Pedale20
Filtern
Kategorien
Einsatzbereich
Downhill / Freeride
Einsatzbereich
Klickpedal-System
Klickpedal-System
Pedalkörper-Material
Pedalkörper-Material
Marke
Marke
Farbe
Farbe
Geschlecht
Geschlecht
Verfügbarkeit
Verfügbarkeit
Preis
-
Anwenden
Saison
Saison
Adresse ist ungültig
Geolocation wird von diesem Browser nicht unterstützt
Der Zugriff wird verweigert
Die Position ist nicht verfügbar
Meinen Standort ermitteln
.....
Sortieren nach:

Downhill und Freeride Pedale günstig online kaufen bei Fahrrad XXL

Du liebst es, beim Downhill mit einem Höllentempo den Berg hinabzustürzen oder deine Fähigkeiten beim Freeride mit Sprüngen und Tricks unter Beweis zu stellen? Dann ist ein optimaler Grip auf dem Pedal unverzichtbar.

Downhill Pedale bieten dir dank ihrem robusten Design und der griffigen Oberflächen genau das in jeder Situation. Erfahre, wo der Unterschied zwischen Plattform-, Klick- und Pin-Pedalen liegt, welche Schuhe du brauchst und was du beachten musst, wenn du Downhill Pedale kaufen willst.

Welche Pedalsysteme eignen sich für ein Downhill Bike?

Fahrrad-Pedale für den Downhill-Einsatz müssen ebenso wie Freeride Pedale hauptsächlich zwei Eigenschaften erfüllen. Erstens erfordert die hohe Belastung im Gelände durch Vibrationen und Kraftwechsel eine enorme Robustheit.

Zweitens muss der Grip im Angesicht hoher Geschwindigkeit und Feuchtigkeit im Gelände immer zu 100 Prozent gegeben sein, um das Sturzrisiko zu minimieren. Diese Eigenschaften bringen sowohl Plattform- und Pin-Pedale als auch robuste Klickpedale für den Downhill-Einsatz mit.

Plattformpedale

Plattformpedale (auch: Flat Pedals genannt) sind wie gemacht für aggressive Fahrer im Downhill- und Freeride-Bereich. Flat Pedals zeichnen sich durch eine flache Standfläche aus, die mit Noppen, Rillen oder einer speziellen Gummierung mit gutem Grip versehen sind. Einige Modelle verfügen auch über einen umlaufenden Käfig mit Zähnen, in denen sich die Sohle deiner Bike-Schuhe festkrallen kann.

Bei vielen Herstellern hast du die Wahl zwischen zwei Pedalgrößen. "Small-Medium" auf der einen und "Medium-Large" auf der anderen Seite. Damit haben sowohl Biker mit kleinen als auch mit großen Füßen stets optimalen Grip. Plattformpedale punkten zudem mit einem guten Verhältnis zwischen Stabilität und Gewicht unter allen Fahrbedingungen.


Klickpedale

Erfahrene Biker setzen auch bei Highspeed-Fahrten im Gelände auf Klickpedale. Anders als Rennrad- oder MTB-Race-Pedale mit Klicksystem sind Downhill Pedale deutlich größer und robuster. Bei vielen Modellen schützt ein deutlich größerer Käfig den Klick-Mechanismus im Gelände vor Beschädigungen durch Schmutz, Felsen und Stürze.

Gleichzeitig bieten die Pedale eine erweiterte Kontaktfläche, damit der Schuh unter allen Umständen rutschfest sitzt. Besonders beliebt sind Kombi-Downhill-Pedale, die über eine flache und eine Klickseite verfügen. So kannst du je nach Situation entscheiden, ob du fest mit dem Pedal verbunden sein möchtest oder nicht.


Pin-Pedale

Du willst noch mehr Grip, ohne fest mit dem Pedal deines Bikes verbunden zu sein? Dann kommen hier sogenannte Pin-Pedale ins Spiel. Dabei handelt es sich um eine spezielle Form von Plattformpedalen. Der Clou: Pin-Freeride-Pedale sind nicht mit festen Grip-Elementen ausgestattet, sondern mit austauschbaren Grip-Pins. Diese werden wie kleine Schrauber sicher im Pedal verschraubt.

Erhältlich sind die Pedal-Pins in unterschiedlichen Längen und mit verschiedenen Kopfformen von zylindrisch bis spitz. Damit entscheidest du, wie viel Grip du für deinen Ride auf dem Pedal brauchst. Und das Beste: Dank kompaktem Werkzeug und einfacher Montage kannst du die Pedal Pins deiner Downhill Pedale selbst während einer Tour in Sekundenschnelle austauschen.


Braucht man für Freeride-Pedale spezielle Schuhe?

Grundsätzlich sind Freeride- und Downhill Pedale mit allen Sportschuhen mit flacher Sohle fahrbar. Was im Straßenverkehr funktioniert, ist im Gelände aber suboptimal. Aus diesem Grund empfehlen wir dir den Kauf passender Downhill- bzw. Freeride-Schuhe. Sie zeichnen sich nicht nur durch eine breite Sohle und damit eine maximale Standfläche aus.

Zudem ist das Material der Sohle für den Einsatz auf Flat- und Pin-Pedals optimiert. Ein vergleichsweise weiches, aber dennoch robustes Material sorgt dafür, dass sich die Grip-Elemente der Pedale in der Sohle festkrallen und diese selbst bei Erschütterungen rutschfest auf dem Pedal sitzt. Entscheidest du dich für Klickpedale, benötigst du Bike-Schuhe mit zusätzlicher Cleat-Aufnahme für das Klicksystem deiner Wahl.


Was ist beim Kauf von Downhill-Pedalen zu beachten?

Bei Downhill Pedalen spielt das Gewicht anders als bei Rennrad- und Mountainbike-Pedalen keine große Rolle. Achte beim Kauf auf hohe Stabilität. Es gilt: Je schwerer der Fahrer und anspruchsvoller das Gelände, desto massiver muss das Pedal sein, um das Bruchrisiko zu minimieren.

Ebenfalls wichtig: Hast du große Füße, benötigst du ein Pedal mit großer Standfläche. Du wechselst gerne die Trails und Tracks und möchtest dabei immer flexibel bleiben? Dann sind Pin-Pedals mit austauschbaren Pedal Pins ideal für dich. Wichtig: Je mehr Pins ein Pedal hat, desto höher ist der Grip.
Zum Vergleich
Du hast Fragen zum Thema Verkauf, Leasing, Werkstatt oder Online-Beratung?
In der Filiale helfen wir dir gerne weiter ...

¹ Bei diesem Streichpreis handelt es sich um die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP). Technische Änderungen, Irrtümer und Schreibfehler vorbehalten.
² Bei diesem Streichpreis handelt es sich um eine ehemalige unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (ehemaliger UVP). Technische Änderungen, Irrtümer und Schreibfehler vorbehalten.
³ Gültig ausschließlich im Onlineshop fahrrad-xxl.de ab einem Mindestbestellwert von 100 €. Der Gutscheincode ist einmalig einlösbar.

truck-outlineshopping-outline
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 10:00 - 19:00 Uhr
Telefonnummer:
Hilfe & Kontakt
ANFAHRT UND KONTAKT