Versandinformation
Kauf auf Rechnung 
Ratenkauf 
Trinkrucksäcke38
Filtern
Einsatzbereich
Einsatzbereich
Rucksack Ausführung
Rucksack Ausführung
Tragesystem
Tragesystem
Packvolumen in Liter
Marke
Marke
Farbe
Farbe
Geschlecht
Geschlecht
Verfügbarkeit
Verfügbarkeit
Preis
-
Anwenden
Saison
Saison

Trinkrucksäcke

Wenn du minimalen Stauraum benötigst, aber maximale Flüssigkeitsaufnahme sicherstellen möchtest, ist der Trinkrucksack genau das, was du suchst. Dieser Rucksack dient fast ausschließlich einer unkomplizierten Flüssigkeitsaufnahme. Mit ihm transportierst du eng am Körper anliegend eine flache Kunststoffblase, durch die du mit einem Schlauch und einem Ventil den Inhalt der Blase trinken kannst.
Wenn du minimalen Stauraum benötigst, aber maximale Flüssigkeitsaufnahme sicherstellen möchtest, ist der Trinkrucksack genau das, was du suchst. Dieser Rucksack dient fast ausschließlich einer unkomplizierten Flüssigkeitsaufnahme. Mit ihm transportierst du eng am Körper anliegend eine flache Kunststoffblase, durch die du mit einem Schlauch und einem Ventil den Inhalt der Blase trinken kannst.
...weiterlesen
Adresse ist ungültig
Geolocation wird von diesem Browser nicht unterstützt
Der Zugriff wird verweigert
Die Position ist nicht verfügbar
Meinen Standort ermitteln
.....

Trinkrucksäcke günstig und einfach online bei Fahrrad XXL kaufen

Trinkrucksäcke gehören in der Fahrradwelt neben herkömmlichen Fahrradrucksäcken mittlerweile zum festen Bestandteil der Ausrüstung vieler Mountainbiker. Kein Wunder, vereinen sie doch in perfekter Art und Weise die Möglichkeit des Transports und der Hydration, ohne dabei eine Funktion zu vernachlässigen. In diesem Ratgeber liefern wir dir alle Details zum Thema Trinkrucksäcke.

Fahrrad Trinkrucksack - Darauf musst du beim Kauf achten

Die größte Herausforderung bei der Auswahl deines neuen Trinkrucksacks liegt darin, den Einsatzzweck genau zu definieren. Trinkrucksäcke gibt es für die unterschiedlichsten Einsatzgebiete – von Cross Country bis hin zu Freeride lastigen Touren. Du solltest dir vor dem Kauf also darüber im Klaren sein, wofür du den Trinkrucksack genau benutzen möchtest. Für kurze Touren eignet sich ein kompakter Trinkrucksack mit wenig Volumen, wohingegen für ausgiebige Tagestouren mehr Rucksackvolumen durchaus sinnvoll ist.

Darüber hinaus gibt es natürlich noch zahlreiche weitere Faktoren, die deinen Kauf eines neuen Trinkrucksacks beeinflussen sollten:
  • Wie groß ist die Trinkblase?
  • Ist die Trinkblase inklusive oder muss sie zusätzlich gekauft werden?
  • Sind die Schultergurte gut belüftet und dennoch ausreichend gepolstert?
  • Ist ein Bauchgurt vorhanden?
  • Ist die Rückenpartie ergonomisch gestaltet und bietet sie ausreichend Belüftungskanäle?
  • Sind zusätzliche Features wie z. B. eine Helmhalterung vorhanden?
  • Ist eine Regenhülle integriert?
  • Benötige ich einen Rucksack mit einem integrierten Rückenprotektor?

