ist für uns der einzige Weg herauszufinden, ob wir etwas besser machen können.
Ja1
Nein0
Merida 2019 – Die Highlights der neuen Saison
5 bei 2 Bewertung(en)
Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

Über den Autor

Fährt gerne: XCO, XCM, Road, Cyclocross

Bikes: BMC TeamMachine SLR01 Disc, Specialized S-Works Epic, BMC Roadmachine 03, Ridley X-Night

Lieblings-Radrevier: Bergstraße & Odenwald

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.