Der Trinkrucksack – ein unverzichtbares Equipment für den ausdauernden Radler

Gute Rucksäcke sehen in der Rückenpartie ein Fach vor, in denen eine Trinkblase aus Kunststoff verstaut werden kann. Durch eine Öffnung am oberen Ende des Rucksacks wird ein Schlauch von der Trinkblase nach außen gelegt, durch dessen Trinkventil du leicht während deiner Ausfahrt Flüssigkeit zuführen kannst.
Die Trinkblasen haben meist ein Fassungsvermögen von zwei Litern oder drei Litern und stellen somit eine größere Trinkmenge zur Verfügung als die einer herkömmlichen Fahrradflasche. Die Trinkblase ist durch einen großen Verschluss einfach befüllbar, lässt sich gut reinigen und hat ein sehr geringes Eigengewicht. Durch die flache Form der Kunststoffblase lässt sich der Rest des Rucksacks gut ausnutzen und dein Gepäck findet weiterhin Platz.

Der minimalistische Trinkrucksack - kaum Stauraum, maximale Flüssigkeit

Neben dem Trinksystem sieht ein reiner Trinkrucksack kaum Platz für Gepäck vor. Für persönliche Dinge wie Handy, Schlüssel und Portemonnaie ist Platz vorgesehen, auch eine kleine Regenjacke passt in der Regel hinein – für mehr brauchst du einen anderen Rucksack.

Was muss ein Trinkrucksack können?

Ein guter Rucksack liegt relativ eng am Rücken, um dich in deiner Bewegungsfreiheit nicht einzuschränken – das ist bei Trinksystemen ähnlich. Damit er gut sitzt, dich aber keinesfalls einengt, kannst du ihn beliebig mit unterschiedlichen Schnallen verstellen. Einstellbare Schultertragegurte, Brustschnallen und Hüftgurte sorgen dafür, dass dein Trinksystem ideal an deinem Rücken fixiert ist, dass er nicht ins Rutschen gerät, wenn du aus dem Sattel gehst, einen steilen Abhang hinunter fährst oder ordentlich in die Pedale trittst.
Eine unangenehme Gewichtsverlagerung durch ein schlecht sitzendes Trinksystem kann dir auf einer schönen Radstrecke die Laune verderben, deshalb legen wir großen Wert darauf, dass jeder einen für sich persönlich idealen Trinkrucksack in unserem Sortiment findet.

Welches sind die Vorteile gegenüber Trinkflaschen?

  • Mehr Volumen: die Flasche beinhaltet meist 0,5 Liter oder 0,75 Liter. Je nach Fahrradrahmengröße kannst du eine oder zwei Flaschen davon unterbringen. Einige Räder, wie zum Beispiel Mountainbike-Fullys machen eine Anbringung von Trinkflaschen überhaupt nicht möglich, da sich dort, wo sie am Rahmen zu platzieren wären, der Dämpfer zum Ausfedern des Bikes befindet.
  • Die Hände bleiben am Lenker. Ein riesiger Vorteil, denn so ist mehr Sicherheit gegeben. Beim Trinksystem führst du nur kurz den Schlauch an den Mund, mitunter kannst du das Mundstück einfach durch Bewegung des Kopfes erreichen und benötigst gar keine Hand.
  • Du trinkst mehr. Da es so einfach ist, aus dem Schlauch zu trinken, trinkt der Radsportler mehr. Die Leistungsfähigkeit ist also höher als bei der geringeren Flüssigkeitsaufnahme aus den Trinkflaschen.

Nachteile eines Trinkrucksacks:

  • Rucksäcke werden von einigen Fahrern teilweise als störend empfunden.
  • Die Reinigung der Trinkblase ist etwas komplizierter als die einer Fahrrad Trinkflasche.

Gibt es Unterschiede zu einem normalen Trinkrucksack?

Die Antwort ist ein klares JA! Rucksäcke, die du zum Beispiel beim Traillaufen oder Wandern zum Trinken nutzt, sind anders konstruiert als Fahrradtrinkrucksäcke. Lauftrinkrucksäcke trägst du in einer aufrechten Körperhaltung, so dass sie nur nach unten halt geben müssen. Ein Fahrradtrinkrucksack sitzt hauptsächlich auf dem Rücken und muss sowohl nach unten als auch nach oben und zu den Seiten gestützt werden, um dir bestmögliche Bewegungsfreiheit zu geben. Ein schlecht fixierter Rucksack kann zu einer Gewichtsverlagerung und somit zu einer unsicheren Fahrt führen. Die Anschaffung eines Fahrradtrinkrucksacks ist daher absolut sinnvoll und sorgt nicht nur für Bequemlichkeit, sondern auch für Sicherheit.

Ein Rucksack wächst mit seinen Aufgaben

Alle unsere Trinkrucksäcke sind darauf ausgelegt, dich auf deiner Fahrt so gut es geht mit Flüssigkeit zu versorgen. Für längere Touren im Mittel- und Hochgebirge empfiehlt sich ein leichter Rucksack mit Signalpfeife. Reflektoren und Möglichkeiten zur Anbringung von LED-Lampen sorgen für gute Sichtbarkeit im Straßenverkehr. Wenn du häufig auf fahrtechnisch schwierigen Trails fährst, ist möglicherweise ein Protektoren-Rucksack mit Trinkblase eine gute Lösung.
Die Größe des Trinkrucksacks hängt natürlich von deinem Durst und auch von dem Inhalt ab, den du neben der Trinkblase transportieren möchtest, aber auch von deiner Rücken- bzw. Körpergröße. Insgesamt solltest du alles gut verstauen können, das du für deine Fahrt einplanst - und bequem soll es sich anfühlen.

Diese Faktoren sollte ein hochwertiger Trinkrucksack erfüllen

Ein hochwertiger Trinkrucksack sollte einige wichtige Faktoren erfüllen, die wir dir hier aufgelistet haben:
  • Das Rucksack Material sollte reißfest und mindestens wasserabweisend sein.

  • Der Trinkrucksack sollte über eine Regenhülle verfügen, die im Bedarfsfall übergezogen werden kann, um den Rucksack vor Nässe und Schmutz zu schützen.

  • Der Trinkrucksack sollte für die Trinkblase ein separates Fach vorgesehen haben, welches im besten Fall direkt hinter der Rückenpartie des Trinkrucksacks angebracht ist.

  • Der Trinkrucksack sollte über verschiedene Fächer verfügen, um eine gute Organisation der mitgenommenen Sachen zu ermöglichen.

  • Ein extra gepolstertes Werkzeugfach kann nicht schaden.

  • Ein hochwertiger Fahrrad Trinkrucksack sollte unbedingt über gut belüftete Schultergurte und einen möglichst breiten Bauchgurt verfügen.

  • Ein kleiner Brustgurt ist empfehlenswert.

  • Kleine Taschen, die seitlich auf dem Bauchgurt befestigt sind, ermöglichen einen direkten Zugriff auf Zubehör, ohne den Rucksack vom Rücken zu nehmen.


Diese Arten von Trinkrucksäcken gibt es auf dem Markt

Fahrrad Trinkrucksäcke sind in der Regel alle relativ ähnlich aufgebaut. Der wesentliche Unterschied besteht in der Größe bzw. dem Volumen. Bei der Auswahl gilt also pauschal: Je länger du deine Touren planst und je mehr Zubehör du entsprechend mitnehmen musst, desto größer sollte auch das Volumen deines Trinkrucksacks sein. Neben den herkömmlichen Trinkrucksacken, gibt es auch kompakte Hüfttaschen für, die mit einer Trinkblase ausgestattet sind. Diese eignen sich insbesondere für Touring- und All Mountain/Enduro-Fahrer, da du damit eine bessere Bewegungsfreiheit hast, als mit einem Trinkrucksack.

Ein markanter Unterschied besteht allerdings zwischen einem normalen Fahrrad-Trinkrucksack und einem Fahrrad-Trinkrucksack mit einem integrierten Rückenprotektor. Wenn dir dein Schutz im Falle eines Sturzes besonders wichtig ist, ist ein Trinkrucksack mit Rückenprotektor sicherlich die richtige Wahl für dich.

Wie reinige ich die Rucksack-Trinkblase am besten?

Vorab sei gesagt, dass die Reinigung einer Trinkblase etwas komplexer ist, als die einer klassischen Trinkflasche. Bei der Trinkblase muss man unterscheiden zwischen der normalen Reinigung nach jeder Benutzung und der gründlichen Reinigung, die anfällt je nachdem wie lange und welche Flüssigkeit in der Trinkblase war.

Generell solltest du die Trinkblase in ihre Einzelteile (Blase, Schlauch, Mundstück) zerlegen und diese gut mit heißem (nicht kochendem) Wasser durchspülen. Zur Hilfe nimmst du am besten eine Flaschen- bzw. Pfeifenbürste, um auch das Innere des Schlauches reinigen zu können. Wurden Säfte oder Brausetabletten getrunken, kannst du zusätzlich auch spezielle Reinigungstabs benutzen.

Besonders wichtig ist danach die ordentliche Trocknung. Am besten stülpst du die Trinkblase dazu über eine Flasche, damit die Luft im Inneren der Blase gut zirkulieren kann. Lager die Trinkblase erst ein, wenn sie 100% trocken ist.

Welche bekannten Hersteller von Trinkrucksäcken gibt es?

Trinkrucksäcke werden von zahlreichen Herstellern angeboten, besonders beliebt sind allerdings Trinkrucksäcke der Marken Deuter, Evoc, Vaude, USWE, Camelbak, Fox und einigen anderen Herstellern.

Kann ich einen Trinkrucksack auch mit einer anderen Flüssigkeit als Wasser befüllen?

Es ist kein Problem deinen Trinkrucksack bzw. die Trinkblase mit anderen Flüssigkeiten als Wasser zu befüllen. Du solltest allerdings darauf achten keine Flüssigkeiten hineinzugeben, die heißer sind als 50-60 Grad. Zudem solltest du nach dem Befüllen mit Säften oder Brausetabletten unbedingt eine gründliche Reinigung vornehmen.

Wie reinige ich den Schlauch des Trinkrucksacks?

Bei der Reinigung deiner Trinkblase solltest du alle drei Bestandteile, die Blase, den Schlauch und das Mundstück, auseinandernehmen und gründlich reinigen. Den Schlauch reinigst du am besten mit einer schmalen und langen Bürste, die du durch den Schlauch vor- und zurückziehst.

Wie ist die Trinkblase im Fahrradrucksack befestigt?

In der Regel verfügen Fahrrad Trinkrucksäcke über ein separates Trinkblasenfach an der Rückenpartie. Dort ist die Trinkblase gut geschützt und von anderen Gegenständen im Rucksack getrennt. Der Trinkblasen Schlauch wird durch eine Öffnung im Rucksack über einen der Schultergurte geführt und findet seinen Platz dann nahe deines Gesichtes.

Wie viel Stauraum gibt es bei einem Trinkrucksack neben der Trinkblase?

Das Volumen des Stauraums ist von Trinkrucksack zu Trinkrucksack unterschiedlich. Es gibt Rucksäcke dort passt neben der Trinkflasche nur das nötigste Werkzeug und eine Regenjacke hinein. Genauso gibt es aber auch große Rucksäcke, bei denen es kein Problem ist auch Zubehör für eine Mehrtagestour mitzunehmen.
Zum Vergleich
Du hast Fragen zum Thema Verkauf, Leasing, Werkstatt oder Online-Beratung?
In der Filiale helfen wir dir gerne weiter ...
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 10:00 - 19:00 Uhr
Telefonnummer:
Hilfe & Kontakt
ANFAHRT UND KONTAKT